von BK-Christian | 28.02.2018 | eingestellt unter: Brettspiele, Kickstarter

Batman: Gotham City Chronicles Kickstarter

Der Kickstarter zu Batman ist online und wenig überraschend schon finanziert.

Und darum geht es:

MG Monolith Batman Kickstarter 1

Das ist in der Grundbox:

MG Monolith Batman Kickstarter 2 MG Monolith Batman Kickstarter 3 MG Monolith Batman Kickstarter 4 MG Monolith Batman Kickstarter 5 MG Monolith Batman Kickstarter 6 MG Monolith Batman Kickstarter 7

Add-Ons und Erweiterungen gibt es ebenfalls schon:

The Base Game Pledge for the core boxes gives you a complete game experience with dozens of stretch goal extras for even more replay value.
However, you can never have too much of a good thing, and the Batman universe is so vast that we couldn’t fit all of it into the core boxes.

The expansions listed below all add new miniatures, new gameplay, new game boards, new scenarios, or a mix of all of these. They expand your gameplay options to give you even more great content.
Here is the complete list of all the optional buys available during this Kickstarter campaign, and their price:

MG Monolith Batman Kickstarter 8

If you’re interested in purchasing any of these optional buys, please just click the “Manage Your Pledge” button on the Batman™: Gotham City Chronicles Kickstarter page, and add the amount of the items that you would like to get in the pledge manager. You don’t have to specify what you want at this stage. We will sort out what your extra money is going towards after the campaign has closed, when we send you a link to our pledge manager.

Das ist die erste Erweiterung:

MG Monolith Batman Kickstarter 9 MG Monolith Batman Kickstarter 10 MG Monolith Batman Kickstarter 11

What would Batman be without the Batcave? And what would Bruce Wayne be without his gothic manor and the Pennyworth family? Remove these iconic locations and the Hero of Gotham would probably not be the one we all know. The man lives above, playing the role of a billionaire playboy, while the Bat lairs below, investigating crimes and masterminding tactics.

This expansion includes two game boards: Wayne Manor and the Batcave, each of which includes three scenarios. The Batcave is divided into 4 boards to allow players to move into the well-known location under Wayne Manor, but also to other buildings, like those created by Batman Inc. This expansion contains only hero miniatures, like Bruce Wayne, Alfred and his daughter Julia. It also includes ally tiles for use in scenarios, or with the Command skill, and in the Versus expansion. Oh, and there is also a T-Rex!

Die zweite:

MG Monolith Batman Kickstarter 12 MG Monolith Batman Kickstarter 13 MG Monolith Batman Kickstarter 14 MG Monolith Batman Kickstarter 15

In Arkham Asylum, violent and criminally insane villains are locked away from Gotham’s citizens in specially constructed cells. But often, these villains break free and it becomes Batman’s job to bring them back to the asylum before their darkest whims are realized. And, as is often the case, the Joker seems to be missing. Chances are he can be found in Jokerland, an abandoned funfair the Clown Prince of Crime converted into his own playground. Here, attractions are functional, but from a mad man’s point of view, and they aren’t really fun in any conventional sense.

This expansion includes two game boards: Arkham Asylum and Jokerland, coming with three scenarios each. Jokerland will include various attractions, shaped as double-sided overlays, which provide a lot of replayability, as the combination of attractions change with each scenario. These attractions offer unique atmospheres and terrain types that change the way you navigate the map. Of course, you can’t imagine an expansion like this without thinking about the villains. This box is absolutely brimming with bad guys and you won’t find a single hero among them. Within you will find a horrific faceless version of the Joker, as well as the Mad Hatter and his inseparable sidekicks, the Tweedle brothers.

Die dritte:

MG Monolith Batman Kickstarter 16 MG Monolith Batman Kickstarter 17

Good versus evil. Light versus darkness. Heroes versus villains. Opposition is the core of the Batman universe. Sometimes villains turn to heroes and heroes to villains, blurring the lines, but the dichotomy is always there.

To represent this opposition, we developed a whole new mode which pits one player against another, each of them controlling their forces through their own command board, giving a more “skirmish” feel to the game. This mode adds an activation pool with a recovery system (very much like the Reserve and Fatigue zones work), dictating the pace of the game by allowing the player to decide how many tiles they want to activate each turn.

This expansion includes an additional plastic command board, 20 activation disks, and 55 tiles to play the Hero’s characters. It also adds 12 ally miniatures on the heroes’ side, boosting their forces to face the already numerous goons of the villain’s side. Finally, the expansion comes with 8 dedicated scenarios and, of course, the rules to play the Versus mode.

Und die vierte:

MG Monolith Batman Kickstarter 18 MG Monolith Batman Kickstarter 19

When you think about Batman and his legendary arsenal, the first thing that comes to mind is probably the Batmobile. This incredible vehicle has taken on many shapes and styles over the years, but we have chosen the design of David Finch to be part of this game.

This expansion includes the Batmobile and three scenarios: one for the Bank map, from the base game, one for the Batcave map from the Wayne Manor expansion, and one for the Jokerland map from the Arkham Asylum expansion. The Batmobile is played by the heroes, but does not function independently as a hero. Heroes will control it through a special tile which allows them to create shortcuts by destroying walls or to neutralize hordes of villains.

Ein paar Infos zum Spiel:

Batman™: Gotham City Chronicles is a scenario-based miniatures board game where 2 to 4 players control the Dark Knight and his allies in their never-ending battle against crime through an asymmetrical and open game system.

Each game involves an action-packed fight where two sides face off. One of the players assumes the role of the Villain and controls the most notorious criminals of Gotham City. The remaining players take control of the Heroes, who must work together as a team to foil the Villain’s plots. Each side takes turns, pitting their strategies against each other in order to achieve their objectives.

MG Monolith Batman Kickstarter 20

Each game of Batman™: Gotham City Chronicles is played according to a scenario which describes the plot, location of the action, setup of the game, number of turns, and the specific objectives each side is trying to achieve in order to win the game.

The game involves two opposing sides: the heroes and the villain. We wanted to represent that dynamic up front by making it obvious from the art on the boxes. That’s right, boxes, because one box will not be enough to fit everything you will get.

But this separation has another purpose: it eases the setup of the game. The hero box contains the hero boards, screens, cards…everything the heroes need to play a scenario. The villain box contains the miniatures, tiles, dice, and everything needed to prepare the command board for the fight to come. These 2 boxes will constitute the core game, which include all the base offerings plus all the Stretch Goals we’re hoping will be unlocked during the campaign.

Rulebooks in French and English coming second week of the campaign.

MG Monolith Batman Kickstarter 21 MG Monolith Batman Kickstarter 22 MG Monolith Batman Kickstarter 23

Zu den Helden:

Each player on the heroes‘ side controls one or many characters.

At the beginning of a scenario, the players may choose which hero they want to play from a large roster. Each hero is represented on the game board by a blue miniature.

MG Monolith Batman Kickstarter 24 MG Monolith Batman Kickstarter 25 MG Monolith Batman Kickstarter 26

Each hero has their own hero board detailing their characteristics, skills, and traits.

This hero board allows the player to control their hero to perform actions such as fighting or jumping from a walkway, by spending energy cubes from their reserve zone.
These energy cubes represent both a hero’s life points and their capacity to act. The more actions they perform, the more exhausted they become.
But when a hero gets wounded, they must transfer energy cubes from their fatigue zone to their wound zone, diminishing their capacity to perform actions in future rounds.

Schurken gibt es natürlich auch:

Facing the heroes is one player: the villain. They alone command their multiple troops represented on the game board by grey miniatures.

MG Monolith Batman Kickstarter 27 MG Monolith Batman Kickstarter 28 MG Monolith Batman Kickstarter 29

Each miniature or group of miniatures are represented by a tile that details the characteristics, skills, and traits of each character of that tile.

The villain controls their characters through a plastic dashboard called the command board, in which punchboards and the tiles are placed. The villain places the tiles in their command post in the order indicated by the scenario.

MG Monolith Batman Kickstarter 30

Außerdem gibt es einen Größenvergleich:

MG Monolith Batman Kickstarter 31

Und Videos:

Die Kampagne steuert schnell auf die erste Million zu und läuft noch einen Monat. Spannend ist die Info zur deutschen Edition:

However, if during the campaign we reach at least 2000 Germans or 2000 Spanish backers, then we will translate the rules and scenarios into these languages. We will offer pdf files to download for free. However, only the rules and scenarios will be translated. The rest of the components contain relatively little text: the name of the asset cards and the name of the characters will remain in English. For example, Clay Maw will be called Clayface.

Quelle: Batman™: Gotham City Chronicles

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele

Ninja Division: Trick-or-Treat Cola

23.10.2021
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Steamforged Games: Resident Evil Kickstarter

10.10.20212
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Zombicide: Ghostbusters

07.10.202112

Kommentare

  • Wenns übersetzt wird, würde ich wohl all in gehen, ansonsten habe ich genug englische Kickstarter die hier nur verstauben und Batman auslassen

    • Bei 2000 deutschen Backern übersetzen sie es. Man darf gespannt sein. Wobei, ich schau nur zu. Diese Art Comics hat mich noch nie so sehr interessiert, dass ich jetzt das Spiel bräuchte. Aber cool sieht es trotzdem aus und ich bin gespannt, wie der Kickstarter durch die Decke geht und was noch so kommt.

  • Ich find nu heftig, das das gesamte Brettspiel Kickstarter only ist und später nicht in die Läden kommt, was natürlich zu dem Batmanfaktor ein Faktor ist, dass es das größte der letzten 3 Jahre wird. Aber auch bedeutet, dass man danach nichts weiter dazu erhalten wird.

    • Ich verstehe die Begründung für die Exklusivität nicht. Es wäre zu teuer für Retail wegen der Lizenzkosten? Ich glaube eher, dass die Leute KS-Spiele wegen der ganzen verpassten SGs im Retail-Handel nicht mehr kaufen wollen.

      • @Blah
        Die Exklusivität kann vlt auch einfach „nur“ an der teuren Lizenz liegen. Vlt haben sie sie einfach nur 2 Jahre,wobei davon schon das erste Jahr in der pre-ks-Zeit verbraucht wurde um zu sculpten und die PR-Trommel zu rühren.
        Ist aber nur eine Vermutung.
        Genau lässt sich das alles nicht sagen, da es da sicherlich eine Verschwiegenheits-Erklärung zwischen den Parteien gibt.

      • Wer lesen kann: Die Begründung waren nicht die Lizenzkosten sondern die Abschläge (Händlermarge) die sie gehabt hätten, wenn sie das für den Handel anbieten, die Händler wollen ja auch was verdienen. Es war von Faktor 2.5 nur für die Grundbox die Rede. Die Lizenzkosten kommen da noch dazu.

        Wird in Zukunft sicher noch mehr KS only Projekte geben.

        Ist halt ein zweischneidiges Schwert, wie KS schon immer. Auf der einen Seite bekommt man die Sachen direkt vom Hersteller, der spart sich die Umweg über Groß und Einzelhändler und hat damit 100% Gewinn. Ausserdem bekommen die Backer die Sachen deutlich günstiger als Retail.

        Der große Nachteil ist halt, das man wenn man alles will auf einmal viel Geld los wird. Die andere Seite ist, das die Händler langfristig durch die Röhre schauen. Hier ist aber KS generell ein Problem, da bei vielen Spielen der Markt gesättigt ist und die Sachen wie Blei in den Regalen liegen.

      • Die Händlermarge ist ein Grund den sie ohne Probleme nennen können. Aber der Grund das die Lizenzkosten hoch sind steckt damit da sicher auch drin und ist somit nicht falsch.

        Auch die Zeitbegrenzung ist nicht unrealistisch, weil das den Preis erhöht, den sie rausschlagen müssen, um es gewinnbringend herausbringen zu können.

        Das mit der Händlermarge ist glaubwürdig. Die von Denny genannten Gründe sind zwar spekulativ, aber trotzdem möglich.

        Wobei die auch schon bei Conan Problem haben. Deren Vertriebswege scheinen sehr schlecht zu sein. Schade das die keine bessere Möglichkeit gefunden haben.

    • Ich denke die schieben Erweiterungen nach, aber halt auch wieder nur als einen neuen Kickstarter und „KS only“

  • Wenn es auf deutsch erscheint bin ich auch dabei. Nur werden sich das bestimmt einige deutsche Interessenten denken und daher lieber abwarten. Interessant wäre natürlich auch, wie da der aktuelle Stand ist…

  • Ich bin dabei! All in.
    Meine Knight Models Sammlung ist noch nicht so gross und beides scheint sich ja hervorragend kombinieren zu lassen. 🙂

    • Verstehe ich nicht, in meinen Augen hat das – zugegebenermaßen ausdrucksstarke und dynamische – Modell nichts mit Killer Croc gemein. Fände ich mit der Pose, der Kopfform und dem Mantel als Spider-Mans Echse passender, nur der Schwanz fehlt dafür.
      Oder gab es da in Videospielen oder sobstwo eine neue Inkarnation von Killer Croc, die ich nicht mitbekommen habe?

  • Aktuell sind ja noch keine Stretch Goals zu sehen – bin gespannt, was da noch kommt. Auf den ersten Blick ist mir das Spiel nur zu nah an „Conan“, das ich leider zu selten spiele, um mir davon noch ein zweites ins Regal zu stellen. Der Preis von $160 (Grundbox ohne Extras plus Versand) kommt dann noch hinzu … Auch, wenn mich das Batman-Thema extrem reizt.

  • Das ist genau mein „Problem“ mit diesem Kickstarter. Das Spielprinzip ist vom großartigen Conan mehr oder weniger übernommen und erweitert worden (die Erweiterungen werden dann mit für 2019 terminierten KS für Conan auch dort integriert), und man hat eben das Batman Skin drüber gezogen. Soweit, so gut. Leider gibt es zu viele – mir wichtige! – Figuren, bei denen mich im Vorfeld der Render nicht überzeugt hat, und dann werde ich wohl eher nicht mit den mutmaßlichen ~600$ (All-In + Porto) mitmachen.

      • Ja, das All-In selbst für $320 schreckt mich auch ab – die Aussicht, später nichts im Laden nachkaufen zu können und sich nun alles „sichern“ zu müssen, finde ich als Käufer unangenehm. $320 oder mehr „mal eben ein Jahr lang“ zu parken, ist mir persönlich auch zu viel.
        Und: Bei so einer Investition möchte ich persönlich wissen, dass ich Batman mindestens einmal im Monat zocke. Aber selbst Conan findet aktuell nur einmal etwa alle 2 Monate statt – gibt ja schließlich noch so viel anderen „geilen Scheiß“ 😉

  • Die Minis gefallen mir, aber es sind einfach zu viele. Werden wirklich x Handlangermodelle gebraucht? Ich denke nicht. Für mich hätten es auch Pappaufsteller/Tokens/etc und 1/4 des Preises gemacht. Das Spiel selbst scheint ja recht gut zu sein, aber mit dem Plasteberg ist es einfach zu teuer.

    Killer Croc und Man-bat gefallen mir trotzdem sehr. Wenn man doch einzelne Modelle als Addon dazu kaufen könnte. Ach ja, träumen darf man ja noch. 😀

  • Ich finde es sehr gut, dass hier mehr und mehr kritische Stimmen zum finanziellen Umfang eines solchen Spiels laut werden 🙂
    Bei Joan of Arc war ich auch sehr versucht, alles zu ordern, aber in einem lichten Moment sieht man dann doch manchmal, was man da alles kauft obwohl man es wahrscheinlich echt nicht benötigen/ vermissen würde. Auch hundert 100+ sind für ein Brettspiel eine Ansage – auch wenn der Inhalt derart vollgestopft ist. Klar ist es vergleichsweise günstig, aber bei mir persönlich ging die Rechnung: groß in KS Projekte einsteigen und dann „normale“ Veröffentlichungen umgehen überhaupt nicht auf. Und mehrere 100er in Projekte stecken und dann auch hier und da noch was im Handel Kaufen – sprengt dann doch meinen Rahmen.

    Ich finde die Kampagne trotzdem sehr schick, schon jetzt spannend und werde sie neugierig weiter verfolgen.

    • Ich stimme zu. Zu viele Minis und zu viel Geld.Auf all die Doppelungen hätte ich gerne verzichtet. Lieber wären mir mehr Szenarios, eine Spielvariante für 5-Spieler und ausgiebiges playtesting und balancing.
      Aber ich bin trotzdem dabei. Denn Batman ist einfach cool und ich möchte aus jeder Expansion mindestens etwas unbedningt haben.
      Dafür habe ich dieses Jahr bis jetzt verzichtet irgend einen kickstarter zu backen und werde es auch den rest des Jahres hoffentlich so fortsetzen können.
      Das Problem von zuviel Kram habe ich schon bei Mythic Battles bemerkt. Ich bin nicht mall all in gegangen. Habe mir aber sowohl Hera als auch Poseidon Expansion geholt. Beide von denen werde ich wohl nie spielen weil ich im Grundset plüs Exclusives schon so viel Abwechslung habe, dass es für ein Spielsystem völlig ausreicht.

      • Einen Spielmodus für 5 Spieler würde ich auch sehr begrüßen, aber wie kommst du darauf, dass die angeblich zu vielen Minis ein ausgiebiges Playtesting und Balancing ausschließen?

        Ich bin hier auch mit einem All-In-Pledge dabei, wobei ich mir das in Zukunft wohl abgewöhnen muss, weil ich einfach nicht mehr den Platz habe. Allein diesen Monat sind bei mir mit Rising Sun, Zombicide Green Horde, The Walking Dead: No Sanctuary und Vampire Hunters vier umfangreiche Miniaturenspiele eingetroffen. Diese Häufung ist zum Glück nicht typisch, aber hat das Platzproblem sehr deutlich werden lassen. Und mich von Spielen wieder zu trennen, fällt mir nicht leicht, ob ich nun dazu komme, sie zu spielen, oder nicht.

      • @ Emperor: Rising Sun fand ich sehr geil. Da ist bei mir nur die Box + Stretchgoals angekommen, aber das war schon ordentlich!

  • Wir bekommen eine deutsche Übersetzung und noch besser auch eine gedruckte Fassung. Die wird nicht Hardcover sein, aber etwas dicker als Paperback.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.