von Burkhard | 22.08.2014 | eingestellt unter: Science-Fiction

Star Trek Attack Wing: Wave 16 bekannt gegeben

Wirklich etwas geheim halten kann Wizkids nicht. Für das nächste Jahr wird die Zahl der bekannten Neuerscheinungen für Star Trek: Attack Wing immer größer. Aktuell ist bereits die 16. Welle bekannt gegeben worden, nicht weniger als zehn Monate vor Erscheinungsdatum.  Die 16. Welle wird wieder drei Modelle enthalten, das Ferengischiff Kreetcha, welches eine Abwandlung der bereits auf Turnieren zu gewinnenden D’Kora Klasse darstellt, die U.S.S. Dauntless, das getarnte Alienschiff, welches der Voyager im Deltaquadranten als neues Superschiff der Förderation vorgegaukelt wird, und das medizinische Schiff U.S.S. Pasteur, welches von Beverly Picard kommandiert und in der alternativen Zeitlinie von den Klingonen zerstört wird.

WK_Wizkids_Attack_Wing_Wave_16_1 WK_Wizkids_Attack_Wing_Wave_16_2 WK_Wizkids_Attack_Wing_Wave_16_4

Lange wird es sicher nicht mehr dauern, bis alle Modelle für 2015 bekannt sein werden!

WK_Wizkids_Attack_Wing_Wave_16_3

Quelle: Tales of a Tabletop Skirmisher @ Facebook

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Pulp
  • Science-Fiction

Crooked Dice: Neuheiten

26.10.20201
  • Warhammer 40.000

GW: Neue Erweiterungen für Space Marines

26.10.20203
  • Science-Fiction

Strato Minis: Mechs in 15mm

25.10.20208

Kommentare

  • Bestehende Modelle einfach mit neuen Karten rausbringen und als Mirror Universe zu verkaufen halte ich für extrem dämlich, aber auf die Prometheus und die Pegasus freue ich mich. Und das Timeship sieht auch spannend aus.

  • Ich bin zwar ein Trekkie und das mit ganzem Herzen, aber die Schiffe sind nicht hübsch, sorry. Das kann FF mit sämtlichen X-Wing Schiffen besser und auch die Armada Sachen sehen deutlich besser aus, warum kann sich Wizkids da nicht mal ein Beispiel nehmen. Ja man kann ohne Probleme ein bischen Farbe draufmachen usw. aber an sich will ich mir die Arbeit doch ersparen indem ich mir vorbemalte Figuren kaufe, ich hab noch genug unbemalte Miniaturen aus diversen Tabletops zuhause rumstehen. So kann ich mir die Miniaturen auch bei z.B. Shapeways bestellen (und da ist die Miniatur auch noch besser). Schade, dass hätte richtig Potential.

  • Das wirkt immer wieder kleine, hässliche Bruder von X-Wing.

    Naja, andererseits ist es eben Star Trek, passt 😀 *

    *gez. Star Wars Fanboy.

    • Und alle, die mit Holzstöcken rumschwingend Lichtschwertgeräusche machen, verkennen, dass Star Trek (auch Attack Wing) in vielerlei Hinsicht der GRÖßERE Bruder ist. Weil älter und so.

      Aber das mit dem hässlich… jaja, gebe ich dir recht. Empfinde ich ebenso 😉

      • Sehe ich genauso. Das Spiel(Mechanik+Regeln+“Herzblut“) an sich ist *wirklich* gut, aber sämtliche Spielelemente sind von bis gestaltet. Leider.

  • Muss ich Moe zustimmen. Mit ST bin ich gross geworden und ich hatte so einige tolle Erlebnisse mit ST gehabt wenn man an die spärlichen grossen Raumkämpfe denkt. Aber um das jetzt mit den Minis nachspielen zu wollen??? Nee danke. Natürlich kann man ja die Minis nachträglich bemalen aber ich habe absolut keinen Nerf da Geld zu investieren….

  • Wow, Welle 16 schon! Verdammt, was ist denn binnen Jahresfrist da alles für Attack Wing rausgekommen? Nicht, dass ich es mir alles kaufen würde, aber die Menge erschlägt einen ja. Da sind FFG mit X-Wing ja wahr Waisenknaben gegen…

    Ach ja, die Schiffe sind auch nicht wirklich schön und die ganzen Mirror Universe Schiffe aus den hier gezeigten Wellen sind auch etwas schwach, da die gleichen Modelle nur mit anderen Karten, aber gut, auch X-Wing hat ja schon einige „Doppelte“ mit nur leicht anderer Bemalung und anderen Karten.

    • Mich überzeugen die Minis bei Attack Wing nach wie vor nicht, die jetzt als Mirror Universe neu aufzulegen macht es nicht wirklich beser … (mal abgesehen davon dass es so gut wie nie Kontakt zwischen den Schiffen des Normalraums und des Spiegeluniversum gab)
      Bei X-Wing machen die „Doppelten“ wenigstens noch etwas Sinn, weil man die Jäger sowieso meist öfter als einmal holt.
      Und auch das einige Rebellenschiffe und die Firespray jetzt bei den Scum neuaufgelegt werden ist stimmig. (Ausserdem sind in der „Armeebox“ für die Scum die Karten für den HWK und die Firespray mit dabei)

  • Ich mag die meisten der zu Grunde liegenden Designs. Die Modelle dazu sind aber, wieder einmal, enttäuschend. Lässt man die unpassenden Größenrelationen zwischen den Modellen mal außen vor, dann bleiben noch immer die primitive Bemalung und die fehlenden Details und Tiefen. Ich habe den Eindruck, dass selbst die Micromachines damals detailreicher waren.

    Fazit: Da bestelle ich mir lieber noch ein paar mehr Schiffe für ActA: Star Fleet bei ADB. Die sind zwar alle aus der TOS-/TAS-Ära, passen aber von den Relationen zueinander und weisen auch, wo angebracht, stärker ausgeprägte Details auf. Dafür muss man sie halt noch bemalen.

  • Wow, die Wave 16 sieht ja mal richtig kacke aus. Ich meine AW hatte ja nie wirkliche Schönheiten dabei, aber anstatt dem orangenen Knubbel würde ich eher nen Pappaufsteller verwenenden.

  • hässliche modelle und wieder limited stuff von wizkids. nein, nein und nochmals nein… ich geh mich übergeben.

  • Die Modelle sind einfach ein (schlechter) Witz. Kein vernünftiger Maßstab und die Bemalung ist selbst für sehr bescheidene prepainted Ansprüche völlig unzureichend.

  • Tja schön sind die Modelle in der Tat nicht aber ich (Achtung, nur meine bescheidene Meinung) finde das Attack Wing Xwing um längen schlägt was den Spielspass angeht.
    Da nützen dann hübsche Modelle auch nichts wenn kein Spass aufkommt.
    Und ich bin nichtmal ein vollblut Trekkie sondern eher ein SW begeisterter, aber AW hat wesentlich mehr Spieltiefe aufgrund der Tatsache das Upgrades hier den grossen Unterschied machen.
    Musste ich mal eben loslassen weil ich das ganze ,, bäh sind die Modelle hässlich“ gejammere nicht mehr höhren kann.

    • Nur hat auch X-Wing jede Menge Upgrades, die auch dort den Reiz ausmachen. Und da beide das gleiche Kernregelsystem haben und sich nur in Details unterscheiden ist es etwas schwierig die Abneigung aufgrund von Spieltiefe nachzuvollziehen.

  • Also ich finde das beide Spiele komplett unterschiedlich sind.
    Bei X-Wing sind die Upgrades meist kleine Verbesserungen wo man aber schnell überlegt ob man nicht lieber weniger nimmt um dafür noch einen weiteren Tie o.ä. zu nehmen was das ganze Spiel eher zu einer reinen Würfelei macht. Bei Attack Wing sind die Upgrades elementar und bieten je nach Situation wesentlich mehr Möglichkeiten zu reagieren. Das macht das ganze Spiel weniger glücksabhängig.
    AW und XW lässt sich genauso wenig vergleichen wie SW mit ST.
    Wie gesagt ist das meine Meinung als Veteran beider Spiele.

    • Sehe ich ähnlich, das zeigt sich schon dadurch, dass bei Attack Wing auch Turnierlisten mit einem einzelnen Schiff keine Seltenheit sind, 2 ist normalerweise das Maximum. Bei Attack Wing ist es extrem wichtig die Schiffe zum Stehkragen mit einander verstärkenden Upgrades auszurüsten, während ich bei X-Wing meist mit wenigen, ausgewählten Upgrades auf bestimmten Fiegern spiele.

      Attack Wing und X-Wing unterscheiden sich vom Spielgefühl her extrem.

  • Aber die Masse an Waves und Limitierten Sachen UND der höhere Preis im Vergleich zu den hochwertigeren XW Fliegern sind in der Tat zum kot*en. Kann jeden Verstehen der Aufgrund dieser Tatsachen schon im Vorfeld einen Bogen um AW macht.

    • „Musste ich mal eben loslassen weil ich das ganze ,, bäh sind die Modelle hässlich” gejammere nicht mehr höhren kann.“

      Lustig, da Du es jetzt selbst sagst. Ich kenne nur X-Wing und auch nur aus einem Demospiel. Daher kann ich mir da kein Urteil erlauben. Aber, bei der Qualität der (Bemalung der?) Schiffe käme ich nie auf den Gedanken, mir die zu holen.

      • Ich bin großer Fan von Attack Wing und die Modelle neu zu bemalen hat mir immer großen Spaß gemacht. Die nächste Bestellung steht schon und mein Dominion wird schon bald weiter wachsen.

        Wenn ich jemals einen Bogen um Attack Wing machen werde, dann sind nicht die Modelle schuld, sondern eine lange Liste anderer Gründe:

        1.) OP-Modelle belohnen Leute, die die Möglichkeit haben auf Turniere/Events zu gehen und sorgen für einen absurden Sekundärmarkt. Als Sammlernatur kotzt es mich an, dass ich inzwischen auf drei Schiffe der Föderation keinen Zugriff habe, weil sie regulär nicht zu haben sind und ich nicht bereit bin 30 – 40 Dollar dafür zu bezahlen…

        2.) Das Maxmimierverhalten der Szene und das völlig alberne hin- und her- geschiebe von Captains, Upgrades und Crewmitgliedern zwischen verschiedenen Fraktionen nervt mich. Ich weiß, dass die Regeln nicht vorschreiben, dass man sich auf Upgrades seiner Fraktion beschränken muss, aber wenn ich Builds mit Weyun (Dominion) als Captain eines Bioschiffs sehe, damit derjenige Spock sowie weitere Föderationscrewmitglieder mitnehmen kann, kriege ich Bluthochdruck!

        Attack Wing ist in meinen Augen zwar ein sehr cooles Spiel, aber man muss wirklich wissen welche Spielregeln in der lokalen Gruppe oder auf Turnieren gelten. Burkhard und ich spielen ausschließlich fraktionsreine Flotten, und die Spiele sind total super. Auf Events würde ich damit aber normalerweise massiv auf die Nase fallen…

  • Ja das ist wohl war. Wo man bei XW immer ein schönes SW Feeling hat durch die fedten Fraktionen, kann das bei AW manchmal schon etwas nerfen wenn jemand einfach nur versucht das maximale aus den upgrades rauszuholen ohne auch nur ein biss hen drauf zu achten das es thematisch passt.
    Ich spiele auch nur Faktion pur und am liebsten die Missionen( von welcherr in jeder expansion eine beiliegt).
    Und ja, Wizkids macht es einem nicht grade leicht fan derer Spiele zu bleiben oder zu werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.