von BK-Christian | 20.06.2014 | eingestellt unter: Kickstarter, Zubehör

4th War Equipment: Kickstarter wieder da

Der Kickstarter von 4th War Equipment ist wieder da und sein deutlich reduziertes Finanzierungsziel ist bereits erreicht.

We are coming back to life!! Fully crafted cardboard tables and rubber gaming mats for wargamer and tabletop gamer.

Es gibt wieder verschiedene Pledges, diesmal auch solche, die nur Matten umfassen:

Tabletop Tisch Kickstarter 2 Tabletop Tisch Kickstarter 3 Tabletop Tisch Kickstarter 4 Tabletop Tisch Kickstarter 5

Der Kickstarter hat sein Ziel bereits erreicht, es gibt aber noch zahlreiche Stretch Goals, die erreicht werden wollen.

Tabletop Tisch Kickstarter 1

Quelle: 4th War Equipment Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Kickstarter

Durgin Paint Forge: Preview

29.10.20202
  • 3D-Druck
  • Kickstarter

Las Vegas Collection: Kickstarter

26.10.20205
  • Fantasy
  • Kickstarter

Kickstarter: The Rakshasa King auf Indiegogo

23.10.20204

Kommentare

  • Nach meiner anfänglichen Begeisterung hatte ich das Projekt verfolgt und eventuell sogar über nen Kauf nach gedacht. Aber es hat mich einfach nicht überzeugt.
    Trotz einiger Spielerein und Schutzmechanismen finde ich, sieht es nach wie vor wackelig aus und die wirkliche Haltbarkeit ist ein großes Fragezeichen.
    99€ Sind ein durchaus Stolzerpreis für etwas das so viele Ungeklärtheiten hat-.

    • Zumal sich die Tapezier/Garten-Tischvariante inzwischen bewährt hat, deutlich günstiger ist und mindestens genau so wenig Platz braucht… Gut, für Warhammer benötigt man ggfs zwei Tische.

  • Sieht meiner Meinung aus nicht wirklich stabil aus.
    Vom Preis her finde ich es allerdings absolut in Ordnung.
    Ein Bekannter der Schreiner ist, fertigt für meine Verlobte und mich gerade einen Spieltisch zum klappen extra für X-Wing an und so etwas ist nicht billig.
    Wir wollen auch noch ein paar extras und das kostet natürlich.
    Also wie gesagt, ich finde den Kickstarter absolut in Ordnung.

  • Für mich sind die tapeziertische nicht, da sie mir zu flach sind, bzw. Nicht hoch genug. Ich habe es öfter im Rücken und würde beim spielen gern etwas gerader stehen, als ständig über den Tisch gebeugt. Ich möchte schon nah bei meinen Minis sein, wegen sichtlichen und so, da sind mir die meisten tapeziertische mit 70 cm einfach zu niedrig, ich bevorzuge dann doch hier den 1 Meter Höhe. Ja werde alt^^.

    Es gibt ein Video, da sieht es etwas wackelig aus, aber dafür andere, wo genau das getestet würde und sie stabil bleiben.

    Für mich und das habe ich beim letzten mal schon geschrieben ist der Nutzen einfach für Leute die das transportieren müssen. Den ich schleppe keine Armee und 2 tapeziertische in einem Zug mit. Für Leute die einen festen hobbyraum oder so haben, gibt es sicher einfacherer und günstigere Möglichkeiten.

    • Die beliebten Allzweckkapptische, die man gerne beim Discounter bekommt, kann man in der Höhe verstellen. Da kann man sehr gut im Stehen dran spielen.

  • Warum sind denn die bedruckten Gummimatten so exorbitant teuer? Da kann ich mir ja billiger eine Platte zusammenzimmern mit ’nem entsprechenden Teppich drauf.

  • Wurde denn erklärt wie sie die Grundkosten innerhalb 3 Monate um fast 87% senken konnten? Eine gewisse Reduktion der Kosten weil man neue Kontakte gefunden hat kann ich ja nachvollziehen, aber bei 87% stimmt doch irgendwas nicht.

    • „Quitting, sadly, the mass shipping to the USA for tables give us the possibility to reduce 39% of the goal; the remaining 47% of the goal reduction is given from our really friendly suppliers wich have understand our „situation“ and decreased their minimum of order.“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.