von Dennis | 13.04.2010 | eingestellt unter: Science-Fiction

Soda Pop Miniatures: Calico Kate and Skully

Nach dem Artwork folgt das Green zur fast fertigen Miniatur, Calico Kate und Skully.

Soda Pop Miniatures - Calico Kate & Skully Soda Pop Miniatures - Calico Kate & Skully Soda Pop Miniatures - Calico Kate & Skully Soda Pop Miniatures - Calico Kate & Skully

Link: Soda Pop Miniatures

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

GW: Index Emperor’s Children Preview

18.04.202421
  • Necromunda

Necromunda: Proxy und Fixer Preview

17.04.20246
  • Fantasy
  • Patreon
  • Science-Fiction

Crippled God Foundry: April Patreon

16.04.20241

Kommentare

  • Ich weiß auch nicht, aber irgendwie kann ich mit den Soda Pop Miniaturen nicht wirklich viel anfangen. Wollen mir einfach nicht so richtig gefallen. Der kleine Kerl da sieht lustig aus, aber der komische Läufer da..
    Naja, Geschmackssache ^^

  • Besonders das dritte Bild verursacht bei mir Kopfkratzen.
    Was der gute Herr Freud wohl dazu gesagt hätte…

  • Ach was, Kopfschmerzen. Leute, das sieht lässig aus. Und Freud hat damit gar nichts zu tun. Jungs, was ist nun merkwürdiger: Sich an drallen Möpsen oder an dicken Wummen zu erfreuen. Also ich wüsste, was ich im Zweifel wählen würde…
    So, ich habe zwar keine Ahnung, was Soda Pop ist, aber die Figuren sehen doch lustig aus.

    • Mir gehts auch weniger um die übermäßige Oberweite, und mehr um das phallische Objekt, auf dem sie reitet.

      • Er hat ja schon recht. Es wäre bestimmt interessant zu wissen, wie Freud den Ersteindruck einiger hier gedeutet hätte. Vor allem die direkte Assoziation mit männlichen Geschlechtsorganen. 😉

        Schicke Figur, aber den ersten Mecha fand ich besser. Das Thema Piraten ist mir zudem auch ein wenig zu ausgelutscht.

      • Vor allem weil es (noch) keinen deutschen Shop gibt, der die im Sortiment hat, für uns arme Nicht-Amerikaner könnte es ja durchaus mehr werden mit Versandkosten (hab mir die Versandbedingungen noch nicht angesehen da ich erstmal warten will was sie sonst noch so anstellen). Inwieweit (und ob) das über Händlerbedingungen bei uns günstiger wird kann ich nicht sagen, da kenn ich mich zu wenig mit aus.

        Mir hat bisher eigentlich alles gefallen, was die herausgebracht haben und ich sehe auch ein gewisses Potential, sollten sie sich dann mal an Regeln für die Miniaturen machen.

  • Stimt schon, der erste war besser, der hier ist aber auch schick. Die Beine sehen nur etwas zerbrechlich aus, die hätten etwas kräftiger sein können.

  • gut das freud völlig irrelevant in der modernen psychologie ist und mehrfach widerlegt 😉
    finde die soda pop sachen klasse, schön abgedreht 🙂

  • ich mag soda pop auch! und der läufer wär doch was für diesne veruchten slaneeshtypen, oder?

    • Naja – man kann den Monsterdildo auch durch eine Reserverübe ersetzen – warum setzt man zum Bleistift nicht den Knirps mit einer Lage Steuerräder und Schalthebel da rein?

  • Die Reiterin ist echt lecker, der kleine Bombenleger fetzt auch… „Dickhead“ der Roboter sieht von hinten aber cooler aus als von Vorne… hmmm. Ich glaube mit ein paar Hörnern käme der gleich viel besser.

  • Der Klein ist mal richtig nett. Die Reiterin weis zu gefallen ( nicht nur wegen der Freizügigkeit) aber der Mecha ist nicht ganz mein Geschmack.

  • Das sind zum Glück ja nur Greens (oder eher Greys, die Jungs scheinen sich noch nicht so richtig auf eine Modeliermasse festzulegen, Kenobo war ja ein Yellow 🙂 ), nach einiger Betrachtung bin ich zum Schluss gekommen dass gerade der Oberkörper des Mechas noch zimlich WIP ist. Gewisse Ähnlichkeiten dürften sich dann beim Endprodukt erledigt haben.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.