von Stahly | 02.02.2010 | eingestellt unter: Watchdog

Showcase: Stahlys Ultramarines

In diesem Showcase möchte ich in einigen schönen Bildern meine Ultramarines-Armee präsentieren, die schon einige Male in meinen Artikeln erwähnt wurde. Dazu einige Kommentare zu ihrer Entstehung.

Als ich mit 11 Jahren mit dem Hobby in Berührung gekommen bin, waren Ultramarines das erste, was ich gesehen habe und haben mich sozusagen „geprägt“. Meine erste Armee bestand hauptsächlich aus den „Statuen“-Marines der Grundbox der zweiten Edition und war furchtbar bemalt. Nach einiger Pause habe ich dann ein paar andere Fraktionen ausprobiert, darunter Orks und Imperiale Armee, doch irgendwie war das alles nichts für mich. Daher wusste ich, dass ich zunächst eine Ultramarine-Armee fertigstellen musste, bevor ich mich anderen Projekten widmen könnte.

Bereits zum Codex der 4. Edition fing ich also wieder mit Ultramarines an, jedoch war dies die Zeit vor Foundation Farben, Farbgrundierungen und Washes. Gepaart mit der Tatsache, dass meine Fähigkeiten beim Malen damals noch nicht so gut waren, gestaltete sich das Malen langwierig und ich war nicht völlig mit dem Endergebnis zufrieden. Daher entschied ich mich zum Codex der 5. Edition, noch einmal alles zu entfärben und neu zu bemalen, sowie einige neue Modelle hinzuzufügen. Diesmal arbeitete ich konsequent nach den Prinzipien, die ich in meinem Armeebemalungsartikel festgehalten habe, was zu einem sehr einheitlichen Look geführt hat, mit dem ich äußerst zufrieden bin.

Malen und Basteln sind meine Lieblingsaspekte des Hobbies, daher ist es mir wichtiger, eine charakterstarke Armee zu sammeln, die von jedem etwas und natürlich meine Lieblingsmodelle enthält. Der Whirlwind ist z.B. eine Hommage an meine allererste Ultramarines Armee.

Um dem recht „Vanilla“-haften Look der Ultramarines etwas mehr Charakter zu geben, habe ich die Black Templar und Dark Angel Gussrahmen geplündert und den Trupps ein paar Rüstungsvarianten spendiert. Außerdem nahm ich Metallveteranen als Seargents und griff Fluff aus der 2. Edition auf, in dem jeder Trupp noch einen Korporal hatte, der dann bei Spaltung den Kampftrupp anführt. Die Ordenssymbole sind alle handgemalt, was trotz oder gerade weil der einfachen geometrischen Form sehr mühselig war. Im Nachhinein hätte ich lieber mit Abziehbildern und Microsol gearbeitet. Auf Truppmarkierungen habe ich verzichtet, damit ich die Modelle frei zu Trupps zusammenstellen kann.

Der Terminatortrupp stammt aus meiner ersten Armee und wurde als Blickfang mit einigen aufwändigen Freehands verziert, die durch den ‘Eavy Metal Stil während der zweiten Edition inspiriert wurden. Im Moment kann ich mich deswegen noch nicht ganz durchringen, den Trupp zu entfärben und an den Look der restlichen Armee anzupassen. Die die Bewaffnung auch nicht mehr legal ist, bleiben sie daher erst mal in der Vitrine.

Im Moment ist das Projekt abgeschlossen und ich widme mich mit vollem Elan meinen Saim Hann Eldar. In meinem Fundus befinden sich noch ein paar Charaktermodelle wie der Städte-in-Flammen-Captain, Tigurius und der klassische Marneus Calgar, sowie ein Trupp Scouts mit Schrotflinten. Ich hätte auch noch ein paar Marines übrig, die ich mit alternativen Spezial- und schweren Waffen ausrüsten könnte.  Wenn ich in der Zukunft mal wieder Lust auf Blau habe, werde ich diese auch bemalen. Weiterhin würden mich noch ein Land Raider Redeemer, Nahkampf-Terminatoren, der Scriptor mit dem aufgeschlagenen Buch, ein Trike als dritte Sturmauswahl und ein ehrwürdiger Cybot im Mk4-Stil von Forgeworld reizen. Aber das steht noch in den Sternen… vielleicht zum Codex der 6. Edition 😉

Falls Fragen zu den einzelnen Modellen bestehen, werde ich sie gerne beantworten! Hinterlasst einfach einen Kommentar.

Wenn ihr Vorschläge und Ideen für das neue Showcase Format hat und auch Modelle oder Armeeprojekte vorstellen oder vorschlagen möchtet, schreibt sie uns!

Stahly

Stahly, Hobbyredakteur und leidenschaftlicher Sammler und Bemaler. Seit 1997 im Hobby. Erstes Tabletop: Warhammer 40k. Aktuelle Projekte: Skaven, Eldar und Ultramarines. Zusammen mit Sigur und Garfy führt er den Projektblog: http://taleofpainters.blogspot.com/

Ähnliche Artikel
  • Watchdog

Vidcaster: Nummer 4 im Juni

28.06.2022
  • Watchdog

Vidcaster: Der dritte im Juni

21.06.20223
  • Watchdog

Vidcaster: Der zweite im Juni

14.06.20223

Kommentare

  • wow, 1A bemalung! wie aus dem bilderbuch ^^

    besonders der retro-style an den terminatoren (muster) weiss zu gefallen! *daumen hoch*

  • Eigentlich mag ich die Schlumpfmarines nicht so, habe immer das Gefühl ihnen fehlt Dynamik, schön zu sehen das es garnicht an den Ultramarines liegt sondern an den leuten die sie bauen/bemalen.
    Gefällt mir sehr gut, überraschend gut sogar!!!

  • ja sehr schick, aber löcher in den waffenlauf gebohrt sieht noch besser als gemalt aus. das schmälert aber nicht deine leistung beim malen.

    • 2. Edition… das waren noch Zeiten… kann mich da noch düster an Space Marines erinnern, die in „Reih und Glied“ standen und wirklich alle sehr ähnlich aussahen. Ach ja und ein riesiges Orkungetüm aus guter alter Pappe 😀
      Und das soll echt schon 11 Jahre her sein… oh man…
      Um die notalgischen Gedanke noch weiter zu treiben: Ich hab sie damals als Blood Angels bemalt und nutzte dafür die Farbe „Blood Angels Red (Das war eher sowas wie Orange)… Blood Angels und Dark Angels teilten sich den Codex mit dem klangvollem Namen „Engel des Todes“ (wenn ich mich recht entsinne).
      Zum Thema: Eine durchweg gute und saubere Arbeit… Respekt. Wirklich wie aus dem Bilderbuch (naja bei und heißt das glaube ich Codex). Du solltest Kurse anbieten oder eine DVD aufnehmen und damit ne Menge Kohle machen 😀 😀 😀
      Es bleibt nur zu sagen: MUT UND EHRE

  • Sehr schöne Armee. Die Terminatoren stechen etwas heraus, da sie deutlich heller sind als der Rest, aber trotrzdem sehr gut bemalt.

    Mir gehts momentan fast andersrum wie dir, ich hab ne recht große Space Marines Armee daheim liegen, kann mich aber nicht wirklich aufraffen, sie zu bemalen. Hab mich übrigens auch für Matallveteranen als Seargents entschieden, da die auch nen recht guten Blickfang innerhalb der Einheit abgeben.
    Vorerst bleiben meine Marines aber mal liegen, momentan arbeite ich an meinen Tyraniden, wenn ich mal Zeit hab, und danach komt warscheinlich erstmal eine meiner Armeen für WHFB dran. Danach trau ich mir dann warscheinlich auch zu, die Servodosen ordentlich zu bemalen und kann mich auch mal für ein Farbschema entscheiden.

  • wow… Das ist ein toller Artikel mit noch tolleren Miniaturen. Ganz ganz großes Kompliment! Könntest du mir eine (ggf. kurze) Bemalanleitung geben?

    • Ok, los gehts: Schwarze Grundierung, Blaue Rüstung: Mordian Blue, Schatten mit VGC Black Ink, Akzente Ultramarines Blue und VGC Steel Grey. Gold mit VGC Shining Gold, wenn nötig Schatten mit VGC Brown Ink, Akzent mit Mithril Silver. Augen Blood Red, Akzent mit Blazing Orange. Leder Scorched Brown, Schatten mit Badab Black, Akzent mit Bestial Brown. Metall Boltgun Metal, Wash mit Badab Black, Akzent mit Chainmail. Leinenstoff Khemri Brown, Kommando Khaki, Dheneb Stone, Skull White hochschichten. Haut Tanned Flesh, Dwarf Flesh, Mittelton Dwarf/Elf Flesh, Elf Flesh hochschichten. Schwarze Gehäuse: Chaos Black, Mittelton Chaos Black/Codex grey, Codex Grey.

  • SO SAUBER… Ich liebe den „extreme highlights“-look, am meisten gefallen mir aber die Terminators, diese ganzen ‚eavy metal Verzierungen bringen es einfach nochmal mehr als „nur blau“.

    Bin schon auf’s Eldar Showcase gespannt 😉

  • sehr schöne Armee.. und das trotz den Blau-Dosen…

    Am besten find ich die Gesichter….
    Sehr schön getroffen…
    Bis ich die mal hinbekomm wirds wohl noch dauern.:D

    Alles in allem, Tip Top und durchweg genial..:D

  • top! wirklich sehr schöne armee, allerdings schmälern die nicht aufgeböhrten waffenläufe mMn das gesammtbild etws, aber nicht deine malkunst, die ist 1A*

  • Sehr schöne Arbeit, Stahly! 🙂

    Äußerst inspirierend das ganze. Angesichts der Fahrzeuge drängt sich eigentlich ein Tutorial zu Schrammen und Kampfschäden auf, oder? Die sehen nämlich sehr schick aus!

  • was mir noch auffällt ist, daß das gesicht vom standartenträger aussieht wie das gesicht von uriel ventris auf den black libary cover’s 🙂

  • Sehr schöne Armee. Lob und Anerkennung!

    Gibts vielleicht noch ein Bild der ganzen Truppe? Das macht sicher was her.

  • ENG

    Hi there this is amazing stuff I am really impresses at how large this army is and how consistently well painted . Well done!!

    Minitrol NZ

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.