von Dennis | 03.04.2010 | eingestellt unter: Reviews, Warhammer 40.000

Review: Sanguinische Garde der Blood Angels

Den Anfang unserer Produktreviews über die neuen Plastikbausätze für die Blood Angels macht die Sanguinische Garde.

Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels
Mit Plastikminiaturen mit so vielen Details dürfte niemand gerechnet haben, und weil wir die Spannung nicht künstlich herauszögern wollen, zeigen wir euch was in der Box steckt.

Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels

Der Plastikbausatz mit 5 Space Marines mit Sprungmodulen kostet 26 EUR, 1 EUR mehr als reguläre Sturmtruppen und knapp 4 EUR günstiger als die alte Ehrengarde aus Zinn. Plastik nähert sich den Zinnpreisen.
Dennoch erhält man für das Geld eine Menge an Einzelteilen; 95 Stück verteilt auf 2 Gussrahmen.

  • 5 Flügelpaare
  • 5 Rückenmodule (3-teilig)
  • 5 sprintende Beinpaare
  • 5 Oberkörper (2-teilig)
  • 2 Beidhändige Äxte (Karmesinrote Klinge)
  • 3 Beidhändige Schwerter (Karmesinrote Klinge)
  • 6 Arme mit Angelusbolter
  • 1 Arm mit Melterpistole
  • 1 Arm mit Plasmapistole
  • 5 Hände
  • 1 Energiefaust
  • 1 Blood Angelsbanner
  • 5 Köpfe mit Helm
  • 5 Köpfe ohne Helm
  • 5 Köpfe mit Todesmaske
  • 15 Schulterpanzer

Die Miniaturen lassen sich damit sehr charaktervoll und individuell ausrüsten. Sicherlich verfügen die Wolfsgardisten über mehr Waffenoptionen, aber der Armeelisteneintrag gibt im Codex Blood Angels nicht mehr her, was aber in Angesicht der prallgefüllten Gussrahmen nicht weiter schlimm ist.

Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels

Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels

Die von Games Workshop gewohnte Qualität im Guss und Passgenauigkeit wird anstandslos geliefert. Bei den Details hat man die Messlatte noch mal ein gutes Stück höher angesetzt. Wer die Miniaturen vorher einzeln gesehen hat, hätte wahrscheinlich auf Zinn getippt. Es ist beeindruckend was mittlerweile mit Plastik umsetzbar ist, vor allem dank des großen Vorteils der Individualisierungs- und Umbaumöglichkeiten.

Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels

Wir haben hier ein paar Vergleichsbilder mit einem Black Reach Space Marine, Captain Tycho und einem Space Marine Veteranen aus Zinn. Letzterem steht der Bausatz in keiner Weise nach.

Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels Warhammer 40.000 - Sanguinische Garde der Blood Angels

Fazit
Man sollte sich darauf einstellen, diese Miniaturen in Zukunft häufiger zu sehen. Der Preis steht ein bisschen zwischen den Stühlen. Zum einen erhält man für den kleinen Aufpreis im Vergleich zu einem regulären Sturmtrupp deutlich mehr Teile, auf der anderen Seite liegen wir bei über 5 EUR pro Plastikminiatur. Das ist recht teuer, auch wenn man 5-mal Commander Dante aus Plastik erhält.

Dennoch wird es genügend Projekte geben, in denen wir diese Miniaturen nicht nur als Sanguinische Garde sondern auch als Ehrengardisten, besondere Charaktermodelle, Inquisitoren, Grey Knights in Servorüstungen, Custodes und all den anderen verrückten Ideen sehen, die von euch Hobbyisten da draußen umgesetzt werden.

Wer Blood Angels spielt, kommt um die Box so oder so nicht herum, wer Blood Angels nicht spielt, wird zu mindest stark in Versuchung sein und man kann es ihm auch nicht verübeln. Toller Bausatz, darf man sich auch für den Preis mal gönnen, Gesamtnote 2.

Link: Games Workshop

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Reviews

Review: Wargames Atlantic Echsenmenschen

26.11.20215
  • Conquest
  • Reviews

Review: W’adrhŭn Warbred

10.11.20218
  • Reviews

Tabletop Workshop: Titan Forge Druck vs Guss

31.10.202127

Kommentare

  • Diesem Bausatz ist es geschuldet, dass ich eine kleine Blood Angels-Armee anfange.
    Ich hoffe, bald einige der angedeuteten Umbauten zu sehen, um mich inspirieren zu lassen.

  • Heute schon auf Ebay Flügel-Jumppack Bitz gekauft weil die so übelst geil sind… damit werde ich ein paar „Himmelswölfe“ zu Odin’s Raben umbasteln 🙂

    • Jepp und ich hab den Rest gekauft, leider erst gerade eben wach geworden :). Aber ich hab da noch einen Verkäufer der sie mir zurück legt :). Dennoch musste ich die letzten 3 haben :). Denke aber da sie weg gehen werden, wie warme Semmel, werden sie noch sehr viel öfter bei Ebay erscheinen. Man spart somit die helfte der Box, wenn man nicht gerade den gesamten Bausatz braucht. Und sorry ich spiele keine Blood Angels und GEIZ IST GEIL 🙂

      • Da hilft z.B. auf der RPC am Sonntag zum Bitztausch erscheinen, wir bringen aus der Redaktion auch ein paar Bitz mit, die z.B. aus den Rezensionsartikeln über geblieben sind.
        Die Chance sollte man nutzen.

  • Vielleicht bin ich ja blind aber in der Box Sanginusgarde die ich hier hab sind keine Flammenpistolen und wenn ich mich nicht irre nur eine Melter und eine Plasmapistole drin

  • Ich werfe mal ein, dass das Sprungmodul ohne Flügel einen sehr schicken antiken Pre-Häresie Look haben,ich finde das eröffnet eine weitere schöne Möglichkeit optisch wieder einen anderen Stil zu kreieren.

    • Die Flügel sind auch nicht direkt Teil der Sprungmodule, man kann sie also Problemlos weglassen (zählen ja z.B. nicht für Sichtlinien).
      Eines stört mich am Banner: der Ordensname ist leider modeliert, wenn man einen Nachfolgeorden damit spielen will, muss man dran rumfeilen.

  • Echt die zählen nicht für die Sichtlinie? Ich dachte immer alles was man sehen kann, darf man auch beschießen!

    • Es zählen nur Teile, die wirklich zum Körper zählen, also Arme, Beine, Körper und Kopf. Waffen nicht.
      Flügel werden explizit ausgenommen und diese hier sind eigentlich nur Verzierungen.

  • „Wer Blood Angels spielt, kommt um die Box so oder so nicht herum“

    Ahja, Okeee…..
    Und wieso nicht? Spiele Blood Angels seit über 10 Jahren und gedenke nicht die zu kaufen. Find die weder von den Regeln noch von den Modellen her ansprechend.

    • Ok, dann so: „Wer Blood Angels sammeln möchte und noch keine X-tausend Punkte starke Armee zuhause stehen hat, kommt um die Box nicht herum.“

      Besser so?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.