von Dennis | 07.02.2010 | eingestellt unter: Science-Fiction

Micro Art Studio: Vorschau auf Schreitpanzer

Micro Art Studio zeigt eine erste Vorschau auf ihr erstes Großmodell, einen Schreitpanzer.
Micro Art Studio - Stalker Tank Micro Art Studio - Stalker Tank Micro Art Studio - Stalker Tank

Ein Preis ist noch nicht bekannt, aber eine Vorbestellung ist für Ende Februar / Anfang März vorgesehen.

Quelle: Micro Art Studio

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Wild West Exodus

Wild West Exodus: Quantrill’s Raiders Posse

02.07.2022
  • Podcasts
  • Warhammer 40.000

Beim Imperator Nichts Neues: Neue Folge

01.07.2022
  • Warhammer 40.000

The Horus Heresy: Iron Warriors und Szenario

01.07.20222

Kommentare

  • Erinnert mich in vielen Belangen an Warhammer. Die Kuppel an den Predator, die Beine an die Geissel, Der Kopf an die Gruftspinne. Aber trotzdem was eigenes. Ist ein ganz lustiges Teil.

  • Das Ding könnte man auch als Schleichpanzer einsetzten (Gaunt’s Ghosts), muss mna nur etwas modifizieren und vier beine weniger verwenden, wenn mna ganz korrekt sein will

  • Ich werde es wohl kaum gebrauchen, aber für Leute die Necrons spielen, könnte man dieses Ding bestimmt gut verwenden. Müsste man nur noch mit ein paar Necronbits aufwerten bzw. stimmiger gestalten und schon hat man ne größere Gruftspinne.

  • könnte es mir als adeptus mechanicus gerät vorstellen, zb von abweichlern die KIs einsetzen wie bei HH.
    die „zahnrad“ verzierungen wären nen hinweis.

  • Ich hab auch gleich an Gaunt’s Ghost’s gedacht. Ich würde sowieso gerne Caos-Armeen wie den Blutpakt als eigene Fraktion haben.

  • Die Ränder der Panzerplatten erinnern auch etwas an das Zahnraddesign des Adeptus Mechanikus.
    Ich könnte es mir als mobile Artilerieplattform für schweres Gelände vorstellen, für Apo-Spiele mit Freunden, fals die Einverstanden damit sind. Turm austauschen und neben nem Titanen herlaufen lassen, würde sicher nicht schlecht aussehen.

  • Auf den ersten Blick denkt man ja zuerst an den Khorne-Skorpion von FW, aber dann erkennt man daß es etwas ganz eigenes ist/hat…scheint auch von Größe und Bewaffnung eher so etwas wie eine Chimaere zu sein…

    Für mich viel interessanter wäre die Information, wann MA denn diese Infanterie, die man dort (und auch schon anderswo) sehen kann, auf den Markt bringt…

  • Was man auf den Bildern hier nicht erkennt, ist die Transportoption… die roten „Hubbel“ am Bauch des Panzers sind nämlich Modelle der Iron Brotherhood, die hier kopfüber transportiert werden.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.