von Duke | 27.08.2009 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Gerüchte zu den Tyraniden

Phil Kelly hat sich auf dem Games Day auch zu den Tyraniden geäußert.

Zum einen sollen uns die Tyraniden im 1. Quartal 2010 erwarten, der Codex wird allerdings nicht von ihm sondern Robin Cruddace geschrieben worden sein, der auch den Codex der Imperialen Armee geschrieben hat.

Es soll 4 neue Tyranidenarten geben, die es bisher nicht im Codex gab. Eine davon soll so groß sein, dass sie den Carnifex in den Schatten stellt. Hier dürfte es sich um den Trygon handeln, der auch aus Plastik erscheinen soll.
Ebenfalls aus Plastik kommen, soll der Schwarmtyrant mit Flügeln.

Außerdem sollen die Charaktermodelle der Tyraniden wieder dabei sein, allerdings nicht in der Form von besonderen Charaktermodellen wie Einauge sondern eher in der Form von großen Kreaturen die sich weiterentwickelt haben.

Quelle: WarSeer

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

GW: Boarding Actions Supplement Preview

18.07.202415
  • Necromunda
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Wochenvorschau mit Necromunda und Zwergen für TOW

15.07.202458
  • Podcasts
  • Warhammer 40.000

BINN: Badab Mahlstrom Komplex XXVIII

11.07.2024

Kommentare

  • Ehrlich, das ist doch eigentlich größtenteils nur eine Zusammenfassung von dem, was alle erwarten. Odr was aufgrund des neuen Codex-Design wahrscheinlich ist…

    4 neue Spezies? Klingt ein bißchen arg viel, an Vielfalt hat es Niden ja noch nie gemangelt.

    Ist es denn glaubwürdig, das Kelly über solche Sachen geplaudert hat? Ich dachte, er wäre eher zurückhaltend auf dem GD gewesen.

    Ach ja, und in letzter Zeit habt ihr einen Haufen falsch gesetzte Kommas in euren Beiträgen 😉

  • Mir kommen 4 neue Spezies auchrecht viel vor.
    Eine dieser ist ja mit ziemlicher Sicherheit dieses große Dings.
    Der wäre ja dann wirklich neu. Beim rest bin ich mir nicht sicher ob das ganze neue werden. Stelle mir da eher vor, dass die Krieger mit Flügeln und die Mami mit Schwingen dann zu ner eigenen werden.
    Dann bliebe noch eine weitere über die ich nicht spekulieren kann (wer weiß was da kommt ^^, vielleicht ja was in Richtung Symbiontenkult, der kam ja im letzten Armeebuch mal gar nicht vor).

  • Das mit den 4 Spezies ist gar nicht so abwegig, wenn man bedenkt was die Imperiale Armee alles bekommen hat: ca. 8 neue Panzer, 2 neue HQ Auswahlen und 1 komplett neues Fahrzeug erhalten. auch die Space Marines haben mindestens 5 neue einheiten bekommen, weshalb ich mir 4 weitere Tyra Einheiten im neuen Codex mehr als vorstellen kann. Finde ich auch besser, denn so ergeben die neuen Codex auch mehr sinn und sind nicht nur eine bloße neuauflage. Weiter so.

  • „Es soll 4 neue Tyranidenarten geben, die es bisher nicht im Codex gab.“

    „Außerdem sollen die Charaktermodelle der Tyraniden wieder dabei sein, allerdings nicht in der Form von besonderen Charaktermodellen wie Einauge sondern eher in der Form von großen Kreaturen die sich weiterentwickelt haben.“

    Vielleicht stehen diese Aussagen in verbindung? Also ich hoffe ejdenfalls dass es eher ne Malantrophe ist und kein Trygon. Ich freue mich immer darauf wenn jemand etwas besonderes bei APO spielt aber wenn das Teil dann Massenware noch dazu in normalen Spielen wird… Und mMn müssen tyraniden sich mit ihren vielen Scout, Schock etc. Einheiten nicht verstecken. Davon haben sie soviel ich weiß genügend für normale Spiele. Wenn ich mich irgendwo irre dann bitte aufklären.

  • Denke nicht, dass wir soviele neue Einheiten brauchen, vielmehr sollten die bestehenden Einheiten und die „Rüstkammer“ überarbeitet werden (besonders bei den Nahkampfeinheiten und Ausrüstungsvarianten sind die Punktekosten teilweise ziemlich obsolet, aber auch die Mittel welche Tyras für die effiziente Fahrzeugbeseitigung zur verfügung stehen müssten aufgestockt werden – ist fast nen Unding für uns nen LR oder gar Mono wegzubekommen, wenn sich der Gegner nicht völlig dämlich anstellt)…

    Das es ne Plastebox für die Mama geben sooll finde ich gut, den Trygon brauchts hingegen wigesagt mMn nicht auserhalb Apos…

    Wir haben also den gleichen Autor wie die Imps für unseren Codex? Heißt dass dann das wie mit Carnifexschwadronen oder ähnlichem rechnen können ;)?

  • Tsume :
    Denke nicht, dass wir soviele neue Einheiten brauchen, vielmehr sollten die bestehenden Einheiten und die “Rüstkammer” überarbeitet werden (besonders bei den Nahkampfeinheiten und Ausrüstungsvarianten sind die Punktekosten teilweise ziemlich obsolet, aber auch die Mittel welche Tyras für die effiziente Fahrzeugbeseitigung zur verfügung stehen müssten aufgestockt werden – ist fast nen Unding für uns nen LR oder gar Mono wegzubekommen, wenn sich der Gegner nicht völlig dämlich anstellt)…
    Das es ne Plastebox für die Mama geben sooll finde ich gut, den Trygon brauchts hingegen wigesagt mMn nicht auserhalb Apos…
    Wir haben also den gleichen Autor wie die Imps für unseren Codex? Heißt dass dann das wie mit Carnifexschwadronen oder ähnlichem rechnen können ?

    Das wird in zahlreichen Foren bereits heiß diskutiert, ich bin sicher, dass dies durchaus im Bereich des möglichen liegt, denn dann hätten Elite Einheiten und andere Unterstützungsauswahlen auch wieder eine daseinsberechtigung. Ich bin jedenfalls froh, dass man den Autor des Imp Codex dran setzt, denn der hat gute arbeit geleistet und Tyraniden werden zweifellos meine Zweitarmee im neuen W40K, kann ich meine alte Armee endlich mal abstauben 😀

  • Die vier neuen Arten sind denke ich auch aus Wirtschaftlicher Sicht für GW sinvoll: Die aktuellen Plastikbausätze haben sich inzwischen vom Desing her etabliert und sind durchaus zeitgemäß. Eine kompolette überarbeitung ergibt also keinen Sinn (Warum neue Krieger, wenn die alten noch gut sind?) Nur bei den Ganten würde ich mich freuen, wenn man Hormaganten und „normale“ Ganten getrennt bekommen könnte, da man die im Moment ja nur in der Kombibox bekomt.
    Um auch an alteingesessene Tyranidenspieler noch was verkaufen zu können, muss man wohl oder übel was komplett neues machen oder weitere Modelle zum Plastiksortiment hinzufügen, die bisher nur aus Metall existieren.
    Wachen rechnen sich hier ganz klar nicht wirklich, da zu wenige benötigt werden. Was mich freuen würde wären Venatoren, die ja durchaus in großen Rotten unterwegs sind. Gleiches gilt für Gargoyle.
    Komplett neue Auswahlen rechnen sich bei entsprechendem Nutzen im Spiel allerdings immer noch am besten. (Ich würde sagen inzwischen dürften wir eher mit erweiterungen der Auswahl bei allen Armeen rechnen, weniger mit Neuauflagen, hier wäre spontan nur die Inquisition fällig, aber das ist ein anderes Thema)

    Übrigens denk ich gibts in einem White Dwarf (fragt mich jetzt bitte nicht welcher genau es war) einen Kasten zu den Cadianern, in dem die Schwarmflotte Hydra erwähnt wird. Zufall?

  • Was brauchen die Niden denn an neuen Spezies?

    Wenn es nach Effektivitaet geht: Eine Panzerabwehr-Einheit, eine Einheit mit hoher Schusszahl/schlechtem DS, einen angeschlossenen Transporter, eine harte Artillerie-Einheit.
    Alles nicht soooo wahrscheinlich, da es das Feeling der Niden als NK-betonte Horde schwaechen wuerde.

    Ich denke, der Trygon ist gesetzt, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob er es in die Armeeliste schafen sollte, der Baneblade ist ja auch nicht im Codex:IA.
    Sporenkapseln als Aequivalent zu Drop Pods halte ich fuer wahrschienlich, besonders in Verbindung mit Planetstrike und als Ersatz fuer angeschlossene Transporter.
    Ein dickes Artillerie-Ding von der Groesse eines Fexes mit Kampfgeschuetz-Profil waere eine Moeglichkeit, aber wiederum faende ich eine deutlich verbesserte Beschuss-PA beid en Niden daneben.

    Naja, aber halt abwarten und Tee trinken.
    Wundert nur halt schon, dass Niden vor DE/Necs kommen sollen. Ich haette sie eher im 3. Quartal erwartet, zwischen den beiden genannten Armeen.

  • Tyrgon dürfte ein eionmaliges Anführermodell für Venatorenrotten werden, is zumindest meine Einschätzung.
    Zudem wäre eine Art geflügelte Hormaganten denkbar, als Schnelle Nahkampf-Hordeneinheit (Gargoyle sind ja doch eher Fernkämpfer, Krieger keine wirklichen Horden und Absorber einfach nur lästig, wenn auch viele).

    Eine Transporteinheit? Ich weiß nicht so recht, ob mir das zusagen würde.

  • Also ich finde ja, dass die Tyraniden im Moment einfach mal viel zu stark sind. Im Grunde ist eine nach dem Standart-armeeorg. Plan aufgebaute Armee durchgängig „furchtlos“, und die meisten Modelle können nicht sofort ausgeschaltet werden.
    Ich finde, dass auf den Standart-spielfelder von 72´x48´ einfach garnicht genug Platz ist um sich einer solchen harten Armee erwehren zu können. Sicher, das ist vor allem eine Frage für Taktiker aber das Spielen mit Flufflisten ist durch den aufgepumpten Codex der Tyraniden doch praktisch unmöglich…
    Das Spielgefühl der Tyraniden ist nicht euch nicht authentisch genug? Was ist mit dem der Gegner? Wenn ich verlieren will kann ich auch den Automaten in der Kneipe füttern…

  • Naja, jedem seine Meinung aber was soll sich für die denn da geändert haben? Meiner Meinung nach sind höchstens Eldar, Imperiale Armee, Space Marines und Tau in der 5ten Edition angekommen. Naja, Orks so la la… Neue Tyranidenkreaturen schön und gut – ohne einen ordentlichen und für beide Seiten bespielbaren Codex aber nichts weiter als eine Marketingstrategie.

  • ne,ich mag den so,wie er ist^^
    ich persönlich will meinen alten codex behalten,der genügt!
    nur hormaganten sollten nur 6-7 punkte kosten,statt 10-.-„

  • ich find die Tyras habens zwar nich nötig is aba trotzdem schön und ich hoffe dass die die arme der symbionten ändern weil das richtig nervt wenn man die in großen trupps einsetzt und man die dann erst immer befreien muss weil die aneinander hängen. und ich würde gerne mal wissen auf wie viele punkte ihr die fexe rüstet oder ob ihr vorgegebene benutzd weil ich meinen immer auf meiner meinung nach viele punkte bringe(letztes spiel 274 aber auch manchmal 314).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.