von BK-Christian | 31.05.2020 | eingestellt unter: Brettspiele, Kickstarter

Nemesis Lockdown: Kickstarter läuft

Der zweite Nemesis-Kickstarter läuft.

Nemesis Lockdown is a standalone expansion to the hit Board Game Nemesis (BGG rank overall #33, thematic #10). It builds on the tense, cinematic experience Nemesis is known for, adding even more opportunities for emergent, dramatic gameplay. Become an unlikely survivor, locked in an underground base with something terrifying. Turn up your paranoia, as you try to guess what other players are up to, or what the contingency plan is. Work to learn the weaknesses of your nemesis – or run like hell. Switch off the lights in someone’s lab section. Take a dangerous trek to the outside bunker. And whatever you do, be ready for unexpected!

AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 1

The game comes with all the components needed for a cinematic Sci-Fi horror experience and doesn’t require the Nemesis Core Box.

Nemesis: Lockdown offers 1-5 player semi or full co-op experience that takes around 90-120 minutes and will be different every run! This stand-alone expansion also works with majority of the previous Nemesis content: other Alien races and most of the characters.

During this campaign you can also get classic Nemesis Core Box (only in English) and all the previous expansion (in 6 different Languages)!

AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 2 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 3 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 4 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 5 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 6 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 7

Das sind die Stretch Goals:

AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 8 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 9

Und das sind weitere Pledges:

AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 10 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 10 1 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 10 2 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 10 3 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 10 4 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 10 5

AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 11

AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 12

Und das sind die Add-ons:

AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 13 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 14 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 15 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 16 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 17 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 18 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 19 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 20 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 21 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 22 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 23 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 24 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 25 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 26 AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 27

Und es gibt auch einige Videos zum Spiel:

Nemesis: Lockdown setting

I should have known when they asked us to prepare the landing platform. There are only two reasons to make a night sample transfer. It’s either too urgent to wait, or it’s a black op. Both spell trouble.

My survival instinct, honed by twenty years of work in the Sample-Return Receiving Facilities, was screaming, considering the rumours that reached even our remote site.

Maybe if I bailed right there, I wouldn’t be crouching in a dark lab, sweaty palms clutching a scalpel, and this damned soft voice repeating over my head: “Containment Breach, Containment Breach…”

Things only got bleaker when they told us there would be human BSL-5-ET subjects coming. Extra-terrestrial samples and living people don’t usually mix. They SHOULD NEVER mix. Something went really bad out there, and we got caught in it.

When Martinsen and Sovich processed the first sample, I only caught a peek from behind the armored glass. There was one word on the container.

“Nemesis.”

I wasn’t there when the actual breach happened. There were screams over the intercom. The main power went out. Soon, I saw Martinsen and one of the human subjects running to me from the isolation ward elevator, as if the devil himself chased them. I’ve seen it for a split second, before they were caught. I’d rather take my chances with the devil, than with the thing that took them.

Now, it’s been fifteen minutes since I last heard any shots. The pain in my mangled leg subsides. I get up and slowly make my way to one of the security stations. Am I the only one left? No, thank god! Sovich is still kicking. I have her on a live feed from the main terminal. She’s…

Changing the logs! Switching her name for mine. Frigging rat! When the board learns we had a containment breach, there will be hell to pay, and she wants to make sure the bill is on my name.

Now, she turns towards the main console. In the middle of it, under the protective glass, is the A3-5 button, a big chunk of red plastic. They told us it enables the “Code Red Emergency Protocol” but we had no clearance to know what the protocol actually is.

Don’t do it, Sovich. You might just nuke us. Don’t…

Of course she does. She wants to play the good girl, an upstanding citizen.

Well, there’s still time to fix everything. No one will call until morning. We’re on a dark side of the planet now, blocking all signals. I need to get topside, to the secondary console in the other building. Re-write the logs, access the classified procedures, and see what new trouble she got us into.

The only things between me and my salvation is a broken airlock, a long stretch of hellish surface, and enough gamma radiation to hard-boil an egg. I’m betting these things can’t walk outside.

That would be too frigging unfair…

AR Awaken Realms Nemesis Lockdown 28

Quelle: Nemesis Lockdown

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Fantasy

Godtear: Keera, The Dragon Princess

25.06.202010
  • Brettspiele

Super Dungeon Explore: Pauper Prince und Gefolge

25.06.20205
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Devil May Cry: Kickstarter Produktions Update

24.06.2020

Kommentare

  • Kennt jemand das Original und kann was zum Gameplay sagen? Klingt interessant, aber einige der letzten KS Spiele die ich gebacken habe neigten dazu brutal unfair zu sein, um Wiederspielwert zu simulieren, was ich doch recht Leid bin.
    Entweder eine Lernkurve, Schwierigkeitsgrade oder einfach gutes Balancing erwarte ich doch inzwischen…

    P.S. Nemesis hatte doch auch ein Katzen Add-On, oder? 🙂

    • Ich habs nur einmal gespielt, aber nach der Erfahrung scheint es mir sehr glückslastig. Typisch Ameritrash eben. Je nachdem, welche Karten kommen und wie gewürfelt wird, kann es sehr leicht oder völlig unmöglich sein, die eigenen Ziele zu erfüllen. Bekannte von mir stehen total auf Nemesis, für mich ist es nichts, auch wenn ich denke, dass es eines der besseren Spiele dieser Art ist.

      • Also ich finde Nemesis grandios. Bisher 3 mal gespielt und es macht jede Menge Spass. Am anfang scheint es relativ viel an Regeln zu sein aber das legt sich schnell. Bringt gut das Alien feeling rüber und ich finde es Spannend sowohl gegen das „Spiel“ also die Aliens zu spielen als auch die Komponente dass man nie weiss welcher Mitspieler welche Agenda hat.

        Kann es uneingeschränkt empfehlen. MMn das beste Brettspiel dass ich die letzten Jahre gespielt habe.

    • Habs bisher zweimal bei Freunden gezockt und fands beide Male echt unterhaltsam. Stimmt schon dass es ziemlich von den Würfeln abhängt. Es entstehen aber eigentlich immer recht lustige oder spannende Situationen.

      • Das Spiel schafft es in meinen Augen sehr gut, das „Alien“-Feeling aufzubringen. Du weißt nicht, was der nächste Raum bringt, du hörst immer Geräusche und hältst dich davon fern, etc. pp Das klappt schon echt gut und ist stimmungsvoll. Die Grundregeln mit Aktivierungen und dergleichen klappen auch recht schnell. Ein Highlight sind auch die unterschiedlichen Missionen und der Versuch, dein eigenes Ding durchzuziehen, was zu tollen Momenten führen kann.

        Ich habe aber das Gefühl, dass das Spiel „zu viel“ ist. Da sind aus meiner Sicht recht viel Mechaniken, die man im Kopf behalten muss. Ich hatte während des Spiels mit erfahreneren Nemesis-Spielern das Gefühl, dass es nur so flüssig lief, weil die praktisch alles um mich herum gesteuert haben. Kann es so noch nicht ganz einschätze aber irgendwo habe ich das Gefühl bekommen, dass man ganz oft noch ne feine Mechanik für genau spezifisch jenen Effekt hinzugebaut hat, ohne darüber nachzudenken, wie am Ende dann die Einzelmechaniken auf’s Gameplay wirken.

    • Ich hatte damals den KS all in und auch schon alles in deutsch erhalten, und auch schon mehr als einmal gespielt, da finde ich Ameritrash, da es sich auch noch um eine polnische Firma handelt, eine unnötig harte Aussage. Es es ein Spiel mit einem großen Glücksmoment aber unwahrscheinlich Dichter Atmosphäre und sehr cineastische Momente. Anfänglich gab es wohl Schwierigkeiten mit der Miniaturen Qualität, allerdings habe ich selbst und auch Freunde von mir die dieses auch gebackt oder im Handel gekauft haben keinerlei Probleme was die Minis angeht. Auch die Qualität der Komponenten ist gut. Natürlich kann man eine gemischtes Verhältnis zu den Mechaniken und Minis haben aber es gibt da ein sehr schönes Review, das unvergleichlich darstellt warum man es hassen und lieben muss.

      https://www.shutupandsitdown.com/videos/review-nemesis/

      Ich finde zumindest gut genug um Lockdown ebenfalls zu unterstützen, da ich das Paket so als sehr fair empfinde und die Kampagne Vergleichsweise sehr angenehm reduziert. Die volle Nutzbarkeit der Nemesis Bestandteile, obwohl es ein eigenes Spiel ist finde ich schön. Daher schmeiße ich hier Mal wieder freudig mein Geld drauf. Kleinigkeit: sowohl das innere der Boxen ist hervorragend organisiert, als auch die Pakete in denen man die Spiele erhält sind der Hammer in Sachen Transportsicherheit. Da muss sich jemand massiv Mühe haben da beim Versand etwas kaputt zu machen. Klingt wie Werbung? Vielleicht aber bin zugegeben vom Produkt überzeugt.

  • Soll sehr sehr gut sein.

    Als Tipp, bei boardgamegeek kann man sich die durchschnittliche Wertung der User ansehen oder ein paar Rezessionen oder User Meinungen lesen.

  • Ich habe den ersten kickstarter jetzt 5x gespielt. Ich finde das Spiel super. Es ist ein amitrash Spiel mit sehr guter atmosphäre…quasi alien1. Es ist sehr hart, oft verliert man on den letzten runden weil das schiff explodiert oder man gefressen wird. Das spiel ist bestimmt nichts für leute die total auf euro spiele stehen und alles kontrollieren wollen. Wenn man aber auf so ein klaustrophobisches alien gefühl steht ist es super. Und ich hatte bei keinen spiel so viele cineastische momente wie bei nemesis. Wir haben einmal die queen in die luftschleusen gelockt und sie dann ins all gepustet. Oder uns dadurch gerettet dass wir durch die luftschächte gekrochen sind…

    • Da kann ich nur zustimmen… ich hatte einen grandiosen Escape mit einer Mitspielerin der so auch gut aus einem Alien-Film hätte sein können. Hohes Risko eingegangen und uns dann über zwei verschiedene Wege (einmal Versorgungsschächte) auf exakt die letzte Aktivierung in zwei Rettungskapseln gerettet. Die Atmosphäre macht in dem Spiel einfach viel aus.

  • Ich habe bei Nemesis schon mehrfach den Vergleich zu „Alien“ mitbekommen. Kann man das Spiel denn mit Prodos AvP 2nd Edition vergleichen? Setting sicherlich, aber wie unterscheidet sich das Gameplay? Welches Spiel ist besser gebalanct/welches hat das bessere Regelsystem bzw. ist zugänglicher?

    • Bei nemesis ist es reiner survival horror. Kämpfe sind hart. Das schiff wurde eher mit klebeband zusammengetackert. Avp ist soviel ich weiß eher ein kampfspiel.

  • Nemesis ist ein semikooperatives Brettspiel. Das mal als erstes. Es vergleicht sich am besten mit Alien 1. Ok… es IST Alien 1. Die Crew (Spieler) erwacht aus dem Kälteschlaf, das Schiff (die Nemesis) lädt gerade für den nächsten Sprung auf (Rundenlimit), der Zustand ist marode, keiner weiß wohin das Schiff springt, was genau kaputt oder ganz ist. Nur wenig ist sicher: es befindet sich ein Xenomorph-Nest an Bord, ein Crewmitglied ist bereits tot, jeder Spieler hat sein eigenes Ziel, aber alleine schafft es keiner.
    Und so macht man sich auf das Schiff zu erforschen, Gegenstände zu sammeln, Xenos zu bekämpfen… das Spiel kennt viele Möglichkeiten wie es enden kann und am Ende kann es auch mehrere Sieger geben… oder gar keinen.
    Bisher hat jede Partie allen großen Spaß gemacht völlig unabhängig davon wer gewonnen hat. Es hat eine sehr dichte Atmosphäre (vieles von dem man aus den Filmen glaubt, dass es gehen müsste wurde auch umgesetzt) lebt aber auch viel von den kleinen Geheimnissen. Es gibt auch noch einen Koop-Modus, den haben wir aber noch nicht gespielt.

  • Danke für die vielen Erläuterungen! Ich hatte gedacht es wäre recht ähnlich wie Deep Madness, aber es scheint sich ja doch recht anders zu spielen.

    • Dazu sei noch angemerkt, dass man andere Spieler nicht direkt angreifen kann (obwohl es Ziele gibt dass ein bestimmter Spieler nicht überleben darf), es aber viele Möglichkeiten gibt wie z.B. eine Granate in einen Raum mit einem Xeno zu werfe in dem „zufällig“ noch ein Spieler steht. Dass das hinterher leichte Vertrauensprobleme geben könnte…
      Die Katzen sind nur Deko. Der Startspielermarker hat eine Katze im Astronautenanzug aufgedruckt. Die gibts alternativ auch als Figur. Und dann ist mit denen wohl der Gaul durchgegangen und sie haben noch je eine Katze im Design der 3 Xenomorph-Rassen nachgeschoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.