von BK-Nils | 21.11.2019 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

GW: Mephiston und Mortal Realms Vorschau

Ein weiterer ikonischer Charakter aus der fernen Zukunft von Warhammer 40.000 kehrt in neuer Form zurück, Mephiston von den Blood Angels und im kommenden Jahr startet ein neues Wochen-Magazin über die Reiche der Sterblichen in Warhammer Age of Sigmar.

Mephiston (Re)Reborn!

Games Workshop Mephiston (Re)Reborn! 1

We’re incredibly excited about the updated Mephiston model, and we wanted to share that joy with one of our biggest fans. We sent the model to Paul Murphy, the host of the Forge the Narrative podcast and a longtime Blood Angels fan, then filmed the reveal to capture his reaction. Check it out!

Mephiston is the Chief Librarian of the Blood Angels Chapter of Space Marines, but his other title is the ominous-sounding Lord of Death. He was the first (and only) of his peers to master the Chapter’s curse – the Black Rage – gaining immense power and the admiration* of his brother Space Marines, even if some question whether the price was worth the prize. Now, he’s conquered death itself by crossing the Rubicon Primaris, making his title even more appropriate.

Games Workshop Mephiston (Re)Reborn! 2 Games Workshop Mephiston (Re)Reborn! 3

The impressive new miniature is inspired in part by the classic Mark Gibbons artwork from the Angels of Death Codex, with added nods to the increased size and physical power of Primaris Space Marines.

Games Workshop Mephiston (Re)Reborn! 4

Games Workshop Mephiston (Re)Reborn! 5

Mark your calendars – Mephiston will be available to pre-order on the 30th of November, alongside the next chapter in the Psychic Awakening series, Blood of Baal! We’ll be taking a closer look at both Mephiston and Blood of Baal in the coming weeks, so keep an eye out. In the meantime, you can read up about the Lord of Death in Darius Hinks’ Mephiston: Blood of Sanguinius!


* We all know Space Marines know no fear… but when it comes to Mephiston, most are probably at least a bit unsettled.

Enter the Mortal Realms in 2020

Games Workshop Enter The Mortal Realms In 2020 1

Next year, Warhammer Age of Sigmar fans in the United Kingdom and Spain will experience a whole new way to take their first steps into the Mortal Realms (or start a new army). It’s a weekly magazine called, appropriately enough, Warhammer Age of Sigmar: Mortal Realms, and it’s coming your way in January 2020.

Games Workshop Enter The Mortal Realms In 2020 2

You may be asking what the magazine is all about. Very simply, it’s a collection of models along with everything you need to build, paint and then use them in games.

In the case of Mortal Realms, the collection you’ll build is a pair of Warhammer Age of Sigmar forces: heroic Stormcast Eternals and terrifying Nighthaunts. You’ll get all of the paints you need to turn them from plastic models to all-conquering armies as well as a battlefield’s worth of scenery and playing mats for them to fight across.

Games Workshop Enter The Mortal Realms In 2020 3

The collection also includes an exclusive Stormcast Eternals model – the Knight-Incantor Xandria Azurebolt.

Games Workshop Enter The Mortal Realms In 2020 4

Each issue will include detailed step-by-step guides for building and painting your new models, as well as extensive background material that will introduce you to the magical landscapes, bold heroes and great battles of the Mortal Realms.

You’ll also learn the rules of the Warhammer Age of Sigmar game through rules tutorials and battleplans that teach you everything you need to know to conquer the realms.

Games Workshop Enter The Mortal Realms In 2020 5

Warhammer Age of Sigmar: Mortal Realms will be published by Hachette Partworks in the UK and Salvat in Spain. The first four issues will be available in Warhammer stores across the UK and Spain, and you’ll be able to continue the collection by subscribing.

You’ll get a host of free gifts when you subscribe, including a Citadel modelling kit and much more. There will also be a premium subscription available that provides even more Warhammer goodness.

Games Workshop Enter The Mortal Realms In 2020 6

If you’re in the UK, sign up for the Mortal Realms mailing list to be notified when the subscription goes live. In Spain, head to Salvat’s website to pre-order your subscription.

Warhammer40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasywelt erhältlich.

Warhammer: Age of Sigmar ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Quelle: Games Workshop

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Herr der Ringe
  • Warhammer / Age of Sigmar

GW: Chaos, Blood Bowl Oger und Rohan

02.12.201920
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW – Neue Streitmachten für AoS und 40k

30.11.20198
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Mephiston, Battleforces und mehr

26.11.201914

Kommentare

      • Oder sie versuchen dort intensiv anzuwerben mit einem möglichst einfachen Zugang weil es eben noch keine mit hier vergleichbare Spielerszene for AoS gibt.

    • Eventuell liegts daran, dass Spanien zu den üblichen „Testgebieten“ für neue Produkte zählt.

      Noch nie aufgefallen, dass viele Sachen erst in den südlichen Ländern erscheinen und mit ein bis vier Jahren Verspätung dann bei uns?
      Bei Eiscreme und Putzmitteln fällt mir das immer besonders auf. In Spanien oder Italien isst man im Sommer sein Eis von Langnese, das es zuhaus nicht gibt, und im folgenden Jahr wirds dann in deutschen Supermärkten verkauft.
      (Vorraussetzung wird wohl sein, dass es in Spanien/Italien zuvor gut lief)

      *schulterzuck*
      Vielleicht eignet sich Spanien aus irgendnem Grund auch bei sonem Magazin als „testing ground“

      • Weißt Du, was solche Länder als Testgebiete auszeichnet? Wenn eine Firma das so macht, kann man ja noch von Willkür sprechen. Aber wenn sich das häuft, scheint es Methode zu haben.

        Wo Du es geschrieben hast, fiel mir wieder ein, wie ich als Kind im Italienurlaub immer überrascht war, was die dort alles z.B. von Kinder (die Schokomarke) haben. Und daheim habe ich vergeblich die Supermärkte abgeklappert.

  • Also Mephiston als Primaris, nur sieht man das bloß an Größe und Rückenmodul.
    Hätten sie nicht einfach normale SM bloß größer und nur leicht ändern können?

    • Nein, weil Fans von alten Marines dann vor den Kopf gestoßen wären (man muss doch nur schauen, wie die Leute immer noch über Gruftkönige und Bretonen jammern).

      Die aktuelle Lösung ist doch viel eleganter. GW kann neue, optisch verbesserte Marines herstellen, aber wer seine alten Figuren liebt, kann weiter damit spielen, und wird das vmtl. noch viele Jahrzehnte tun können.

      • Das ist aber in sich nicht schlüssig.

        Einerseits ist es „gerechtfertigter Zorn“, wenn GW ältere Modellreihen aussortiert.

        Andererseits ist es dann auch wieder falsch, wenn GW mit Hintergrundkniffen wie den Primaris versucht neue und alte Miniaturen parallel spielbar zu machen, um Fans der alten Miniaturen ihre Sammlungen nicht zu entwerten. Wenn überhaupt, dann ist die Tatsache, dass Primaris als „Primaris“ verkauft werden, und nicht schlicht als „Marines“, die Lehre aus Bretonen, Gruftkönigen & co.

    • Ihr seht vermutlich nicht ganz, was ich meine:
      Dieses Mephiston-Modell weist nahezu gar keine spezifischen Primarismerkmale auf. Auch seine individuelle Rüstung hätte man ja mit typischen Designelementen klar als Primarisrüstung zeigen können. Hat man aber fast gar nicht. Bis auf marginale Abweichungen könnte er einfach ein großer „Normal“-SM sein.
      Das finde ich schon ziemlich eigenartig, da GW schließlich die scharfe Trennung zwischen verschiedenen SM-Typen extra eingeführt hat und so stark betont.
      Aus irgendwelchen Gründen hat man sich gegen eine organische Weiterentwicklung des SM-Designs entschieden und forciert einen künstlichen Bruch im Aussehen und Regeln (Armeeorganisation etc), gestützt durch diverse Hintergrundkonstruktionen.
      Dieses Modell wirft für mich die Thematik klar auf und verdeutlicht, wie gut man ein Update der Range mit weniger künstlicher Irritation hätte gestalten können.

      • Naja, im Grunde hatten sie doch zwei Möglichkeiten:
        entweder den Scalecreep weiter forcieren (was ineffizient gewesen wäre), oder plötzlich Riesen-Space-Marines rausbringen. Problem dabei: keine Kompatibilität mit den alten Kits (insbesondere den „neuen“ MKIII und MKIV Sets aus den Horus Heresy Boxen). Das wiederum hätte vermutlich dafür gesorgt, dass die alten Sachen wie Blei in den Regalen liegen geblieben wären.
        Dazu gehört auch die Frage nach neuen Einheiten, bzw. dem Übergehen der alten (Assault und Devastator Squads) – was beispielsweise bei mir dazu geführt hat, dass ich mich von den Primaris abgewandt habe (mal von dem ganzen Fluff-Quatsch abgesehen).

        So aber lassen sich die „alten“ Kits (die sooo alt gar nicht sind), gut weiter verkaufen und die neuen finden Absatz bei allen, die auf den „True-Scale-Zug“ aufspringen wollten.

        Um nun auf Mephiston zu kommen: Gerade die Tatsache, dass er (vom Rückenmodul abgesehen) so wenig primarisisch daherkommt, macht ihn (und potenziell andere Minis dieser Art) für mich interessant. Der Fluff gibt allemal her, dass es „größere“ Space Marines gibt – auch ohne den Rubicon Primaris: Alexis Pollux, Asterion Moloc, usw.
        Insbesondere wenn man die Fan-Theorien brücksichtigt, nach denen Space Marines nicht wirklich aufhören zu wachsen…

      • Das ist ja gerade mein Punkt:
        Man hätte locker größere SM mit etwas anderen Rüstungsdesigns (und Waffen-) machen können, die aber nicht soo stark anders sind. So, dass die beiden Arten besser stilistisch zusammen funktionieren (ggf auch von den Regeln; kann ich nicht beurteilen), die neuen aber dennoch ihre distinktiven Merkmale haben. Einfach nur den Bruch nicht so drastisch machen.
        Dann wären manche Veteranen nicht so abgeneigt, es würde ggf mehr gemischt, andere könnten auch voll auf die „Neuen“ setzen und würden wohl auf lange Sicht würden viele Mischer auch ganz auf die neuen umsteigen. V.a. blieben dann die starken bekannten Formen für die IP erhalten. Gerade das klassische Helmdesign ist einfach ikonisch. Überhaupt sind etliche Elemente der alten SM viel deutlicher und so gesehen distinktiver. Die Primaris schwächeln dagegen hinsichtlich klaren Erscheinungsbildes (wobei ich zB die Helme auch nicht so schlecht finde).

        Auch erzählerisch hätten man das ganze gar nicht erst dick als einen neuen Typus herausstreichen brauchen sondern als eine „harmonischere“ Evolution darstellen. Selbst, wenn man die Schiene neuer Implantate fährt, wäre das gegangen.

        Finde, man hat hier unnötig erhebliche Dissonanz und Inkompatibilität generiert und Stärken mutwillig über Bord geworfen.

  • Mephiston gefällt mir gut, vor allem mit dem alternativen rechten Arm, der ihn wie auf dem Artwork von Mark Gibbons ausehen lässt.

    Das AoS Magazin soll ja auch in UK erscheinen – spricht sicher viele Schüler/Interessierte an, die den WD nicht kennen. Oder AoS. Was da allerdings als Seitenausschnitt gezeigt wird sieht allerdings nicht sehr ansprechend aus.

    Bin gespannt ob das dem Spiel weiterhilft.

      • Wenn ich das richtig gesehen habe, dann steht da was von 2,99 GBP. *Kopfkratz*
        Das Bild jedenfalls generiert diesen Eindruck.
        Aber vielleicht ist damit ja nur das Magazin gemeint und es gibt verschiedene Magazinversionen mit und ohne Figuren.

      • Das erste Heft kostet tatsächlich nur 2,99 inklisuve Figuren. Die Preise pro Heft ziehen aber nach dem ersten Schrittweise massiv an. Am Ende hat men dann zwei komplette Armeen samt Gelände plus Heften zu einem Preis, der zwar ordentlich dreistellig ist, aber immernoch als echtes Schnäppchen gegenüber dem Einzelkaufpreis aller Minis gelten kann.
        Irgendwo gab es auch mal ne Beispielrechnung. Mal schauen ob ich die nochmal finde.

  • Hm, also ich bin ja langjähriger Blood Angels Spieler, aber den neuen Mephiston finde ich nur so OK.

    Zunächst einmal hätte ich viel lieber Dante als Primaris gesehen. Und dann hat man Mephiston eigentlich nur größer und ein klein wenig spektakulärer gemacht. Und gerade die Pose mit der Plasmapistole finde ich einfach nur dumm. Zum Glück gibt es als alternative Bauoption die Pose nach dem alten Artwork aus dem Codex Engels des Todes (damals, aus der 2. Edition). Das Bild oben, wo sich Mephiston den Mund abwischt. Ist allemal besser als die Pistolenvariante.

    Und warum man einen der größten Caster der Space Marines nicht einmal in einer „Cast-Pose“ designt hat, verstehe ich auch nicht. Das habe ich auch beim neuen Tigurius schon nicht verstanden.

    ——-

    PS:
    Das mit dem Magazin ist schade, aber mich hat das eh nicht so interessiert, da nur AoS.

  • Erster Blick auf Mephiston mit Plasmapistole dachte ich, lahm.
    Der alternative Arm lässt das ganze Modell anderst wirken. Gefällt mir gut. Das letzte mal hab ich Mephiston in den 90igern bemalt. Das werde ich mit dem Modell wohl ändern.^^
    Kommt aber nur als Sammlermodell in die Vitrine. Jetzt hätte ich noch gerne Dante…

  • Das mit dem Magazin haben sie mit Conquest, also der 40k-Variante, genauso gemacht.

    Ich weiß nichtmal, ob das mittlerweile in Deutschland verfügbar ist oder nicht.

  • Ich bin zwar seit Jahren kein GW Spieler mehr und die Primaris finde ich insgesamt eher durchwachsen, aber der Mephiston gefällt mir richtig gut. Vor allem mit dem alternativen Arm ist der richtig schick.

    Weiß man was der kosten wird? Wieder so ca. 30-35€?

    Vielleicht was für die Vitrine wenn der Preis nicht völlig daneben ist…

  • Mit gefällt der neue Mepihston sehr, da er zum einen das Faible des bekannten Atworks richtig schön einfängt und zu dem auch „sinnvoll“ in den Primaris-Scale gehoben worden ist, also seinen Charakter behält und nicht durch eine seltsame, überdynamische Pose etc. aus dem Rahmen fällt. Von daher denke ich schon, dass ich ihn mir kaufe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.