von BK-Christian | 27.06.2019 | eingestellt unter: Community

Diced: Folge 112

Denis ruft die Feuerwehr!

Folge 112 von DICED, der Show über Tabletop- und Miniaturenspiele führt die Serie zu DUST 1947 direkt weiter in dem wir uns mal unseren Zwischenstand anschauen. Ein weiteres Auge wird auch auf die Starterbox der Nachtwache für das A Song of ice and fire Miniaturenspiel. Außerdem habe ich einen Gußrahmen zum neuen Spiel Conquest von Para Bellum Wargaming in die Hand bekommen und schaue mal was die Miniatur kann.

Die Themen des Videos im Detail:

Road to DUST 1947 #2:
In der letzten Folge haben Tammam, Jakub, Marc und ich unser ersten Schritt ins trashige Pulpuniversum von DUST 1947 gewagt. Wir haben alle vorher DUST noch nie vorher gespielt und wagen somit einen Neueinstieg in ein für uns neues System. Im Falle von Marc ist es sogar der Einstieg in die komplette Miniature Wargaming Branche, da er vorher nur mit Brett- und Videospielen in Berührung gekommen ist. Vom polnischen Publisher Warfactory haben wir vier Fraktionsstarter enthalten, in der letzten Folge gemeinsam ausgepackt und einen ersten Blick auf das Material geworfen. In dieser Folge wollen wir mal schauen wie weit wir mit unserer Bemalung und den Regeln gekommen sind. Sozusagen einen Zwischenstand bevor wir die fertigen Figuren präsentieren.

Review – Deutsche Nachtwache Starterbox für A Song of ice and Fire Mniatures game:
Die letzten beiden Staffeln von Game of Thrones waren …nun ja…eher suboptimal. Nichts destotrotz hat aber gerade das Miniaturenspiel der Buchreihe A song of ice and fire einen großen Schritt nach vorn gemacht und scheint immer beliebter zu werden. Nicht zuletzt weil Cmon und Darksword Miniatures seit dem Release im späteren 2018 sofort sehr viele neue Sachen veröffentlicht hatten, die auch über den Kickstarter hinaus gingen. Eine der neuen Sachen war die dritte Fraktion: Die Nachtwache. Die Armee welche die Mauer im Norden bewacht und eigentlich nur aus Verstoßenen, Dieben, Mördern und Vergewaltigern besteht. Klar, dass diese Sympathieträger die bis zum Redaktionsschluß elitärste Truppe im Spiel ist. Vor allem auch wegen des Serienhelden John Snow.

Kurzreview:
Im Kurzreview habe ich heute eine einzelne Figur. Um genau zu sein einen Gußrahmen eines Spire Marksmen Clones für das Spiel „Conquest – Last argument of kings“ von der Firma Para Bellum Wargames. Da das Spiel zum Redaktionsschluß dieses Videos noch nicht erschienen ist, konnte ich noch keine Miniaturen aus dem Handel testen. Dieser Gußrahmen hier ist eine Promofigur die ich vorab auf einer Messe ergattern konnte. Ergo muss all das gesehen hier nicht unbedingt die finale Qualität sein.

Kickstarter der Woche:
Eine weitere Woche mit Kickstartern, die Gregor entweder mässig spannend findet, oder die Minis hässlich oder für die man einen 3D-Drucker braucht. Letzteres findet man zwar mittlerweile häufiger, aber irgendwie möchte zumindest Gregor, so als grumpy old man, dann doch was haptisches. Und haptisch wird es beim The Acient Guard Kickstarter vond er spanischen Firma Txarli Factory.

Quelle: DICED

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Community

BK-Malchallenge: Gut getarnt

14.08.201910
  • Clubs

Club: Die Wulpertinger

13.08.20191
  • Community
  • Veranstaltungen

Fotoshow – Guildmachine Warball 2019

13.08.20196

Kommentare

  • Das Review über die Nachtwache war cool. Gerne mehr ‚A Song of Ice and Fire‘ auch gerne neue Spielberichte.

    Das die Dust Minis so ne dicke Grundierung haben, würd mich total nerven. Aber was bisher bemalt wurde, sieht sehr cool aus. Der pinke Walker ist natürlich das Highlight.^^

    Mit der Promo Conquest Figur kann ich irgendwie gar nix anfangen. Ist mir zu überladen und irgendwie verwirrend. Warum hat der eigentlich 3 Arme ?
    Erster Eindruck ist eher mittelmäßig. Aber die Größe der Miniaturen finde ich ok.

  • Bei Dust gibt es alle Modelle auch als Bausatz, wenn einem die Grundierung also stört kann man einfach den Bausatz kaufen! Einzig die Starter Boxen gibt es nicht als Bausatz das liegt aber an dem „Ready To Play“ Konzept.

  • Den pinken Läufer fand ich auch cool.
    Wie mein Vorredner schon sagte, darf gerne mehr zu A Song of Ice and Fire kommen.

    War wieder eine schöne Folge. Danke Denis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.