von BK-Christian | 26.09.2018 | eingestellt unter: Warzone

Prodos Games: Starcide ersetzt Warzone

Prodos Games haben die Lizenz für Warzone nicht verlängert und ersetzen das Spiel durch eine eigene, neue IP.

PG-Prodos-Warzone-Starcide-1.jpg

Hervorhebungen durch Brückenkopf Online:

Dear Warzone Fans,

We have some great and exciting news and some not so great news.

Let’s start with the not so great.

Despite our best efforts, we were unable to reach an accord with Cabinet Entertainment (Warzone Licensor) over the design concepts for our planned Kickstarter for Warzone; therefore, Prodos and Cabinet have decided to part ways amicably. Furthermore, and sadly for our entire team and wargaming as a whole, Prodos Games will no longer be continuing the Warzone Ressurection product line. We are deeply saddened that the game that helped to build the foundations for Prodos Games as a company has been withdrawn.

We feel that we have invested considerable efforts into its resurgence over the last five years and had great plans for the future, some of which I have shared with you over the past few weeks.

Prodos Games will support Warzone Resurrection in a non-profit way, by releasing free to download PDF with new or updated rules or providing prizes for WZR tournaments. However, we will not be able to release any new miniatures or products from the Mutant Chronicles Universe going forward.

You still can purchase Warzone Resurrection models from our online store until the 9th of October with a 30% discount, after which, Warzone products will be no longer available for sale from Prodos Games for both retailers/distributors and end clients on our webshop. In the meantime, we are negotiating with Cabinet Entertainment’s potential buyback of all Warzone Resurrection assets, including digital sculpts and rules to secure the future of the unique wargaming system. While it might be hard to be upbeat about this at this time, every challenge presents a new opportunity; therefore we are going to put our experience and skills learned from this venture to good use.

To avoid similar situations with IP, we are working on a brand new wargame IP developed by our team, which we will be producing with a number of our partners, utilizing a plastic injection process. That’s right – plastic! We are determined not to allow another company to be able to withdraw support from, not just us, but also you, the fans, and investors into a wargame system.

PG Prodos Warzone Starcide 2

By creating our unique IP, we can give direction to the design process and make sure that the system is supported for years to come without any exterior issues. Here are some samples of exciting new hard plastic injection miniatures manufactured by our partners. Prodos Games and its partners are proud to announce the development of STARCIDE!

PG Prodos Warzone Starcide 3

A fast-paced, action, skirmish wargame in 32mm scale, set in a dystopian science-fantasy universe. Starcide reaches between the realms of sci-fi and fantasy with a dazzling variety of factions to select from including:
Legion of the Black Sun (blood-thirsted vampires and Soul-rending necromancers), Empire of Man (Unified Noble Houses of mankind) , Na’vo (cold-blooded reptiles), Prometheans (a human-like Psionic race), and the Locust (deadly insectoids with biotechnological space travel).

There are many other races we would like to incorporate in Starcide, and we hope you will join us for this experience as we want to include the best of your ideas in this game. Please join our Facebook Starcide Group and become part of this exciting new venture into wargaming. The release date for the game is to be confirmed.

PG Prodos Warzone Starcide 4 PG Prodos Warzone Starcide 5 PG Prodos Warzone Starcide 6 PG Prodos Warzone Starcide 7

Quelle: Prodos Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warzone

Warzone: Hartplastik-Previews

25.09.201813
  • Warzone

Warzone: Neue Previews

12.09.20184
  • Warzone

Warzone: weitere Preview auf Hartplastik

08.07.20184

Kommentare

  • Prodos gehört eigentlich zu den Firmen um die ich nach der Kickstarter Sache einen großen Bogen mache.
    Aber ich finde es mutig mit eigener IP und mal sehen was da kommt. Wenns kein Kickstarter ist und mich die Insekten packen,… aaaach.

  • Bisher keine Erfahrungen mit Prodos,aber im Freundeskreis wird nach dem Kickstarter Theater groß
    geschimpft.
    Daher halte ich es wie mein Vorredner,halte Abstand von denen und gebe mein Geld anderen Unternehmen.
    Ich bin zu arm um kostspielige negative Erfahrungen erleben zu müssen.

  • Also bei Kickstarter würde ich Prodos jetzt auch nicht unbedingt unterstützen. Was mir aber viel mehr zu denken gibt ist die Qualität des Plastik Guss der oben gezeigt wird. Er wirkt auf dem Bild sehr unscharf und grob. Das wirkt wie auf einem Stand den andere Hersteller schon seit ein paar Jahren hinter sich gelassen haben. Die Artworks sind toll keine Frage. Aber wenn die am Ende so aussehen wie die Testmini wird das nix.

  • Ach Prodos. Immerhin interessante Art, mal eben so das Ende von WZR aus dem Gelenk zu schütteln…
    Zum Glück gibt’s ja spontan was noch besseres. Aber muss es eigentlich immer WK2/weird war in space sein?!

  • Hatte Prodos nicht diese tolle neue megagünstige und supergenaue patentierte Technik, welche Guss von Miniaturen revolutionieren sollte?
    Was ist daraus geworden? Nur heiße Luft? Jetzt werben sie wieder mit unscharf gegossenem Plastik.

    Ich bin verwirrt.

    • Unicast, und das benutzen sie schon seit längerem für die Resculpts der AvP Sachen.
      Scharf, schön, günstig, aber leider auch einteilige Miniaturen.
      Ich schätze mal die Methode ist nicht wirklich für modulare Armeen in Scharmützel Größe geeignet.

    • Das Unicast Verfahren nutzt Archon Studios (! nicht Prodos!) v. a. für seine Brettspiele:
      – LOAD
      – Vanguards of War
      – Chronicle X

      profitieren davon, auch AvP (ab Edition 2) natürlich.

      Ich denke, der Markt, in den Prodos hier stoßen will, ist nicht besonders offen für 1teilige Miniaturen, Zinn ist out, Restic verpöhnt, also versucht man sich halt ebenfalls mit HIPS.
      So, wie das ausschaut, hat man hier auch keine eigenen Anlagen angeschafft/entwickelt, sondern lässt in China produzieren (da kann ich mich aber natürlich auch irren).

      Mich lässt es aber einfach aus anderen Gründen kalt:
      Mit WZR, 40k8 und KillTeam steht genug TT Sci-Fi Kram bei mir rum und wartet, bebastelt und bemalt zu werden. Da bin ich hier dann definitiv raus.

      • @Der Schwarze Tod:

        Nicht ganz richtig: Prodos ist (Haupt?-) Eigentümer von Archon Studios. Archon Studios ist/war ursprünglich der Miniaturenhersteller hinter Prodos. Die Kickstarter laufen unter dem Label LOAD. Und ja, letzteres hat man u. a. verwendet, um aufgrund des AvP Debakels zu verschleiern, dass hier Prodos die Finger im Spiel hat.

        Ich bin selbst der letzte, der sagt: Die machen alles toll. Im Gegenteil: Ich finde diesen Schritt nicht besonders toll (Und werde auch in Starcide kein Geld stecken), und denke, dass Prodos ein unorganisierter, chaotischer Haufen ist (und finde noch 1-2 andere Dinge, die Prodos angehen, nicht wirklich gelungen).

        Aber bei aller berechtigter Kritik an Prodos sollte man schon die korrekten Fakten wiedergeben – alles pauschal zusammenzuwerfen gehört da einfach nicht zu. Und immerhin – auch, wenn man da schonmal nachhaken und arbeiten muss – liefern dieses „Konglomerat“ auch irgendwann aus. Diesen Ruf hat längst nicht jedes Unternehmen in unserer Hobby-Branche.

  • Damn, dann muss ich ja doch noch schnell meine Cybertronic aufrüsten 😀

    Starcide reizt mich jetzt erstmal so gar nicht, zu viel schon-mal-gesehen-Mischmasch für meinen Geschmack.
    Aber sollten sie die WAR Regeln dafür verwenden kann mans wenigstens mit AvP und Warzone kombinieren.
    Und wenn sie noch ein paar andere Fraktionen rausbringen (wie die Locust Insecten-Aliens von denen man auf Facebook schon das erste Konzept sehen kann) dann wirds evtl. doch was für mich.

  • Hatten die nicht erst angekündigt, dass die neuen war zone sachen mit dieser neuen Technik gemacht werden sollen?

    Scheint ja dann nicht gestimmt zu haben. Die wissen doch nicht erst seit gestern, dass die Lizenz ausläuft.

    M. E. verlieren die damit ein Grundgerät. Warzone war wenigstens bekannt.

    Die avp Lizenz läuft doch auch aus, oder?

    Dann stehen die aber ganz schön blöd da. Ggf. fehlt auch bereits jetzt die Kohle. Und das neue hat ja null Alleinstellungsmerkmal.

    Vielleicht holt sich ja warcradle die wz Lizenz. Die kaufen ja alles auf, was bei drei nicht auf den Bäumen ist (dystopian wars, wwx).

    • Warcradle geht recht selektiv vor und ist mit den beiden Systemen erst einmal gut beschäftigt. Zudem passt es überhaupt nicht in ihr Portfolio. Und da die Jungs wirtschaftlich deutlich kompetenter sind, wird auch keiner von denen die aktuellen Lizenzbedingungen akzeptieren.

      Das Problem bei Warzone ist zu einem guten Teil auch der Lizenzgeber, zu den Bedingungen die der verlangt hätte ich die Lizenz nicht genommen, denn im Grunde hat man keine Sicherheiten wenn die Lizenz sich ihrem Ende nähert und im schlimmsten Fall fällt alles zur weiteren Nutzung an den Lizenzgeber. Prodos scheint insgesamt auf der Produktionsseite einiges an Wissen zu haben, aber eine unglückliche Hand bei der Auswahl der Leute für die Geschäftsseite. Das war schon bei AvP zu sehen, da haben sie sich auch einer Firma ausgeliefert die vorher in Fachkreisen schon dafür bekannt war im Lizenzbereich eher nachlässig zu agieren.

  • Also ich bin zwar kein Prodos geschädigter.
    Aber so Aktionen wie diese schrecken mich ab bei denen zu investieren.
    Weiß man ja nie ob das System nicht nächstes Jahr abgeschafft wird…

  • Nun, Prodos Games ist in der Tat mit Warzone Ressurection groß (oder zumindest bekannt) geworden. Dass die nun die Lizenz verlieren dürfte für die ein herber Schlag sein.

    Auf der anderen Seite muss man aber auch sehen, dass sich dieses Unternehmen nicht immer mit Ruhm bekleckert hat – vor allem beim Alien vs Predator Kickstarter.

    Und es ist zumindest passend, dass die gleich eine passende neue IP für ein Warzone ähnliches Diesel-Punk Setting haben. Aber hier denke ich mal, dass man das mit dem IP Verlust schon wussten und dafür etwas Ähnliches aus dem Hut gezaubert haben.

  • Man sieht auch immer wieder, wie schwer es ist mit einem TT langfristig Erfolg zu haben. Entweder man bringt immer neue Fraktionen, stärkere Einheiten mit Sonderregeln, die alles verkomplizieren oder ständig neue Editionen der Grundregeln und überarbeitet die Kerneinheiten. Der Spagat zwischen langjährige Kunden zu binden und Neueinsteiger anzusprechen ist echt superschwer. Das schafft eigentlich nur GW mit ihrem riesigen Katalog bei 40k und selbst Warhammer Fantasy hat das langfristig nicht geschafft.
    Bei Prodos kommen dann noch Lizensgebühren für Warzone und AvP dazu. Schade, aber konsequent, dass sie WZ einstampfen. Starcide sieht für mich aus wie ein gelungenes enes Proxy-Fest ohne viele eigene Ideen.

    • Lizenzen in dieser Form sind immer heikel, man hat zwar schon einen bekannteren Namen am Start, aber die Arbeit kann einem auch von einem Tag aus em anderen aus den Händen genommen werden.

  • Ich freue mich auf die STARCIDE, die Fraktionen schauen vom Konzept her nicht schlecht aus.
    Bisher fand ich die Qualität von Prodos Games auch immer ziemlich gut, habe hier Sachen vom Empire of Men, Vanguard of War und Warzone liegen.

    Hoffe nur das man die Sachen von Empire of Men KS und Chronicle X KS zumindest größentechnisch gut einsetzen kann für das neue System. Empire of Men war mit 28mm angegeben, dass neue mit 32mm…

    Das Bild mit dem Plastikgußrahmen schaut jetzt eher gruselig aus mit den verwaschenen Details.
    Hoffentlich kommt einiges in Unicast.

  • „Ach, übrigens: in zwei Wochen gibts die Minis für euer Spiel nicht mehr zu kaufen“

    Was ist denn das für eine miese Aktion?

    • Na ja, immerhin noch geringfügig besser als „ach ja, wir stellen das Marvel Miniature Game jetzt ein und ihr solltet besser schnell bei euren Händlern einsacken, was an teuren Minis auf einen Schlag zu haben ist – und was ihr dann noch nicht habt, kriegt ihr für den Preis eines Kleinwagens auf ebay“.
      Trotzdem verstehe ich den Unmut über die kurzen Frist, aber wenigstens verramschen sie es noch selbst zu besseren Preisen (Prodos hatte zwar auch gerne immer Rabatte und Angebote, ist aber immerhin nicht permanent im Sale Mode wie Mierce).

      p.s.: Fehlt nur noch eine Firma für ein Fiasko-Bingo 😛

      • Aktuell finanzieren sie schon mit den neueren KS die älteren. Sieht man richtig schön, wenn man ihre Schübe mit ihren KS-Terminen vergleicht. Haben sie ja in ähnlicher Form schon als Mealstrom gemacht.

      • Nur haben Sie seit längerem keinen KS mehr gemacht (außer diesem Merch-KS). Dass sie aktuell verstärkt Sales anbieten ist mir bereits ebenfalls aufgefallen, aber das ist auch nicht unüblich bei Mierce.

      • @Mierce: warum sollte ich mich hinhocken und bei einer Firma, die monatlich einen Riesenschwung neue Minis herausbringt auf den großen Crash warten? ,acht zum Glück nicht jeder, aber irgendwas muss scheinbar bei rumkommen, wenn man dann vielleicht irgendwann sagen kann „tja, Leute… ich habe es ja schon vor Monaten/Jahren kommen gesehen“
        Für mich persönlich ist da lediglich das dazugehörige Spielsystem durch – was schade genug ist, weil es eigentlich genau das Spiel für all diejenigen wäre, die in jahrelanger Kleinstarbeit den heiligen Gral der kompetetiven Turnierspielszene zu entwickeln versuchen. Die Minis kann man noch immer vorzüglich für so ziemlich jedes Fantasysetting nutzen. Da sehe ich also überhaupt keine Gefahr.
        Die monatlichen Rabattaktionen finde ich mittlerweile ziemlich cool, da ich dann genau abschätzen kann, wann ich die eine oder andere Mini, oder gar ein ganzes Paket zu weitaus günstigeren Konditionen bekommen kann. November Black Friday, Anfang 2019 sicherlich wieder 2 Monster zum Preis von einem, usw.

        Aber ist halt ne böseböse Firma

      • Naja, es geht halt darum, dass Mierce keine koscheren Geschäftspraktiken nutzt.

        Die leben sozusagen auf Pump. Sie finanzieren mit Kickstartern andere Kickstarter, das heißt irgendwo in der Kette gibts ein finanzielles Loch, das ständig gestopft werden muss… sobald bei denen mal ein Kickstarter nicht das abwirft was sie benötigen, sind sie pleite.

        Die Zahl der Neuheiten is da doch völlig wurscht.

      • Mierce sieht sich selbst als KS-Firma. Jedenfalls war das mal irgendwo nachzulesen. Ist also ein offenes Geheimnis, dass sie regelmäßige Kampagnen bringen. Wie aber oben schon erwähnt, liegt der letzte Miniaturenkickstarter auch schon eine wenig zurück. Die Frequenz war mal ungleich höher. Wer ein bisschen Bobs Arbeiten verfolgt sieht auch, dass da wie wild an neuen Minis gearbeitet wird (sprich: Figuren, die durch die Kampagnen finanziert worden sind). Ich gehe mal nicht davon aus, dass er dort als Fanboy oder für Kost und Logie arbeitet.

      • Google mal nach der Vorgängerfirma Mealstrom Games. Einiges aus der Zeit ist auch jetzt wieder zu beobachten. Zudem hat er immer noch ein paar ungenutzte Firmenanmeldungen in seinem Portfolio. Zu diesem Portfolio hat mal auch Mierce gehört. Und auf diese Weise wurde damals die Bedienung der Gläubiger elegant umgangen. Zudem ist der Releasetakt für eine finanziell gut dastehende Firma dieser Größe erstaunlich hoch. Irgendwo sammelt sich da eine Finanzierungslücke an und wenn die zu groß wird…

      • Die Geschichten habe ich jetzt schon zu Hauf gelesen. Da die Internetrecherche dankenswerter Weise mehr als nur einen Hit zu dem Thema liefert bleibt mal wieder nur das gute alte „eigene Meinung bilden“.
        Der crash von Mierce wird ja nun schon seit fast der ersten Meldung dieser Firma prophezeit. Irgendwann wird dann bestimmt auch mal was dran sein… Ein Blick auf die letzten Jahre zeigt doch aber – zumindest für ein Nicht-Insider – dass ziemlich viele Publisher im Bereich TT auf ner wackeligen Basis befinden dürften.
        Sollte bei Mierce dann mal die Blase platzen, werde ich ein dickes Dankeschön für die vielen wunderbaren, durch die Community finanzierten Miniaturen ins Netz posaunen 🙂

  • Prodos selber kenne ich nicht. Aber die Konzeptzeichnungen von Starcide gefallen mir. Nur die Größe finde ich unglücklich.

    Als alter Xcom Fan.. Kann mir jemand sagen ob Chronicle X irgendwann mal im regulären Handel landen wird ?

  • Verstehe hier viele nicht, wenn man die Lizenz verliert ist halt Ende.
    Was sollen Sie den dann sagen …..
    Mehr durch die Blume sprechen?…..

      • Klar, man weiß im Normalfall schon einige Zeit vorher, wenn eine Lizenz ausläuft. Ist halt die Frage, wie der Stand der Verhandlungen war. Wenn sich Prodos lange Zeit noch Hoffnungen gemacht hat – berechtigt oder nicht –, dass die Lizenz verlängert wird, dann wäre es wirtschaftlich aus meiner Sicht dumm, die Pferde scheu zu machen, um dann zu verkünden, dass die Verlängerung geklappt habe. Gerade bei Firmen mit angeschlagenem Ruf wie Prodos dürfte nämlich vorwiegend die negative Meldung der problematischen Lizenzverlängerung hängenbleiben.
        Abgesehen davon ist es unprofessionell, Außenstehenden über derartige laufende Vertragsverhandlungen zu berichten. Es geht ja um eine Lizenz, nicht um den Ausstieg aus der EU.

      • Ja natürlich – aber das sollte man als seriöser Unternehmer ja relativ gut abschätzen können und früher als 2 Wochen vorher wissen dass die Sache gelaufen ist, dann kann man in diesem Fall auch kommunizieren dass man von sich aus die Lizenz nicht weiter verlängern möchte und dann das ganze nach außen hin kommunizieren.
        Ich bezweifel einfach stark dass das bis kurz vor Schluss so auf der Kippe stand dass eine Lizenzverlängerung eine Option gewesen wäre 😉

  • Bei einem Prodos KS werde ich NIE, NIE, NIE wieder mitmachen… aber die Sachen für das „Empire of men“ scheint mir gute Proxies für meine Eisenkerne zu sein – vor allem der Mecha…

    Ich werde mal warten, ob – und wann – das Zeug in den Handel kommt, dann könnte ich mir vorstellen, etwas Geld auszugeben.

  • Ich habe mehrfach bei Prodos bestellt und hatte nie irgendwelche Probleme. Ganz im Gegenteil. Die Warzone-Miniaturen sind nach wie vor qualitativ hervorragend und das Spiel ist auch super. Was aus Starcide wird, wird man ja sehen.

  • Mmh… neue IP die vom Namen her so klingt als hoffe man blauäugige Spieler eines Zombiebrettspiels das Geld aus den Taschen zu ziehen… Dazu noch völlig generische und langweilige Konzepte für die Völker…

    Das ist dann wohl der Anfang vom Ende. Ciao Prodos.

    • Hm, man kann ja über Prodos denken wie man will(ich gehöre zu den korrekt bedienten AVP-KS-Teilnehmern), aber jetzt wegen dem Namen des Spiels ein Fass aufzumachen ist doch etwas übertrieben, finde ich.

    • Ach Gottchen, ….als ob Guillotine die Endung -cide gepachtet hätten….

      Langweilig find eich die Püppis nicht. Und vielseitig einsetzbare Püppis kann ich immer brauchen. Also, weiter so 😉

    • Ah klar…wenn die das Ding Starhammer oder Starmachine genannt hätten gäbs von euch die gleichen Kommentare?

      Ja nee, is klar…

      • Puh, bin ich froh, dass ich nicht unter deiner Paranoia leide. Welche Ähnlichkeit ausser dem Suffix entdeckst du denn mit zombicide, mit welcher man hier auf den Bekanntheitsgrad aufspringen will?
        Und meinst du echt, spiele verkaufen sich automatisch, nur weil sie die gleiche Endung wie ein erfolgreiches nutzen?
        Scheinbar wärst du selbst die geeignete Zielgruppe, da es bei dir immerhin diese Assoziation bewirkt hat, die sonst keinen aufgefallen ist.

  • Habe bei dem Empire of Men Kickstarter von Archon Studios mitgemacht und muss sagen, dass ich mit der Qualität der Figuren zufrieden bin. Finde es auch gut, dass die Reihe anscheinend in diesem Rahmen weiter geführt wird, wobei ich hoffe, dass sie auch weiterhin den Anteil an weiblichen Figuren hoch halten werden. Ich bin also mal gespannt.

  • Also die Paranoia von manchen hier ist echt albern. Mir gefällt der Name „Starcide“ – „cide“ bedeutet einfach bloß mehr oder weniger „Mord“. Hat Prodos jetzt auch die Death Metal Band „Deicide“ kopiert? Leute, macht euch doch nicht lächerlich.
    Wie auch immer, schade um Warzone RS. Es ist nach wie vor ein tolles Spiel, das ich auch weiterhin mit großem Vergnügen spielen werden. Abgesehen davon kann Prodos tolle Miniaturen herstellen und die Starcide-Entwürfe machen definitiv Lust auf mehr.

  • Starcide reizt mich erstmal auch nicht da es mehr zu sehr nach w40k angelehnt ausschaut. Aber im Umkehrschluss bedeutet dies das ich die Figuren prima meiner IG einverleiben kann wenn die Qualität und der Maßstab passt^^

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.