von BK-Christian | 30.08.2017 | eingestellt unter: Runewars

Runewars: Waiqar’s Wraiths

Runewars schickt Nachschub für die Untoten.

FFG Runewars Waiqar's Wraiths 1

The chill mists have an evil reputation, billowing and moving like a thing alive. But the true terror lies within the mist, a dead kingdom garrisoned by undying legions.

Every barony in the Land of Steel has its share of ghost stories, but few of them agree about the details of the spirits. The nature of Wraiths is speculated on in everything from the tales of peasant folk to a troubadour’s courtly ballads—even in the dusty halls of Greyhaven—but little more than supposition is truly available. For every verified encounter, there are a dozen stories spread by frightened travelers or passed down to misbehaving children.

But now, these dark forces, older than Waiqar himself, awaken once again in the cold lands of mist. The undead embodiment of nightmares, the Wraiths, have declared for the dark lord of the thirteenth barony and now glide across the battlefields of Terrinoth, leaving destruction in their wake. Fantasy Flight Games is proud to announce the upcoming release of the Wraiths Unit Expansion for Runewars Miniatures Game!

FFG Runewars Waiqar's Wraiths 2

Creeping Apparitions

Though Waiqar the Undying commands numberless hordes of Reanimate soldiers, the walking dead are among the least of the terrible weapons in his arsenal. His reach extends beyond simply commanding the fallen to his service, even beyond the ancient oath that bound the Deathborn Legion to his will. His magic has grown over the centuries of his unlife, reaching to ensnare deadly forces of other origins to bolster his legions.

FFG Runewars Waiqar's Wraiths 3

Wraiths are elusive, able to slip away through locked doors and solid walls at a whim. During a march or shift action, a player commanding the Wraiths may ignore any number of units and terrain. Once either of these actions are executed, the Wraiths perform a reform action, disappearing and then reappearing before their enemies have a chance to defend themselves. With the low cost of seventeen for two trays of Wraiths, it is a simple matter for Waiqar’s necromancers to call forth these undead horrors and unleash them upon their enemies.

FFG Runewars Waiqar's Wraiths 6

Spectral Assault

When Wraiths turn their attention to the living, few who encounter them survive, and those who do are often struck silent by terror or driven to horror so powerful that they are unable recall the encounter. There are few in the armies of the Daqan Lords who were not raised on these frightening tales, and rare are the soldiers who can keep the old legends from rising unbidden to mind when the Wraiths approach. During battle, Wraiths can move either early or late in the round, with initiatives falling between three and seven. The key to the evil spirits’ strength lays in their command tool which bears a unique melee modifier that can be paired with either the reform or melee on their action dial. If the Wraiths are caught in a flank, they can quickly reform and return the attack, or they can relentlessly execute attack after attack with a ferocity that is unmatched in Terrinoth.

FFG Runewars Waiqar's Wraiths 4

Vengeful Spirits

The Wraiths Unit Expansion includes four Wraith miniatures, housed in two cavalry movement trays, that a player commanding the Deathborn Legion can unleash upon the mortals of Terrinoth. When the Reanimate hordes march, the Wraiths are bidden by their necromantic masters to torment enemy camps and destroy the enemy’s morale, sapping the prey’s will to live with their bone-chilling wails as well as drawing sentries away from their posts with furtive movements. Even before the battle begins, the Wraiths may use their Undying Hate to select an opponent to torment. This enemy is then afflicted by the Mark of Vengeance condition. The Wraiths will pursue their mark with tireless cruelty until their life has been claimed. When engaged in combat against an enemy who bears the Mark of Vengeance, the Wraiths may replace one of their dice with a white die to greatly increase their chances of rending their enemies apart.

FFG Runewars Waiqar's Wraiths 5

Wake the Dead

Call upon the ancient spirits of the Mistlands and bend the Wraiths to your will. With these nightmare forces in your employ, Terrinoth shall soon be yours to command!

Der deutschen Vertrieb der Fantasy Flight Produkte liegt bei Heidelberger.

Quelle: Fantasy Flight Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Runewars

Runewars: Kethra A’laak

13.09.2017
  • Runewars

Runewars: Outland Scouts

06.09.20173
  • Runewars

Runewars: Latari-Elfen Armeeset

19.08.20172

Kommentare

  • Okay das sieht sogar sehr interessant aus. 2 Mal zuschlagen oder neuformieren und zuschlagen klingt schon sehr lustig.
    Mal schauen wie Runewars bei uns im Club jetzt weiter geht wenn SW Legion kommt. Noch bin Ich ein bisschen skeptisch weil FFG bei uns meistens die selben Spieler anspricht….

  • Als ich vor knapp 20 Jahren mit Warhammer startete (lange vor Plastikbausätzen und Regimentsboxen), haben wir immer alle Blister durchgeschaut, um möglichst viele verschiedene Modelle einer Einheit zu bekommen.
    Diese Box hier mit seinen zwei Sculpts wäre schon vor 20 Jahren durchgefallen.
    Allein deswegen ist Runewars für mich keine Option.

    • mag sein, aber falls runewars scheitert und mal abverkauft wird, gibt es hier zwei schicke helden minis in einer box! 🙂 ist doch super

    • Dann solltest du heutzutage auch auf garkeinen Fall mehr ein Spielsystem von GW spielen, denn egal ob Bloodbowl oder W40k, dort tummeln sich in den Plastikboxen genauso viele Dopplungen!

      • Bei Bloodbowl finde ich das weniger störend: Es sind wenige Dopplungen drin, die aber bei einem Mannschaftssportspiel sogar sinnvoll sind, um einzelne Spielertypen besser erkennen zu können. Außerdem ist bei Plastik halt ein Skalpell Dein Freund und Helfer…

        Leider hast Du aber insofern Recht, als dass die unglaubliche Vielfalt, die das alte Warhammer ausgezeichnet hat, für immer bei GW (und den meisten Mitbewerbern bis auf vielleicht Corvus Belli) verschwunden ist.

        Das ist tatsächlich auch der Grund, warum ich bis heute alte Warhammerzinnfiguren auf ebay ersteigere, und bei jedem Kickstarter in der Richtung dabei bin.

      • ? Corvus Belli ist das Vorzeigebeispiel für Monoposefiguren, null Konvertierbarkeit, Dopplung von Beinen, “Tactical Rock” bei jedem 2. Modell, etc.., etc..

    • Natürlich hast du Dopplungen, z.B. bei den Beinen. Nur das CB dir halt die selbe Miniatur mit einer Kopf- oder Waffenvariante als “2 Miniaturen” verkauft, während das bei GW eben eine Miniatur mit optionalen Waffen, Helmen, etc.. (für weit mehr als 2 mögliche Miniaturen)

      Beispiel: http://www.waylandgames.co.uk/80048/teutonic-knights-spitfire-combi-rifle.jpg

      Sowas wird bei der Corvus-Belli-Abzocke als 2 Unterschiedliche Miniaturen verkauft. Alle anderen Hersteller würden das als eine Miniatur mit unterschiedlichen Waffenoptionen (meist mehr als 2) verkaufen.

    • Davon nützt es mir wenig, “dass keine Dopplungen” in der Box sind, wenn eine 90-100-Euro Einsteiger-Box bei Corvus Belli 14 Miniaturen und bei GW über 50 Figuren hat.

      Selbst wenn Corvus Belli da keine Dopplungen an Beinpaaren drin hätte, könnte GW jede Figur dreifach reinpacken und hätte zum gleichen Preis immer noch mehr einzigartige Sculpts als Corvus Belli (davon, dass GW’s Figuren zudem Plastik und leichter zu konvertieren sind ganz zu schweigen).

      • @ Seelenlos

        Ok ok, ganz ruhig!

        GW gut…. alle anderen böse!

        GW fair….alle anderen Abzocke!

        Habe es verstanden…..

      • p.s. Was der Artikel und mein Kommentar mit GW zu tun hat, erschließt sich mir sowieso nicht.

      • Btw. Wenn ich einen der neuen Primaris neben eine der neuen Yu Jing Minis von CB stelle, weiß ich wofür ich mein Geld ausgeben würde!

        Nichts gegen GW im Allgemeinen (Pinsel und Farben sind top), aber gerade die Primaris sehen in echt einfach nur langweilig aus…

      • Das ist doch wieder ein sehr schwieriger Vergleich.Ich brauche für Infinity doch gar keine Box mit 50 Minis. Das Spielprinzip von Infinity ist doch ein völlig anderes. Man kann einen Skirmisher mögen oder Massenschlachten vorziehen aber die Hersteller müssen dann doch ganz andere Angebote jeweils machen. Außerdem halte ich es auch für fragewürdig Metall und Plastik zu vergleichen. Da hat jeder seinen Favoriten. Aber ich lasse dir gerne deine Abneigung gegenüber Infinity. Ich mag zum Beispiel dein hoch gelobtes Multipart Plastik nicht und bin sehr glücklich mit meinen Warhammer Figuren aus Metall von 1995. MfG

  • Also ich sehe da zwei unterschiedliche Beinpaare, nicht grundsätzlich verschieden, dennoch unterschiedlich. Der Rock fällt anders, die Gürtel sind unterschiedlich und das linke Bein hat auch einen anderen Winkel.
    Wenn das in real ander aussieht, ok, dann hab ich nichts gesagt. Auf dem Foto scheint es mir doch klar erkennbare Unterschiede zu geben, wenn auch nicht gravierende.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen