von BK-Marcus | 14.03.2017 | eingestellt unter: Runewars

Runewars: Oathsworn Cavalry Expansion

Fantasy Flight Games stellen die nächste Einheiten-Erweiterung für Runewars vor: die bereits im Grundspiel enthaltene Oathsworn Cavalry.

Hooves of Steel

Preview the Oathsworn Cavalry Unit Expansion for the Runewars Miniatures Game

FFG_Fantasy_Flight_Games_Runewars_Oathsworn_Cavalry_Expansion_Vorschau_1

The most frightening sound during battle with the Daqan Lords isn’t the clash of blades, the winding of crossbows, nor even the creaking of the Rune Golem’s massive limbs. No, it is the trembling of the world from the relentless hooves of the powerful Oathsworn Cavalry. Enemies of Terrinoth live in fear of these lifelong warriors, sworn to a baron or free city until their dying breath. The fear is well founded, as any lucky survivor of a battle will tell you of the flash of steel crashing through the battlefield, the swords and spears of the riders perfectly in sync with their mounts, cleaving through whatever enemies stood in their way.

The Oathsworn Cavalry Unit Expansion features four new Oathsworn Cavalry figures, enough to field a two-tray unit or increase the size of another unit, as well as five new upgrade cards for use with any army. The Oathsworn Cavalry Unit Expansion is one of the quickest ways to expand your army and customization options in the Runewars Miniatures Game.

Unrelenting Soldiers

FFG_Fantasy_Flight_Games_Runewars_Oathsworn_Cavalry_Expansion_Vorschau_2

The Oathsworn Cavalry are one of the swiftest units in the game with their command dial offering a full suite of movement options. With the impact keyword, their two charge modifiers will give any opponent they ram into a panic token.

The Oathsworn Cavalry also have two different melee attack options, one earlier in the round, and one later. The earlier option saddles the cavalry with an inability to modify the attack for additional damage, but with an initiative value of three, it will be hard for your opponent to strike before their already considerable attack. Their red melee attack has an initiative value of seven, meaning the cavalry will attack late, but can be modified to include additional damage, sacrificing speed for power.

The suite of options the Oathsworn Cavalry have for both movement and attack make them one of the most dangerous units in the game, and a worthy addition to any Daqan Lords army.

FFG_Fantasy_Flight_Games_Runewars_Oathsworn_Cavalry_Expansion_Vorschau_3

On the defensive, the Oathsworn Cavalry are difficult to take down. Their defensive value of two makes dismounting a rider difficult to achieve, and with a white defensive modifier on their dial, they can become a defensive wall, provided you’re willing to give up other helpful modifiers.

The Oathsworn Cavalry’s resolve is also difficult to shake, their loyalty never in question. With the ability to spend two surges to get an inspiration token, placing a bane token on the cavalry and having it stick is quite a monumental task.

With the Oathsworn Cavalry Unit Expansion and Runewars Miniatures Game Core Set, you can field a four-tray Oathsworn Cavalry unit for 34 points, giving the unit additional durability and allowing for more upgrade options. Additional Oathsworn Cavalry Unit Expansions will allow you to field a six-tray unit for 46 points or even a nine-tray unit, which sees a massive force of Cavalry have their threat increased by one, setting you up for three damage for every hit icon you spend at a cost of 68 points.

Upgraded Forces

The Oathsworn Cavalry Unit Expansion also comes with five new upgrade cards that can be used with any army. These upgrade cards not only allow you to put up more of a defensive front, but allow other units in your army to strike with the speed and ferocity of the Cavalry themselves.

FFG_Fantasy_Flight_Games_Runewars_Oathsworn_Cavalry_Expansion_Vorschau_4

FFG_Fantasy_Flight_Games_Runewars_Oathsworn_Cavalry_Expansion_Vorschau_5

A Dispatch Runner attached to the Oathsworn Cavalry allows Kari Wraithstalker to make an immediate melee attack against the Carrion Lancer at the cost of a stun token!

Furthermore, fortifying your army with Flank Guards  ensures your opponent will never get the drop on your unit by flanking them, completely eliminating the extra die they would get for engaging your unit from behind. This upgrade is perfect for units that can cover distances very quickly and always have to be watching their backs, much like the Oathsworn Cavalry. While your unit will still be surrounded by enemies, their Flank Guards will completely eliminate the advantage flankers receive.

Adding more trays to units traditionally increases your threat and allows that unit to take more damage as they have more figures to remove, but Shield Wall allows your larger units to gain an additional defense value when they are being attacked by an enemy with fewer trays. Identical to the upgrade card in the Runewars Miniatures Game Core Set, Shield Wall provides additional protection to your hordes by turning their massive numbers into an impenetrable curtain. If you attach it to the Oathsworn Cavalry, their sturdy defensive value of two is increased to three when they are being attacked by a unit with fewer trays, and further increased to four if you use the Cavalry’s defensive modifier.

If you want your units to become an offensive powerhouse, a mere five points allows you to use Moment of Inspiration which gives your unit an additional white die when making a melee attack. An additional white die not only provides you the oppurtunity for more damage, but also the oppurunity for a mortal strike, damage that completely ignores your targets defense value!

The final upgrade card in the Oathsworn Cavalry Unit Expansion pack is Heraldic Surcoats  which sees your opponent draw one fewer card when inflicting a morale test, to a minimum of one. For five points, this limits your opponent’s options when inflicting a morale test, and means your unit is much less likely to be hit with a nasty effect.

Terrinoth’s Finest

FFG_Fantasy_Flight_Games_Runewars_Oathsworn_Cavalry_Expansion_Vorschau_6

While Terrinoth houses many brave warriors, few are as emblematic of the pride of Daqan as the Oathsworn Cavalry. These brave warriors are sure to improve any army they supplement with their bravery, boldness, and unstoppable power.

Watch your enemies tremble in fear with the Oathsworn Cavalry Unit Expansion (RWM03) when it releases in the second quarter of 2017.

Der deutschen Vertrieb der Fantasy Flight Produkte liegt bei Heidelberger.

Link: Fantasy Flight Games

BK-Marcus

1994 mit Warhammer ins Hobby eingestiegen und seither so manches ausprobiert. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Gefährten), Epic Armageddon (Eldar), Infinity (PanOceania), Warhammer (Slaanesh gemischt), nicht unbedingt in dieser Reihenfolge.

Ähnliche Artikel
  • Runewars
  • Star Wars

FFG: Organized Play und X-Wing Wellen 12 & 13

10.12.20172
  • Runewars

Runewars: Uthuk Y’llan erhältlich

28.11.20174
  • Runewars

Runewars: Uthuk Y’llan Infantry Command

22.11.20172

Kommentare

  • Vier Miniaturen in zwei Posen für ca. 26 Euro.
    Das ist teils über GW-Niveau für imo deutlich schwächere Miniaturen – Pappwerkzubehör hin oder her.

    Nein, wirklich, ich werde es nicht verstehen, falls das Spiel erfolgreich wird.

  • Ich hätte mir das Spiel mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit geholt, wenn man sich, wie bei anderen Games z.T. auch, für pre-paint entschlossen hätte.

    So …. mhm … ka… ich schaue mal wie die Elfenfraktion aussehen wird 🙂
    Scheint ja etwas anders zu werden als die üblichen Elfen….

  • Aber GW macht ja auch keine Spiele sondern Miniaturen für Maler. Wenn es ein gutes Spiel ist wird es hoffentlich erfolgreich. In unserer Spielerrunde hoffen wir auf ein gutes spiel! Die miniaturen sehen solide bis gut aus mit eigenem charm

    • Abgesehen davon, dass auf der Schachtel vier Reiter abgebildet sind? Da:

      With the Oathsworn Cavalry Unit Expansion and Runewars Miniatures Game Core Set, you can field a four-tray Oathsworn Cavalry unit …
      (9. englischer Absatz)

    • Ein grösserer Versandshop listet die schon (und das mit Rabatt).
      Fängt mit F an und endet mit antasywelt.

  • Ich bin in Bezug auf Runewars weiterhin skeptisch. Ich warte lieber die ersten aussagekräftigen Review-Videos ab, um mir von der Qualität der Minis und vor allem der Spielmechanik ein besseres Bild machen zu können…

    • Gibt schon die ersten. Das Material ist…naja…. ähnlich wie bei dem Star Wars MIniaturenspiel etwas zu weiches, biegsames Plastik.

  • Die Minis kann man sich bereits live vor Ort bei den Heidelberger Flagshipstors ansehen.

    Wieso schreit jetzt eigentlich jeder nach Prepaint? Bei Confrontation gab es damals den Aufschrei, das man kein prepaint will…

    • Liegt glaube ich daran, dass die Zeit für viele Leute knapp geworden um Miniaturen selber zu bemalen und man es von X-Wing gewohnt ist, dass die Minis Pre-Painted kommen. Gibt wahrscheinlich noch viele andere Gründe.

      Bemalte Armeen sehe ich aber auch nur noch extrem selten, was ich schon als Nachteil empfinde. Aber jeder wie er mag: Ich selber male lieber meine Puppen in den Farben an die ich mag und stelle auch nur bemalte Armeen/Figuren/Teams whatever auf, wenn ich spiele.

    • Viele kennen das mit Prepainted von xwing oder Swarmada. Und es sieht schon besser aus, wenn alle Miniaturen auf dem Feld bemalt sind. Das fehlt hier, zumal die einzelnen Fraktionen auch nicht in unterschiedlichen Plastikfarben kommen. Das heißt ich habe bei direkten Losspielen wieder mal grau gegen grau.

    • Das kann unter Umständen an der Zielgruppe liegen. FFG spricht mit seinen Spielen in erster Linie Brettspieler an, die es nicht gewohnt sind, Figuren zu bemalen. Da wollen die meisten auch nicht erst Figurenteile aus Gussrahmen lösen und zusammenkleben müssen.

    • Und wie immer bei solchen Kommentaren ist auch hier die Antwort : Weil die Schreihälse von damals und heute aller Wahrscheinlichkeit nach nicht die selben Leute sind.

    • Wer schreit den nach Prepaint? Hier in den Kommentaren wird es einmal gewünscht… und 5 Leute stellen vermutungen auf warum. 😀

      In den ersten Berichten hier war die Befürchtung noch groß das es Prepaint sei.

      Die “Brettspiel-Kunden” geben sich ja auch mit einfachbigen Figuren zufrieden, da brauch man keine rücksicht drauf nehmen.

    • Ich fand PrePaint bei Confrontation geil und würde es auch hier begrüßen. Aber ich bin auch mehr Zocker als Maler

  • Ich freu mich immer noch auf das Spiel. Die Grundbox werde ich mir in jedem Fall holen, bei den Ergänzungen weiß ich es noch nicht. Das hängt vom Spiel selber ab, aber den Warcraft-Stil der Minis mag ich. Wird sicher lustig zu bemalen.

  • Kumpel meinte man könne den Rune Wars Hintergrund ignorieren und so tun als wäre das Spiel im Warcraft-Universum angesiedelt. 😀

  • 4 Mann und dann Klonkrieger …. ne, tut mir leid. Ich hör nicht u.a. wegen teuren Klonen mit Warmachine auf um dann woanders mit teuren Klonen wieder einzusteigen.

    • Im letzten BeastsofWar Weekender war ein Mini Unboxing der Starterbox. Da sieht man dass es alles in 2-3 Teilen kommt und ohne Gußrahmen. An einer Stelle ist die Bauanleitung mal zu sehen. Ich glaube das komplizierteste ist der Live zusammengebaute Golem und der hatte 5 Teile und eine Base. 🙂
      Umbauen ist da wahrscheinlich etwas anstrengender.

      • Dass hatte ich befürchtet. Also wirklich Klonkrieger :/
        Dafür sind die Boxen dann wirklich hoch bepreist.

  • Nicht schön die Dinger. Sehen aus wie X-beliebige lieblose Fantasyritter. Und ich finde wenn man vor hat Tabletop zu spielen, dann gehört Anmalen als Pflicht dazu (insofern es nicht pre-painted ist).

    Malmuffel sind Noobs.

    • Wir fallen zu deinem Posting eine Menge Antworten ein und für 90% davon würde ich hier vermutlich gebannt werden…

      Somit bleibt mir hier nur ein “Arogant” übrig …

      • Ich glaube die sog. Malmuffel haben es einfach nie ausprobiert.
        Um den TT Standart zu erreichen brauch man weder Talent noch ne ruhige Hand, sonst könnt ich es ja auch nicht. Ein wash über die Grundfarbe oder Trockenbürsten reicht in den meisten Fällen ja schon aus. Wenn man dann noch Kanten akzentuiert is man bereits ein halber Künstler. 😀

        Alles was darüber hinausgeht fällt auf dem Spielfeld eh nicht auf.

      • Danke Tequila. Geht mir ähnlich. Aber hey, wer das Wort “Noob” in einem unironischen aber abwertenden Zusammenhang benutzt, hat sich in meinen Augen leider schon selber recht disqualifiziert.

      • @PonyPotter

        Ich habe in den 80er Jahren Miniaturen bemalt, habe ees also ausprobiert.Neben einem bemerkenswerten Mangel an Talent kommt inzwischen ein bemerkenswerter Mangel an Zeit dazu. Daher ziehe ich Prepainted Systeme vor oder lasse meine Miniaturen bemalen.

        Wenn jemand meint, mich deswegen als Noob zu titulieren, entbehrt halt nicht einer gewissen Komik und vor allem ist es arscharrogant. Ich spiele nicht mit blanken oder grundierten Miniaturen, macht mir keinen Spaß (zumidnest nicht im TT-Bereich) Aber ich habe vermutlich mehr Jahre im Hobby verbracht, als so mancher hier an Lebensjahren zählt. Mein 40K hieß Rogue Trader und mein erstes Armeebuch waren die Ravening Hordes. Slann kenne ich noch als aufrechtgehende Rank&Files Truppen! Das kennt ihr Jungspunde doch gar nicht mehr *g*

      • Das mit der Zeit ist natürlich richtig und über das “noob” muss man auch nich sprechen… die coolen kids sagen heute boon. ;D

        Auch muss man sicher nichts machen was einem keinen Spaß bereitet, zumindest nicht im Hobby.

        Meine Intention lag auch ehr darin die Leute zu motivieren, die sich durch solche Aussagen nicht ans Malen ran trauen.

    • Nö, also ihr seid jetzt etwas hart. Ich finde bemalen gehört zum Tabletop schon dazu und das einzufordern ist nicht wirklich “arogant” (scheiß autokorrektur funktioniert nie wenn man sie mal braucht, wa?).

      Zu den Minis: ich finde sie auch eher…mittelmäßig. Hat viele Gründe, aber ich persönlich mag diese völlig abgehobenen und nirgendwo historisch verwurzelten Sachen eher nicht, selbst wenn sie sehr gut gemacht sind, wie bei den Stormcasts von GW – Ausnahme Chronopia. Da hatte das ganze nämlich Stil und Programm.

      Das hier ja, das ist halt …bislang zu nichtssagend. Vergleichbare Minis gibts seid gefühlt 30 Jahren, es fehlt die Innovation. Weder technisch noch stilistisch was neues.

      • Was ist NICHT arrogant daran von jemand anders einzufordern wie SEINE Spielsachen auszusehen haben?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen