von BK-Nils | 10.08.2017 | eingestellt unter: Runewars

Runewars: Heavy Crossbowmen

Die Schweren Armbrustschützen rücken für Runewars an, mit einer neuen Einheitenbox.

Fantasy Flight Games Runewars Heavy Crossbowman 1

Despite the many differences across the various companies of the Daqan military, the heavy crossbowmen are unified in battlefield doctrine: to support and protect their allies in combat. Whether motivated by duty or coin, heavy crossbowmen are integral to defending the Land of Steel from the forces of darkness at its borders. Gathered together from across the baronies and the Free Cities, many of these stalwart defenders now do battle under the order of the Warden of the Citadel and unified for a greater purpose.

As you marshal your forces to take on the undead monsters of Waiqar the Undying, Fantasy Flight Games offers you a preview of the Heavy Crossbowmen Unit Expansion for Runewars Miniatures Game!

Fantasy Flight Games Runewars Heavy Crossbowman 2

Pride of the Free Cities

The Heavy Crossbowmen Unit Expansion comes with eight miniatures that players can customize with the colors of their own personal military, or in the uniform of one of Terrinoth’s elite crossbowmen units. The uniform and equipment that distinguish each unit reflects the area that the warriors hail from and acts as a mark of pride for them to wear into battle. For example, the Greystone Arbalists of the Barony of Rhynn forge their armor from the resources of their home, while the Guardians of the silver mines plate their shields with the precious metal that reflects the sun’s blinding rays.

Fantasy Flight Games Runewars Heavy Crossbowman 3

Only the largest and most physically imposing men and women have the great strength and stamina required to reload the crossbows and wield the thick wood and iron shields that complete these warrior’s arsenal. Assembled in some of the greatest keeps and fortresses in Terrinoth, heavy crossbowmen spend months training in defensive and combined-arms techniques. This intense preparation for battle, as well as a crossbowman’s hefty bulwark shield, equips the warriors with the Protected 1 keyword, which states that the unit may subtract one from their damage pool while defending.

Terrinoth’s Greatest Technology

Many consider the modern crossbow a mechanical wonder. It makes the soldiers who wield it fearsome to encounter on the field of battle. When performing a ranged attack against an enemy between range-1 and range-3, the heavy crossbowmen may spend two unique surges to add a mortal strike. While the heavy crossbowmen do roll a red and a blue die when attacking, their command tool is equipped with a surge modifier to match their ranged attack action. Therefore, players controlling the heavy crossbowmen only need to roll a single surge icon to enact this ability.

Fantasy Flight Games Runewars Heavy Crossbowman 4

The heavy crossbowmen are also equipped with their nearly impenetrable armor and shields. This is reflected directly on their command dial by limiting their marching speed to either one or two. However, their advance is steady and sure, and their command dial also bears a white march modifier that guarantees the heavy crossbowmen may consistently move forward at a speed of one, no matter which action they take.

Modern Maneuvers

The Heavy Crossbowmen Unit Expansion contains a collection of tokens and five available upgrade cards to further enhance the heavy crossbowmen’s skills upon the field of battle. A player controlling the heavy crossbowmen may choose to add Visored Helms to their armor.

Fantasy Flight Games Runewars Heavy Crossbowman 5

While defending, the player may exhaust this card to increase their defense by one for the attack if their command tool is unrevealed. This upgrade makes it impossible for enemies to launch a sneak attack against the crossbowmen, and once an assailant is locked in combat against these Daqan elite, they do not stand a chance against the wonder of modern weaponry.

However, the united army of the mighty baronies is made of more than just the heavy crossbowmen, and this expansion offers several upgrade cards that benefit other military units in addition to their own. The Daqan’s extensive training shines in their use of Column Tactics.

Fantasy Flight Games Runewars Heavy Crossbowman 6

This melee upgrade sets a military unit’s threat equal to the number of both their partial and full ranks. The card also states that their number of ranks for rerolls is equal to the number of trays in their front rank. As their brothers and sisters in combat fall, the Daqan’s warriors fight all the more fiercely to avenge their losses with every hit they land against their enemy.

The Best Offence

Now that the baronies have chosen to unite against the evil slinking out of the Mistlands, the heavy crossbowmen must heft their weapons and show Waiqar’s forces that technology is greater than any dark magic.

Look for the Heavy Crossbowmen Unit Expansion (RWM20) to be available in Q3 of 2017!

Der deutschen Vertrieb der Fantasy Flight Produkte liegt bei Heidelberger.

Quelle: Fantasy Flight Games

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, eine Ynnari Armee für die 8. Edition von 40k, Oger für Kings of War, Imperial bei Warzone und irgendwas mit Elfen im Fantasy Bereich allgemein.

Ähnliche Artikel
  • Runewars
  • Star Wars

FFG: Organized Play und X-Wing Wellen 12 & 13

10.12.20172
  • Runewars

Runewars: Uthuk Y’llan erhältlich

28.11.20174
  • Runewars

Runewars: Uthuk Y’llan Infantry Command

22.11.20172

Kommentare

    • Würde mich auch interessieren. Ich habe es in meinem lokalen Shop noch nicht gesehen und bisher auch keine euphorischen Berichte drüber gelesen…

      • Ich hatte nun bereits öfters Demorunden bei mir im Laden und eigentlich hat jede Demorunde auch Verkäufe generiert. Das System kommt gut an, wenn man es denn mal gespielt hat.

        Es ist recht intuitiv und trotz diverser Ähnlichkeiten zu X-Wing ist es eigenständig genug. Der Kniff mit den Befehlsrädern ist großartig.

        Die Minis finde ich auch recht gelungen. Preislich spielt man hier schon im mittleren Bereich.

  • Ich habe es bereits gespielt. Das Spiel an sich ist super. Sehr einfach zu lernen und zu spielen, bietet durch die Upgrades und Einheiten aber trotzdem genügend Tiefgang. Das Prinzip kennt man ja schon von X-Wing.

    Nur leider spielt es irgendwie kein Mensch. Ich habe dazu 2 Theorien:

    1. Das Spiel ist noch zu neu. Die Leute warten noch auf mehr Fraktionen und Erweiterungen.

    2. Das Spiel spricht niemanden so richtig an. Dem typischen Tabletop- Spieler sind die Minis nicht hübsch genug, oder das Universum zu langweilig, und dem Brettspieler ist der Bastelaufwand bzw. der Wargame- Anteil zu hoch.

    • Ich hab dazu ne 3. Theorie.

      FFG Regeln!

      X-Wing hat praktisch jeden Hobby-Spieler, den ich kenne, mit Star Wars und Nostalgie gelockt und jeden einzelnen davon mit absurdem Powercreep, Tokenflut und der insgesamt unterirdischen Regelqualität und “Pay-to-win” Philosophie auf Jahre für FFG Produkte verbrannt.

      Selbst eigentlich (für FFG-Maßstäbe) gute (weil weniger stark über Regeln monetisierte) (Brett-)Spiele wie Star Wars Rebellion oder so will keiner mehr anfassen.

      • Habe noch nicht vom “Verbrennen an FFG-Regeln” gehört. Ich spiele so einiges von FFG (kein X-Wing) und bin bis jetzt von deren Regeln und Aufteilung in Spielregel und Referenzhandbuch sehr überzeugt. Die Runewarsregeln sind klasse geschrieben und lassen eigentlich keine Fragen offen.

  • Nun ja und dem Nerd mit kleinem Budget ist es wohl auch zu teuer. Speziell wenn es als neues System daher kommt, welches sich zu etablieren versucht.

  • Moin,

    der Markt is ja auch gesättigt, wenn ich sehe was allein in unserem kleinen Club schon alles gespielt wird. Abgesehen davon das ich es nichtmal schlecht finde, füllt es halt keine Nische die so den “haben muss” Effekt auslöst. Ich bin zwar kein begnadeter Maler aber es macht mir Spaß, doch hätte ich mit einer Pre-Painted Version noch eher angezogen gefühlt. Gerade um es auch vielleicht meinem Sohn schmackhaft zu machen.

  • Vielleicht erschien Rune Wars auch zu einem schlechten Zeitpunkt.

    Gerade, wo GW mit AoS ordentlich durchgestartet ist und viele Fans im Internet wieder hinter sich versammelt hat und wo Mantic die alten Warhammer Fans mit Kings of War versorgt hat, kommt ein weiteres Fantasy Tabletop-System. Und Rune Wars ist optisch eher generisch (mit einigen Warcraft Anleihen). Sowas zieht heute auch nicht mehr so, wie es das vor 2 – 3 Jahren eventuell noch getan hätte…

    Auch fehlt möglicherweise der eine oder andere ausführliche Testbericht, der einem das System hätte schmackhaft machen können. Da haben andere FFG Systeme in meiner Wahrnehmung deutlich mehr Hype erzeugt.

  • Weiß jemand, ob die Rüstungsspirale schon eingesetzt hat und bereits jetzt Karten in Zusatzboxen sind, die man “braucht” um gerüstet zu sein?

  • Also, die Rüpstungsspirale hat (noch) nicht eingesetzt. Es gibt in jeder Zusatzbox neue Karten, die einen “zwingen”, diese zu kaufen. Ist aber ok. Man benötigt die Box nicht 3x, da du dir die Karte als Referenz an die Seite legen und Marker an die Einheit legen kannst. Es ist aber auch so, dass jedes Volk alle wichtigen und auch gleichen Karten erhält. Zudem kommt auch eine SPielerhilfe mit Spielmaterial und neutralen Karten. Alles also etwas besser als bei X-Wing, wenngleich man auch Neues kaufen soll. Aber bei 20-25€ pro Box (je nach Anbieter) und das nicht jeden Monat ist das super fair bepreist. Die Miniaturen sind in meinen AUgen klasse und die Comic-Studiobemalung wird den Details leider nicht ganz gerecht. Für Menschen mit wenig Zeit ist der Zusammenbau wirklich einfach und schnell, auch mit Kleben. Die Materialhärte empfinde ich als sehr gut. Da wird nichts brechen und trotzdem ist es nicht zu weich. Das Spielprinzip ist wirklich fantastisch. Für mich als jemand, der aus der 6./7. Warhammergeneration kommt, eine Erfüllung. Es spielt sich sowohl aus Skirmish- als auch auf Massenniveau flüssig, intuitiv und sehr angenehm. Da bilden KoW, AoS u.ä. leider keine Alternative… für mich ist Runewars momentan der große Wurf. Es passt genau in meine (wenige) Freizeit, lässt mich noch Brettspiele spielen und ist trotzdem ein vollwertiges Tabletop. Ich bin wohl die Zielgruppe^^ Die Verwaltung über die Kommandoräder macht großen Spaß. Aber genau dabei gibt es für mich ein Manko: Es gibt die Räder (noch) nicht einzeln außer in einigen Shops, die die Teile aus den Boxen separat verkaufen. Wer das nicht möchte, muss sich wie ich mit Eigenbau begnügen. Ich hoffe, dass da noch was kommt. Mein Tipp an euch: Schlagt zu! Man kann nie genug Systeme haben, und wer kauft, belebt das System 😉

    PS: Wer googelt oder bei Youtube schaut, findet auch Rezensionen.

  • Mir gefällt Runewars auch sehr gut und mal ehrlich, eine Rüstungsspirale kann man mitmachen, man muss es aber nicht. Jeder mal die gleiche Leier: Die sehr Vokale Turnierspielerschaft jammert permanent über Meta, Power Creep etc.pp. und ist es am Ende doch selbst schuld.

    Sobald man ein Spiel mal als das an sieht was es ist, kann wirklich jedes Spiel gut sein. Rüstungsspirale unerwünscht? Mach sie nicht mit und Pfeife auf Turniergehabe. Das Leben ist so schön ein Rattenrennen, warum muss ich das auf meine Freizeit übertragen und dann dem Hersteller die Schuld für mein Unvermögen geben?

    Lange Rede kurzer Sinn: Hoffentlich entwickelt sich Runewars noch stärker und bringt neue Leute ins Hobby.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen