von BK-Christian | 20.08.2017 | eingestellt unter: Beyond the Gates of Antares

Gates of Antares: Neue Concord Drohnen

Warlord Games haben drei neue Drohnen für die Concord angekündigt.

WG Warlord Gates Of ANtares Drohnen 1 WG Warlord Gates Of ANtares Drohnen 3 WG Warlord Gates Of ANtares Drohnen 4 WG Warlord Gates Of ANtares Drohnen 5

WG Warlord Gates Of ANtares Drohnen 2 WG Warlord Gates Of ANtares Drohnen 6

C3M407 (CS) Close Support drone – 26,00 Pfund

There are options for the second drone allowing you to add another Spotter Drone, include 2 Batter Drones or 2 Shield Drones.

WG Warlord Gates Of ANtares Drohnen 7

Concord C3D2 Medium Support Drone with Fractal Cannon – 10,00 Pfund

The D2 medium support drone is a more heavily built vehicle than the D1 and eminently suitable as a weapons carrier. Its composite shell provides excellent all round protection and carries a highly effective kinetic shield. D2s are used both to support other troops and as the basis of drone formations alongside the bigger combat drones. The D2’s weapon mount is capable of bearing a number of different weapons but is usually armed with either plasma light support or plasma cannons.

The Fractal Cannon

Fractal weapons are primarily used for attacking static defences. They are relatively specialist weapons found in the arsenals of most Antarean forces but reserved for urban warfare where they are supremely useful. Fractal weapons utilise molecular resonance to break apart solid material. Although slow to develop full power, their ability to break apart buildings and machines is almost limitless. They are also known as fractal disintegrators. The fractal cannon is the smallest of these machines and the most readily mobile, but it is correspondingly less powerful that the larger ‘siege’ weapons.

WG Warlord Gates Of ANtares Drohnen 8

Concord C3D2 Medium Support Drone with Compression Cannon – 10,00 Pfund

The compression cannon is a relatively exotic light support weapon mostly used in specialist roles by Concord forces where it is likely to be drone or vehicle mounted. Compression weapons use compression field technology to quantum reduce everything within a narrow field projected by the weapon – effectively scrunching matter to nothing.

In-game tip:

As with other compression weapons, the compression cannon doesn’t function at very short ranges and its effectiveness drops off very quickly over long range. The chief advantages of the weapon compared to plasma equivalents are its effectiveness against close targets – so long as they don’t come within the weapon’s limited compression range – and its ability to compress any cover the target is taking advantage of.

Quelle: Warlord Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Beyond the Gates of Antares

Gates of Antares: Boromite Hauler

09.12.201714
  • Beyond the Gates of Antares

Gates of Antares: Neuheiten

18.11.20177
  • Beyond the Gates of Antares

Gates of Antares: Neue Ghar

01.11.2017

Kommentare

  • Ich weiß nicht was es ist, aber irgend etwas stört mich beim Design der gesamten Gates of Antares Sachen.
    Das sieht zwar alles gut aus und man sieht das sich der oder die Designer wirklich Mühe gegeben haben etwas zu entwickeln was nicht schon tausendmal da war, aber irgendwie will es nicht klick machen.
    Vielleicht liegt es ja auch an der Bemalung.
    Irgendwie wirkt das ganze auf mich in sich nicht stimmig.
    Ich weiß noch als ich damals die Tau zum ersten mal gesehen habe, da war das auch eine ganz neue Erfahrung, aber die waren iregndwie in sich absolut stimmig.

    • Die Drone hat auf den ersten Blick mindestens fünf unterschiedliche Waffensystem. Also mehr als ein Kampfpanzer. Das ist nicht nur absurd, es versaut auch die Linie des Designs. Sie haben schon Besseres abgeliefert. Schade.

    • Ich hab auch etwas gebraucht um mich an den Stil zu gewöhnen. Irgendwann hat es dan ‘klick gemacht’ wie du sagst, und seitdem gefallen mir fast alle Sachen. Nur mit den Steinmenschen bin ich noch nicht warm.

      Man erwartet irgendwie Panzer und Läufer, bekommt dann aber große Dronen und Artilleriestellungen, das muss man erstmal verarbeiten. 😀

      Schau dir mal Bilder von privaten Minis an, mich persönlich hat die Basegestaltung der Firma immer gestört.

      • Mir ging das ähnlich. Jetzt gefallen mir sogar die Boromiten (Steinsoldaten von KRANG dem Eroberer von den Turtles). 😉

  • Die Gates of Antares Designs sind sehr bodenständig in einer Science Fiction verankert, wie sie Asimov oder Herbert beschrieben hätten. Das ist nicht für jeden was, aber ich finde es dennoch stimmig.

    Meine Ghar werden sich vor diesen Drohnen in Acht nehmen müssen. Sie scheinen mir eine gute Ergänzung für jede Nuhu/Drohnen-Liste zu sein. Ich freue mich schon drauf.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen