von BK-Nils | 13.08.2017 | eingestellt unter: Necromunda, Warhammer 40.000

Break! Necromunda kehrt zurück

Games Workshop lassen die Katze aus dem Sack, die Rückkehr des Klassikers Necromunda steht kurz bevor, mit neuen Gangern aus Kunstoff.

Breaking News: Necromunda Returns!

Games Workshop Warhammer 40.000 Necromunde Underhive Returns 1

Necromunda Is Back!

It’s been more than a decade since we last visited the Underhive, but very soon you’ll be able to battle it out in the depths of Hive Primus.

Games Workshop Warhammer 40.000 Necromunde Underhive Returns 2

f you’re new to the hobby, you may not be familiar with Necromunda – or perhaps you’ve only heard about it from the fond memories of other hobbyists. Necromunda dives into the underworld of the Imperium, allowing players to control their own Hive Gang – a pack of ruthless criminal killers augmented with black-market cybernetics, gene modifications and scavenged weaponry. Where Warhammer 40,000 puts you at the head of an army, in Necromunda, the scale is much smaller but the action is just as intense – every single Ganger counts.

Games Workshop Warhammer 40.000 Necromunde Underhive Returns 3

Between intense skirmish battles, your gang will grow from a pack of battle-hungry Juves to a feared and respected syndicate of hardened veterans. To get there, however, you’ll have to battle against your fellow players, each with a gang of their own.

The Underhive is a big place, and the gangs that inhabit it are as diverse as the alien races that inhabit the 41st Millennium. We’re launching Necromunda with two classics.

Gangs from House Escher are fast, deadly, and cruel. While lightly armoured, these cunning warrior women hold their own in melee combat, while at range, they are notorious for their use of armour-melting plasma weaponry.

Games Workshop Warhammer 40.000 Necromunde Underhive Returns 4 Games Workshop Warhammer 40.000 Necromunde Underhive Returns 5

The gangers of House Goliath are a living testament to brawn over brains. Every member of House Goliath is a slab of vat-grown muscle, armed and armoured with repurposed industrial gear.

Games Workshop Warhammer 40.000 Necromunde Underhive Returns 6 Games Workshop Warhammer 40.000 Necromunde Underhive Returns 7

What makes these miniatures even better is that they’ll be available in multi-part, plastic kits – so easy to assemble, customise and paint into a gang of your own.

Keep your eyes on Warhammer Community for all the latest news and previews.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: Warhammer Community

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, eine Ynnari Armee für die 8. Edition von 40k, Oger für Kings of War, Imperial bei Warzone und irgendwas mit Elfen im Fantasy Bereich allgemein.

Ähnliche Artikel
  • Necromunda

Forge World: Hive Scum

28.11.201710
  • Necromunda
  • Warhammer 40.000

Necromunda: Orlocks und mehr

26.11.201715
  • Necromunda
  • Warhammer 40.000

Forge World: Kopfgeldjäger und Astraeus Panzer

20.11.201712

Kommentare

    • Nein, das sehe ich anders, es muss heißen:

      JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA, JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA und nochmals JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

  • Ich bin gerade total begeistert… Eines der besten Spiele von GW kommt wieder und meine Gang ist gleich zum Start dabei 🙂 so kann der Sonntag gut beginnen…

  • Multipart Plastik kits klingen super. Auch die Artworks und Sculpts überzeugen mich….Stellt sich für mich nur noch die Frage, ob sie was an den Regeln ändern. Manche Aspekte sind immer noch sehr gut zu gebrauchen, aber eine abwechselnde Aktivierung pro Figur wäre schon zeitgemäßer

    • Bei den Regeln vermute ich stark, das sie das 2003er Necromunda Underhive Regelbuch verwenden werden, das auch bei Armageddon: Shadow Wars genutzt wird.

      • @Denny Frame

        Ich wusste gar nicht das GW überhaupt Mal in einem Spiel abwechselnd Aktivierungen hatte.
        Mal von Spielen in dem nur ein Modell pro Seite kämpft abgesehen. Ich bin allerdings auch erst seit der Starterbox der 2. Edition dabei. Es kann also auch eine Bildungslücke sein.

      • Blog: LittlePlasicSoldiers

        “We have an info dump of information for you from speaking to the amazing Specialist Games veteran designer Andy Hoare at The Forge World Open Day 2017.

        So we are broadly looking at a game based on the 8th Edition 40k mechanics, but tailored to skirmish warfare. We see the edition of Action Points, that can be used to active gangers in a similar way to how Space Hulk works. Different actions will cost different points, such as activating a Heavy will cost two Action Points, whereas your run of the mill Ganger will cost only one.

        We are looking at a release schedule much like BloodBlowl, this is the ‘Preview’, launch of the initial box set will follow in the same sort of timescale as from when BloodBowl was ‘Previewed’ then launched.

        The box itself will contain the Escher and Goliath gangers we have seen already, the rules, accoutrements and most likely Shadow War terrain. The Specialist Games studio do not have the resources to produce terrain solely for Necromunda, so they are trail blazing the Shadow War release with all the cool terrain that was released with that boxed set, and subsequently in individual kits until present. The rules will allow for play in the way we are used to on gangways, ramps and gantries, but also in tunnels making use of the Zone Mortalis tiles available from Forge World.

        We will see all the gangs from Hive Primus return, along with the gangs from Outlanders and Fanatic. We will also see new gangs and some expansion of the fluff on Necromunda.

        HIVE SECONDUS was written about in the Fanatic days, a Hive overrun by Genstealer cult, nuked by the Necromunda Defence Forces to rid the planet of the infestation. However, the hive toppled on its side with most of the Cultists surviving resulting in the Defence Forces building a large trench system in the surrounding Ash Wastes to isolate the remains of the Hive from the rest f the planet. It is hinted we will be visiting this intreaging story in the future!

        We will be posting updates as we get them!”

      • Ich wäre positiv überrascht wenn das alles stimmt. Dann wäre es eine echte Konkurrenz zu Deadzone. Also wenn es um das Spielgefühl geht. Von den Miniaturen ist es immer Geschmackssache. Mir persönlich gefallen beide Looks.

  • Das hat durchaus was. Necromunda habe ich seinerzeit nie gespielt, fand es aber immer recht interessant. Ob ich es dann wirklich anfange weiß ich nicht, dafür fehlen mir aktuell eigentlich interessierte Mitspieler, Gelände und vor allem Zeit. Aber ich werd mir sicher einige Ganger als Chaoskultisten – und Milizen holen. Die Goliaths mag ich schonmal, besonders den linken. Die beiden Escher mag ich jetzt nicht so. Schade, weibliche Kultisten wären mal was gewesen, ich hoffe da kommt noch was.

    Jedenfalls unendlich viel interessanter als NuMarines, ich hoffe auf ensprechenden wirtschaftlichen Erfolg als Signal an GW.

    • Kennst du dich denn aus mit Necromunda? Die Häuser haben ja schon sehr spezifische Looks. Daran großartig zu verändern, wäre ein Sakrileg sonder gleichen. 😉 Der gewisse Retro-Charme muss einfach sein.

      Aber auch die anderen Häuser und “Organisationen” könnten gut als Kultisten und weniger reguläre Streitkräfte fungieren. Wer weiß, ob da nicht auch einige Frauen untergemischt werden – war halt früher leider gar nicht.

      • Auskennen wäre zu viel gesagt, aber hab damals die letzten Jahre noch am Rande mierlebt und hab daher etwas Grundwissen. Ehrlich gesagt hat mich seinerzeit aber auch nur das wenigste Modelltechnisch angesprochen, insofern könnte vielen Häusern besagtes Sakrileg aus meiner Sicht durchaus gut tun 😉 Aber viele andere sehen das wohl anders, mal schaun was GW meint mit welcher Strategie es mehr zu holen gibt.

        Ich hab langsam halt schon ne ganze Reihe von Kultisten basierend auf den verschiedensten Bausätzen und Abwechslung ist mir da sehr willkommen. Gerade bei dem typischen Fluff zu Chaos (komplette Unterschicht erhebt sich usw.) würden da ein paar Kultistinnen auch mal gut passen (wobei ich auch mit sonstigen Gangern sehr happy bin). Vom Fluff her müsste es bei Cadianern, Catachanern, Genestealer-Neophyten, Chaoskultisten usw. ja eigentlich eh schon jeweils ein paar geben, macht GW halt nur nie. Insofern war (evtl. ist) ja Escher ne gute Chance, aber die beiden Mädels hier mag ich schlicht nicht.

  • Modelle gefallen mir gar nicht. Schade, sonst sieht man immer ganz nette Plaste Minis von der Firma. Regeln? Nein danke.

  • Mega!
    Leider wirken die Minis nicht komplett toll. Die Goliaths haben mir zu dicke Beine und der zweite is arg breit / orkig in den Proportionen. Die Iro-Escher sieht leider aus als gehöre der Oberkörper nicht zu den Beinen. Aber die zweite sieht insgesamt gut aus und an sich mag ich das leichte Redesign – etwas “moderner” und etwas mehr Imperial-Gothisch. Bin sehr gespannt auf die anderen Häuser und die Gussrahmen.

    Wollte mir immer aus den Khorne-Marauders Goliaths basteln. Das hat sich dann vermutlich erledigt.
    ^^

  • War damals voll dabei. Aber mit der Zeit ist das Thema irgendwie …ausgeblutet. Neuauflage ist zwar nett, aber egal, wie sehr GW nun alles hübscher macht(Gelände & Miniaturen), der Thrill von damals wird sich nicht wiederholen, weil’s doch das selbe ist, wenn auch in schick.
    Allen Spielern der Generation danach wünsche ich aber viel Spaß dabei 😉

    • Als Spieler der Generation danach bedanke ich mich 😛

      “… der Thrill von damals wird sich nicht wiederholen weil’s doch das selbe ist, wenn auch in schick.”
      Meinst du das so, dass es eh wieder dasselbe ist, analog zum Beispiel zu einem Remake/einer Neuauflage eines klassischen Videospiels? Dann kann ich deinen Kritikpunkt irgendwie nachvollziehen (auch wenn ich ihn nicht zwingend teile). Wenn man schon seine paar hundert Stunden in das Spiel hineingesetckt hat, ist vielleicht die Luft einfach raus.

      Auf der anderen Seite, TT´s sind ja ein Hobby das was Szenarios etc angeht so frei ist, dass es sich mMn immer lohnt einen Blick zu riskieren, wenn einem das Spiel zusagt (oder mal zugesagt hat). Vor allem ein Skirmisher wie Necromunda bietet da doch eigentlich vielfältige Möglichkeiten, weswegen keine Langeweile aufkommen sollte. Oder wie siehst du das?

      MFG
      Captain Alexander

    • Ehm, du weißt schon dass man die selber bemalt? 😛

      Kleiner Scherz am Rande, natürlich darf man die Promo-Bemalung kritisieren (oder loben!). Ist mMn der irrelevanteste Punkt eines Releases, daher bin ich etwas verwundert. Wärst du so nett uns deine Meinung zum Rest der Ankündigung mitzuteilen? Das würde mich sehr interessieren. 🙂

      MFG
      Captain Alexander

  • Zedmeister – DakkaDakka

    “Been speaking to Andy Hoare:

    No new terrain in box
    4 Gangs done already
    Based on 8th edition but detailed up
    Alternate activation not UGOIGO
    Leaders and heavies can group activate, frostgrave style
    Juves on their own may bottle it
    Intelligence, willpower and cool stats from RT return!
    Full campaign and skills”

    Moderneres Regelwerk also

    • ooookay…da kann man mit mir rechnen…das Terrain fehlt läßt sich aufgrund diverser MDF-Anbieter gut kompensieren. Muss man dann ja fast notgedrungen, da selbst Shadow Wars als Necromunda-Gelände meiner Meinung nach nicht genug verschiedene Spielebenen hat…Außer man schafft sich mehrerer dieser Sets an.

    • Klingt ja eigentlich ziemlich gut.
      Das mit dem Gelände ist der einzige Punkt bei dem ich mir ein bisschen Sorgen mache was den Support angeht, aber wie Denny Crane schon geschrieben hat, gibt es hier ja definitiv Alternativen.

      Wie immer Danke für die Info NilsB, du erweiterst jedes Mal die Diskussionen hier, und deine Infos sind jedes Mal sehr zuverlässig 🙂 Wollte ich nur mal sagen.

      MFG
      Captain Alexander

      • Gern, hatte auch noch etwas mehr gepostet, dies wartet aber wegen zwei Twitter-Links noch auf seine Freischaltung 🙂

        Gelände gibt es neben den vielen guten Mdf-Herstellern, in Plastik von Mantic und bei GW die Adeptus Mechanicus Range (bekannt durch Shadow War). Das wäre vermutlich insgesamt zu teuer geworden. Mal sehen wann wir zum Necro Starter noch genaueres erfahren.

        Im Herbst/Winter 2017 bringt GW mehrere Gelände-Bundles heraus. Große Sets – ähnlich der früheren Megaforces – für 40k und AoS. Dazu hatten sie – ja etwas lernfähig sind sie mittlerweile – im Frühjahr Umfragen an die Händler geschickt inwieweit Interesse besteht. Konnte man in diversen Foren lesen. Plastikgelände ist teuer, selbst für die Necromunda-ublichen 4×4 Fuß Tische. Ich bastel seit Anfang des Jahres meinen eigenen mit Mantic, GW und Haushaltsgegenständen und insgesamt dürften die Kosten bei ~ 250-350 EUR liegen, mit den üblichen 15-30% Rabatt. Die Matte schon eingerechnet. Das ist ja nicht gerade wenig.

        Von daher wäre mir etwas Gelände im Starter wie bei Shadow War zwar immer noch lieber, aber neue Gangs plus Regelwerk liegt dann vmtl eher beim Preis von Blood Bowl als bei Dark Imperium.

        Im November soll es so wurde heute gesagt mit Necromunda Underhive losgehen

    • Wow das hört sich richtig gut an! Ich bin froh das es nicht nur der Neudruck der alten regeln wird, sondern komplett neue basierend auf den aktuellen 40k Regeln und das alternierende Aktivierungsystem finde ich großartig! Das bringt noch mehr Dynamik ins Spiel und das anderswo geleakte Action Points System hört sich auch sehr interessant an!

      Ich bin wirklich gehyped! Necromunda habe ich damals ewig und sehr gerne gespielt, vor allem wegen der Kampagne und der sich entwickelnden Gang. Man hat richtig mitgefiebert mit seinen Gang Leuten und was diesen so widerfahren ist, oder was sie manchmal für geniale Aktionen im Spiel gemacht haben. Das sehr detaillierte Kampagnensystem war der Knaller und ich hoffe GW behält das 1:1 bei plus Verbesserungen und Anpassungen an die neuen Grundregeln.

      Ich freue mich mega drauf und werde es mir definitiv holen! Ich hoffe das GW auch neue Adeptus Arbites in Plastik raus bringen wird <3 :D! …

  • Noch mehr dazu

    Via Anthony – Yaktribe.org

    “Hang on lads… fair bit more info coming in here: https://twitter.com/FanaticCast

    pics of other Escher and Goliath here: https://twitter.com/FanaticCast/stat…61040926253057

    “Game loosely based on 8th but expanded mechanics. Intergrates turn sequence, model by model activation. Leaders and champions help..”
    “By activating additional models, juices need to be near others to guarantee activation”
    “Action based and with the full Rogue Trader stat line….”
    “More skill tables including leader and trade ones.”
    “Plastic gangs and then outlanders then expanding to new gangs!!!! Takes time.”
    “Working of John Blanche original sketch book for more awesome stuff. Release should be November slot. First 6 gangs release schedule sorted.” “

  • Mal abwarten wie lange es dann support für die Neuauflage gibt. Habe das Gefühl bei Blood Bowl war der Hype zuerst auch groß und jetzt ist er wieder eingeschlafen. Es kommen nur noch Kleinigkeiten von Forgeworld.

    Also ich bin neugierig aber erstmal sehen was da wirklich kommt und ob es eine Eintagsfliege wird oder GW das auch am Leben erhält.

    • Solang sie die Regeln zu allen Gangs liefern, ist mir ein weiterer support nicht mehr sooo wichtig…Wenn GW es schleifen läßt, werden 2-3 KS später alle Gangs in vollen Ausrüstungsoptionen ohne Proxies spielbar sein 😉

    • Sie haben doch vor nem Monat Goblins gebracht. Und werden dieses jahr noch zwei Teams bringen (so die letzte Info die ich hörte)

    • Es kommt doch fast jede zweite Woche nen Marker, Spielfeldmatte oder Starspieler raus. Ein nicht unterstütztes System sieht anders aus.

    • Also das mit Blood Bowl verstehe ich auch nicht. Es kommt ca. 1x im Monat was neues dafür. Fehlender Support sieht anders aus.

  • Man ist immer so versucht “Break! Sag Reis in China umgekippt!” zu schreiben …

    Necromunda war mal schön, keine Frage. Die gezeigten Modelle sehen aber nicht sonderlich ansprechend aus (haben sie bei Necromunda aber nie, von daher passt es). Da muss man mal die Gussrahmen abwarten. Von GW-Regelsystemen halte ich im allgemeinen nicht mehr viel und der Nostalgie-flash ist auch nicht mehr da, aber alles ist besser als der drölfzigste Dosen-Release.

    Mal sehen wie es sich entwickelt.

    • “Die gezeigten Modelle sehen aber nicht sonderlich ansprechend aus (haben sie bei Necromunda aber nie, von daher passt es).”
      Ich habe nicht die leiseste Ahnung, wo von Du sprichst. Die Metall-Minis von Necromunda waren der Shit! Aber mit einem Punkt hast Du Recht, die neuen Plastik-Minis wirken tatsächlich arg klobig (besonders das Gesicht der Esher-Dame).

  • Da bin ich ja gerade noch pünktlich aus dem Urlaub zurück 🙂

    Ich hab mir ja damals (selbstverständlich legal) das alte Necromunda-Regelwerk heruntergeladen. Ich fand das Spiel immer hoch interessant, mit einer krassen Liebe zum Detail. Aber natürlich waren die Regelmechaniken veraltet und die Modelle…nunja, ich wurde mit dem Stil der Originalmodelle irgendwie nicht warm, und außerdem waren sie ja eh nicht mehr erhältlich. Und der Aufbau einer Gang aus Alternativen Quellen wäre eher eine Qual als ein Vergnügen geworden.
    Und jetzt…
    – neue Modelle, die den alten Stil modernisieren und trotzdem beibehalten? Check.
    – Multipart-Plastik-Kits um alle Optionen abzudecken? Check.
    – neues moderneres Regelwerk? Check.

    Wenn das auch nur halb so gut wird wie ich denke…dann kann ich nur sagen…
    SHUT UP AND TAKE MY MONEY!!!!

    Die wichtigsten Fragen die für mich jetzt noch übrig bleiben…
    -wird es weiterhin möglich bleiben Waffen und Ausrüstung auszutauschen bzw. muss ich diese erst auf einer Tabelle erwürfeln um sie zu kaufen? Müsste ich also meine Modelle laufend umbauen?
    -wie sieht es mit Gelände(regeln) aus? Bin ich zum Spielen auf bestimmtes Gelände angewiesen?

    Es bleibt spannend 🙂

    MFG
    Captain Alexander
    ERFAHRENE GANGER ZUM GRÜNDEN EINER GANG GESUCHT! BEZAHLUNG ÜBERDURCHSCHNITTLICH! NUR ERFAHRENE KÄMPFER ERWÜNSCHT! BEI INTERESSE IN DEATH FALL MELDEN!

  • Gott wie ich es einfach haben will…
    Necromunda ist für mich der Anker im Hobby gewesen, ich konnte mit 40k und Fantasy nie soviel Anfangen und wollte immer spiele auf Charakter ebene, wie Mortheim oder eben Necromunda. Von daher ist das genau mein Spiel. Früher hatte ich Escher, Goliaths, Orlocks und Van Saar… Escher und Van Saar wird definitiv wieder an den Start gehen.

    Ich freu mich grad wie ein Schnitzel in der Pfanne.

  • Der absolute Ober Knaller wäre es, wenn die auch neue Modelle für die Adeptus Arbites herausbringen würden 😍

  • Wo lest ihr den alle heraus, das gar kein Gelände in der Box ist. Ich interpretiere das eher so,das sie dafür kein neues Gelände entwickelt haben. Persönlich rechne ich mit etwas von dem aktuellen Industriegelände (Shadow War: Armageddon)in der Box.

    Mal davon abgesehen, ich bin begeistert, zu mindestens die Grundbox wird bei mir aufschlagen. Und schön, das sie es noch vor dem Berxit veröffentlichen. Kommt man leichter dran ran, besonders an die ForgeWorld Modelle.

    Gruß Grathkar.

  • Nun ja, in den Gerüchten wurde Necromunda ja schon länger gehandelt. Kommt es also noch dieses Jahr. Die ersten Minis schauen auch schon gut aus, reißen mich aber nicht total vom Hocher. Bei den Escher hat es GW wohl immer noch nicht gelernt und meint, dass alle kämpfenden Frauen totale Bodybuilderinnen sein müssen. Und die Goliaths sind mir persönlich zu breit geraten.

    Ich muss aber auch sagen, dass ich nie der große Necromunda Fan war. Aber erst emal die weiteren Minis und das fertige Spiel abwarten, natürlich…

    • Nach weiteren Berichten vom Open Day wurde es klarer. FW bringt kein neues, eigenes Gelände sondern verwendet das von Shadow War. Also eventuell auch eine Grundbox mit Gelände.

  • Ich finde es sehr schön dass Necromunda wiederkommt, es ist aber sehr schade dass GW es weiterhin nicht schafft (mit wenigen Ausnahmen) optisch hübsche Frauen zu modellieren.

    Da werde ich wohl zu Raging Heroes greifen und glücklich Necromunsa spielen 🙂

  • Lustig. Hab mir gerade das Online Necromunda Regelbuch ausgedruckt und dann lese ich das hier.

    Hab zwar damals Necromunda verpasst, freue mich aber schon auf die neue Edition. Und dann erst Mortheim, das auch schon angekündigt wurde!

  • Puah, GW schafft es mal wieder fast jeden Tag ne News zu produzieren… I don’t like.

    Well, Necromunda bedeutet vor allem das Titanicus nach hinten geschoben wurde. Was ja abzusehen war nachdem sie beschlossen haben auf Plastik umzusteigen. Hoffen wir mal das Titanicus nicht komplett hinten runter gekippt wird. 🙁

    • Mh, aber die wollen bei Titanicus auch einen anderen Maßstab als früher nehmen, da ist die Neuauflage auch nicht sooo interessant.

      • Nicht wirklich Problematisch da die Titanen im alten Epic eh zu klein waren.

        Epic war 6mm (1/300) die Titanen waren 1/500 glaub ich, oder sogar noch kleiner. Wenn sie jetzt 8mm Titanen rausbringen sind die deutlich näher an True scale als vorher.

      • Jupp was das billige Alien sagt stimmt, und wenn man die sich heute anguckt, können die locker doppelt so groß werden, und noch gut aussehen. Und mit den Fluffänderungen der letzten Zeit würden “riesige” Marines wahrscheinlich auch passeen.

  • Ich finds gut!
    Neue Minis und eventuell Gelände oder Szenarien sind ne feine Sache ansonsten hat unsere Necromunda-Runde ein eigenes Regelbuch das wir selbst erweitert und angepasst haben, somit ist das neue für mich nicht interressant.
    Aber entweder kann man was davon gebrauchen oder auch nicht … verkehrt ist es bestimmt nicht.
    Gut ist das sie bei den Gangs den klassischen Stil wieder aufgegriffen haben und nicht irgendwas neues raufkloppen.
    Mal schauen was noch kommt.

  • Ich glaub dann spar ich mir den Wiedereinstieg in die 8te Edition und schau mir mal die Neuauflage an. Falls die Regeln nicht so meins sein sollten, hab ich hier ja noch meine alten Necromundaboxen und Regeln, samt Papp-& Plastikgelände.

  • Selbst habe ich Necromunda zwar nie gespielt, aber trotzdem habe ich mitbekommen wie extrem beliebt dieses Spiel war. Vielleicht wäre es ja für die Zukunft etwas was wir in der Familie spielen können.

  • Klingt auf jeden Fall schon mal ganz gut. Gelände sollte als 40K Spieler ja kein Problem sein. Die ersten Minis sehen schon mal ganz gut aus und sind ein deutlicher Schritt nach vorn gegenüber den alten Zinn Minis. Mal schauen was in der Grundbox ist.

  • Schöne Nachricht! Die Eschers waren immer meine Favoriten, aber so ganz überzeugen mich die Minis hier nicht.

    Bin gespannt ob es die Regeln auch separat gibt. Wäre ne tolle Verwendungsmöglichkeit für die Minis aus den Raging Heroes Kickstartern. Die kommen ja mit ihrem eigenen Regelsystem nicht aus dem Quark.

  • Also weder gefällt mir der noch überzogenere Comic-Look der Figuren (speziell bei den Goliaths), noch verstehe ich, warum die jetzt auf einmal mehr Ogryn als Mensch sind, von Proportionen und Größe her… Neben den Goliaths wirkt ein Marine schon fast schmächtig… Ich liebe Necromunda und freue mich über eine Wiederbelebung, aber das Figurendesign, nein danke.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen