von BK-Carsten | 06.02.2016 | eingestellt unter: Terrain / Gelände

Laser Cut Card: Futurehab #3

Mehr Häuser für mehr Deckung.

Aus Südafrika kommt ein neues Gebäude aus der Futurehab-Reihe, für mehr unterbrochene Sichtlinen in der modernen Stadt von morgen.

 

LCC_Futurehab1 LCC_Futurehab2 LCC_Futurehab3

This is a three-level office block that would be at home anywhere from Neo Tokyo to Coruscant.
It is made from 1mm heavy card and comes supplied unassembled and unpainted in an A4 flat pack.
It features access points to all levels, including the roof.
The lowest level is exactly the same height as FutureHab #1, making those heroic leaps across the alley a little easier.
Multiple models can be pushed together to create one huge building.

 

LCC_Futurehab4 LCC_Futurehab5

Zugleich wurden die Preise für alle Futurehab-Bausätze auf 15,95$ festgesetzt.

Futurehab #1 war sogar mal bei uns im Review.

Link: Laser Cut Card

BK-Carsten

Carsten, Brückenkopf Redakteur. Im Hobby seit Adam und Eva. Erstes Tabletop: Warhammer 6. Ed. Aktuelle Projekte: Blood Bowl, Pulp, Fantasy Skirmisher..., Malen und Modellieren

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Terrain / Gelände

Dungeons & Lasers: Kickstarter läuft

20.08.20193
  • Terrain / Gelände

Grabblecast: Neue Previews

20.08.2019
  • Terrain / Gelände

Grabblecast: Neue Betten

18.08.20191

Kommentare

  • Öhm, wenn das so verkauft wird dürften zwei Firmen Copyright-Verletzungen geltend machen können.

    Ansonst, selbst für den Preis ist das Teil irgendwie optisch sehr „bodenständig“.

  • Na ja, die Gebäude sehen doch sehr nach dem Pappbausatz aus, der sie auch sind. Und ich hoffe mal, dass sie das Omni Consumer Product Logo lizensiert haben, sonst könnte es Ärger geben…

  • Da sie die nur unbemalt verkaufen, sollte das verkaufte Produkt kein Logo enthalten, also unbenklich. Was ein privat auf seine Container & Gebäue macht, da klagt keiner.

  • Schade, ich hatte erst gehofft dass das Teil prepainted ist 🙁 Würde ich mir bei Gelände viel öfter wünschen.

    • Weiß nicht, die prepainted-Sachen, die ich so kenne (PlastCraftGames, Forward Base Kickstarter von Antenocitis) sind so gar nicht meins. Also die Geländestücke sind toll, aber die würd‘ ich auf jeden Fall noch anmalen wollen.

    • Papier lasern gibt’s schon ein Weilchen. In Kanada gab’s da auch einen extrem genialen Kickstarter zu, der leider wegen der Portokosten nicht außerhalb Nordamerikas verkauft hat. Hatte den sogar angeschrieben deshalb, weil da echt heißes Zeug dabei war, aber das Porto verdoppelt den Preis, und sooo geil war’s dann doch nicht.

  • Mein größtes Problem mit den ganzen Gebäuden des Herstellers: Irgendwie hab ich immer das gefühl, dass diverse Teile einen unterschiedlichen Maßstab haben…. dadurch zerfällt für mich das Gebäude optisch.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.