von BK-Christian | 11.06.2016 | eingestellt unter: Dreadball / Sci-Fi Sport

Dreadball: Neue Edition kommt

Dreadball bekommt per Kickstarter eine neue Edition spendiert.

MG_Dreadball_Cover

Hey there, sports fans, the titanium ball has entered the arena for the last play – it looks like we’re approaching the end the season.

For the past 4 years, all over the world thousands of coaches have taken to the pitch to play ball, win tournaments and claim trophies – or often to just bash their opponent’s heads in, forgetting about the ball and scoring strikes… yet all good matches must come to an end, and it’s time for the first edition of Dreadball to be no more!

Over the years DreadBall has grown beyond the simple core game and 2 expansion teams we originally had planned! It developed into 6 season books, 25 teams, a cast of MVPs, a multi-player expansion, several stand alone expansions and a supporting range of accessories, pitches and giants. Two of those books and several teams are now out of stock and the range has become intimidating to new players and unbalanced as new teams have joined the game. With the core game going out of print and 4 years of community feedback under our belt, it’s time to tidy it all up and make it into something even better.

So, please don’t panic….DreadBall – the new Edition is coming!!

Like we did with Kings of War, we’re going to create a 2nd Edition of DreadBall – The Futuristic Sports Game.

Dreadball Xtreme Previews 1

We love the core principals of the game and we are keeping the speed and dynamism of the main game so these will remain unchanged, but there are a few areas that need some attention.

The new edition update will address:

  • Enhanced Game Play – Faster to play, simpler to learn and easier to collect, the new edition will streamline 6 seasons worth of rules, FAQ and errata without losing any of the soul of original DreadBall.
  • A New League System – built from the ground up, offering unprecedented options for team building
  • Improvements based on your feedback – Reworking Jacks, Giants and MVPs to become central to the game are high on our priority list!
  • Balanced Teams – each team will have a unique play-style and will be fairly balanced for competitive gaming.
  • And more!

DreadBall Martian Team 1

DreadBall 2nd Edition will enable you to play exciting pick-up games, but also unlock epic leagues that will be talked about by your gaming group for years to come! Our plan is that it’ll let you enjoy the galaxy’s greatest sport whilst reinvigorating the DreadBall scene for the vets, and bring in a host of new players.

DreadBall 2nd Edition will be spearheaded by a new 2nd Edition core game, which will include the new rulebook, an up-sized pitch and two new teams. The tooling and production will be funded on a simple, short Kickstarter in July, which also builds awareness of its retail launch in 2017. You’ll get updated rules for every team and Dreadball Ultimate will also get the 2nd edition treatment.

Before anyone gets worried about all their beautiful teams getting discontinued – the focus is on the rules and balance – and while we will add a couple of new teams to the core game (which will come as 1 piece figures to open the game up to a wider market) all the teams will be valid with the next edition. We just want to sort out the rules, make those improvements and get it growing all over again.

MG_Dreadball_Organised_Play

There will also be ongoing support, in the shape of new organized play packs, an online global ranking site, and continued releases, and we hope lots of international versions of the game.

More information will become available over the next couple of weeks as we show-off the development work. The rules committee are already at work on making DreadBall 2 better than the first, supported by a new team of alpha playtesters – the hardcore tournament players who’ll help make sure every team and every position creates game-play options.

 MG_Dreadball_Extreme

What does this mean for DreadBall Xtreme?

At the moment – nothing. DreadBall Xtreme is a standalone game set in the same universe as DreadBall. Xtreme is a brutally fun sports game with an underground theme. DreadBall Xtreme will becomes the de facto way of getting started with DreadBall until the second edition is out, and then it’ll carry on as its own game. As you know, every team and MVP is compatible thanks to the Player Manual, and you can even build your own team out of any player in the range.

Mantic Games ist unter anderem bei unserem Partner Radaddel erhältlich.

Quelle: Mantic Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dreadball / Sci-Fi Sport

Dreadball: Second Edition Preorders

02.02.201814
  • Dreadball / Sci-Fi Sport

Dreadball: Update zur 2nd Edition

18.11.2017
  • Dreadball / Sci-Fi Sport

Dreadball: Teams der neuen Edition

29.09.20173

Kommentare

    • Na wenn es wie bei Mantic mittlerweile fester Bestandteil der Verkaufsstrategie (vorbei am Einzelhandel) ist, ist das Gemecker durchaus berechtigt.
      Der Sinn hinter KS ist ein anderer …

      • Das ist relativ. KS soll Dinge finanzieren, die sonst nicht machbar wären. Und gerade die finanziellen Mittel von Mantic werden massiv überschätzt. Ein Produkt wie Deadzone 2 wäre ohne KS schlicht niemals machbar gewesen. Dass Mantic einen laufenden Betrieb halten können, heißt nicht, dass sie so massive Investitionen einfach mal aus dem normalen Geschäft decken können.

      • das Argument hör ich regelmäßig … sorry aber ich glaube es mittlerweile nicht mehr. Das würde ja bedeuten das Mantic generell immer plus/minus Null arbeiten würden und letztlich keine größeren Gewinne macht?
        Das zu glauben fällt mir schwer, den entweder hab ich irgendwann keinen Bock mehr neue projekte zu starten wenn letztlich nix dabei rum kommt. Oder man erwirtschaftet Gewinne und will die einfach nicht gefährden.

        Viel wahrscheinlicher ist es das man Risiken umgehen will und (quasi auf Vorbestellung) direkt an den Endkunden verkauft.

        Und das finde ich nicht gut.

      • Wenn du das nicht glaubst, kann ich da wenig machen. Ich rede regelmäßig mit Leuten von Mantic, und bilde mir ein, da einen recht guten Einblick zu haben.

        Bestimmte Projekte kosten einfach eine Menge und gerade Print-Produkte und Plastik/Restic sind teuer. Es gibt ja Gründe, warum die Modelle für das Staubimperium nur aus Metall, dafür aber ohne Kickstarter kommen.

      • Einfach mal Kickstarter kontaktieren und denen erzählen das der Sinn ihrer Seite ein anderer ist und das die das dementsprechend umsetzen sollen. Die werden da sicher begeistert zustimmen.

    • Nee, kein Kickstarter-Nutzungs-Gemecker, eher darüber, daß ich wieder auf einmal 300 Euro los sein werde und der Berg der unbemalten Figuren noch größer werden wird damit ich ja keine Veröffentlichung verpasse und auch ja alle Kickstarter exclusives bekomme.

      Ich bemängele an den Kickstartern am meisten, daß immer alles auf einmal kommt und ich deshalb den Bemalberg nicht so gut abgearbeitet bekomme weil ich ein echt lahmer Maler bin ^^

      • Ein Grund den ich nachvollziehen kann. Ich werde mich höchstens die Regeln holen. Das ich es spiele ist wohl in nächster Zeit unwahrscheinlich.

      • Das wäre natürlich der Oberknaller! Aber dann diesmal was vernünftiges. Das letzte was ich von Dreadball in dt in der Hand hatte, war glaube ich die Anleitung zum Grundspiel, die nicht ganz vollständig war oder Fehler drin hatte… kann mich nicht mehr genau daran erinnern, ist schon länger her.

        Aber ne schön aufgemachte, übersetzte zweite Edition mit zwei von der Spielweise unterschiedlichen, aber gleichstarken Teams, die *ohne* Vorbehandlung „out of the box“ spielbar ist, wäre was richtig tolles. Noch besser, wenn sowas dann sogar im Vedes oder Toys’r’us erhältlich wäre!

      • Die deutsche Fassung war die Kurzfassung, leider hat sich da Mantic nie dazu breitschlagen lassen dass vollständige Buch übersetzen zu lassen, obwohl die Bären gerne gewollt hätten.

  • Nun ja, Mantic finanziert sich gefühlt fast nur noch durch kickstarter. Jetzt also Dreadball 2.0.

    Ich habe die erste Version gebacked, aber nur einmal mit gespielt – ich denke es war ein Fehler so früh einzusteigen, denn die Regeln wurden erst nach dem Release ordentlich überarbeitet und spielbar gemacht, vorher waren die zu kompliziert geschrieben und ohne fangemachte Übersichtbögen echt schwer zu lernen.

    • Das verstehe ich nicht so ganz. Meinst Du mit den Überarbeitungen das FAQ? Andere Überarbeitungen gab es ja eigentlich nicht, denn genau die, soll die neue Edition ja bringen.
      Ich spiele das Spiel seit Release und habe auch schon Turniere mitgemacht, und das geht eigentlich ziemlich gut, dass man hier und da mal eine Klarstellung braucht, ist ja bei jedem Tabletop/komplexen Brettspiel so.

      • Also ich habe damals Dreadball über den ks bekommen und fand die Regeln in der ersten Version sehr kompliziert und war sehr froh darüber, dass es schnell Referenzkarten von Fans gab, die alle wichtigen Spielzüge und Passoptionen klar und übersichtlich aufgelistet hatten.

        Aber ich muss auch sagen, dass mir Dreadball als Spiel an sich leider wenig Spaß gemacht hat. Eventuell fehlte es halt wieder an interessierten Mitspielern, wer weis…

  • Solange ich meine Sachen bis auf die Regeln für 2.0 Nutzen kann ist alles okay. Bei Deadzone 2.0 spür ich eine deutliche Verbesserung. DAS Material und die Regeln haben sich deutlich weiterentwickelt und ich kann trotzdem meine alten Sachen nutzen. Ärgerlich ist,das wenn man an neue Figuren kommen will, auch alte in den Packst hat, die ich nicht mehr brauch weil ich die ja von früher schon hab.

    • Das neue Grundspiel wird mit komplett neuen Teams kommen und die Teamboxen sind bei Dreadball ja ohnehin immer weitgehend „komplett“. Redundante Käufe sind da weniger wahrscheinlich als bei Deadzone.

  • Ich freu mich schon auf die „Ritter von Kickstarter“ die die Plattform verteidigen werden.

    „Die Backer haben Kickstarter missverstanden, das ist keine Vertriebsplattform, man muss Verluste auch akzeptieren können…..“

    Kickstarter hat sich zum maßgeblichen Teil – kleine Perlen gibt es immer noch – zu einer Vorvertriebsplattform für mittelständische Unternehmen und „Geschäftsansammlungen“ gewandelt. Lass dir die „Rohkonzepte“ und ersten Produktionslauf vorfinanzieren, schmeiß das Ding in die Menge und biete ohne eigenes finanzielles Risiko den Rest zum ordentlichen Verkauf an….

    • Naja, die Kick Off Box liegt halt auch schon ein paar Jährchen in den Läden…

      Aber im Endeffekt ändert sich nicht viel, nur dass in ca. einem Jahr halt ein neues, verbessertes Buch kommt, Modelle, Spielfeld, etc bleiben ja gleich, und bis die neue Edition da ist, bleibt noch genug Zeit für Spiele mit der Kick Off Box.

      • Das das Spielfeld gleich bleibt wage ich zu bezweifeln
        Zumindest fällt der Begriff „an up-sized pitch“ in der Beschreibung des KS.
        Daher erwarte ich, das DB2.0 ein Spielfeld mit größeren Hexagons bekommt bei vermutlich gleichem Design.
        Und dieser Schritt wäre auch höchste Zeit, da eigentlich die einzelnen Hexagons bei engen Spielsituationen (Prügelteams vs Prügelteams) viel zu eng designt wurden. Zumindest fand ich solche Spiele mit etwas ausladenen Figuren einfach nur nervig

      • @ Denny

        Bei der neuen Mousepadmatte ist es jetzt schon so, dass die Hexfelder größer sind, was das Spielen doch ein Stück weit komfortabler macht gerade in der von Dir angesprochenen Situation.

  • Hmm… ich war anfangs sehr begeistert von Dreadball, und hatte mich auf der Spielemesse in Essen am Mantic Stand eingedeckt. Aber wenn man in einer Millionenstadt keine Liga organisiert bekommt, weil es nur 3 Spieler gibt (die auch in Foren schauen) ist da was faul. Die mangelnde Begeisterung lag sicher zum einen an der „halben“ deutschen Übersetzung, aber natürlich auch am Kickstarter. Ich hab mit mehreren Ladenbesitztern gesprochen, und die haben keine große Lust sich Mantic Sachen in die Regale zu stellen oder die Spiele zu bewerben, wenn sie durch den Kickstarter umgangen werden…

  • Gibt aber auch mehr als genug Läden die Mantic Sachen führen.

    Das Englisch immer noch ein Grund ist nicht zu spielen, ist echt traurig. Zumal nicht alle die Regeln lesen müssen. Ich finde am besten lernt man Regeln beim Spielen.

    • Traurig, ist nicht, daß man Englisch nicht spielen will. Sondern daß Deutsch nicht angeboten wird.

  • Unabhängig von der Geschäftsstrategie, aber Mantic sollte mal langsam seine Logistik organisiert bekommen. Die haben teilweise massive Probleme mit den Auslieferungen der Extras bei den Kickstartern.

    Die Grundboxen etc. das klappt meist, aber sobald Optionen dazukommen, fällt denen das Dach auf den Kopf. Schaut Euch einfach mal die alten Kickstarter-Seiten von ihnen und die Kommentare dort an.
    Ich selbst warte immer noch auf die Lieferungen meines ersten Dreadball-Kickstarters (2014). E-Mails und das neue Ticketsystem bleiben da auch unbeantwortet…

    Das hat uns im lokalen Verein davon abgeschreckt weitere Kickstarter von Mantic mitzumachen.

    • Noch ein Kickstarter? Um die Regeln zu überarbeiten? Ok.

      Ja, uns fehlen auch noch Teams aus dem Xtreme-KS. 🙁

      Aber mit dem Ticketsystem und dem neuen, der die Mails und Tickets bearbeitet, wird alles besser…glaub ich.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.