von Dennis | 26.02.2013 | eingestellt unter: Reviews, Science-Fiction

Star Wars: Kleine Themenwoche

In der letzten Februar Woche gibt bei uns eine kleine Star Wars Themenwoche.

Wir präsentieren euch 3 passende Reviews, mit dem Schwerpunkt auf X-Wing von Fantasy Flight Games / Heidelberger, das hoffentlich bald wieder erhältlich ist.

Aber Star Wars heißt ja nicht nur X-Wing und gerade für die Tabletop Spieler sind da die Miniaturen sehr interessant. Da gibt / gab es (es wurde bis 2010 produziert) von Wizard of the Coast das Star Wars Miniaturenspiel mit Pre-Painted Modellen. Teilweise in festen Sets und teilweise im Booster. Allerdings sind die vorbemalten Weichplastikminiaturen nicht jedermans Sache, weshalb wir nach etwas in klassischeren Tabletop Kategorien suchen.

Eine große Hoffnung war das spanische Studio Knight Models, welches leider nicht mehr die Lizenz hält, Star Wars Miniaturen anzubieten. Die Gründe sind uns nicht bekannt, aber durch die doch gesalzenen Preise könnte der mangelnde Absatz einer der Faktoren gewesen sein.

Knight Models - Darth Vader Knight Models - Darth Maul Stormtroopers Boba Fett

Auch ohne Lizenz gibt es andere Hersteller die im – je nach Projekt – passenden Maßstab Miniaturen anbieten.

Beispielsweise Hasslefree hat einige Mystic Warrior im Angebot, darunter sogar junge Jedi Padawane.

Hasslefree - Mystic Warrior Jen Hasslefree - Mystic Warrior Libby

Es gibt noch einen weiteren Hersteller, Guild of Harmony, die einen Jedi angelehnt an die PC Spiele anbieten. Karick-Dar.

Guild of Harmony - Karick-Dar, Apprentice

Aber die meisten Projekte laufen auf Umbauten auf Basis von Games Workshop Modellen heraus, wie bspw. das Projekt des Niederländers Develain.

DakkaDakka - Develain Attack of the Clones: 40k Star Wars Themed army DakkaDakka - Develain Attack of the Clones: 40k Star Wars Themed army DakkaDakka - Develain Attack of the Clones: 40k Star Wars Themed army DakkaDakka - Develain Attack of the Clones: 40k Star Wars Themed army

Leider Namenlos bleibt dieses Projekt aus dem Netz, welches eine Imperiale Armee auf Basis der Imperialen Armee zeigt.

StarWarsArmee1 StarWarsArmee2 StarWarsArmee3 StarWarsArmee4

Aber das man mit den Modellen von Wizard of the Coast (und deren Vorgängern) einiges anfangen kann und sich nicht von dem Weichplastik abschrecken lassen sollte zeigt Agis Neugebaur.

AgisN - Star Wars AgisN - Star Wars AgisN - Star Wars

Oder auch das Tactica Diorama von 2010, vom talentierten Frank Becker, welches ebenfalls auf die WotC Modelle gesetzt hat.

Tactica 2010 - Star Wars Tactica 2010 - Star Wars Tactica 2010 - Star Wars Watchdog 37 - Frank Becker Star Wars Watchdog 37 - Frank Becker Star Wars Watchdog 37 - Frank Becker Star Wars Watchdog 37 - Frank Becker Star Wars

Wir hoffen euch ein paar Anregungen mit auf den Weg gegeben zu haben und wenn ihr noch Hersteller kennt die passende Modelle zum Star Wars Setting anbieten, dann postet sie in den Kommentaren.

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Tree Herder

01.12.201711
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Steel Behemoth

29.11.201725
  • Fantasy
  • Reviews

Review: Lord of Horror

23.11.20176

Kommentare

    • Guild of Hamrony machen super Minis. Die obige Figur habe ich zwar nicht, aber alles, was ich von denen habe, ist sehr, sehr gut modelliert und gegossen.

  • Wieso ist eigentlich bisher noch nie jemand auf die Idee gekommen, ein 28 mm Star wars Tabletop System zu machen, oder 15 mm!? Die großen Schlachten bieten sich ja geradezu mehr als an, vor allem auch die potentielle Verknüpfung mit einem dazugehörigen Weltraumspiel um die Raumschlachten darzustellen und alles miteinander zu verknüpfen!?

    Die Lizenz bietet soviel Potential und genug Stoff wäre ja auch vorhanden, allein die Klonkriege sind ja schon episch! *sich das alles vorstellt und träumt* 😀

    • Die Lizenz kostet eben entsprechend und die einzigen Firmen die das überhaupt heben könnten wären Games Workshop und Battlefront, wobei letztere eben einen gänzlich anderen Fokus haben.

      Die Frage ist da natürlich auch, wie groß die Zahl derer ist die das ganze auch als klassisches Tabletop haben möchten und ob da der Ansatz von Wizard of the Coast mit Pre-Painted Modellen nicht mehr Personen erreicht / Massenkompatibler ist.

      • Games Workshop hatte früher sogar mal ein Angebot von Lucas Arts bekommen ob sie nciht ein Star Wars Tabletop machen wollen. Da es aber in Konkurrenz zum 40k laufen würde und die Lizensen so brutal teuer waren hat man abgelehnt.

        Später hat man dann bei den New Line Cinema nach HdR angefragt….

        true story

      • Nein, die Geschichte geht ein wenig anders und wird auch bei Oldhammer / Realm of Chaos 80s besprochen;
        http://realmofchaos80s.blogspot.de

        Games Workshop oder eher Citadel hatte schon immer einen überzeichneten Stil, was bei Lucas Arts nicht so gut angekommen ist, es wurde auch ein Stormtrooper geknetet
        http://www.collecting-citadel-miniatures.com/wiki/images/thumb/6/64/Bbstormtrooper.jpg/669px-Bbstormtrooper.jpg

        “Apparently, Citadel/GW were approached to do a licensed range of Star Wars models in the late 80s or possibly early 90s. My father said that as he was only interested in making models with Citadel’s customary pleasantly inaccurate physique and proportions, he knew that it was unlikely that they would really want Citadel to have the licence, but he didn’t want to seem rude so he asked Jes Goodwin to sculpt a prototype in the Citadel style. Back then, my grandfather was running Foundry, and Foundry was doing a lot of the master moulding for Citadel. Foundry made the mould for the Stormtrooper.”

      • Vielen Dank für die kleine Anekdote, Dennis. Das sind die kleinen Geschichten im Hobby, die man leider viel zu selten mitbekommt.

      • Das war sogar damals prämiert. Überzeugt hat mich das als Tabletop-Spieler aber damals nicht. Da ich mir die ganzen WEG Adventure Journals geholt habe, habe ich sogar eine ziemlich gute Übersicht über das System. Ich glaube bei mir liegen auch ein paar Minis (Rebels, Headhunter, Jabba). Leider nie die Zeit gefunden, die zu bemalen.

  • Interessante Zusammenstellung, danke für den informativen Artikel. Da sind ja einige ambitionierte Projekte mit dabei.

    Ich finde es ja auch etwas schade, dass es nie ein größeres 28mm Star Wars Tabletop gegeben hat. Die Bodenkämpfe hätten jedenfalls schon einiges an Potential dafür. Aber immerhin kann man ja eine imperiale Armee in diese Richtung bringen. (Und auf den Bildern sieht man mal erschreckend deutlich, wie fett bzw. unproportioniert die Plastikcadianer heutzutage mittlerweile wirken.)

  • Wirklich schade, dass Knight Models die Lizenz nicht halten konnte. Bei deren Star Wars Modellen hat eigentlich alles gestimmt…

    Achja, läuft bei Kickstarter nicht gerade ein Todesstern?

    • Ich sehe das Problem bei Knight Models eher darin, dass sie sich zu sehr auf die Imperialen und Helden konzentriert haben. Die hatten einiges noch in der Mache. Habe in einem Forum sogar einen WIP AT-ST gesehen, der echt schick aussah.

      Aber die Range war einfach inkonsistent. Hätten KM in meinen Augen zu den 5 Stormtroopern auch noch 5 Rebellentrooper rausgebracht, so dass man mit den Figuren auch hätte vernünftig n Skirmish aufbauen können, wäre es vllt. anders gekommen.

      Ich wollte mir auch unbedingt die Stormtrooper und wahrscheinlich noch mehr Sachen von KM holen, wollte aber warten, bis auch ein paar generische Rebellen rauskommen würden… was nie passiert ist. Ich könnte mir vorstellen, dass das vllt. noch mehr Leute vom Kauf abgehalten hat.

      Ich persönlich vermisse als alter Star Wars Fan wirklich schmerzlich ein SW-TT. Das alte TT von WEG ist zwar toll, aber man kommt kaum noch an Minis und die Regeln sind derart RPG lastig, dass das System zwar sehr komplex ist, aber dadurch sehr schwer im Einstieg und beim Spielen etwas behäbig ist.

      Meine große Hoffnung ist FFG. Da X-Wing wohl wie ne Bombe eingeschlagen hat, hoffe, ich dass FFG ggf. ein Miniaturen-Spiel à la Dust Warfare im SW-Universum rausbringt.

  • Ich überlege gerade:
    Carnevale soll recht dynamische Stunts und Aktionen erlauben (hab mir noch keine Regeln angesehen, kanns also nicht direkt beurteilen). Könnte man sich daran angelehnt nicht ein Regelwerk für ein Star Wars Skirmish basteln. Ich fände es jedenfalls cool, die Filme oder einige Sachen aus dem EU nachzuspielen.
    Für große (Raum)-schlachten müsste man wohl auf 15mm runtergehen, hätte sicher auch was, und wenn man sich geschickt anstellt sollte es möglich sein, zwei oder drei Systeme so zu entwickeln, dass sie z.B. in einer Kampagne (evtl. auch für simultan gespielte Szenarien) kompatibel sind.

    • Zitat: “Für große (Raum)-schlachten müsste man wohl auf 15mm runtergehen”

      Ja, in 15mm wäre ein Sternzerstörer nur mehr 13m lang, das ginge 😛

      • Und in welchem Maßstab wäre das ding überhaupt umsetzbar (zugegeben 15mm wäre immer noch eine miserable Wahl, jetzt wo ich etwas mehr darüber nachgedacht habe)? Man könnte natürlich nen gemischten Maßstab nehmen und größere Schiffe im richtigen Verhältnis zueinander halten. Alles was deutlich kleiner ist als eine Fregatte müsste man dann aber wohl übergroß machen, da die wenigsten auf Stecknadelköpfen noch vernünftig malen (bzw überhaupt etwas erkennen) können. 🙂

        Blasters and Bulkheads hört sich interessant an, ich persönlich würde mich allerdings über einen größeren Maßstab freuen, schon allein weil man dann die Miniaturen von Knight Models nutzen könnte (bringen die jetzt nur keine neuen mehr raus oder stellen sie die bisherigen auch nicht mehr her?). Ist aber wohl Geschmackssache, mir ist 15mm für ein Skirmish-System zu klein.

      • Ich bin sicher irgendwelche Verrückten kämen tatsächlich auf die Idee. ^^

        Ich denke aber, dass ein Star-Wars Raumschiffsystem einfach an den Größen krankt und mit einem identischen Maßstab für alle einfach nicht machbar ist. Entweder lässt man Großkampfschiffe raus und macht ein Dog-Fight System oder man nimmt sie rein und bricht die Maßstäbe auf und stellt Jäger und Bomber mit einem größerem Maßstab dar und verkleinert den Maßstab bei Großkampfschiffen etwas.

        Mal als Beispiel:

        Supersternenzerstörer: 17km (Doppelt so lang wie ein Imperator Schlachtschiff bei Gothic)

        Sternenzerstörer 1,6km (Etwa so lang wie ein Cobra-Zerstörer bei Gothic)

        Nebulon Fregatte 300m(ungefähr so lang wie ein Cobra-Zerstörer breit)

        Von Jägern muss ich nicht mehr anfangen, die sind in einem nicht mehr optisch erfassbaren Maßstab.

      • Naja, Sternzerstörer habe ich einige hier von ERTL… (:-)))… das wäre schon mal ein Monster für den Tisch… alles andere wäre wohl bis zu 5cm groß dagegen und die TIE bzw. X-Wings könnte man 1cm groß machen.

        Alternativ wären natürlich die Lego-Bausätze…

  • Fände ein SW-Massensystem weniger interessant. Lustigerweise interessiert mMn gerade beim Krieg der Sterne doch eher das Individuelle. Systeme von unter Skirmisher-Umfang bis hin zu mittelkleinen Gefechten.
    Bis auf eine Ausnahme: Raumgefechte mit Fightern.

    Vor X-Wing gab es ja noch das seltsamerweise nur recht kurzlebige SW Minis Starship Battles. Blöderweise eben mit den Zufallsboostern. Fantasy Flight gehen (mindestens) diesbezüglich wohl den cooleren Weg (wie ja auch mit den Living Card Games). Auch die vielen Umrüstbarkeiten gefallen mir. Weniger jedoch die bisherige Modellauswahl und, dass es keine Fringer/Mercs/Scoundrel-Fraktion gibt.

    Wo wir schon dabei sind: Wo kommt man noch vernünftig an SW Minis Schiffe?

      • Du meinst die einzelnen Miniaturen?
        Hoffe es ist klar, dass ich von dem Spiel “Star Wars Miniatures: Starship Battles” von Wizards spreche und nach den entsprechenden Figuren (inkl. Karten!) suche.
        Um es noch konkreter zu machen: fast alle Fighter (Klasse vier) sowie ein einige Klasse 3 & 2 Schiffe der Rebellen und Imperialen. Klonkriege ist nicht mein Ding. 😉

  • Auf dem obigen Spieltisch von Frank Becker hab ich am Wochenende auf der Tactica erfolgreich die Rebellion auf dem Gefangenendeck scheitern lassen, als ich mit Luke, Lea und co.nicht aus den Puschen gekommen bin. ^^ Immerhin sind wir in Sichtweite des Falken gekommen, bevor die Blaster dann doch nicht auf Betäubung gestellt waren. Das war ein ausgesprochen tolles Spiel. Ich wäre für ein 28mm StarWars TTG auf jeden Fall zu haben. 😀

    FFG im Stile von Dust wär schon steil.

  • Was mir noch zu Star Wars einfällt – ist LEGO.

    Man müsste nur ein Regelwerk adaptieren. Da glaube ich schon da das Potential hat.

    • Das war auch mein Gedanke. Z.B. Necromunda oder etwas ähnliches als Regelbasis und diese dann sanft auf StarWars angpasst. Oder auch die Inquisitor-Regeln für eher Charakterbezogene Aktion. Und die LEGO-Minis sind vom Maßstab her perfekt. Und es gibt ja auch die BrickWars-Regeln.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen