von Dennis | 05.08.2013 | eingestellt unter: Reviews, Warhammer 40.000

Review: Space Marine Captain

Der Apokalypse Release für Warhammer 40.000 deckt nicht nur neues Buch und große Bausätze ab, sondern auch ein paar neue Captains der Space Marines.
Warhammer 40.000 - Space Marine Captain Hüter der Reliquien

Wir haben aus dem Grund einen Captain der Space Marines auf dem Tisch, den Meister der Reliquien. Das Modell ist aus Finecast und kostet 21,00 Euro. Die 4 neuen Charaktere, ergänzen die bereits erschienen Kompaniecaptains.

Warhammer 40.000 - Space Marine Captain Hüter der Reliquien

Der Meister der Reliquien ist auf zwei kleine Gussäste verteilt. Verglichen mit den bisherigen Finecast Blistern die wir rezensiert haben, ist die Gussqualität als zufriedenstellend zu bezeichnen. Zwar gibt es an feinen Details wie den Nieten der Rüstung immer noch kleinere Lufteinschlüsse und Streben unter bestimmten Details, insgesamt ist die Qualität aber als gut zu bezeichnen.

Warhammer 40.000 - Space Marine Captain Hüter der Reliquien Warhammer 40.000 - Space Marine Captain Hüter der Reliquien

Nach dem Entfernen der Einzelteile und Reinigen dieser, welches dank des weichen Materials einfach geht aber auch nicht mehr Zeit kostet als bei Zinnmodellen. Der Marine ist schnell zusammengebaut, fehlen lediglich Kopf, Hand und Waffenarm. Rückenmodul mit Servoschädel und Suchlicht sind separat.

Warhammer 40.000 - Space Marine Captain Hüter der Reliquien Warhammer 40.000 - Space Marine Captain Hüter der Reliquien

In der Nahaufnahme sieht man viele der Details, aber auch kleinere Fehler und dass der Guss nicht ganz so scharf ist, wie man ihn vermarktet.

Warhammer 40.000 - Space Marine Captain Hüter der Reliquien

Zu einer Review darf natürlich ein Größenvergleich nicht fehlen, aber womit vergleicht man einen Space Marine? Nun mit anderen Space Marines. Auch dieser 2013er Space Marine lässt sich mit den Grundbox Plastiks sowie einem fast 20 Jahre älterem Blood Angel Captain Tycho aufstellen, ohne „Scale Creep“ oder Größenprobleme.

Warhammer 40.000 - Space Marine Captain Hüter der Reliquien

Zusammengebaut (allerdings aus Transportgründen ohne den Servoschädel – dieser stellt ein zu großes Abbruchrisiko dar) ist der Meister der Reliquien ein stattliches Space Marine Modell. Die Pose ist zwar nicht über aus dynamisch, aber dieses ruhige, besonnene passt zu einem kampferprobten Space Marine Captain und ist eine Abwechslung zu den anderen Modellen in Kampfhaltung.

Warhammer 40.000 - Space Marine Captain Hüter der Reliquien Warhammer 40.000 - Space Marine Captain Hüter der Reliquien Warhammer 40.000 - Space Marine Captain Hüter der Reliquien

Warhammer 40.000 - Space Marine Captain Hüter der Reliquien Warhammer 40.000 - Space Marine Captain Hüter der Reliquien Warhammer 40.000 - Space Marine Captain Hüter der Reliquien

Fazit
Zum einen ist es positiv zu sehen, dass die Qualität von Finecast auch anders aussehen kann. Das Modell ist gelungen und eine interessante Ergänzung zum „Fuhrpark“ der Space Marine Helden. Allerdings, und das darf man nicht außer acht lassen, kostet dieses Modell alleine 21 Euro und das ist im Vergleich dazu, dass das alte Set aus 4 (!) Kompaniemeistern – ebenfalls aus Finecast – „nur“ 26 Euro kostet, etwas dass uns mit dem Kopf schütteln lässt. 26 Euro gegenüber 84 Euro sind immerhin ein Aufschlag von 223%.

Dies soll auch kein Verriss sein, aber dieser Space Marine ließe sich auch mit den Forge World Heresy Modellen und Space Marine Fahrzeugzubehör nachbauen. Für den Preis ist er leider nicht spektakulär genug (Meisterhafte Rüstung, Artefakte, Verzierungen). Gerade da Games Workshop selbst für 15,50 Euro genügend andere Space Marine Charaktere anbietet, die dieser Rolle gewachsen sind.

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Dust Tactics / Dust Warfare
  • Reviews

Review: Dust Merc Meatgrinder (NSFW)

19.07.20189
  • Bases
  • Reviews

Review: Laughing Jack Mosaik Base-Topper

13.07.201811
  • Dust Tactics / Dust Warfare
  • Reviews

Review: Dust Tactics K-AL722 4X4 Truck

12.07.20182

Kommentare

  • Danke für das Review, schön zu lesen, dass nicht alles aus Resin von GW automatisch schlecht ist. Das macht mir als noch nicht Besitzer von Fine ast Miniaturen Mut

    • was ich uach ugt finde ist das man anstatt dem kopf nen helm oder so verwenden kann von anderen marine gußrahmen hoffe mal das haben alle dieser neuen captians so weil bin echt schlecht darin gesichter zu bemalen darum sammle ich auch nur marines (dark angels) und bestück alles mit helmen

      • Das ist etwas dass ich in der Tat sehr schade finde, weil den Platz für einen Helm oder ein bis zwei Optionen hätte man im Gussrahmen auch gehabt. Einen schön verzierten Mk II-V Helm wie man ihn von Forge World kennt wäre eine nette Ergänzung gewesen.

  • Mal sehen, wann GW die Ideen für besondere Dienstposten ausgehen. Dann gibt es den „Hüter der Hauspuschen“, und den „Großhausmeister“. 😀

  • Ich weiß, das ist Geschmackssache, aber mein Gott ist das modell hässlich 😀
    Sieht irgendwie aus wie aus eine deutschen Sci fi Film der 50ger Jahre^^

  • Vielen Dank für das Review. Ich freue mich, auch in der „Sommerflaute“ noch Reviews zu lesen. Die Figur finde ich jedoch zu statisch und die Pose irgendwie steif. Als müsste er sich das auf´s Klo gehen verkneifen.

  • 26 zu 84 € – ist das nicht eine Preissteigerung von 320% ? Davon Abgesehen ist die Mini aus meiner Sicht leider wenig spektakulär…

  • Ein gutes und ehrliches Review. Auf der Positivseite bleibt stehen, wass ich schon bei den neuen Tau FC-Modellen beobachten konnte: GW hat Finecast endlich so weit in den Griff bekommen, dass man die Miniaturen qualitativ als akzeptabel bis gut einstufen kann.

    Vom reinen Design her sind die 4 neuen Captains, auch dieser hier, einfach zu statisch für meinen Geschmack. Gerade ich Vergleich zum bald 20 Jahre alten Tycho sieht man kaum einen Fortschritt. Der absolut überzogene Preis von 21 Euro tut sein übriges (gerade im Vergleich zu den 4 Captains aus Apokalypse I fällt das ja sofort auf)…

    • Das stimmt nicht!
      Das kann man wohl anhand einer FC Miniatur die wohl angeblich nur kleine Mängel hat nicht fest machen.

      Ich schlage mich seit 3 Betellungen immer noch mit sau miserabler Qualität mit einer FC Miniatur rum.

      Ich sehe kein bisschen Besserung bei FC sogar eine Verschlechterung, da sie jetzt überall kleine Gussdreiecke anbringen um die Löcher zu verringern die aber wiederum weg geschnitten werden müssen und so hässliche Schnittstellen hinterlassen.

      Ich muss relative viele FC Modelle bestellen und erst wenn man einige der gleichen gesehen hat kann man sich eine Meinung bilden und die fällt NICHT gut aus

  • Meinen Dank für das Review, auch wenn ich seit ca. 2 Jahren nichts mehr mit W40k anzufangen weiss. Habt ihr euch extra dafür die Mini kaufen dürfen oder war das eine Sponsorenleistung? Falls das in Eigenregie geschah: Hut ab… für einen Spacemarine 21€ zu opfern, damit ein Review entstehen kann.

    • Keine Bange, das kommt bestimmt auch noch irgendwann. Auf jeden Fall aber scheint 21 Euro jetzt der neue Standard-Verkaufspreis für HQ Marine Chars im Fincecast zu sein…

      • Wenn ich es mit GW gut meinen würde, könnte man auch so rechnen:

        die Gussform macht sich über die abgesetzte Menge bezahlt. In einer Armee wird man >1 Box eines regulären Trupps einsetzen, diese also mindestens zweimal kaufen.
        Ein Charaktermodell wird in einer Armee – wenn überhaupt – nur einmal vorkommen.

        Wenn ich mal ohne genauere Zahlen zu kennen vor mich hin spinne, komme ich bei 100 Vanilla SM Spielern auf etwa 200 Boxen regulärer SM. und vielleicht 80 – 90 Stück dieser Finceastjockel? Auch wenn jeder einen solchen Captain reinpackt, machen sich also die anderen Gussformen schneller bezahlt und somit kann man auch einen geringeren Verkaufspreis ansetzen.

        Geht nicht direkt an Dich, Ferox. meine Überlegung hat nur grad allgemein hierher gepasst.

      • Eine völlig berechtigte Überlegung….

        ….die allerdings nicht erklärt, wie es Hersteller mit weit kleineren Auflagen schaffen, hochwertige Modelle für unter der Hälfte dieses Preises anzubieten.

      • Die Überlegung sollte auch nur ein Gedankenspiel sein, wieso es innerhalb der GW Range solche Preisunterschiede „EUR pro Figur“ gibt.

        Den Absolutpreis wollte ich damit nicht kommentieren.

      • So hatte ich es auch nicht verstanden. Ich wollte diesen Gedankengang einfach noch hinzufügen, da GW eben (so gern sie das auch hätten) nicht in einem Vakuum operiert. Damit wollte ich Deine Ausführungen aber nicht abwerten, GW intern sind das vermutlich genau die ausschlaggebenden Gründe.
        Es wundert mich nur, dass sie sich das Außerachtlassen der Preisstrukturen der Konkurrenz weiter leisten können. Aber das wundert mich bei Apple und co auch 😀

  • Danke für das wieder einmal schöne Review.
    Die neuen Marines finde ich persönlich leider die wohl hässlichsten Vertreter ihrer Art die im Angebot sind. Grottige Rüstungen und die Gesichter sehen irgendwie „geschmolzen“ aus, denen hängen die Backen 🙂
    Zum Preis muss man nichts sagen.

    Schön dass die Qualität auch mal passt, bis heute waren bei mir alle Minis ne Katastrophe. Im örtlichen Laden zb alle Necrons da gibt’s nur schlechte und noch schlechtere -.-

    Zur undynamischen Pose, finde ich in dem Fall nicht so schlimm, passt irgendwie. Allerdings, dafür dass damals völlig neue Möglichkeiten der Dynamik angepriesen wurden als Finecast kam, sehen doch fast alle gleich aus, stehen meist halt einfach nur da zB Belial, die meisten Necs ….etc. Schade ^^

  • Miniatur entspricht dem Preis, einfach lächerlich^^ Selten so ne hässliche statische Mini gesehen. Wie ichs schon mal vor Wochen gesagt habe, da hat man früher die ganze Box dafür bekommen.
    Das einzige was ich mir von GW noch hole sind IMP Panzer, die Modelle werden durch die kommenden Raging Heroes Minis ersetzt. Soll ja auch nach was aussehen.

    • Ich hab mir auch gedacht dass das die Art von Charaktermodell ist die man fix mal aus der Bitbox baut 😉

    • Ein typisches Problem aller Marines, wie ich finde. Die Dynamic hört wohl bei posen wie der von Gabriel Seth schon auf… Wobei das kein ausschließliches Problem der Marines ist. Ich erinnere mich mit grauen an die Succubus der Dark Eldar, die dasteht wie Jesus auf dem Corcovado in Rio de Janeiro…. Da kuck ich mir andere ersteller an und denk mir… Warum? Warum sind diese Engländer einfach nur so unfähig, eine dynamik darzustellen die über „Leute, ich bleib mal hier, aber ich zeig euch, wo´s langgeht“ hinausgeht … Meiner meinung nach ein Armutszeugnis.
      Aber wirklich schönes Review. Finecast scheint sich ja endlich zu fangen. Nach wie viel Jahren? Zwei?….

      • Das kann man leider nur mit einem „Jein“ beantworten.

        Ich habe vorletztes Wochenende 2 Bugman Figuren in der Bugman Bar / Warhammer World erstanden. Dazu war es notwendig erst einmal 11 Blister vom Regal zu nehmen, bis welche dabei waren, bei denen nicht die Nase eine Luftblase hatte oder der Bart nicht sauber ausgegossen war.

        Leider ist dann bei einem Exemplar dass ich erstanden habe, trotzdem Luftbläschen im Bart und vor allem im Augenlid (!).

        Die reklamierten Blister (bei denen sogar der Verkäufer einräumte dass diese Fehlerhaft sind) wurden übrigens in meinem Beisein wieder ins Regal gehangen und dem nächsten Kunden zum Kauf angeboten…

      • “Die reklamierten Blister (bei denen sogar der Verkäufer einräumte dass diese Fehlerhaft sind) wurden übrigens in meinem Beisein wieder ins Regal gehangen und dem nächsten Kunden zum Kauf angeboten…“

        Kopf->Wand. Kopf->Wand. Kopf->Wand. Kopf->Wand.

        Kann man die nicht mal deswegen verklagen, Kundentäuschung und so?

      • Naja, Blister sind ja frei einsehbar, also kann man sich ja jederzeit selbst ein Bild davon machen. Täuschung ist das nicht, einfach nur der Verkauf von minderwertiger Ware

  • Danke für den Review.
    Was ich immer sehr lustig finde, es gibt genug Leute die schmerzfrei 21,-€ für einen SM zahlen, aber einem in diversen Verkaufsforen anmeckern wenn man 3-4€ für eine Zinndämonette verlangt. 😀

      • ich weiß dass es sie nicht mehr gibt. 😉 Trotzdem würde ich nicht mehr den Neupreis bezahlen, dann hol ich mir lieber die Minnis von Fremdherstellern wenn es unbedingt Netten mit Möpsen sein sollen 😛

      • Da fallen mir dann nur die von Gamezone ein und die kosten 5,25€ pro Stück, sehen dafür aber bei Weitem nicht so gut aus.

      • jemand hat mir 2€ pro stück geboten… ich hab ihn freundlich darauf hingewiesen, dass das unter dem Preis der Plastikdämonetten liegt 😉
        merkwürdigerweise hat er sich danach nicht mehr gemeldet.

      • Meines Wissens nach muss „minderwertige Ware“ (und fehlerhafter Guss gehört eindeutig da hinein) ausgewiesen sein. Theoretisch gesehen ist es weder richtig noch einwandfrei, von Kundenfreundlichkeit muss man gar nicht erst anfangen. Das is doch, wie wenn ich ein Auto kauf, vom Autohof fahr, dabei merke, dass die Klimaanlage und die Bremsen nicht funktionieren, und die Karre dann bei Reklamation so wieder um verkauf angeboten wird….. ich muss das nicht verstehen, ich kenn Kundenservice da irgendwie anders…

      • So nach etwas überlegeb (ja ich bin Marines und Inquisitionssammler) weiß ich es wieder. Die preying Mantis von Raging Heros. Sehen topp aus und kosten 32-34€ im Trupp.

        Im Moment bin ich echt hin und her gerissen. Zum einen mag ich Space Marines/Inquisition echt gerne. Aber die Firma GW stört mich extrem. Zum Glück hat der Händler meines vertrauens noch viele alte Metallsachen im Regal hängen damit ich lange um Finecast herum komme und zumindest die SM Heros kann ich mir mit Bitz selbst bauen, denn 21€ werde ich garantiert nicht für eine Figur ausgeben, schon garnicht wenn ich X-Blister aufreissen muss um die mit den wenigsten Fehlern zu bekommen.

  • ich hab meine Bugmanns noch aus dem schweren Material was so silbrig glänzt:) und bin zufrieden liegen gut im keller und verbiegen sich nicht…^^ Danke für das Review wobei das gezeigte Modell mMn das hässlichste ist. Ja zu bemängeln sind die 21euro wirklich da ist das alte set für 26euro echt ne lohnenswerte Sache, da die uch aus FC sind kann man auch locker etwas umarbeiten. Ich hab mir aber den Stormcaptain und den der 4. Kompanie geleistet weil die mir gefallen. Wie gesagt nicht immer gleich schreien, sondern überlegen was man selber wo für wie viel einkauft und gleiches Recht für alle

  • Von den vier neuen Cpts. finde ich den hier richtig klasse. Gerade diese ruhige, gelassene Pose zusammen mit dem feisten (aufgedunsenen?) Gesicht und der coolen Nieten Rüstung rufen mir zu: Ich bin ein Champ der Emperors Children 😉

    Leider muss ich zurückrufen: Du kostest aber nen Zwanni, verdammt!

    Aber cool, allemal.

  • Der Preis ist einfach nur krank…. von 12 Euro für ein Modell, zu 21 Euro pro Modell.
    Wenns nicht ernst wäre, würde ich meinen, das ein Mitarbeiter sich bei der Preisauszeichnung vertan hat.

    Aber wie gut das GW ja ein gesundes, wachsendes und blühendes Unternehmen ist!
    *LOL*

  • Eigentlich stehe ich auf die Minis, nur bei dem Preis eines Einzelmodels……

    Da bastel ich mir lieber etwas selber. Ausserden frage ich mich ob GW von den Minis zu solch einem Preis viele verkauft, das ist wirklich verrückt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück