von Dennis | 01.03.2013 | eingestellt unter: Reviews, Science-Fiction

Review: Fischkrieg Weltraummatten

Ergänzend zu den X-Wing Reviews bringen wir am 3. Tag das passende Zubehör, die Weltraummatten von Fischkrieg.

Fischkrieg - Space Matten Fischkrieg - Space Matten

Fischkrieg bietet 2 Designs in Rot und Blau an. Die Matten sind 3 auf 3 Fuss bzw. 92 x 92 cm, wie das übliche Spielmaß für X-Wing festgelegt ist.

Fischkrieg - Space Matten Fischkrieg - Space Matten

Die Motive lassen sich kombinieren und ergeben zusammen ein großes Gesamtbild, das sich für größere Schlachten oder Mehrspielerpartien einigt. Die Matte wird aufgerollt geliefert und legt sich nach geringer Zeit flach. Wenn es mal schnell gehen muss, kann man die Ecken auch beschweren oder mit Tesafilm fixiert werden. Das PVC ist wiederstandsfähig und abwaschbar, weshalb auch das ablösen von Klebeband oder wegwischen von Getränkeresten kein Problem sind.

Fischkrieg - Space Matten

Die Nahaufnahme zeigt den hochaufgelösten Druck, der sauber und unverpixelt aufgebracht wurde. Die Matte bzw. der Aufdruck ist mattglänzend.

Fischkrieg - Space Matten Fischkrieg - Space Matten

Die Rückseite der Matte ist weiß und zeigt die leichte Rautenstruktur des Materials.

Fischkrieg - Space Matten Fischkrieg - Space Matten Fischkrieg - Space Matten

Das gewählte Motiv ist nachbearbeitet und ergänzt um zusätzliche Details, die Grundlage bildet die Photographie eines Weltraumteleskops. Ein stimmiges Setting für X-Wing, aber auch bspw. für Full Thrust oder Firestorm Armada.

Fischkrieg - Space Matten Fischkrieg - Space Matten

Fazit
Fischkrieg bietet als Kleinserienhersteller interessantes und qualitativ passendes Spielzubehör zu X-Wing. Der Preis von 32,50 Euro ist auch angemessen, vergleicht man dies mit den 35 Euro die die Mitbewerber verlangen. Selbst das Drucken lassen in einem Copyshop, was im Vorfeld häufiger genannt wurde, gibt sich preislich nichts, zu mal hier noch der Aufwand der passenden Graphik bzw. Bildbearbeitung anfällt.

Die Matte lässt sich rollen und falten, ist strapazierfähig und handlich, also auch für Gelegenheitsspieler eine interessante Option. Allerdings hat man es hier nicht mit einem Textil wie bspw. der Citadel Matte zu tun, weshalb man beim Falten etwas Vorsicht walten lassen sollte, um nicht bleibende Knicke in die Matte zu machen.

Wer sich die Matte und X-Wing näher ansehen möchte, kann sich am 16. März davon im CTU Koblenz ein Bild machen.

Link: Fischkrieg

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Tree Herder

01.12.201711
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Steel Behemoth

29.11.201725
  • Fantasy
  • Reviews

Review: Lord of Horror

23.11.20176

Kommentare

  • Wenn ich die Frage hier mal so in den Raum stellen darf: Wie verhält es sich mit der Rutschfestigkeit bezüglich der Modelle, wie leicht lassen sie sich verschieben/bzw. wie glatt ist die Oberfläche der Matte?

    • Die Minis sind relativ rutschfest auf der Matte. Man muß schon kräftig an den Tisch stoßen, damit die Minis verrutschen.

  • Wie gesagt: Hübsch (habe auch schon drauf gespielt), aber mir zu bunt und gerade für StarWars unpassend. Komische intelligente Nebel passen dann doch eher zu Star Trek, oder? ^^
    Aber die Idee von PVC Matten ist schon sehr gut. Vllt noch einen Ticken dicker machen das Material.

    Greets,
    Jan

  • Du weißt schon, das dieser intelligente Nebel wirklich existiert, oder? *g*

    Ich werde mich darum bemühen, einer eher schlichte Spacematte ins Angebot aufzunehmen.

    Wobei man auch vielleicht im Hinterkopf behalten sollte, das unser Universum wirklich quitschbunt ist. Der Sternenhimmel wirkt nur von der Erde aus Schwarz/Weiß…

    Was das dickere Material angeht: Das ist auch halt eine Kostenfrage, besseres Material geht immer, allerdings wird die Matte dann auch direkt 10-15€ teurer…

    • Ne schlichtere Matte wäre cool. Wobei die Farben eigentlich so bleiben könnten. Mich stören viel mehr die zufällig verteilten Planeten.

    • Das Universum ist quietschbunt – an sehr vielen, jedoch auch sehr, sehr kleinen Teilen. Vergleichbar mir Sand – da sind viele rote, blaue und sonstwie farbige Partikel bei – der größte Teil ergibt jedoch das typisch beige Aussehen eines Strandes.

      Tatsächlich ist der Weltraum wundervoll kalt und leer (von Lichtpunkten versch. Größe abgesehen), mit dem menschlichen Auge betrachtet. Hubbles Bilder suggerieren nat. was anderes – sind aber weder der Realität noch der “Statistik” entsprechend.
      Im Großen und Ganzen sollte man etwa von der Position Voyager 2s aus auf die Erde zurückblickend ein paar ferne Lichtpunkte, evtl. leicht gefärbt (eher unwahrscheinlich) sehen. Viel mehr als unsere eigene Sonne wird man aber nicht sehen.
      z.B. so: http://criticalbelievers.proboards.com/thread/6635 (einfach passendes Bild von google Bilder, mit dem Rest hab ich nix am Hut)

    • Eine im “üblichen Tabletopformat” (48 Zoll x 72 Zoll) wäre super, die würde sich dann nämlich besser für Firestorm:Armada eignen.

      • Da sag ich jetzt nix mehr dazu! Ausser dass ich mein Versprechen halten werde!

        Mensch, ist das Teil geilo! Star Warz deluxe!

      • Hoppla! Der Post über mir sollte eigentlich nicht dahin!
        Es ist eine Antwort auf Tequllas Post!

  • Der für Star Wars eher unpassende, bunte Stil hat mich bisher auch abgeschreckt. Jetzt, da die Minis auf der Platte stehen find ich’s aber doch gar nicht so schlecht.
    Es wäre vielleicht ein allgemeiner Tipp an Geländehersteller ihre Produkte mit Miniaturen zu präsentieren. Dadurch entsteht gleich ein ganz anderer Eindruck.

    Ich werde nochmal einen Freund kontaktieren der mit Foliendruck sein Geld verdient. Vielleicht kann er mir zu einem angemessenen Preis eine Deep Sky Matte im Stil von Star Wars machen. Ansonsten werd ich hier wohl zuschlagen.

    • Warum ist denn der bunte Stil für StarWars unpassend ? Meinst du in der “weit weit entfernten Galaxis” gibt es keine Weltraumnebel ?

      • Ich denke mal, dass er sich auf die Bilder aus den Filmen bezieht. Da ist bei Raumschlachten meist ein recht naher Planet vorhanden (Yavin, Tatooine, Corusant etc), sonst aber nur Sterne, die den Hintergrund bilden. Sinnvollerweise sind Star Wars Raumschlachten halt Orbitnah – warum sollte man sich auch mitten im Nichts bekriegen, am besten noch mit Raumschiffen, die zu solchen Entfernungen alleine nicht fähig sind (Tie-Fighter). Da gibts ja auch meist nix zu holen.

      • Naja, da würde mir schon was einfallen. Angriff auf irgendwelche Transporterconvois oder Minenoperationen (Asteroidenfelder, bzw Nebel = Gas), die eine Gruppe flüchtet ( => weg vom Orbit in Richtung leerer Raum), die andere verfolgt sie, was dann auch die Planeten im Hintergrund erklärt, und so weiter. Entsprechende Trägerschiffe (Sternenzerstörer) können ja durchaus in der Nähe aber nicht direkt in den dogfight mit einbezogen sein (weil sie sich z.B. grade mit Gegnern ihrer Größe prügeln). Dass die in diesem Maßstab nicht sinnvoll auf dem Spielfeld darzustellen sind, hatten wir ja schon 🙂

        Dass sich Nebelfelder in der Nähe von Planeten befinden ist btw ja auch nicht ausgeschlossen.

        Die “fast alle Schiffe können einfach mal einen Hyperraumsprung machen und sind dann unterwegs quasi unangreifbar” Mechanik erschwert die Erklärung zwar, macht sie aber sicher nicht unmöglich.

  • Hm…. ich will ja nichts sagen, aber unsere Mechworld-Sternenmatten sind drei mal so groß bei 65€ und sind sogar gestaltet mit Planeten uns so.

    • Ich bezweifle, dass die zu dem Preis regulär zu beziehen sind und wenn doch, dann mus man irgendwo Abstriche machen.

    • Und natürlich führt ihr für eure Matten auch MWST und andere Steuern ab, bezahlt eure Grafiker und müsst auch ein wenig Marge für Wiederverkäufer einkalkulieren?

      Ich hab es nun schon oft erlebt, das einige meinen, das die Matten zu teuer sind, dabei werden aber immer so Kleinigkeiten wie Steuern und andere Nebenkosten vergessen.

      Z.B. das wir einen Versandkostenanteil von 2,50€ nehmen, der Versand aber allein Portomäßig rund 6€ kostet, da ist dann der Versandkarton auch noch nicht von bezahlt.

      FIschkrieg ist ein rgulär geführtes Kleinunternehmen, da ist ein einfaches Durchschleifen der Kosten einfach nicht drin und utopisch, sorry.

    • Sonst geht es dir aber noch gut?

      Ich bin ja auch gläubig, aber man sollte die Kirche auch im Dorf lassen.

    • Auch wenn mir Antipaganismus fernliegt oder antiwasauchimmer, so lange die Leute sich gesetzeskonform verhalten, mag ich als Christ die Einstellung der Intoleranz nicht, die vom sonstigen Shopangebot tranportiert wird. Oder kann ich auch nen Jesusaufkleber kriegen, der nen Odinfisch aufspießt? 😉 Nicht, dass ich sowas brauchen würde. Bzw. bemitleide die, die meinen, sowas haben zu müssen.

      • Darauf hinzuweisen, wessen Geistes Kind die Shopbetreiber zu sein scheinen, scheint mir durchaus angebracht. Ob prinzipielle Antihaltungen besser sind, wage ich persönlich zu bezweifeln.

      • In der Hauptsache dreht sich Fischkrieg um Religionskritik im allgemeinen, sowohl meine Frau als auch ich sind Atheisten. Der einzige wirklich antichristliche Artikel ist der Odinfisch, der einen Jesusfisch aufspießt. Alle anderen “Fische” bei uns stehen für sich selbst. Auch, und das bitte ich zu bedenken, geht die Kritik an organisierte Religionen, NICHT gegen gläubige Menschen. Andernfalls könnte meine Frau wohl auch gerade nicht ihren Master in einem geschichtlich/theologischen Thema bauen…

      • Und sich auf Basis eines einzelnen Aufklebers eine Meinung darüber bilden zu wollen “Wes Geistes Kind” jemand angeblich ist oder nicht ist, halte ich für mehr als gewagt. Deshalb würde ich hier um ein wenig mehr Zurückhaltung bitten!

      • Hmm, kann nicht auf Tequila direkt antworten. Diese differenzierte Sicht gibt eure Webseite nicht her und ein einzelner klar antichristlicher Artikel reicht mir vollkommen, um euren Ansatz der Kritik der -organisierten- Religionen eingeschränkt glaubwürdig zu sehen. Zumal Jesus Symbol für den Glauben an sich ist. Dann hättet ihr den Papst aufspießen sollen, dann wärs wenigstens klar. 😉 Es gibt genügend Christen, die mit der organisierten Religion, vor allem der katholischen, wenig anfangen können. Macht doch auch Sachen für die, dann wärt ihr auch überzeugender. Dawkins und Co. sprechen sich, soweit ich weiß, klar gegen Glauben generell aus, passt also auch nicht wirklich in das, was du sagst. Alles in allem macht ihr Geld mit bestimmten Einstellungen, die nicht strafbar sind, die man aber nicht mögen muss. Das dürfte jetzt deutlich geworden sein. Wen das nicht stört, wird mit euren wirklich schönen Spielmatten sicherlich uneingeschränkt glücklich. 🙂 Mit dem Teil eures Geschäftes wünsche ich euch somit noch viel Erfolg.

      • Und da fragen sich die Leute warum ich mich mit schöner Regelmäßigkeit lieber zu den Atheisten als den Glaubenseiferern hocke….

        Die nehmen wenigstens nicht alles so tierisch ernst.

      • sehr christlich übrigens die Einstellung Anderer nicht zu respektieren nur weil sie von der eigenen abweicht !
        Der erfundene Sohn des magischen Märchenzauberers der im Himmel wohnt wäre von Stolz erfüllt……

  • Schöne Sachen werde mir das auch zulegen müssen, sowohl für X Wing, als auch fir FA.

    Btw, gibt es ein bunteres Sci Fi Universum als das von Star Wars???

    • Star Trek. 😉

      Und bei Star Wars muss man ziemlich differenzieren zwischen alter und neuer Trilogie. Die klassische Serie war zwar auch bunt, aber trotzddem irgendwie erdig/dreckig. Das neue Zeug ist mitunter in der Tat sehr, sehr kitschig (Naboo…).

      • Sehe ich nicht ganz so, Star Trek ist mehr Hard Sci Fi als SW, bei Star Was hat man Magie, Ritter, Prinzessinnen böse Zauberer und weise Philosophen, nur alles im Weltraum. Und das hat man auch schon in den alten Teilen. Wenn ich mir alleine die Rassen anschaue, die es bei SW gibt, einen größeren Zoo gibt es nicht 😉

      • Das stimmt natürlich definitiv, mir ging es hier rein um die Optik. Und bunte Nebel, in denen Raumschiffe umherschießen, gibt es nun einmal deutlich häufiger bei Star Trek als bei Star Wars. 🙂

  • Ich hab mich schon gefragt wann es losgeht, das Internet enttäuscht einen doch nie.

    zu den Matten:

    Ich habe beide vor kurzem einem Freund zum Geburtstag geschenkt,eben für X-Wing. und kann mich dem positiven Ton des Reviews nur anschliessen. Sehr gute Verarbeitung und ein schickes Motiv.

  • Ich will auch diesen Artikel nutzen um mein großes Interesse an einer Viktorianischen, zwecks mir auch mittelalterlichen Stadtmatte zu bekunden 😉

  • Mitten im Spiel achtet man eh nicht mehr so genau auf den Untergrund. Insgesamt finde ich die Matte gut. Werde sie aber im Flagship-Store umtauschen, da doch einige Kratzer zuviel drauf sind.

  • Nach theologischen Diskussionen, Treki vs. Jedi und der üblichen “Alles zu teuer”-Debatte will ich nochmal was zum topic sagen.

    Der Preis ist angemessen. Wie Tequila schon sagte muss ein regulär geführtes Unternehmen nunmal noch andere Kosten decken als Material. Mein Kumpel kann mit eine machen und verlangt dafür 20€ inkl., dafür bezahlt er Material und Maschinenkosten. Sämtliche Arbeitszeit ist umsonst und natürlich ohne MwSt.
    Leider hat er momentan zu viel zu tun um sich meinem Projekt anzunehmen.

    Ich will aber nicht 2 Mon. auf nem Glastisch spielen und hol mir deshalb die blaue Fischkriegmatte.
    Eine Frage hab ich aber dazu. Auf den Fotos wellt sich der Rand stark auf. Ist das ein Dauerzustand oder gibt sich das?

    • Textauszug von Oben:
      “Die Matte wird aufgerollt geliefert und legt sich nach geringer Zeit flach. Wenn es mal schnell gehen muss, kann man die Ecken auch beschweren oder mit Tesafilm fixiert werden.”

  • Die Matten sehen schon sehr cool aus und ich überlege mir eine zu bestellen. Das X-wing-Core-Set ist bereits unterwegs. Habe aber keine Spielerfahrung.

    Eine Frage an die erfahreneren X-Wing-Spieler:
    Ist die Größe ausreichend?

    Beim Falken und Slave-1 sind ja neue Szenarien dabei, sind die auch auf der Standardfläche (3 Fuß * 3 Fuß) spielbar? Oder tendiert das Spiel zu einer größeren Spielfläche?

  • DIe sind auch weiterhin auf der Standardfläche spielbar, solang man im 100 Punkte Rahmen bleibt. Ansonsten halt, und das sage ich jetzt KOMPLETT uneigennützig *g*, einfach beide Matten nehmen und aneinander legen…sind ja genau dafür gedacht!

    • Hallöchen zusammen,

      vielleicht kann mir einer weiterhelfen. Ich hatte im Rahmen des Artikels mal bei der “Bucht” nach X-Wing gesucht und dabei eine Spielmatte mit den gleichen Maßen mit einem schwarz/bläulichen Weltraumhintergrund gesehen (war letzte Woche). Finde die o.g. Matten zwar auch recht schick, doch die andere würde mir einfach mehr zusagen. Leider kann ich ums Verrecken diese nicht mehr finden.

      Ggf. kann mir einer weiterhelfen. Vielen Dank im Voraus.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen