von BK-Christian | 04.10.2013 | eingestellt unter: Flames of War

Flames of War: Diverse Neuheiten

Battlefront zeigen jede Menge Panzer mit T!

T-54 or T-55 Platoon 1 T-54 or T-55 Platoon 2 T-54 or T-55 Platoon 3 T-54 or T-55 Platoon 4

Originally designed as an evolutionary replacement for the T-34 medium tank, the T-54 (and the later T-55) quickly evolved into the Soviet Union’s first main battle tank. Entering full production in 1947, the T-54 and T-55 series became the most produced tank in history with up to 100,000 units eventually rolling off the assembly lines over the next 35 years.

The hallmarks of the design were its mechanical simplicity, good mobility, compact design, and the potent D-10T 100mm gun (the same weapon as used in the SU-100M). Unfortunately the compact design resulted in a cramped interior which interfered with the effective operation of the tank and its armament.

The T-54 and T-55 were liberally provided to Soviet allies and satellite states including the United Arab Republic and Syria. The Sinai Field Army had several hundred T-54 and T-55 tanks grouped in the 4th Armoured Division and the 6th Mechanised Division.

T-34 85M Platoon 1 T-34 85M Platoon 2 T-34 85M Platoon 3 T-34 85M Platoon 4

T-34/85M Platoon includes three T-34/85M tanks, three plastic component sprues, one Tank commander sprue, three AA MGs & six Rare earth magnets.

Egypt, as a former British protectorate, received military assistance and equipment from Great Britain after World War II. However, following the 1952 revolution, the United Arab Republic (as Egypt became) pursued an anti-colonial policy which received enthusiastic support from the Soviet Union, including substantial quantities of military hardware.

By 1967, the United Arab Republic and Syrian inventories of armour were predominantly of Soviet origin. Initially, the most numerous tank was the T-34/85, one of the most common tanks in the world in the post-war era. Stocks came from Czechoslovakia which produced them until the late 1950s.

Retaining the robust mobility and sloped armour of the original T-34, with the added punch of a long 85mm gun, the T-34/85 was an capable vehicle and pointed the way to the main battle tank concept. Its overall performance was roughly equivalent to a 76mm-armed M1 Super Sherman, many of which were used by the Israelis.

Flames of War ist unter anderem bei unseren Partnern Radaddel, Fantasyladen, Fantasy Warehouse und Fantasy-In erhältlich.

Quelle: Battlefront

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Flames of War

Flames of War: Avanti

13.01.20182
  • Flames of War
  • Moderne

Battlefront Miniatures: Neuheiten

10.12.20174
  • Flames of War

Flames of War: Late War Starterboxen

19.11.20174

Kommentare

  • ja klar, sie können Sachen für ein neues Setting rausbringen, aber viele fehlende Sachen für das letzte Buch, Rising Sun, sind auf unbestimmte Zeit verschoben…

  • Battlefronts neues Szenario ist der 6-Tage-Krieg von 1967, der zwischen Israel und den beteiligten arabischen Staaten (vor allem Ägypten und Syrien) ausgefochten wurde. Dementsprechen wird es auch Miniaturen für die israelische Armee geben.

    Insgesamt nicht gerade ein Szenario, was mich interessiert. Ich frage mich auch, ob es dafür überhaupt so viele Interessenten geben dürfte. Und das Spiel wird ja auch entsprechend gebalanced sein müssen,um auch Spaß zu machen. Historisch waren die Israelis ja vor allem aufgrund ihrer Lufthoheit aber auch der moderneren Militärtechnik den Arabern krass überlegen.

    • Darüber kann man lang und breit diskutieren.

      Ich Finde das Setting aber durch aus interessant.

    • Ich denke das wird wieder so eine One Shot Geschichte für Liebhaber, so wie das Vietnam Setting vor einiger Zeit.

      Interessantes Thema aber ich bin kein Battlefrontfan. Außerdem 1/72 for the win. *Pommesgabel*

      • So “One-Shot” war FoW: Vietnam nicht, immerhin wurde nach dem ersten Erscheinen der Liste in der Wargames Illustrated noch ein richtiges Buch dazu herausgebracht.

  • Ich frage mich auch, ob es dafür überhaupt so viele Interessenten geben dürfte.
    ist halt ein Testballon. Die Armeelisten gibt es gratis, viele Modelle sind eh schon im Sortiment und müssen nur leicht angepasst/verändert werden. Ist natürlich einfacher & günstiger als eine komplett neue Reihe aus dem Boden zu stampfen…

  • Ich werde mir das sehr genau ansehen, das Szenario ist äusserst spannend und ausbaufähig.
    Ausserdem macht Battlefront hübsche Püppchen.

  • Bei uns im Club sind auch einige Interessiert. Mich hat das Setting nicht interessiert da ich erst mit Vietnam angefangen hatte welches mir besser gefällt, aber die Bilder machen mich doch hungrig 😀

  • Battlefront muss erstmal den Vertrieb für die vorhandene Produktlinie Dust auf die Reihe bekommen…
    Stehe dem Maßstab 1:72 etwas kritisch gegenüber. Zum einen sicherlich toll um größere Schlachten auszutragen. Zum anderen aber stelle ich fest, dass in unserer Spielegemeinschaft Bolt Action mit dem klassischen 28mm bzw. 1:56 Maßstab bei Fahrzeugen deutlich besser ankommt.

  • Ziemlich cooles Setting, mal was anderes und dazu noch interessant! Außerdem einer der wenigen modernen symmetrischen Kriege. Und die T-55 kann man bis in heutige Settings nutzen. Aber für solche Konflikte wäre 6mm wahrscheinlich noch sinnvoller, einfach auf Grund der Reichweiten und Bewegungsmöglichkeiten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen