von BK-Christian | 15.01.2013 | eingestellt unter: Science-Fiction

Dark Space Corp: Weitere Hamsa Previews

Kev White hat einige neue Bilder der limitierten Kickstarter-Miniatur für Dark Space Corps vorgestellt.

Hamsa WiP 1 Hamsa WiP 2 Hamsa WiP 3

Quelle: Dark Space Corps bei Kickstarter

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20174
  • Allgemeines
  • Science-Fiction

Khurasan Miniatures: Neue Affen

11.12.20171
  • Runewars
  • Star Wars

FFG: Organized Play und X-Wing Wellen 12 & 13

10.12.20172

Kommentare

  • Nee, eher “Der Ritter aus dem All”.
    Hulk Hogan rettet die Galaxis wieder vor General Suitor..^^
    Bin schon gespannt wer als nächstes kommt. 😀

  • Trotz der Preview schwächelt der KS derbe vor sich hin – 800$ in drei Tagen…
    Woran liegt’s?
    Das “Living Universe”-Ding schreckt mich als bestenfalls Gelegenheitsspieler ab, Bilder von genau einer Mini und man kann nicht abschätzen, ob die Armeedeals dank des komischen Credit-Systems zu gebrauchen sind.
    Das sieht alles gut gemeint aus, aber irgendwie hatte ich nach 5 Minuten auf der Seite nicht das Gefühl verstanden zu haben, worum es gehen soll. Und dann war mein Interesse weg.

    • Dem stimme ich zu.

      Man kann es auch von der anderen Seite aufziehen: “Warum war Kingdom Death so überaus erfolgreich?”.

      Wenn man sich an diesem Kickstarter orientiert sieht man erstmal eine klarer strukturierte Seite (meiner Meinung) mit klarer strukturiertem Aufbu und vielen sinnig gesetzten Zwischenzielen.

      Vom eigenwilligem Design der Figuren abgesehen, hat man direkt vor Augen welche Qualität in Aussicht steht und kann direkt ein Modell (weder Konzeptzeichnung noch 3D – CAD) begutachten.

      Wenn ich sehe, dass hier ein Spiel basierend auf Massen an Minis angeboten wird und ich weder Figuren, Regeln noch sinnige Spielgröße abschätzen kann, dann erklärt sich für mich die “relative” Zurückhaltung.

      P.S: Tod ist das Projekt aber noch keinesfalls, also abwarten ob die Entwickler vieleicht in ein paar Tagen etwas präsentieren, dass einen allgemein größeren Anreiz schafft.

      • Ja, klar, da ist ja auch noch ein Monat Zeit – Nur frag ich mich dann halt ob das Ganze nicht etwas verfrüht angegangen wurde. Im Februar kommt der WWX-Kickstarter und ich denke mal der wird viele Leute eher begeistern als GoA…

        Ich glaube die Zeiten sind vorbei in denen man einen KS “on the go” gestalten kann – wenn man jetzt nicht mit einem kompletten Konzept und “Marketing-Plan” an den Start geht bekommt man keinen Hype mehr. Kingdom Death hatte natürlich den Vorteil dass es sich um eine etablierte Firma mit doch recht fanatischer Fan-Base handelt, die den Hype gar nicht mehr so sehr selber generieren mussten.

    • Derzeit werden wohl an die Unterstützer die Beta-Regeln ausgegeben. Ich hoffe und denke, wenn dieses Feedback ausgewertet ist, werden wir mehr Infos bekommen.

      Man sollte nicht vergessen. Hier wird kein fertiges oder fast fertiges Produkt vermarktet. Das ist ein Kickstarter, bei dem wirklich etwas mit den interessierten Unterstützern entwickelt werden soll. Ich denke aber doch, dass die Seite einer besseren Strukturierung bedarf und zumindest ein paar Greens nicht shclecht gewesen wären, um das Unterstützer- (eigentlich ja Käufer-)Verhalten zu beeinflussen.

      An sich interessiert mich das System schon allein wegen der dahinter stehenden Namen. Aber ich bin weder ein SciFi-TT-Crack, dass ich viel zu den Regeln sagen könnte, noch möchte ich meine Zeit damit verbringen, mich mit großem Aufwand einzubringen, Updates zu lesen, in Foren aktiv sein, nur um das Spiel voran zu bringen. Ich denke, für uns “Normalspieler” wird es in ein paar Wochen deutlich interessanter und ich hoffe, dass bis dahin das Interesse nicht abgeflaut ist.

      • Aber genau das meine ich doch – mit einem “ich will da mal was machen” kommt man mittlerweile nicht mehr weit.

        Ich meine die haben 48 Minis und mindestens ein Plastik-Set angekündigt und können im Moment nur eine halbfertige Sculpt zeigen? Sollte nicht zumindest Artwork zu jeder Fraktion existieren?
        “Numerous unique technologies”, “phase armour “, “X-Launcher”, “Panhuman species that is highly dimorphic in nature”, “relatively high civilisation level” – Das sind doch alles Worthülsen…

      • Deshalb hat der Kickstarter ja auch 2 Monate statt einem. Monat 1 für die Coreleute die sich dabei auch einarbeiten können und im Monat 2 dann die normalen Backer die Minis für ihre Entscheidung brauchen.

      • Aber ich bin weder ein SciFi-TT-Crack, dass ich viel zu den Regeln sagen könnte, noch möchte ich meine Zeit damit verbringen, mich mit großem Aufwand einzubringen, Updates zu lesen, in Foren aktiv sein, nur um das Spiel voran zu bringen.

        Nicht falsch.

        Aber fuer diese ganze Arbeit in der Spielentwicklung, als “Versuchskaninchen” in einer Focus Group, etc.. hat man frueher die Leute bezahlt, nicht bezahlen lassen.

        Oder zumindest mal ne kostenlose Kopie des Spiels fuer Leute die echt Arbeit in die Entwicklung stecken.

        Kickstarter als “Quelle fuer Arbeitskraefte die dafuer auch noch zahlen” is fuer mich der bisherige Gipfel der “Kickstarter-Zweckentfremdung” (sofern es so etwas gibt).

      • Ok, so habe ich es noch gar nicht gesehen. Hm, meine Meinung dazu ist wirklich noch sehr unbestimmt. Leider wird das Spiel, bzw. der Kickstarter, mehr ist es ja noch nicht, in den deutschsprachigen Foren wenig diskutiert. Höchstens eben, wie hier, über die Art, wie der KS aufgezogen wird. Über Inhalte konnte ich bisher wenig lesen. Das mag aber auch daran liegen, dass es eben wenig Inhalt gibt und man sich das bisschen auch noch zusammensuchen muss.

      • Bei diesem KS hat man einfach das Gefühl, dass hier nicht mehr als eine bloße Idee verkauft wird. Wie bereits mehrfach erwähnt gibt es keine Konzeptzeichnungen, keine Hintergrundgeschichte, kaum Greens, dafür aber viele Worthülsen und super generische Beschreibungen. Man kauft hier einfach kein Produkt, sondern zahlt Geld dafür, dass andere auf Zuruf der Masse irgendetwas entwickeln werden. Da kann am Ende alles oder garnichts rauskommen. Es ist ja nicht mal sicher, dass es einem gefallen wird.

      • Sorry, aber wer sich für das Spiel wirklich interessiert, findet im Forum inzwischen genügend Material. Und ich rede hier ausdrücklich von denen, die sich wirklich für das Spiel interessieren und nicht nur allein wegen Miniaturen mitbieten. Dafür gibt es genügend andere (und für ihren Bedarf bessere) KS denke ich.

  • Das Design der Figur gefällt mir wirklich gut. Aber mal ehrlich: Warum denken die, über ein bisschen Namedropping und ein paar schicke Konzepte, genug Leute mit ins Boot zu holen?
    Mich wundert es schon, dass überhaupt so viele schon dabei sind. Sicher kann das Ganze sehr gut werden, aber wenn diese Art vom Kickstartern Schule macht, dauert es nicht mehr lange, bis sich die ersten schwarzen Schafe breit machen werden und die Gutgläubigkeit der Kunden ausnutzen.
    Ich finde schon, dass diese Projekte sehr viel mit Vertrauen zu tun haben, da man vorfinanziert. Wenn mir aber wie hier so wenige Appetitanreger geboten werden, warte ich doch lieber noch 1-2 Jahre um zu sehen, wie sich das Projekt entwickelt.

  • @zweischneid:
    Stimmt. Das hat so etwa den Geschmack von unfertigen Computerspielen, die auf den Markt kommen (da man in Kickstarter ja nicht nur Interesse bekundet, sondern schon ordentlich investiert) und dann von den Spielern erstmal gefixed werden müssen.
    Wie gesagt: Das kann was Schönes werden, aber ein sehr fader Beigeschmack haftet dem bisherigen Auftritt diesem Projekt doch an.

  • Finde die Figuren im Vergleich zu Infinity oder Sedition Wars relativ enttäuschend. Vielleicht sind sie aber einfach nicht mein Geschmack.

    • Im Grunde gibt es ja noch keine Figuren. Nur Werke der Leute, die die Figuren designen sollen und eben diesen komischen Typen, der jetzt mit den Käufern erstellt wird.

      • sry mein Fehler hatte die Darkest Star Figuren hier dazu gerechnet. Trotzdem gefällt mir das bisherige Produkt auch nicht. Ist mir einfach zu bullig. Ist aber wie gesagt auch Geschmackssache.

      • Ah, jetzt weiß ich es auch, vielen Dank. Gut, dass wird spannend, aber ein ganz anderes Setting. Ob das so viel Geld abzieht? Ich glaube es fast nicht.

      • Trotzdem lehne ich mich mal aus dem Fenster und prophezeie das WWX deutlich mehr Erfolg haben wird. Ist ja nicht so als würden Leute auf Teufel komm raus ausschließlich SciFi spielen und keinerlei Interesse an anderen Settings haben.

        Aber ich finde den Vergleich interessant:
        WWX hat noch nicht mal seinen KS gestartet, aber schon 4 fertige Minis, 6 Renders und zusätzliche 2 Konzepte gezeigt.

      • Ja, der Kickstarter war in meinen Augen nicht gut genug vorbereitet.

        Interaktives Regeldesign ist ja gut und schön, aber das hat Warpath auch, und zwar VOR dem Kickstarter… Hier gibt es einfach zu wenig zu sehen und durch die Flut interessanter Kickstarter sind die Leute einfach wählerischer geworden. Warum sollte ich mir einen Kickstarter holen, der vielleicht irgendwann was sehr cooles abwirft, wenn ich mir auch einen anderen sichern kann, bei dem ich schon genau sehe, was ich bekomme?

  • Seit heute sagt KickTraq übrigens dass der KS scheitern wird wenn es so weiter geht.

    Und statt mal nachzuhaken wie sich das ändern soll diskutieren die Backer welche Art von Bases das Spiel verwenden soll. Nun ja…

    • Im Endeffekt ist es auch nicht Aufgabe der Backer, für mehr Erfolg zu sorgen. Allerdings ist es sicher richtig, dass solche Detailfragen erst einmal sekundär sind.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen