von BK-Christian | 25.03.2012 | eingestellt unter: Warlord Games / Bolt Action

Warlord Games: Pike & Shotte Regelbuch vorbestellbar

Bei Warlord Games kann nun das Regelbuch für Pike & Shotte vorbestellt werden.

Pike&Shotte Regelbuch

Das Buch soll auf der Salute orgestellt werden und kostet 30,00 Pfund.

Warlord Games Produkte sind in Deutschland unter anderem über unseren Partner Fantasy In erhältlich.

Link: Warlord Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warlord Games / Bolt Action

Bolt Action: Pegasus Bridge und Panzer

03.12.20171
  • Warlord Games / Bolt Action

Bolt Action: Pak 40 auf RSO

19.11.20172
  • Warlord Games / Bolt Action

Bolt Action: The Battle for Berlin Battle-Set

31.10.201722

Kommentare

  • Nein, BP ist da noch ein gutes Jahrhundert davon entfernt. P&S lässt sich nur mit einiger Improvisation direkt aus BP spielen. Allein die Artillerie hatte da noch einen völlig anderen Stellenwert als 100 Jare später.

    • Es ist halt ein Grundwerk auf dem man seine eigene Sachen aufbauen kann, mehr will und kann es nicht sein. Jedem das Seine, sag ich da nur.

      • “Jedem das seine” als ob ich des irgendwo in Abrede gestellt hätte… natürlich könnte es mehr sein, epochenspezifischer ohne dem Kunden Erweiterungsbände auf Auge zudrücken zum Beispiel 😉 .

      • Das geht schon technisch nicht. Die Unterschiede in der Kriegsführung sind teilweise so beachtlich, dass ich ganz dankbar dafür bin, dass sie das nicht alles in einen Band reinpfeffern und man sich durch endlose Tabellen prügeln muss. Und im Gegensatz zur Konkurrenz liefern sie immerhin Bücher, die über mehrere Jahrhunderte hinweg gehen und nicht eine ganze Büchersammlung gleich für die Epoche. Nebenbei ist auch das ganze Fluffzeugs, das diese Bücher für mich so reizvoll macht.

      • Oh in Sachen Kriegsführung ist auch ein sehr großer Unterschied ob wir über Pavia oder Edgehill reden 😉 . Und aus eben diesem Grund sehe ich wieder einen riesen Sack Supplements reinflattern, zwar mehr nach WAB (Fluff, Layout usw.) als in FoG Manier, trotzdem wieder ein Sack voller Supplements. Obwohl man Listen und Sonderregeln prima in einem Buch integrieren könnte.

  • hm also sieht das so aus, 30 jähriger Krieg, Rosenkrieg, 7 jähriger Krieg = Pike & Schotte
    Napoleon, Amerikanerischer Unabh. Krieg/Bürgerkrieg, Friedrich der Große gegen die Weiber = Black Powder?

    • Ähm… “Friedrich der Große gegen die Weiber”… meinst du damit Krieg gegen Österreich und Russland? Falls ja, dann IST das der 7jährige Krieg. 😉

      • aye, stimmt
        ich meinte eigentlich den großen nordischen Krieg (mitm starken August aus Sachsen) aber der wird auch mehr unter black Powder fallen.

    • Grobe Trennung ist das Jahr 1700…

      Alles davor -> P&S
      Alles danach -> BP

      Ende BP -> ca. 1900

      Anfang P&S -> ca. 1500

      Alle Zahlen aber nur Richtwerte. Man könnte auch sagen P&S für alles wo neben Blankwaffen auch schon Schusswaffen eine gewisse Relevanz hatten (Musketen usw.)
      BP für alles wo Hellebarden und Spieße keinen Sinn mehr machten, und man auf Bajonett umstieg. BP dann bis zum ersten Weltkrieg, wo dann so Sachen wie Stellungskrieg und Panzer dazukamen, und es auch in Richtung Massenvernichtungen ging.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen