von BK-Christian | 21.11.2012 | eingestellt unter: Terrain / Gelände

Pardulon: Klimaanlagen

Gerade in der nuklearen Wüste geht nichts über eine gute Klimaanlage.

Aircon Unit I Aircon Unit II Aircon Unit III Aircon Unit IV

Die erste Klimaanlage kostet 2,50 Euro, die anderen Teile liegen bei je 1,00 Euro.

Quelle: Pardulon

 

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände

GamersGrass: Neue Tufts

11.12.20171
  • Terrain / Gelände
  • Zubehör

Kraken Wargames: Neuheiten und Previews

11.12.20174
  • Terrain / Gelände
  • Zubehör

Green Stuff World: Diverse Neuheiten

10.12.20174

Kommentare

  • Wie ist denn die Leistungsaufnahme von den Teilen ? Sind die Laut ? 230V oder 110V. Die technischen Daten wären interessant.

      • Wieso ATEX? Explosive Atmosphäre wird damit bestimmt nicht gefördert. Ich meine Wer kühlt schon seine Wohnung mit Kohlestaub oder Mehlstaub. Also bitte schön sachlich bleiben. Die Frage der Zone erübrigt sich da auch. DGRL und MRL ist da schon eher richtig. Die MRL deckt da soweit ich weiß elektrische Sicherheit und Gefahrenquellen wie Lärm mit ab. Ja ein Datenblatt wäre aber schon hilfreich um den Einsatzbereich dieser Klimaanlagen zu prüfen. Hier kommt es dann auch auf die qm Zahl an die gekühlt werden so *klugscheiss, klugscheiss usw.* 😉

      • Gegenfrage: warum NICHT Atex? Schon mal von Klimacontainern gehört, die z.B. Chemikalienlager beinhalten, die selbst auf Raffinieriegrundstücken stehen. ATEX dort sinnvoll? Ich denke schon.

        Wenn Du an Wohngebiete denkst, und ich an Industriegelände…

        Aber zu viel Energieverpuffung für so ein bisserl Gag, schade, schon rum ums Eck.

      • Nachtrag: Kühlgeräte müssen ja nicht unbedingt explosive Gemische transportieren, es reicht, wenn sie in gefährdeter Atmosphäre stehen. Es gibt neben Deinen erwähnten Medien für Staub-EX auch genügend Beispiele für Gas-EX (sorry für die lapidare Bezeichnung). Z.B. Kerosindämpfe, hochkonzentrierter Ethanol, Lösemittel….

        Und wenn z.B. Elektromotoren daran beteiligt sind, müssen die eben ex-gesichert sein.

  • Weiß jemand woher ich solche Fenster(rahmen) bekomme. Ich glaube im Eisenbahnmodellbau erhält man so was für die Spur, Problem ist nur das diese Größe in Deutschland kaum zu erhalten ist. Spur Null ist nicht mit Spur N oder H0 zu verwechseln !
    Gibt es da alternative Anbieter ?

  • Schöne Sache. Mit Hilfe solcher Bitz kann man einfachen, selbtgemachten Gebäuden durch zusätzliche Details Leben einhauchen. 🙂

    Auf der Crisis gab es an einigen Ständen ja auch zahlreiche Sachen wie Möbel, Krüge, Geschirr usw. in diversen Maßstäben. Wäre doch irgendwie cool, seine Gebäude einzurichten und dann entsprechend zu demolieren. Vor allem bei Freebooters Fate dürfte man da eine Menge spaß haben und das ultimative Hardcore-Deathmatch ausfechten können. XD

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen