von BK-Christian | 27.12.2012 | eingestellt unter: Godslayer

Godslayer: Banebrood Ursapine

Ein wirklich schräger Bär verstärkt die Reihen der Banebrood.

Godslayer_Models_Banebrood_Ursapine

During the Baneplague there were an almost infinite number of different creatures formed by the pathogenic curse. One of those was the Ursapine. In appearance it looks like a great bear with hundreds of needle-sharp quills covering its back.

Although they are heavy, weighing around 1500 lbs (700kg), they possess tremendous muscle mass and can run as fast as a bear – easily catching a sprinting man.

Its main weapons are its claws and fangs, but it can also shoot its quills which are filled with a poisonous gas. Perhaps most disturbing is the Ursapine’s toxic blood, which is so acidic that it melts flesh.

Ursapines can effectively curl into a protective ball, splaying their pines outward. This is sometimes combined with a lethal maneuver as they bound towards an enemy, and then plough through them in a curled ball. The momentum alone can kill a victim who is struck, added to this is the additional danger posed by 1 ft long hard spikes dripping poison.

Quelle: Megalith Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Godslayer
  • Kickstarter

Godslayer: Blood & Bronze Kickstarter

08.05.201892
  • Godslayer

Godslayer: Weitere Kickstarter Previews

06.05.201821
  • Godslayer
  • Kickstarter

Godslayer: Kickstarter Preview

30.04.201821

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück