von BK-Christian | 16.09.2012 | eingestellt unter: Flames of War

Flames of War: Open Fire Previews

Battlefront haben weitere Previews zu Ihrem neuen Starterset Open Fire vorgestellt.

Diesmal zeigen Sie die Geländemarker und Infoblätter zu den beteiligten Armeen:

Flames of War Open Fire Geländemarker 1 Flames of War Open Fire Geländemarker 2 Flames of War Open Fire Geländemarker 3

 Flames of War Open Fire Armeeplan 1 Flames of War Open Fire Armeeplan 2

Flames of War ist in Deutschland unter anderem bei unserem Partnern Fantasyladen und FantasyIn erhältlich.

Quelle: Flames of War

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Flames of War
  • Moderne

Battlefront Miniatures: Neuheiten

10.12.20173
  • Flames of War

Flames of War: Late War Starterboxen

19.11.20173
  • Flames of War

Flames of War: Fighting First Preorders

17.08.20175

Kommentare

    • Hey, Gelände und Marker auf Pappe gedruckt. Endlich mal ne invonative Idee! Ich freue mich morgen, wenn ich Zeit habe … vielleicht auch nicht.

      So wie es aussieht auch noch zum selbst ausschneiden. Endlich mal wieder ne Bastelstunde wie im Kindergarten. Nicht vergessen: Immer der gestrichelten Linie entlang schneiden. Aber Vorsicht!! Scheren sind spitz und tun weh im Auge!!!elfeinseins

  • Also mir gefällt das neue Flames of War Set bisher sehr gut. Pappgelände macht zwar nicht so viel her, für den Anfang ist das aber schon akzeptabel – wäre echtes Gelände in der Box wäre die sicher viel teurer – oder man hätte weitaus weniger. Für den Anfang ist das sicher eine gute Notlösung.

    • Bei den “Subsystemen” gibts von GW in der Regel Gelände satt. Gerade Dreadfleet ist, aus meiner Sicht, von der Ausstattung hervorragend.

      Aktuelle Starterboxen von 40k oder Fantasy kann ich nicht beurteilen, aber in alten Boxen war immer mal wieder Gelände dabei. Besonders gut bestückt waren z.B. Titan Legions, Space Marine und Epic.

      Die Frage ist doch: Welchen Maßstab lege ich an mein Produkt an?
      Wenn Battlefront, bzw. deren Kunden, mit Pappgelände zum ausschneiden zufrienden sind, sagt das doch einiges aus über die Einstellung der Firma und der Konsumenten.

      • @-Panzerkommandant

        Wow, was möchtest du den noch alles in einer Box haben, die 51 Euro kostet. Immerhin ermöglichen die Pappmarker sofortiges losspielen in passendem Umfeld.

        Hätte sie es lieber weglassen sollen, damit sich nicht irgend ein kritischer Mensch darüber aufregen kann, das “nur “Pappgelände dabei ist? Was nebenbei gesagt auch nicht ganz richtig ist, etwas Gelände ist nämlich mit bei, dieV-2 Rakete mit Startrampe.

        Ich finde den Inhalt recht prall, mit 51 Euro zahlt man da bestimmt nicht zu viel.

        Aber vielleicht bin ich auch schon zu sehr von GW verdorben.Da halte ich ja schon eine Box mit 48 Modellen für irgendwie günstig.

        Oder wenn man “Rorke’s Drift” damit vergleicht. Da war Resingelände mit bei, die Box kostet aber auch 180 Euro.

        Wenn ich so darüber nachdenke, finde ich deine Kritik an den Pappmarkern doch ziemlich überzogen.

      • @Grathkar:
        Müßiger Denkansatz.
        Ob die Box 51, 80 oder 120 Euro kostet ist, spätestens auf den zweiten Blick, irrelevant.
        Wenn man sich entschließt in ein Massenkampfsystem wie FoW zu investieren versenkt man dort mehrere hundert Euro, warum also bei der Grundbox knausern?

        In den Stückzahlen, die Battlefront produzieren lässt, kostet ein Plastikgussrahmen praktisch garnichts. Warum also nicht den Preis etwas anheben und zwei oder drei modulare Gussrahmen mit zerstörten Gebäuden mit in die Box packen? Dann wäre die Box vielleicht auch für Leute interessant die nicht die unbedingt an den mitgelieferten Fraktionen/Miniaturen interessiert sind.

        Für mich gehört zum Tabletop, neben dem spielen, auch Dinge wie: Figuren anmalen und Gelände bauen. Um es verkürzt auszudrücken … “Das Auge isst mit!”

        Für mich ist Gelände aus Pappe ein Rückschritt, der gerade in einer Grundbox, nichts zu suchen hat. Signalwirkung und so.

      • Tja, Leute wollen halt auch mal reinschnuppern ohne gleich hunderte Euro zu versenken.

        Und wenn man Kohle im Überfluss hat, sollte man lieber den Schnabel halten und nicht auf die herabschauen, die weniger haben. Kommt nämlich ganz schlecht an.

      • Nachtrag: Aber wenn du so viel hast könntest du ja BF die mehreren zehntausend Euro für die Gußformen für das Gelände vorstrecken, möglicherweise überlegen sie es sich dann nochmal. 😉

      • “Wenn Battlefront, bzw. deren Kunden, mit Pappgelände zum ausschneiden zufrienden sind, sagt das doch einiges aus über die Einstellung der Firma und der Konsumenten.”

        Strammer Kommentar! Und jetzt bin ich mal gespannt: Was sagt das denn aus über mich?

        Genausogut konnte man sagen:
        Wenn GW und deren Kunden mit den (Spiel-)Regeln (insbes. Dread Fleet) zum Wegschauen zufrieden sind, sagt das doch einiges aus über die Einstellung der Firma und der Konsumenten.

      • @Mac

        Klar, ich wollte niemand diskrimieren der weniger Geld hat.
        Die Leute mit weniger Euro in der Tasche kaufen immer alle möglichen Grundboxen von neuen Spielen die ihnen vielleicht gefallen könnten. Danach stapeln Sie die ganzen Kisten bis zur Decke … weil es einfach lustig aussieht.

        Interessante Realität in der du lebst.

        Unabhänig von Kontostand werden potentielle Spieler nach Möglichkeiten zur Probe suchen. Demos bei Freunden, im Klub oder im Fantasyladen. Daneben gibt es auch noch Internetforen, Youtube und News- bzw. Magazinwebseiten mit Reviews.

      • 100% Ack ?!?!

        Achso, dann sag ich “Spiegel” immer einmal mehr als Du 😀

        Die Frage ist aus meiner Sicht wie Du dazu kommst FOW-Spieler abzstempeln und die einzige Grundlage dafür ist das Pappgelände aus der zukünftigen Starbox.

      • @Gnolle

        Nichts liegt mir ferner als ein Spiel oder deren Spieler abzustempeln.
        Du hast mein Zitat auch etwas aus dem Zusammenhang gerissen:

        “Die Frage ist doch: Welchen Maßstab lege ich an mein Produkt an?
        Wenn Battlefront, bzw. deren Kunden, mit Pappgelände zum ausschneiden zufrienden sind, sagt das doch einiges aus über die Einstellung der Firma und der Konsumenten.”

        Der Kernpunkt ist doch die grundlegende Einstellung einer Firma zu ihrem Produkt, hier konkret die Verwendung von Pappgelände. Wenn Battlefront, aus welchen Gründen auch immer, bewusst richtiges Gelände in der Grundbox verzichtet, dann darf man das doch Hinterfragen, oder nicht?

        Besonders wenn man bedenkt, dass Battlefront im Nachgang sehr gerne hochpreisiges Gelände, ich glaube in Zusammenarbeit mit GF9, verkaufen möchte.

        Wenn dann einzelne Konsumenten bzw. Spieler genau diese Tatsache nicht kritisieren, sondern auch noch als “Feature” verstehen, gutes Marketing sei Dank, fehlt mir dafür das Verständnis.

      • @Panzerkommandant:

        Auch im Zusammenhang fiinde ich das Zitat (letzter Absatz Deines Startposts)eher unqualifiziert.

        Und Du hast mir immer noch nicht gesagt, was es über mich und meine Einstellung aussagt, wenn ich es gut finde, dass BF in ihrer Starterbox ein bisschen Pappgelände zum Ausschneiden hat…

        Ich würde es wohl nicht benutzen, halte es aber als Dreingabe für einen Einsteiger für brauchbar, zumindest für den Anfang.

    • GW hatte bei dem Battle of the Five Armies – Nebensystem neben Gelände aus Plastik (Hügel + Ruinen) auch Pappflüsse dabei…und für 51 Euro und ne Erstausstattung ist das wirklich in Ordnung…

  • geb ich auch noch was zum besten
    1. wer tt mag braucht Geld
    2. eine Startbox ist eine Startbox und ich kenne bis jetzt keine von keinem System die alles hatte
    3 51 € für zwei Armeen die ganz gut in der zusammenstellung aussehen ist doch ok der Rest ist Bonus (GW ist teurer und of nicht gut ausgestattet was Gelände oä angeht)
    4. die Masse von uns hat doch jede Menge zubehör rumstehen 8oder warum tauchen AT43 Container ständig auf)
    5. wer mehr will muss mehr zahlen aber das gehört dann nicht zum Thema Starterbox
    6 wer schon BF spielt muss sich sowieso fragen ob eine Startbox lohnt (nur wegen der V2 zB) und das ist bei gW nie anders gewesen (und in der Regel bei den anderen Startern auch nicht- Privater Press für 99

  • Hachja,

    auch sicher ein tolles Spiel. Ich habe mich ja auf 2 Systeme beschränkt und darf erst wieder von etwas neuem träumen, wenn ich alles angemalt habe und auch regelmäßig spiele. Und ihr? ^^

    Mich interessiert eben der TT Markt sehr. FoW ist ja auch eines der etablierten TT Systeme (ich zähle da neben GW-Systemen so Sachen wie Warma/Hordes, Infinity, Malifaux, Dystopian Wars, Dust(?) rein). Finde es bei diesem System GENIAL, dass es da ja massig 1:72 Modelle von allen möglichen Herstellern gibt und man an Gelände und Geländeobjekte super günstig rankommt (ebay -> Bausätze).

    Hehe, diese Box ist so günstig, dass ich da vllt schwach werden könnte, einfach nur mal als Nikolausgeschenk für mich oder so. Schade, dass die FoW Soldaten immer diese Wasserköpfe haben, die würde ich ja alle austauschen wollen gegen Revell oder sonst was. Machen bestimmt einige oder? Damit ist die Box dann für diejenigen aber schon wieder weniger interessant. Naja… ich schreibe zu viel. Interessiert höchstens Wayne.

    Gruß,
    Jan

  • ich weiß eigentlich gar nicht, was die Aufregung über diese Geländemarker soll. Ich meine, es ist doch in der “Szene” nicht so unüblich, Bücher, Tassen etc. als Geländeersatz zu nehmen und sich dann langsam “echtes” Gelände zu zukaufen. Und auch Pappmarker gab es schon immer in der Szene. Verstehe also nicht so ganz, was daran skandalös sein sollte o.o

  • Mit dem Setting kann ich zwar nicht viel anfangen, aber ich muss wirklich loben, dass Battlefront hier eine EINSTEIGERbox im wahrsten Sinne des Wortes bieten. Man kann problemlos losspielen und das Pappgelände ist für erste Testrunden nicht nur pflegeleicht, sondern auch absolut ausreichend.

    Und all diejenigen, die jetzt hier so gepflegt die Nase rümpfen, sollten vielleicht mal einen Blick von ihrem hohen Ross werfen…

    Die Box ist als günstiger Einstieg für Neulinge gedacht, die für den Anfang nicht zu viel investieren wollen. Genau das bietet sie. Man kann spielen, hat nur kleines Geld investiert und trotzdem alles, was man braucht.

    Es ist Jahre her, dass eine andere Firma ein vergleichbares Paket rausgebracht hat! Und dass Battlefront sich “mit Pappgelände zufrieden geben” ist Unfug. Natürlich kann man später aufrüsten, aber für Einsteiger ist die hier gezeigte Lösung ideal.

      • Vor allem würde ich immer gerne mal die Spieltische derer gerne sehen, die am lautesten Meckern… 😉

        Aus der Erfahrung heraus erlebt man da immer wieder sein blaues Wunder…

  • Alles sehr interessant…
    Für wen’s Sinn macht: Die Briten sind ziemlich genau 1000 Punkte, die Deutschen laufen nach meiner Rechnung (und Grey Wolf) auf 800 Punkte

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen