von BK-Christian | 26.11.2012 | eingestellt unter: Flames of War

Flames of War: Focke-Wulf 190 F8

Battlefront präsentieren einen Flieger für die Deutschen, die Focke Wulf190 F8.

Flames of War Focke Wulf 1 Flames of War Focke Wulf 2 Flames of War Focke Wulf 3

Das Modell kostet 25 Neuseeländische Dollar.

Flames of War ist in Deutschland unter anderem bei unserem Partnern Fantasyladen und FantasyIn erhältlich.

Quelle: Battlefront

Anmerkung der Redaktion: Wir haben bei den Bildern in Deutschland verbotene Symbole entfernt, damit wir das Modell hier präsentieren können. Bei künftigen Veröffentlichungen werden wir dies im Zweifelsfall nicht mehr tun, sondern das entsprechende Produkt leider ignorieren müssen. Wir bedauern dies, hoffen aber, dass es nicht viele Produkte betreffen wird.

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Flames of War
  • Moderne

Battlefront Miniatures: Neuheiten

10.12.20173
  • Flames of War

Flames of War: Late War Starterboxen

19.11.20173
  • Flames of War

Flames of War: Fighting First Preorders

17.08.20175

Kommentare

    • Gab da mal ne längere Diskussion im offiziellen Forum dazu. Soweit ich mich erinnere war die Logik von Battlefront folgende:

      International ist das kein Problem und historische Genauigkeit ist für die Kunden in aller Welt sehr wichtig.
      Wenn so etwas in Deutschland angezeigt wird, kostet das eine vergleichsweise kleine Geldstrafe.
      Die Kosten, alles Material für Deutschland neu zu verpacken/drucken wären exorbitant höher als die kleinen Geldstrafen.
      Also wird’s weiterhin so gemacht wie bisher und einfach die Strafe bezahlt.

      Ist aber ne Weile her, ich mag mich an Teile falsch erinnern und es mag auch inzwischen nicht mehr aktuell sein.
      Ganz abgesehen davon, dass Läden mit schwarzem Edding entsprechende Symbole übermalen können, was glaub’ ich auch gängige Praxis ist.

      • Guten Morgen, mit der Symbolik ist das immer so ne Sache. Sicherlich heißt es niemand gut was damals passiert ist. Man (Ich) schämt sich so dafür, dass man es nicht einmal in betracht zieht ein WW2 angelehntes Spiel zu Zocken und erst recht nicht die Deutschen. Sogar in DL habe ich keine Lust auf Preussen, da die Kaiserflagge ja von vielen im Geiste eher schlichten Menschen falsch interpretiert werden.(obwohl es ja Hammer Minis sind.)
        Nun zum hist. TT, wer hist. korrekt spielt wird sicherlich selbst alle von der Gesellschaft verpönten Symbole anbringen, wenn er dies will. In PC und Konsolengames bekommt man diese hist. Genauigkeit über Importe (obwohl ich nichts verwerflich daran finde hist. korrekte Nazis abzuschiessen.) Man erinnere sich an das alte Wolfenstein, etc. da hngt so ne Flagge, oh mein Gott das kann doch garnicht sein, bei Nazis!!!

        Warum ich soviel schreibe und nicht auf den Punkt komme. Damit jeder merkt wie sehr ich mich für das vergangene schäme, sicherlich genauso sehr wie für die Verbrechen der Amis aber die machen ja noch Feiertage draus, die dürfen das.
        Symbolik hin oder her, wenn es hist. korrekt sein soll gehört auch dieser Müll dazu, genauso wie in Geschichtsbüchern und hist. Dokumentationen, da muss auch niemand was schwärzen.(das ist keine Kritik an Euch, Ihr müsst Euch ja auch nur dieser UNLOGIK beugen).
        Ansonsten könnte mann ja auch einfach deutsche Modellflieger, Panzer, Infantrie aus dem 2. WK in Deutschland verbieten. Wäre auch deutsche Logik.

        Ich verstehe wenn hier viele diese Meinung nicht teilen werden und nicht nachvollziehen können.
        In diesem Sinne bitte ich dies als meine subjektive Meinung zu akzeptieren, bevor jetzt die Hassmails kommen.^^

      • Leute, Gesetz ist Gesetz, und §86a ist da mehr als eindeutig.

        Nochmal langsam und zum Mitschreiben:

        “(1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
        1. im Inland Kennzeichen einer der in § 86 Abs. 1 Nr. 1, 2 und 4 bezeichneten Parteien oder Vereinigungen verbreitet oder öffentlich, in einer Versammlung oder in von ihm verbreiteten Schriften (§ 11 Abs. 3) verwendet […]”

        Also wenn du deinen kleinen Flieger ausserhalb deiner Wohnung oder der Wohnung eines Gleichgesinnten auspackst, dann ist das eine STRAFTAT.

      • Ja da gebe ich Dir recht, es handelt sich um eine Straftat. Aber das ist ja für mich auch so dämlich, da deutsches Gesetz. Die Symbolik wurde verboten, da der Österreicher und das bitte nicht falsch verstehen, sich Symbolik verschiedener Kulturen bediente und wußte dies leider überwältigend, manipulierend in Szene zu setzen. Nimm Runenschrift, Hakenkreuz oder die an das alte Rom angelegten Dinge. Natürlich sind das jetzt Symbole einer schlimmen Zeit und wurden verboten um was??? Alles ungeschehen zu machen??? Durch Verbote wird doch alles erst für manche interessanter, leider. Man muss sich ja heute schon schämen ein mit Runen bedrucktes Viking Metal T-Shirt anzuziehen (am besten noch mit Thors Hammer) da man automatisch zum Sumpf des braunen Mülls zugeordnet wird.
        Natürlich soll der 2. WK nicht glorifiziert werden, aber dann Frage ich mich wer bitte kauft den die deutschen WW2 Minis? Doch sicher nicht nur Nazis, diese Grobmotoriker bekommen doch nicht mal die Bitz aus dem Gußrahmen.
        Was ich damit sagen will oder besser gesagt was ich nicht verstehe: auf jedem guten Magazin z.B. Geo sehe ich Hakenkreuze (dem Bericht geschuldet), in jeder Comedy Sendung rennen die mit Armbinde rum und scheien H….H….und würde man eine Art Miniaturausstellung zum Thema 2.WK machen muss man die Symbole weglassen. Sind denn die Leute da nur Nazis die den Krieg glorifizieren??? NEIN es sind Menschen wie Du und Ich (na ich eher net ich spiel ja nix mit Nazis).
        Deshalb ist es manchmal auch sinnvoll über den Sinn solcher Gestze nachzudenken oder mal zum denken anzuregen.

      • Welch treffender Vergleich.

        Vielleicht hätte ich einfach fragen sollen: “Glorifizieren Spieler die deutsche Wehrmacht Armeen spielen die Gräueltaten des 3. Reichs (egal ob mit oder ohne Symbolik)???” Ich hoffe doch Nicht!

        So genug provoziert, aber wenigstens gings heute mal nicht um GW Schädel, Manga Babes die nicht wissen wo Ihr Tentakel hingehört.

        In diesem Sinne, bleibt Straffrei^^

      • Das Problem ist halt, dass die Rechten und Braunen in Deutschland nicht so dumm sind, wie man denken mag. Die sind quasi ständig auf der Suche nach Löchern und Schlupfwinkeln in den Gesetzen und da hilft es wenig, wenn man diese weiter aufweichen.

        In diesem Punkt kann ich Falkals Einwände verstehen, zu mal es ja auch ohne geht. Flames of War (oder Bolt Action usw.) werden keine schlechteren Spiele, bloß weil man irgendwelche Abzeichen weglässt. Gerade Flames of War ist sowieso schon nicht historisch korrekt, sondern eher ein Table Top im Historischen Gewand.

      • Ich halte es da mit Hannah Arendt und ziehe Empörung der Scham vor. Schließlich habe ich keine Verbrechen an der Menschheit begangen.

        Zu der Frage, ob das erlaubt sein soll oder nicht, finde ich, du machst es dir deutlich zu einfach. Ich habe (noch) keine abschließende Meinung, aber einerseits ist die freie Meinungsäußerung zu schützen, andererseits sind Symbole immer wirkmächtig, und wenn “normale” Menschen solche Symbole verbreiten, könnten manche auf die Idee kommen, dass die Dinge, für die diese Symble stehen auch okay sein können.

        Die Bedeutung, die diese Symbole seit der Nazizeit haben, kannst du aber auch nicht wegdiskutieren, nur weil sie vorher auch mal für was anderes gestanden haben.

      • Zum ersten möchte ich nix wegdiskutieren. Weder die Wirkung von Symbolik (die stets im betreffenden Kontext zu betrachten ist) noch die Auswirkung die diese Zeit mit sich gebracht hat. Doch wenn wir schon dazu erzogen wurden uns für etwas zu schämen oder zu entschuldigen wofür wir nix können und in dieser Gesellschaft leben, ist es doch fragwürdig wann man mal etwas in frage stellen darf???
        NS Symbolik ganz klar nein wenn es um rechte Propaganda geht und diese Döddel noch voller Stolz die Kaiserreichsflagge mitschwingen weil se ja nix anderes mehr schwingen dürfen.(Deswegen keine Preussen bei mir!)
        NS Symbolik wie mal weiter unten geschrieben zur Aufklärung oder historischer Darstellung in Ausstellungen oder ähnlichem (z.B. TT Diorama) hallte ich, wenn nicht Propagandazwecken dienlich, für vertretabar. (Ich persönlich würde keine machen weil ichs net brauch aber das ist ja ein anderer Punkt)
        Kann sein das ich es mir damit zu einfach mache, jedoch habe ich wenigstens eine Meinung!

      • mattdog, ich sehe daß genauso wie du, nur daß ich auch im h.tt “nazis” spielen würde, wenn die minis gut sind, ich h.tt spielen würde. denn im spiel geht es ja in erster linie um taktik und strategie. jeder mündige bürger, die wir angebl. ja sind, sollte hier schon differenzieren können. diese freidenke wird in unserem land aber nicht gern gesehen …

      • Naja, zu zwecken der Bildung und der Kunst ist der Gebrauch ja erlaubt. Da sind die Gesetze schon nachvollziehbar und rational. Spiele zählen da gegenwärtig nicht zu, Filme schon. Vielleicht (!) ist das ein Punkt, über den man mal reden könnte. Aber Deutschland ist nun wirklich kein Land, in dem man irgendwie was befürchten müsste, wenn man seine Meinung äußert.

  • Ach das leidige Thema NS-Symbolik mal wieder. Nun, auf den Leitwerken der deutschen Flieger in WW II war nunmal das Hakenkreuz drauf. Wers historisch korrekt will, der malt es drauf bzw. klebt das entsprechende Abziehbild drauf. Wen das abstößt, der lässt es eben bleiben. Bei der Box wird es eben wie bisher laufen: deutsche Shops kleben was drüber und gut ist.

    Von mir aus muss sowas aber auch nicht auf einem Modell drauf sein sein, aber ich gehe jetzt nicht so weit wie Mattdog als das mich die Kaiserreichsflagge davon abhält in Dystopian Wars die Preußen zu spielen. (Und historische WW II Tabletops haben mich bisher nie so interessiert)

    • Nein, wenn du mir ein Flugzeug mit Hakenkreuz im öffentlichen Raum präsentierst, dann rufe ich bei den Cops an und zeige dich an wegen Verstoß gegen §86a. Und zwar mit Recht.

      Es ist ja nicht von ungefähr, dass keinem Modellbau-Flugzeug in Deutschland korrekte Abzeichen beiliegen.

      • Wo kein Kläger, da kein Richter. Ich finde es anstössig, wenn dumme Glatzen ne Hakenkreuzfahne schwenkend durch die Innenstadt tragen. -Weil er gerade eine Gesinnung zur Schau trägt.

        Wenn jemand aus historischen Interesse das Symbol zuhause in seine Vitrine stellt, berührt mich das genausowenig, wie Leute mit nem Schwert übern Kamin. -Die müssen ja nicht gleich die Gesinnung haben, ihre Nachbarn zu durchbohren.

        Gesetze sind das Eine. Eine gesunde Einstellung das Anderes. Die darf sich gegen Gesetze auch mal auflehnen. Das hat uns vor allem das 3. Reich gelehrt.

      • Wie gesagt: Von mir aus muss ein deutscher WW II Flieger nicht original hoheitlich gekennzeichnet sein.

        Allerdings frage ich mich wirklich, ob du sowas kommenarlos durchziehen würdest oder den entsprechenden Spieler wenigstens vorher darauf hinweist. Und nicht übersehen: Nach § 86a Abs. 3 gilt für die Feststellung der Straftat auch § 86 Abs. 4, wo es heißt, dass bei einer geringen Schuld von einer Bestrafung absehen kann. Und den Polizisten möchte ich sehen, der bei einem normalen Tabletopper (jetzt keine typisch rechte Dumpfbacke) sich überhaupt die Mühe machen würde, eine Anzeige zu schreiben und ein Starftatverfahren zu eröffnen, nur weil einer in einem Kriegsspiel einen deutschen Jagdflieger mit historischer Kennzeichnung verwendet. Zunächst einmal würde der Spieler wohl ermahnt, den Flieger wegzupacken, was der dann auch tun sollte. Klar, stellt der dann auf Stur, dann verdient er es nicht anders. Aber zu denken, dass da gleich einer wegen sowas vor Gericht müsste halte ich doch für etwas illusorisch.

        PS: Da man sich aber nie sicher sein kann, würde ich sowas neben anderen Gründen auch nie selber machen, das ist klar…

      • Der Polizist hat überhaupt keinen Ermessensspielraum, wenn ihm eine Straftat angezeigt wird. Der kann nicht einfach sagen “Na komm, ist doch nicht so schlimm, das lassen wir mal”.

        Die Polizei macht nichts ausser Straftaten dokumentieren und Täter ermitteln. Die Staatsanwaltschaft kann das Verfahren dann von mir aus wegen Geringfügigkeit einstellen.

      • Fakal: Warum würdest du denjenigen denn Anzeigen? Zeigst du auch jedesmal die Macher von Switch Reloaded an, wenn die ihren Nazi-Stromberg bringen?

      • Das denkst du vielleicht. Die Polizei hat auch bei der Vereitlung von Straftaten sehr wohl einen Ermessensspielraum. Auch hat sie den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit zu beachten. Und ich würde annehmen, dass bei einem Tabletopper, der mit einem original bemalten deutschen WW II Flieger spielt das Anleiern eines Strafverfahrens unverhältnismäßig ist, wenn das einfache Entfernen des Objekts aus dem öffentlichen Raum bereits ausreicht und der “Täter” sich reumütig zeigt.

        Sollte ich mich da jetzt totel irren, dann kannst du mir ja sagen, wo es steht, dass die Polizei jede noch so kleine Straftat zur Anzeige bringen muss.

      • Jupp, im Zweifel weis die Polizei eine Anzeige auch so zu formulieren, dass sie zu 99% eingestellt wird. Mein Schwiegervater hat mir da ein paar Schoten erzählt. Kaum zu glauben wofür Leute zur Polizei rennen.

      • Ok, aber einfach weil du aus Prinzip jeden Rechtsverstoß anzeigst (also auch Wildpinkler, bei- Rot-über-die-Ampel-geher etc?) oder weil du davon überzeugt bist das derjenige damit wirklich rechtes Gedankengut transportiert?

      • Ich muss mich doch schon sehr wundern, dass ich hier meine Gesetzestreue rechtfertigen soll während der hypothetische Straftäter in Schutz genommen wird…

      • Ich versteh Falkal ja irgendwo. Gerade in Deutschland sollte man aufpassen, was rechte Symbole und so angeht. Wenn ich bei jemandem spiele, der mich mit Glatze und Springerstiefeln begrüßt, eine Wehrmachtfahne über dem Spielfeld hängen hat, und dann auch die Deutschen spielt, würde ich mich auch verabschieden und die Polizei rufen. Aber wenn ich merke, das ist nur ein Nerd, der auf historische Korrektheit achtet? Wenn´s mich dann tatsächlich so sehr stört, bitte ich ihn einfach, die Flieger wegzupacken, und gut ist. Das sind doch keine Verbrecher, die jeden Morgen mit dem Hitlergruß aufwachen und braune Flugzettel an Kinder verteilen! Das sind einfach nur Hobbyisten, die ihre Armee mit viel Liebe zum Detail aufbauen.

      • Ja, mit Recht…wundere dich allerdigns nicht, wenn andere Leute ein derartiges Verhalten einfach zum kotzen finden…es geht nicht darum, das rechte Idioten die Symbole präsentieren, sondern jemand sich um historische Korrektheit bemüht.

        Oder, anders gesagt: Wenn der Typ vor mir Flugzeuge mit Hakenkreuzen in seiner Armee hat, dann finde ich das strange, spiele vielleicht auchnicht gegen ihn (vermutlich aber doch), zeige ihn aber nicht an. Wenn er hingegen, während des Spiels z.B., die Ausschwitzlüge vberbreitet, dann poliere ich ihm erst die Fresse und zeige ihn dann noch vielleicht an…

        Das Brückenkopf solche Modelle nicht mehr abbilden will, ist natürlich komplett richtig und nciht diskutierrbar, da hier gewissermassen Öffenltichkeit herrscht…

  • Die Flugzeuge von Battlefront sind ja soweit ich weiß nicht prepainted, also ist das Modell an sich kein Problem. Blöd ist halt nur die Verpackung, aber da malen die meisten Händler mit einem Edding drüber. bzw. editieren das in den Onlienshops wie hier. Habe mal gehört, dass einer sein FoW Buch bekommen hat, wo der Zoll alle XX Symbole durchgestrichen hat, es dann aber dem Empfänger ohne weitere Strafe zu geschickt hat. ^.^

  • Auf Wiki steht aber das hier zum Thema Hakenkreuz.

    “Absatz 3 nimmt solche Propagandamittel oder Handlungen von der Strafbarkeit aus, die „der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken“ dienen.”

    • Ja, deshalb kann sich Switch Reloaded auch auf Kunst beziehen und deshalb ist es straffrei.

      Deshalb kann man auch Schulbücher mit HK-Flaggen drin drucken.

      Aber man kann eben nicht für ein Spiel Würfel mit dem Afrika Korps-Abzeichen vertreiben.

      • Zeigst du auch jemanden an, wenn du weisst das er illegal eine CD brennt oder meldest du der Polizei wenn du siehst, wie jemand bei Rot über die Ampel geht?

      • …wo Du arbeitest??? Nee Spass beiseite, ich glaube wir haben da einfach unterschiedliche Ansichten und ich werde Deine respektieren.

      • Vllt hilft euch das.

        “Der Bundesgerichtshof bestätigte 2007 ein BGH-Urteil von 1973, wonach Abbildungen, die objektiv den Nationalsozialismus nicht befürworten, nicht strafbar sind, mit einem Freispruch, in dem es hieß:[48]”

      • @JanL: interessant. Damit wäre dann Wolfenstein&Co. fein raus, während Battlefront sich mit ihrer heldenhaften Darstellung diverser SS-Korps erst mal gut rausreden müssten. 😀

      • Mag sein, aber in dem BGH Urteil ging es um de Frage, ob ein durchkreuztes Hakenkreuz strafbar ist.

        Die Darstellung von dt. Kampfeinheiten mit Hakenkreuz könnte da schon schwieriger zu rechtfertigen sein.

        Und TT dürfte eher unter Spielzeug laufen denn unter Kunst.

  • Hier ist wie ich damit umgehe und warum:

    Ich werde nicht mit oder gegen eine Armee spielen, auf der Hakenkreuze & Co sind. Es ist unnötig und kann potentiell negative Folgen haben, die mMn deutlich schwerer wiegen als der potentielle Gewinn an Spielpaß.

    Gewinn an Spielspass: Ein bischen mehr “historische Korrektheit” in einem hochgradig fiktiven und ungenauen Spiel. Wer ohne Hakenkreuze auf den Panzern signifikant weniger Spass am Spiel hat, den muss ich fragen: Warum? Ein bischen suspekt ist mir das schon.

    potentielle negative Folgen:
    a) fehl-/nicht informierte Personen mißverstehen die Situation und assoziieren Tabletop mit Nazis
    b) fehl-/nicht informierte Personen mißverstehen die Situation und assoziieren die Symbolik positiv. (“SS Großsturmdivision Hamsterlümmel war ja soooo geil, so voll die furchtlose Truppe blablabla.” “Hier geht es nur um den militärischen Aspekt. Die Verbrechen wurden ja von anderen begangen.” etc.)
    c) Gefahr einer Anzeige und zumindest einer ärgerlichen Auseinandersetzung

    Ist’s einfach nicht wert. Ich kann nachvollziehen, dass es Leute stören könnte, wenn in ihren “mint” gekauften Büchern mit Edding rumgemalt wurde, so weit OCD hab’ ich auch, aber es gibt halt auch wichtigere Dinge im Leben und wenn’s die nicht gibt, sollte man DARAN was ändern.

    • > “Der Bundesgerichtshof bestätigte 2007 ein BGH-Urteil von 1973, wonach
      > Abbildungen, die objektiv den Nationalsozialismus nicht befürworten,
      > nicht strafbar sind, mit einem Freispruch, in dem es hieß:[48]“

      dabei ging es aber eben um Symbole, die sich klar gegen NS richten, wie eben ein durchgestrichenes Hakenkreuz. Aber ein Hakenkreuz auf einem Modell fällt bestimmt nicht darunter, da es eben nicht objektiv nicht befürwortet…

      > Wer ohne Hakenkreuze auf den Panzern signifikant weniger Spass am Spiel hat

      Zum Glück sind die Hakenkreuze nur auf Fliegern, nicht auf Bodenfahrzeugen…da bekommt man nur Probleme beim Benutzen von bestimmten Divsions/…-Symbolen der XX…

  • Vorweg: Ich spiele kein historisches Tabletop, lediglich GW-Hochelfen und Freebooter Piraten. Früher habe ich allderdings auch Modellflugzeuge gebastelt und ja, ich habe Hakenkreuze aufgemalt wo diese historisch hingehörten (hatte natürlich nicht nur Naziflugzeuge), dazu stehe ich.
    Mittlerweile ist mir das Thema WWII generell zu sensibel, WENN ich aber ein historisches System spielen würde wäre mir historische Korrektheit schon wichtig, sonst könnte ich ja gleich Weird War (z.B. Dust) spielen.
    Das Symbol als solches macht die Nazis nicht “böse”, höchstens umgekehrt. Die Flugzeuge hätten genauso tötliche Einsätze geflogen wenn da Mickymäuse drauf gewesen wären.
    Weil ich ein Modell historisch korrekt haben möchte, heisst das doch in keiner Weise das ich mich mit der Ideologie dahinter identifiziere.
    Bzw. ich verstehe persönlich nicht so ganz warum man überhaupt Nazis spielen wollen würde, das pure Symbol fällt da imho eher nicht ins Gewicht, der Mitspieler weis ja eh was er da vor sich stehen hat.
    Bedenklich finde ich allerdings in der Tat die Glorifizierung / Verharmlosung der SS als “tolle Elitetruppen” bei manchen Herstellern.

  • Aber wenn ich vorhabe historisch zu Spielen, gehören Abzeichen eben dazu!
    Entweder richtig Historisch oder gar nicht.
    Da kann man auch gleich Britische Linieninfanterie rosa malen.

    Es gehört halt einmal dazu zur Deutschen Geschichte! Sie mag nicht immer gut gewesen sein. Aber weder beschönigt man damit etwas noch verharmlost man etwas.
    Und nur weil jemand solche Flieger einsetzt, die eben Historisch korrekt gemalt bzw “dekoriert” sind würde ich keinen Terror machen!

    Nur zur Information: Ich verascheue Nazis und dergleichen.

    Und wenn man Waffen-XX malt gehören die Elektrikerzeichen auf den Kragenspiegeln eben dazu.
    Nirgendwo hatt man damit Probleme. Nur in Deutschland.
    In anderen Ländern laufen Reenactors mit sowas rum und keinen störts.
    Was kann ich denn für die Sache vor 70 Jahren.

  • Die Diskussion über Hakenkreuze ist recht hypothetisch. Die Decals liegen dem Bausatz bei und Käufer dürfen alleine die moralische Verantwortung tragen, ob sie diese aufkleben.

    Konzentrieren wir uns aufs Modell an sich: Focke Wulf-190, ein superschönes Flugzeug! Schön, daß man das jetzt in seine Armee einbinden kann. Nur, was sind 25 neuseeländische Dollar?

    • Was das nach Umrechnung ist, weiß ich auch nicht, aber die Focke Wulf kostet wie die meisten Flugzeuge 14 Euro. Dazu gibt es halt das Base und einen Flugzeugwürfel.

  • Immer diese sinnlosen Diskussionen, wenn ich durch Berufliche Gründen in Japan bin, hängen in den Gebetsstätten zig solcher Hakensymbole bzw Zwastikas. Eieiei

  • Leute, jetzt ist mal gut hier, sonst mache ich die Kommentare dicht. Diese Diskussion hat teilweise ein Niveau erreicht, das ich mir nicht mehr länger anschauen werde.

    Es geht hier um eine ganz simple Tatsache: Wenn wir auf unserer Seite Produktbilder mit Hakenkreuzen zeigen, dann machen wir uns strafbar, genau wie Falkal es schreibt. Ich habe also (genau wie die Händler in Deutschland) exakt zwei Möglichkeiten: Entweder ist bearbeite die Bilder (wie oben geschehen) oder ich ignoriere diese einzelnen Produkte und mache keine News dazu. Da ich kein Mitarbeiter von Battlefront bin und somit nicht dafür zuständig, ihre Produktbilder mit deutschem Recht in Einklang zu bringen, habe ich mich für letzteres entschieden. Diese Entscheidung sollte eigentlich für jeden nachvollziehbar sein. Ich hätte das auch ganz einfach stillschweigend machen können, ich wollte aber darauf hinweisen, damit diese Entscheidung verständlich ist und sich niemand über eventuell fehlende News wundert.

    Es gibt deshalb überhaupt keinen Grund hier eine Grundsatzdiskussion über Sinn, Unsinn und Umsetzung deutsche Gesetzte vom Zaun zu brechen, Fakt ist, dass wir uns als Seitenbetreiber an diese Gesetze halten müssen und das auch tun werden. Es ist in diesem Zusammenhang völlig irrelevant, ob das woanders lockerer gehandhabt wird, hier ist die Lage nun einmal klar vorgegeben und damit ist jede weitere Diskussion sinn- und zwecklos.

    Dass Spiele zum zweiten Weltkrieg extrem umstritten sind, ist uns bekannt, wir haben in den letzten Wochen genug Diskussionen dazu erlebt. Wir unterstützen die entsprechenden Systeme trotzdem, wie zuletzt beispielsweise an unserer Verlosung des neuen Startersets zu sehen war. Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn hier jetzt ein wenig Ruhe einkehren würde, denn dieser Sturm im Wasserglas wird langsam aber sicher nervig.

    Beste Grüße!

    • Über das Niveau der Diskussion magst Du Dich (zu Recht) aufregen. Dass hier aber überhaupt darüber gestritten wird, inwieweit solche Regelungen im TT sinnvoll sind und aus welchen Gründen, finde ich nur natürlich und grundsätzlich begrüßenswert.

      Die Kommentarfunktion ist für mich einer der Hauptgründe warum ich viel zu oft 😉 auf Eure Seite komme. Ich versteh nicht ganz warum Du das abwürgen möchtest. Das Thema ist ja offenbar für viele ein Stein des Anstoßes, ich sehe das nicht als “Sturm im Wasserglas” (Natürlich gibt es IMMER und ÜBERALL wichtigere Dinge, aber mit der Argumentation könnte man gleich die ganze Seite dicht machen).

      Eure Entscheidung wie Ihr künftig damit umgehen wollt, hat in der ganzen Diskussion afaik auch niemand in Frage gestellt. Ich finde sie jedenfalls berechtigt.

  • Dann postet nicht solche News , dann wird auch kein Sturm enstehen , es gibt genug andere Neuheiten von Battlefront die es mehr verdient hätten hier gezeigt zu werden und die “Symbolfrei” sind .
    Das würde die Fans von Battlefront bestimmt auch freuen .

    z.b.
    In Shops 17 November
    USAB03 Blood, Guts, & Glory: 7th Armored Division
    AT001I-R Red Artillery Template (Imperial)
    AT001M-R Red Artillery Template (Metric)
    AT002I-R Red Rangefinder (Imperial)
    AT002M-R Red Rangefinder (Metric)
    TK031 Red Token Set

    In Shops 24 November
    GEAB10 Blood, Guts, & Glory: FHH Panzerkompanie
    GBX70 Jagdtiger
    GE842 Panzergrenadier Platoon (Winter)
    GE843 Sturm Platoon (Winter)
    GE549 3.7cm FlaK43 Platoon (Winter)
    BB154 European House: Dunkirk
    In Shops 1 December
    US887 Easy Company
    TO014 101st Airborne Objective Set: Direct Sale Only
    BB165 Bocage (Straights): Direct Sale Only
    BB166 Bocage (Extras): Direct Sale Only
    UBX08 LCVP Platoon: Direct Sale Only

    In Shops 8 December
    USAB04 Devil’s Charge: Cavalry Group

    In Shops 22 December
    GBX31 Sturmtiger Platoon
    GBX73 7.5cm PaK 40 Platoon (Winter)
    GSO141 Anti-tank Group (Winter)
    GSO142 Artillery Group (Winter)

    alle Symbolfrei aber nein es musste ja scheinbar unbedingt die Symbolbehaftete Neuheit sein , Sry aber das da Diskussionen aufkommen hätte man sich schon im Vorfeld denken können …..

    • Ich lehn’ mich mal ausm Fenster und vermute, dass das genau die News war, die sie von Battlefront bekommen haben. Ausgerechnet die mit den Hakenkreuzen.
      Sowas ist dann auch für die Brückenkopf-Redaktion doof, aus den von Christian genannten Gründen.

  • Ich bin ja wirklich kein Spezalist fürPreußen, aber die Reichskriegsflagge auf die hier öfter verwiesen wurde, fällt doch erst ab den 1860ern ins Gewicht, davor war die doch gar nicht präsent? Fritz seine z.b. war Weiß + Adler.

    In der Ära Napi gibts zudem genug “deutsche” Fraktionen (Bayern, Baden, Hessen usw.), von deren Zugehörigkeiten mal abgesehen, die man anfangen könnte.

    Wer unbedingt aus einem historischen weiiiit vor oder nach den 1930er liegenden Symbolik NS-Symbole konstruieren will, kriegt das hin. z.B. mit dem Malteserkreuz dass die die Black Templars verwenden um auf diesen schönen Hetzartikel aus Griechenland zu verweisen 🙂

    Allerdings, ich würd zwar eine dt. Armee für Warlords neues System bemalen, aber z.b. nicht auf meiner Facebook-Seite rumzeigen :).

    • alternativ würde mir zu Warlord Games Wurf ja der Korea krieg einfallen, eine russisch angehauchte Armee Chinesen und Koreaner gegen Amis/Briten und Koreaner. Wär ja auch was historisches.

  • Krass wieviel immer diskutiert wird bei den Thema. Sonst sind immer kaum oder gar keine Kommentare bei FOW veröffentlichungen.

    Meine meinung Stock aus den arsch.
    Jeder weiss was passiert ist und ich hoffe das auch bei kommenden Generationen Schindlers Liste in der Schule vorgespielt wird und jeder auch intensiv zuschaut.
    Nur so können weitere Greultaten verhindert werden.

    Sonst finde ich das wir deutschen es immer übertreiben mit den Gesetzen.

    meine Meinung

    • Wenn du dir deinen Beitrag gespart hättest, wäre die Diskussion schon um einen nutzlosen Kommentar kürzer. Krass.

      Und ich hoffe, dass bei kommenden Generationen in der Schule auf Hollywood-Kitsch verzichtet und den Kindern beigebracht wird, dass man, wenn man etwas lernen möchte, auch schonmal in den sauren Apfel beißen und ein Buch – womöglich ganz ohne Bilder, Schockschwerenot! – zur Hand nehmen muss.

  • Eigentlich reicht an Filmdokumenten einzig und allein den Film den die Amis nach einer KZ Befreiung gedreht haben, (weis gerade nicht welches) und die Bewohner der umliegenden Ortschaft dort hinbeordneten (zum KZ)l

    S’pielfilme sind einfach unnötig, in der Zeit lässt sich in Textform einfach viel mehr wissen unterbringen, vor allem da Schindlers Liste zwar ein guter Film ist, aber man doch auch nicht einfach alles 1 zu 1 übernehmen sollte.

  • An dem Bausatz an sich bzw. Battlefront Flugzeugmodellen würde mich interessieren , was den Fliegerwürfel zu einem normalen 6-seitigen Würfel, abgesehen von den Flugzeugsymbolen als Augen, unterscheidet?

    Ein namhafter Modellbauhersteller hat ebenfalls einen Bausatz für die Fw 190 im gleichen Maßstab herausgebracht hat. Dieser stellt eine preislich interessante Alternative zu dem hier gezeigten Modell von Battlefront dar. Allerdings sind Fliegerbase und Würfel nicht enthalten.
    (Es sei des Weiteren anzumerken, dass das Bild auf der Box des anderen Bausatzes hinsichtlich der hier diskutierten “Hoheitszeichen”-Problematik geschickter gestaltet ist.)
    Soweit ich es aus den Bilder der FoW-Homepage beurteilen kann, besticht der Battlefront Bausatz durch seine wesentlich einfachere Zusammenbaubarkeit.

    • Falls du den Hersteller mit einen R am Anfang meinst; Der Bausatz beeinhaltet sehr wohl eine Fliegerbase, wenn auch kleiner, wie die von BF. Leider ist die Qualität nicht so überragend (Sehr viele Fischhäute), dafür aber einHammerpreis vonnur 2-3 Euro,jenach Laden.

  • Also was hier so an Halbwissen, Unwissen und Dummdreistigkeit am Start ist, das schlägt ja jedem Fass den Boden aus.
    Meine Güte ist das Lächerlich.
    Kein Schwein erregt sich so über Hammer und Sichel oder einen Roten Stern. Symbole unter denen noch Heute, sogar just in diesem Augenblick noch massenhaft Leute umkommen.
    Aber wenn auf einem Plastikfigürchen ein Symbol drauf ist, dann tuen alle gleich so als ginge die Republik daran zu Grunde und die Widergeburt des Führerstaates stünde unmittelbar bevor.
    Soll ich euch sagen, was passiert wenn jemand so ein Flugzeug mit in seinen Spielclub nimmt oder auf ein Turnier?
    Nichts! Weil es einfach kein Schwein interessiert und auch einfach keinerlei Auswirkung dadurch ensteht.
    Diese Hysterie hat hier ein wenig was von Harry Potter, “Der dessen Name nicht genannt werden darf”. Wie am man sein muss, um sich so von seiner Angst vor einem
    scheiss Symbol aus ein paar Strichen leiten zu lassen.
    Aber solange man sich ein wenig das Ego streicheln kann, in dem man ein Fass auf macht sobald auf einem Modelflugzeug ein Hakenkreuz auftaucht ist die Welt ja noch in Ordnung und man kann sich ein wenig, moralisch Überlegen fühlen. Ist doch schon mal was.
    Da ich momentan überlege meine Finnenpanzer mit dem blauen Hakaristii zu versehen, wollte ich Morgen eh mal den Verfassungsschutz anrufen und mal nachfragen wie denn momentan die allgemeine Lage ist. Danach kann ich ja gerne nochmal was schreiben hier.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen