von BK-Christian | 29.08.2012 | eingestellt unter: Dystopian Wars

Dystopian Wars: Steele Class Robot

Auch das Dominion of Canada bekommt einen Roboter.

Dominion of Canada - Steele Class Robot Dominion of Canada - Steele Class Robot with Rocket arm (left) and Flamethrower arm (right)

This robot is a little shorter and can clearly be identified as a simpler implementation of the same technology that went into John Henry. As such, its simpler style shows it as an older model lent or sold to the Canadians as the FSA trundle on with their own developments in massive robot technology.

Spartan Games Produkte sind unter anderem bei unseren Partnern Fantasy Warehouse und Fantasyladen erhältlich.

Quelle: Spartan Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada
  • Uncharted Seas

WarCradle: Übernahme der Spartan Games Spiele

27.09.201741
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada

Spartan Games: Update zur Insolvenz

31.08.201752
  • Dystopian Wars
  • Firestorm Armada

Break: Spartan Games sind pleite

25.08.201749

Kommentare

  • Die Briten bekommen also auch einen Land-Roboter. Eigentlich schade, damit ist das jetzt kein alleiniges Preußisches Feature mehr…

    Der Render ist natürlich wie immer auf dem sehr hohem Niveau von Spartan Games und weis zu gefallen. Außerdem sind laut Bild zwei Waffenoptionen für den rechten Arm möglich (einmal Raketen und einmal etwas, dass nach einem Flammenwerfer aussieht).

    • Wie Briten?

      Das ist ein kanadischer auf Seiten der FSA, nur das John Henry nicht fliegt, sondern steht. Ist also nur Recycling und kein Klau der Preußen

      • Nach dem von Spartan auf deren website veröffentlichen pdf zu den Allianzen in Dystopian Wars zählen die Kanadier als Teil des Kingdom of Britannia – sie können also deren Einheiten ohne Probleme mit denen der Briten in einer Armeeliste vermischen und dabei auch Pflichtauswahlen ausfüllen. Gegenüber den FSA zählen die Kanadier nur als Minor Ally. Sprich: Man kann ein paar Einheiten von denen Einheiten mitnehmen, muss aber die Pflichtauswahlen aus eigenen Einheiten stellen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen