von Dennis | 22.01.2012 | eingestellt unter: Avatars of War

Avatars of War: War-cast Chaoskrieger vorgestellt

Da wird nicht gekleckert in Spanien, da wird geklotzt. Die Warriors of Apoc der neuen War-cast Range.

Avatars of War - War-cast Warriors of Apoc

Avatars of War Miniaturen gibt es u.a. bei unserem Werbepartner Radaddel und Fantasy In.

Quelle: Avatars of War

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Avatars of War

Avatars of War: The FeliX FILES

23.07.20173
  • Avatars of War

Angebot der Woche: 30% auf Avatars of War

30.01.2017
  • Avatars of War

Avatars of War: Hartplastik Gargoyles

22.09.201630

Kommentare

      • Machts doch aber irgendwie auch sympathisch oder? “Hey Leute grade frisch fertig gemacht, von meinem Tisch” gefällt mir :D.

    • Damn, kamst mir zuvor. Dabei hatte ich direkt nen Seitenhieb auf Mantic parat. 😀

      Aber sehen gut aus. Scheinen gute Details und schön Variationsmöglichkeiten drin zu sein. Die Waffen scheinen mir n bischen zu groß.

  • Sicher eine Überlegung wert, vorallem wenn sie gleich viel kosten wie die Dwarf Berserkers. Denn die GW Chaoskrieger kosten 12 ja 30€!!!! Und hier würd man dann wahrscheinlich 20 für 25€ bekommen.

    • Das dürfte Geschmackssache sein…
      Mir persönlich gefallen Einheitenmodelle die so überdynamisch sind garnicht.

      Mag es, wenn da eine gewisse optische Routine drin steckt, da dies das Einheitsgefühl verstärkt. Beispiel, die HE Speerträger der 5. Editon.. find ich super!

      Charaktermodelle sollten dagegen sehr dynamisch und stylisch sein. Hier gibt es leider viele die mit zu statisch sind.

      Aber auf jedenfall schön zu sehen, das Spanien weiter ein Dorn im Fuss vom Platzhirsch ist 😀

      • Stimme beiden zu, mir gefallen die Modelle und finde überdynamik lächerlich. Erstmal schauen, wie man das posentechnisch regeln kann :D. Die JUngs sind ja nicht aus einem Guss :D.

  • Von dem was man auf dem Bild sehen kann, gefallen sie mir ganz gut. Schön detailliert und dynamischer als “andere” Plastik-Chaoskrieger.

    • GW bringt in einem Monat mehr Bausätze raus als Avatars of War in zwei Jahren. Die weinen sich in Nottingham bestimmt jede Nacht in den Schlaf vor lauter Panik…

      Begeisterung ist ja gut und schön, aber man möge doch bitte mal auf dem Teppich bleiben.

      • Die fallen in Nottingham jedes mal Lachend vom Stuhl wenn jemand Blutritter kauft 😉

        Daher, das ist schon nicht schlecht was AoW kann, aber eine ernsthafte Bedrohung sieht noch anders aus. Wenn Mantic auf dem Niveau produzieren würde, könnte man von einer Konkurrenz sprechen.

      • Die Kostenführerschaft wird damit GW nicht genommen, das ist klar. Allerdings zeigt es doch wieder, dass man sich nicht freiwillig in das recht teue GW-Korstett zwängen lassen muss, wenn man Tabletop spielen will.

      • Das war auch vorher schon immer so und eigentlich auch den meisten erfahreneren Spielern wohl bekannt. Hier ist eher das entscheidende, dass man Warhammer spielen kann, ohne dabei Geld bei GW zu lassen.

  • Die Miniaturen sehen allesam wirklich hübsch aus – und in ihrem Stil passen sie sogar besser zu den aktuellen GW Chaosrittern als die aktuellen GW Chaoskrieger zu Fuß.

    Allerdings sieht man auf den Bildern auch, dass es extrem schwierig werden wird, die auf den Bases richtig zu positionieren – eben weil die Waffen teilweiso so weit überstehen. Als Einzelmodelle machen die verdammt viel her. In einem Einheitenblock muss sich das aber erst noch zeigen, zu viel Unruhe ist auch nicht immer gut…

    • Die Slayer haben exakt dieses Problem!
      Man muss beim Zusammenbau genau darauf achten, wie das Regiment später zusammenstehen soll und bei jeder Mini nicht nur die Hand- und Armpose, sondern auch die Becken- und Beinstellung auf dem Base aufeinander abstimmen. Passt man nicht höllisch auf passen sie später nicht in Reih und Glied, und das obwohl die Bases von AoW etwas größer sind als die von GW.
      Die Slayer sind ein Beispiel dafür das viele Teile und Freiheit bei den Posen, bei einem Regiment wie bei WFB eher hinderlich sind.

  • Ich finds schön das Avatars of War nach den Slayern nun das zweite Regiment herausbringt.
    Viele Hersteller bringen tolle Figuren für Kommandanten und Helden auf den Markt, aber Regimter (vor allem schöne) sind eher selten.

    Ich hoffe die Chaoskrieger verkaufen sich gut und wir dürfen uns in Zukunft auch über Regimenter anderer Rassen freuen.

  • Sehen richtig klasse aus, da könnte ich auch glatt mal schwach werden. Aber erst mal gucken wie teuer die sein werden, sicher mehr als 25€. Die Befürchtung von Ferox21 bezüglich der Regiment-Passgenauigkeit teile ich ebenso.

  • Ich bin mal auch gespannt – handelt sich ja demnach um deren neues Resin-Plastik (warcast-range). Somit ist es ja im Gegensatz zu dem Zwergenbausatz halt kein klassischer Plastikkit und entspreched vermute ich auch einen erheblich höheren Preis, da ja auch nicht das ausschlaggebene Argument für den Kauf sein sollte, wenn die Modelle stimmen.

  • Spontan würde ich sagen, dass die vor allem zu den Auserkorenen von GW passen. Finde ich nicht schlecht, endlich wird ein größerer Block von denen erschwinglich.

  • Also die sehen sehr gut aus und als Chaosspieler würde ich sie mir wahrscheinlich holen und wie schon angedacht als Auserkorene oder Ähnliches spielen. Wahrscheinlich ist genau das auch gut für den Verkauf, die Idee werden mehrere haben und Chaoskrieger als Horde is ja nun auch keine Seltenheit.

    Ich persönlich bin allerdings etwas enttäuscht von der Wahl für das 2. Regiment. Mir haben die Slayer (neben der Qualität natürlich) vor allem deshalb gefallen, weil GW sie nicht abdeckt und man sonst nur uralte Metallminis zur Verfügung hatte. Ich hatte gehofft, dass evtl. etwas Ähnliches für Dunkelelfen kommt (zb. schwere Infanterie mit Option auf Hellebarden und Zweihänder – dann würde ich mir auch endlich mal Henker zulegen), auch weil im Forum etwas in Richtung Hexenkriegerinnen angedeutet wurde. Klar wären auch andere, bei GW veraltete Truppen denkbar gewesen. So haben einige Spieler halt “nur” eine schöne und wahrscheinlich preiswerte Alternative zu einem qualitativ ebenso guten Bausatz.

    • Die Enttäuschung halte ich für etwas verfrüht, schließlich hat AoW angekündigt, nun jeden zweiten Monat so ein Set veröffentlichen zu wollen. Da wird, denke ich, in absehbarer Zeit für viele was dabei sein.

      Wenn sie es tatsächlich schaffen, diesen Zeitplan einzuhalten und zudem noch die Produktion soweit ankurbeln, dass auch Händler beliefert werden können und die Nachfrage gedeckt werden kann, dann dürfte es sich schon um eine bemerkbare Konkurrenz für GW handeln.

  • Wow! Wirklich sehr schicke Modelle, die ich mir sicher als Auserkorene holen werde. Vom Design her gehen die ja sehr stark in die richtung der aktuellen Chaosritter und wirken damit chaotischer als die Kriegerbox von GW.
    Preislich muss man mal sehen wo die liegen. Denke auch, dass sie mehr als die Slayer kosten werden aber ich hoffe drauf, dass sie billiger als die aktuelle Chaoten sind.
    Das oben schon angesprochene Problem dürfte sicher die Platzierung auf den Bases werden.

  • Hui,m ich werde mir wohl die Slayer holen und finde echt sehr schön, dass jetzt auch weitere Regimentsfiguren kommen. Vielleicht nehme ich die dann gleich mit.

  • Mich würde eher interessieren, welche Waffenoptionen da abgedeckt werden – 2händer, 2 Einhänder und Schild wären natürlich optimal und auf jeden Fall überlegen, angesicht der Größe der Modelle dürfte das aber wohl recht eng im Gussrahmen werden… Ich bin da noch skeptisch und vorsichtig mit meiner Begeisterung, bis ich dazu näheres weiß. Optisch gefallen die mir allerdings recht gut, wenngleich die “Dynamik” irgendwie ein wenig der ruhigen Coolness vermissen lässt, welche die GW-Modelle ausstrahlen. 😉
    – Und ich hoffe immer noch auf Eisenbrecher von AoW.

  • Mh…die Sind “War-Cast”, die wirds also nur direkt beim Hersteller geben, sehr schade. Die hätten ich sicher gut verkaufen können.

    Die Modelle sind schick, ich kann mich aber dem Eindruck nicht erwehren, hier eine Mischung aus den ersten Plastik-Chaoten von GW und den Aktuellen auf dem Schirm zu haben. Nicht das das schlecht wäre, ganz im Gegenteil. Ich mag die Kerlchen jetzt schon.

    Andy

  • Ich reihe mich mal in die Riege der Gleichmacher ein. Mir sagt diese düstere “Uniformität” der GW Krieger auch bedeutent mehr zu.
    Allerdings wird eine Box hiervon es in meinen Besitz schaffen. Chaosspieler können zu Bitz einfach nicht nein sagen.

  • Bin positiv überrascht, dass etwas bei AoW weiter geht. Die gefallen mir schon mal auf den ersten Blick. Zumindest keine Zwerge.
    Hoffe auf eine reichlich bestücke Plastikbox mit vielen Options-Bitz.

    Irgendwie hab ich jetzt Durst auf einer Dose Limonen-Limonade.

  • so gut wie gekauft! allerdings liebe ich den chaos-krieger-style von brain nelson: nordische krieger in fell und dunkeler rüstung. dass die “neuen” chaosritter sich von dem stil entfernt hatten, hatte mich schon vorher traurig gestimmt.

    mit aow sachen kann man sich jetzt aber bastel-technisch noch mehr ausleben:
    END-GEIL!

  • ohne mir alle Kommentare durchzulesen: gehe ich recht in der Annahme, dass “War-cast” gleich zu setzen ist mit Plastikminis wie den Slayern/Berserker?
    Zu den Minis will ich erstmal abschliessend nichts sagen, aber einstweilen sehen sie nicht schlecht aus^^

    und außerdem
    führt der Link absichtlich zu irgendwelchen AoW-Gobbos?

  • Klasse Figuren. Aber versteh einer die Leute, von wegen dynamisch. Dann stellt halt zwei Figuren auf ne Monsterbase. Siehst sowieso besser aus als der WH-Standard, wo alle fein säuberlich in Reih und Glied marschieren, egal ob Rattenmensch oder Untoter. Ein Hoch auf die Multibase…

    • Finde Multibases in “Hoodenregimentern” auch besser. Das sind doch verrückte Irre und keine Staatstruppen 🙂

  • Die aktuellen GW-Chaoskrieger sind doch nun wirklich der Anfang des “wir machen Plastikmodelle ohne die Vorzüge von Plastikeinheitenmodellen zu benutzen”-Trends. Mich nerven Skaven die im Gleichschritt laufen und grade die Chaosklonekrieger richtig an.
    Die Krieger hier sind hervorragend modelliert und ausgearbeitet… sie passen bestens in die aktuelle GW-Range. Bin echt sprachlos, so gut sind die. Und jeden zweiten Monat eine neue Box? Großartig 🙂

    Gruß
    Ralf

  • Die Minis gefallen mir sehr gut und davon wandert sicher die eine oder andere Box in meine Sammlung. Chaoszwerge in den Qualität kommen ja vieleicht auch noch, zumindest wurde dies ja mal vom AoW Chef angedeutet.

  • Die sehen richtig gut aus! Lediglich die Waffen finde ich nicht ganz so gelungen, aber der Gesamteindruck ist richtig toll. Ob sie jetzt mir besser als die Jungs von GW gefallen, kann ich nicht sagen. Sehe die ungefähr auf einer Stufe 🙂

  • Die Jungens von Avatars of War haben nun einen Preis bekannt gegeben: 37,50€ für eine 20er Box.
    Es wird vier Box-Varianten geben:
    Great Weapons
    Halberds
    Two Weapons
    Weapon and shield
    Jede Box wird ohne Sprues auskommen. Alle Teile werden in Tütchen verpackt ausgeliefert (z.B. 20 individuelle Köpfe!).

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen