von Dennis | 24.03.2011 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Gerüchte zur 6. Edition

Gerüchten zu Folge ist man von der 6. Edition von Warhammer 40.000 gar nicht mehr so weit entfernt.

Sommer / Herbst 2012 soll es dann so weit sein. An für sich ist das keine große Überraschung, die größere Überraschung dürfte eher das 40.000-Gegenstück zur Blutinsel sein.

Die enthaltenen Armeen werden wild spekuliert und man nannte Eldar in dem Zusammenhang. Allerdings ist man noch weit im Vorlauf und sollte nicht zu viel darauf spekulieren, immerhin hieß es bei der Blutinsel auch lange, dass Orks gegen Menschen antreten würden.

Regeltechnisch dürfte sich nicht soviel ändern. Warhammer 40.000 ist bereits „Einsteigerfreundlich“ und auf die Zielgruppe optimiert zugeschnitten.

Quelle: WarSeer

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Speed Freeks: Regelpreviews

17.10.20186
  • Warhammer 40.000

40k: Kill Team – Kommandeure Erweiterung

13.10.201824
  • Warhammer 40.000

40k: Kill Team Commanders Expansion Preview

08.10.201815

Kommentare

  • Was die enthaltenen Armeen angeht, wurde davon gesprochen, dass weder die Söhne Guillaumes, noch Xenos, noch der Vorschlaghammer des Imperators in der Grundbox vertreten seien.

    Einige tippen daher auf Sororitas vs. CSM.

    • Dazu sei mal angemerkt, dass die Söhne Guillaumes nur die Ultramarines und ihre Nachfolgeorden meint. Ich verstehe nicht, wieso dann immer gleich alle denken, Space Marines seien nicht in der Box. Es können durchaus noch alle übrigen Orden drin sein. Ist ja letztendlich nur eine Frage der Bemalung…

      • Möglich sind Black Templars oder Dark Angels, imemrhin sind das die SM Orden bei denen man mit Codices noch Rechnen kann.

        Wenn es so sein sollte das keine Xenos enthalten sein werden kann es sich hierbei nur um Chaos Handeln. Entweder CSM die dann einen neuen Codex kriegen wieder mit Legionen oder zumindest die möglichkeit Kultarmee auch mit Terminatoren, Außerkorenen usw zu spielen und Male für alle Trupps. Andererseits könnten auch Dämonen enthalten sein da sich diese angeblich sehr schlecht verkaufen sollen, was aber auch möglich macht das diese wieder mit den Verrätermarines zusammengelegt werden.

    • Naja, Super ist auch nicht alles. Man kann nun drüber streiten, ob es an dem Grundregelwerk oder den Codizes liegt, aber diese Fahrzeuglastige Auslegung in der aktuellen Edition ist für mich ein/der Grund, 40k nicht mehr so regelmäßig zu spielen. Es macht einfach keinen Spaß, immer gegen das gleiche zu spielen, und dadurch immer selbst das gleiche spielen zu müssen. Daher begrüße ich eine neue Edition (mit der man 2012 eh rechnen konnte, es ist doch mehr als bekannt, das GW die Editionen im Fußball-EM/-WM Rhytmus anpasst), in der hoffentlich das Fahzeug/Transporter-lastige Spiel ein wenig zurückgefahren wird.

  • GW, ich kann dir gar nicht genug danken.
    Zuerst die für mich etwas zu auf kindliche Optik fixierten GreyKnights, nun noch eine neue Version… immer mehr Gründe endlich einmal aussteigen zu können. 😉

    • Oh ja, und mit etwas Glück kann man die nun arbeitslose Armee in Zukunft mit den Regeln der Konkurrenz spielen…

      Wenn WHFB als Marschrichtung gelten kann, dann erwarte ich bei 40K nicht grade etwas, dass mich wieder ins Hobby zieht.

    • Natürlich sind die Grey Knights kindlich, schließlich ist 40K ja auch „auf die Zielgruppe optimiert zugeschnitten“. 😉

  • nicht schooon wieder….was soll das…für gelegenheitszocker wie mich nervt es sich ständig in neue regeln einzulesen…

    • machs halt wie ich und meine Kollegen …spiel gegen freunde und benutz hausregeln….
      in Läden spielen lohnt eh nich da da mmn zu viele “ spacken“ abhängen 😀

      naja ich bin gespannt auf die neuen regeln….. bin da nich sbnderlich pessimistisch…ich wüsst nich wie se 40K weiter verändern wollten ….naja ausser evtl ne Möglichkeit zu finden dass man jetzt doppelt so viele Modelle kaufen muss 😀 …aber hey zumindest diesesmal kanns mir egal sein…..genuch orks hab ich allemale…und charaktermodelle benutz ich nich….
      also würd ich sagen ich steh der neuen Edition relativ offen gegenüber

    • Wer zwingt Dich, die neuen Regeln zu verwenden? Ich kenne Leute die spielen WH40K noch nach der ersten Edition und WHF nach der vierten oder fünften.

      • Kann ich bestätigen. Für Gelegenheitsspieler wie mich sind ständige Regeländerungen nervig und überflüssig. Insbesondere die aktuelle Version von WHFB wird bei uns im Spielerkreis großräumig umgangen.

  • Eh, so langsam ist es ja schon Tradition, gefühlte 3 Tage nach dem neusten Tau-Codex die neue Wh40k Edition rauszubringen und somit 15% der Ausrüstungen und Sonderregeln im Tau-Codex nutzlos zu machen…

    Aber was solls, ich blicke dem auch eher optimistisch entgegen… der Sprung von 4. auf 5. Edition hat mir persönlich auch gut gefallen.

  • Ich bin von der 2nd. ed. in die vierte gesprungen und die fünfte war ja auch ok. Wenn die sechste dämlich wird, spiel ich halt weiter nach fünfter… Eigentlich sollte man eh erst umsteigen, wenn alle Mitspieler einen der Edition entsprechenden Codex zur Verfügung haben. (Z.B. sollte man aktuell mit Necrons halt noch nach alter ed. spielen mit einem Gegner, der den Codex aus gleicher Zeit nutzt.) Is ja nicht so, als würde auf den Büchern `n Haltbarkeitsdatum aufgedruckt sein…

    • Haltbarkeitsdatum für Codizes, sowas wie:
      „Dieser Codex zerstört sich in 12 Monaten selbst“ *pampf*
      Das wär doch mal ne Verbesserung, dann weiß man wenigstens genau woran man ist. ^^

  • Sororitas gegen Chaos Marines. Jetzt mal Eldar gegen Marines. Was das in de Grundbox drin sein wird hängt doch sicherlich stark von den Armeen ab, die noch keinen neuen Codex haben. Also würde alles bei denen passen. Tau und Necrons wären auch noch offen. Auf der anderen Seite steht ja, dass es keine Xenos geben soll – kann ich mir wieder nicht vorstellen, aber wir werden sehen.

    Regeltechnisch wird es sicher ein paar Anpassungen geben, aber radikalen Wechsel, wie weg vom Armeeorganisationsplan hin zu einem Prozentesystem wie bei Fantasy würde ich mal ausschließen…

  • Es werden sowas von warscheinlich einfach nur spacies drin sein und ein anderes volk was eher von der beliebtheit/verkaufszahlen weiter hinten angesiedelt ist!

    DIe Space Marines sind einfach 40k.s zugpferd!
    Doe ork verkaufszahlen sind in die höhe damals geschoßen als BlackReach rauskam!

    Genau so wie die hochelefen mit der blutinsel!

    Also ich denke Spacemarines (orden könnte m,an noch wechseln glaub ich aber nicht)
    sprich Ultra Marines gegen irgendwas

  • Find ich ganz ehrlich super wenn man mal von den ganzen Fahrgeuzglastigen Armeen wegkommen würde !
    ich fande persönlich die 4 Edition am Besten …
    ma schauen ob sich die Regeln großartig verändern
    Bin aber auch gespannt was GW geplant hat für die starterbox ….

  • Ich bin wirklich mal auf nächstes Jahr gespannt.
    Da sollen in 40K Dinge passieren, die „das Hobby so revolutionieren sollen, wie da damals die neue Möglichkeit zu haben in Plastik zu gießen“
    -Vorbemalte Minis sind schon ausgeschlossen-

    Was kann das also sein?

  • Ach, 2012, da geht sowieso die Welt runter, also muss niemand die neue Edi lange ertragen.

    Ps: Ich hatte was von Dark Angels vs Wasauchimmer gehört, mit nem neuen für 6th Edi geschriebenen Codex kurz vorher….

  • Jet another new Version
    Was sich verändern wird:
    – Die derzeitige Grundzusammenstellung von Armeen wird in der nächsten Edition schlecht sein.
    Also, wenn diese sehr Fahrzeuglastig ist, wird die nächste weniger Fahrzeuglastig werden.
    Grund: GW möchte den Verkauf ankurbeln (wie immer)
    – Sehr wahrscheinlich wird das Spiel noch stärker auf die Zielgruppe der reiche Eltern semi professional Kiddis zugeschnitten.
    (Es sei denn GW ändert seine strategische Ausrichtung)
    Was gut an der Veränderung ist: Das Spiel wird anders und dadurch nicht mehr so monoton in Sachen aktueller Armeezusammenstellung. Stellt euch doch mal vor, es würde jetzt noch mit den Regeln der ersten Edition gespielt.
    Schlecht ist, dass es mit Sicherheit wieder ordentlich Geld kosten wird, da die Armee umgestellt werden müssen.
    Also nutzt euro Chance oder flieht vor dem anstehenden Ausgaben.
    Ich werde letzteres machen, da ich mich nicht mehr mit der Ausrichtung auf die Kiddis identifizieren kann und mich eher unwohl beim Zocken fühle.
    Best Regards

    • Zum Glück hab ich bei meinen Armeen genug Punkte, dass mich nix schocken kann 😀 Und waren wir nicht alle mal Kiddies? Ich kenne einige die sich echt gut schlagen 😉

      • Zum Glück sind meine Elysianer da krisenfest und ich muß mir nur um meine Tau Sorgen machen, wobei ich mit 5000+ auch nicht grade das Problem mit Neuanschaffungen haben werde.

  • Ich würde auch auf eine Abschwächung der Fahrzeuge tippen, Infanterie muss sich besser verkaufen und der Markt für Fahrzeuge wurde wirklich gesättigt (neue Schattenbarken, jede MENGE Land Raider, Cybots, neue Leman Russ Panzer, neue Artillerie, neue Illum Zars, neue Orkbikes, Pikkups und Battlewagon, GK Mecha, nicht zu vergessen Valkyrie und Storm Raven sowie Landungskapseln).

    Die 6. wird mehr Infanterie sehen, natürlich clever verpackt im Standartenträger „Wir haben erkannt, dass 40k zu einem reinem Fahrzeugspiel wurde und möchten gerne zu den alten (*sic*) Tagen zurückkehren wo Infanteriehorden übereinander herfielen und Helden sich gegenseitig im Kampf maßen, anstatt sich gegenseitig aus Fahrzeugen zu beschießen!“

    Ich finde diese Überholungswut auch langsam anstrengend, wie haben wir das eigentlich damals 6 Jahre mit 3. Edition ausgehalten, kaum zu glauben.
    Oder die 13. Jahre mit Warhammer Ancient…

    mfg
    Tobias

    • Damit wollte ich auch mal anfangen. Bist du in einem Forum unterwegs, damit man sich mal über die zweite Edition austauschen kann?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück