von Dennis | 20.06.2011 | eingestellt unter: Fantasy

Tercio Creativo: Auftragsarbeiten

Das spanische Miniaturenstudio Tercio Creativo nimmt Auftragsarbeiten entgegen.

Alguacil_color_by_TercioCreativo Bisoño_color_by_TercioCreativo Guardia_color_by_TercioCreativo
Oficial_color_by_TercioCreativo Recio_color_by_TercioCreativo Verdugo_color_by_TercioCreativo

Wer wolltet nicht schon immer seine eigene Miniatur modelliert haben, hat jetzt die Gelegenheit dazu.

Hello,

We have been always opened to sculpture comissions. In fact, this type of work is what takes up most of our time, but most of our clients don’t know it, so we have decided to make this blog entry. This will make clear that we accept sculpture comissions from previous designs, or descriptions.

The process is simple: you send us an email telling us what do you need and at what scale, we’d answer you about how much it would cost, and if we agree, we’d begin to work, sending you pictures regularly, so you can specify any changes you’d like us to do in the figure.

The price depends largely on the scale and design, but you can think that a figure of 28-35 mm. ranges between 200 € and 350 €. Obviously, we’d determine the cost depending on the particular characteristics of each comission.

If you have any more questions, feel free to send an email to: terciocreativo@hotmail.com

Link: Tercio Creativo

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Runewars
  • Star Wars

FFG: Organized Play und X-Wing Wellen 12 & 13

10.12.20172
  • Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: Dezember Neuheiten

10.12.201714
  • Fantasy
  • Science-Fiction

Scibor: Neuheiten

10.12.2017

Kommentare

  • Bedenkt man Arbeitsaufwand und Qualität ist der Preis sehr fair, für die meisten wird er aber wohl trotzdem unattraktiv sein. Ich kann mir noch am ehesten vorstellen, dass jemand seinem jahrelang gepflegten Rollenspielcharakter Gestalt geben möchte und dann bereit ist die erforderlich Summe auszugeben.

    • An den Spammer aus dem Großraum Bochum. Du bist gesperrt, deine Kommentare wandern automatisch in den Papierkorb. Die kann und wird hier niemand Lesen.

      Im übrigen, große Worte von einen Anonymen wie dir. Applaus für Klaus 🙂

  • Gut dann noch mal das ganze.

    Schöne Arbeiten, Preis finde ich etwas hoch nicht aus dem grund das es es nicht wert ist aber das werden die wenigsten zahlen

  • Ich finde den Preis auch etwas hoch.
    Also ich könnte mir durchaus vorstellen, eine Miniatur nach meinen Vorstellungen kneten zu lassen, aber meine Obergrenze liegt in der Nähe von deren preislicher Untergrenze.
    Zum Vergleich: Ich habe gerade einen Oger in Auftrag gegeben, der zwar nicht komplett neu geknetet wird, sondern “nur” ein sehr elaborierter Umbau ist (bei dem aber große Teile aus Green Stuff modelliert werden müssen), und der kostet mich ungefähr die Hälfte.

      • 200€ find ich persönlich ziemlich happig, wohl schon angemessen wenn man etwas besonderes von anderen auf hohem Detailgrad modelliert haben möchte, aber da üb ich mich doch lieber selbst im Modellieren und Umbauen, und hab auch etwas… naja zumindest einzigartiges!^^

        Finde es allerdings schon sehr belustigend, wie immer über den Preiswucher des Branchenprimus gemeckert wird (wo man sicherlich für 20 Euro eine schöne Mini und ne Menge Einzelteile für einen persönlichen Umbau bekommt, wenn man denn den Zeitaufwand selbst auf sich nimmt), und hier gegen 200 Euro Mindest(!)preis kein einziger wirklicher Kritikpunkt aufkommt^^

        Das es die Jungs von Tercio Creativo richtig draufhaben steht außer Frage, nur mir persönlich wäre eine Mini keine 200 Euro wert, da bau ich sie mir lieber irgendwie selbst zusammen und bin stolz auf meine eigene Arbeit und investierte Zeit =)

      • Das ist ja auch für Leute gedachte, die es modelliert haben wollen, das ist so wie die Preise von Auftragsmalern daran zu messen, dass man es ja selbst machen kann. Im Endeffekt kannste alles selbst machen, kostet nur Zeit, man braucht das Können, die Geduld und achja, die Planung und die Kreativität.

        Finde die Preise i.O.

      • Ich weiß nicht, wie viele hundert Stunden ich investieren müsste, um die Miniatur, die mir vorschwebt, selbst modellieren zu können. Da sind 200€ ein vergleichsweise kleiner Preis.
        Und der Vergleich mit der 20€-Miniatur von der Stange hinkt auch. Der preisliche Unterschied ist dadurch gerechtfertigt, dass ich genau das bekomme, was ich mir vorstelle, nicht etwas, das sich irgendwer anders vorgestellt hat. Ist für mich leider bestenfalls in Ausnahmefällen zu finanzieren bzw. zu rechtfertigen, aber als kleine, exklusive Besonderheit, wieso nicht?

      • @Behemoth: Du kannst doch kein Massenprodukt mit einer Einzelanfertigung vergleichen!? Frag doch mal bei GW, ob sie Dir ne Figur modellieren, die wird sicher auch nicht unter 200€ sein. ^^

      • na so war das direkt ja auch nicht gemeint, sagte ja bereits, dass 200€ “angemessen” sind und sicher auch noch recht günstig, und eine gute alternative für Leute, die evtl nicht grade die begnadetsten Modellierer sind. Finde den Vergleich mit dem Auftragsmaler gut, man könnte auch ein selbstentworfenes Tattoo als Vergleich stellen… aber darum ging es mir ja nicht.
        Die Aussage war einfach darauf bedacht, dass mit ein wenig (oder viel, je nach dem) Aufwand und den entsprechenden Teilen meinetwegen verschiedener Hersteller auch eine sehr persönliche und einzigartige Mini entstehen kann, die auch eventuell nichts von den Teilen, die benutzt wurden, erahnen lässt. Ein Schwert z.B. ist in allen Variationen überall erhältlich, und sehr einfach mit ein paar Aplikationen in etwas einzigartiges zu verwandeln. Genug GS und ne Menge Geduld, und man kann sicherlich einiges verwirklichen, was man schon immer an einer Mini vermisst hat (oder was man sich eben vorstellt).

        Naja wie dem auch sei (und um dies nicht unnötig in die Länge zu ziehen^^), ich denke, für Wargaming oder eigen entworfene Charaktere kann man sich schon mit ein bischen Aufwand viel selbst erarbeiten, interessant wird das Angebot natürlich, wenn man sich z.B. eine Real-Person aus seinem Lieblingsfilm 1 zu 1 nachkneten lässt, und dies lohnt sicherlich als Ausstellungsstück, und ist ihr Geld dann auch wert.

      • Die Preise sind schon eher günstig und gut sehen schon ihre Modelle aus – aus eigener Erfahrung weiß ich, daß die namenhafteren Franzosen so bei 750 Euro (+Nebenkosten) beginnen und eine professionelle Konzeptzeichnung zudem Voraussetzung ist. Ob man sowas nun als Privatperson braucht oder nicht steht auf einem anderen Blatt.

        Wenn sich ein paar die Leute Kosten teilen würden, relativiert sich das ja auch schnell – ich kann mir ein Maskottchen für einen Club / Spieltrupp oder so schon klasse vorstellen.

  • ich finde den Preis durchaus fair.. und ich hab zwar alles andere als Geld übrig, aber ich komme ins Grübeln.. gibt schon nen Charakter, den ich immer mal gerne als Mini haben wollte und in Sortimenten bin ich nie findig geworden.. Außerdem gehe ich davon aus, dass die Mini dann auch ein Einzelstück bleibt.. muß ja, wenn es mein Gedankengut ist.. und für Larpwaffen hab ich schon genausoviel hingeblättert.. mehrfach..

  • Was hier noch niemand angesprochen hat….so eine Figur kann man auch abformen und verkaufen. Hab hier in der Ankündigung nichts gelesen, was das geistige Eigentum am Master angeht…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen