von BK-Carsten | 24.05.2011 | eingestellt unter: Pulp, Reviews

Review: Lead Adventure: Drei nasse Geschichten

Ahoi! Der Brückenkopf hat für euch drei mal Lead Adventure Minis unter die Lupe genommen. Drei Mal Minis, die etwas mit der rauen See zu tun haben.

Im Packet das den BK Leuchtturm, an einem sturmgepeitschten Tag, erreichte befanden sich drei Lead Adventure Blister:

Lead-Advebture_Reviewtotale

Aus der The Last Project Reihe die From the contaminated Seas Seeleute, aus der 1881 Range der Deep Dive Day und die Lead Adventure Forum Miniatur Grimm, the Fisherman.
Die Deep Dive Day Miniaturen sind von Ratnik und werden von Lead Adventure als Lizenzprodukte produziert.

Lead-Advebture_From the Contaminated Seas_imBlister Lead-Advebture_Grimm_imBlister Lead-Advebture_DeapdiveDay_imBlister

Lead-Advebture_From the Contaminated Seas Lead-Advebture_Grimm Lead-Advebture_DeapdiveDay

Alle drei Sets kommen in den gleichen typischen Blisterverpackungen.
Ausgepackt machen die Miniaturen eine gute Figur. Lange, dünne Teile, wie das Paddel von Grimm, sind leicht verbogen, können aber mit einer Zange einfach wieder in Form gebracht werden. Gussgrate sind vorhanden, halten sich aber im normalen Rahmen und können schnell mit einer Feile entfernt werden.

Lead-Advebture_DeapdiveDay_Team Lead-Advebture_DeapdiveDay_TaucherVorne Lead-Advebture_DeapdiveDay_TaucherHinten

Lead-Advebture_DeapdiveDay_Helfervorne Lead-Advebture_DeapdiveDay_HelferHinten

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und witzig gestaltet. So hat der Charakter mit der Schrotflinte einen kleinen Krebs als Amulett umhängen und der mit dem Rettungsring einen Fisch am Gürtel baumeln.

Lead-Advebture_From the Contaminated Seas_total Lead-Advebture_From the Contaminated Seas_Rettungsring Lead-Advebture_From the Contaminated Seas_Cpt

Zu kleben gibt es kaum etwas. Bei den From the contaminated Seas Seeleuten muss lediglich eine Miniatur die Schüssel mit den Fischabfällen angeklebt bekommen und der Taucher vom Deep Dive Day Team seinen Falmmenwerfer und die Sauerstoffflaschen.
Die Schüssel lässt sich unproblematisch befestigen. Bei dem Taucher fehlen aber eindeutige Klebestellen. Besonders für die Befestigung der Sauerstoffflaschen. Beste Lösung ist da Stiften.

Lead-Advebture_Grimm_vorne Lead-Advebture_Grimm_seite Lead-Advebture_Grimm_Hinten

Grimm und die Jungs von der verseuchten See haben nicht den typischen Steg für Slotbases zwischen den Füßen, sondern eine angegossene Standfläche. Grimm hat sogar einen toten Fisch auf seine Standfläche modelliert bekommen. Diese Standflächen sind zwar typisch für Miniaturen für Pulp Systeme aber für die Befestigung auf normalen Bases etwas ungeeignet. Eine weit verbreitete Methode ist, solche Figuren auf Cent Stücke zu kleben.
Die beiden Ratnik Figuren haben den „normalen“ Steg unter den Stiefeln.

Lead-Advebture_Mapstabsschuss

Das Design der Miniaturen ist schwer in der Comic Ecke. Die Figuren sind charaktervoll und erzählen kleine Geschichten. Was etwas stören kann ist, dass nicht jeder der Figuren eine typische Waffe in den Händen hält. Nimmt man jetzt für die Schüssel mit den Fischresten die Regeln für einen Knüppel oder doch lieber was mit einem Gift-Wert? Aber die Figuren sind nicht für „What you see is what you get“ Turniersysteme gedacht, sonder für ambientige Abenteuer Szenarios.

Fazit:

Die drei nassen Geschichten haben sich nicht als Schlag ins Wasser erwiesen und die langen Abende, wenn das raue Wetter einem im warmen Leuchtturm hält, verkürzt.
Die Figuren sind vom Design recht speziell, bieten aber gerade deshalb gute Möglichkeiten Lücken in Miniaturensammlungen zu Hause oder unter Deck zu schließen.
Die Qualität ist gut und die Gussgrate lassen sich leicht beseitigen.
Negativ fällt das fehlen von eindeutigen Klebestellen am Taucher des Deep Dive Day auf.

Für die Blister müsst ihr folgenden Teil eurer Heuer abdrücken:

From the Contaminated Seas ( 5 Modelle): 14,95 Euro
Deep Dive Day (2 Modelle): 7,95 Euro
Grimm, the Fisherman ( 1Modell): 3,50 Euro

Link: Lead Adventure

BK-Carsten

Carsten, Brückenkopf Redakteur. Im Hobby seit Adam und Eva. Erstes Tabletop: Warhammer 6. Ed. Aktuelle Projekte: Blood Bowl, Pulp, Fantasy Skirmisher..., Malen und Modellieren

Ähnliche Artikel
  • Dystopian Wars

Dystopian Wars: Regelbuchtausch

14.12.20177
  • Pulp

Andrea Miniatures: Daddy’s lil Girl

09.12.20178
  • Dystopian Wars
  • Wild West Exodus

WarCradle: The Dystopian Age

07.12.201717

Kommentare

  • Schicke Miniaturen und fairer Preis, die malen sich bestimmt auch gut an.
    Danke fürs vorstellen.

  • Danke für das Review. Ich schiele schon länger auf die Post-Apo Minis von Lead Adventure. Ich denke, nach dem Review spricht nun wirklch Nichts mehr gegen eine kleine Bestellung bei denen.

  • Danke für die Review! Hab schon lange überlegt, mir ein paar Ratnik Miniaturen anzuschaffen, waren mir in Resin aber zu teuer damals.
    Jetzt in Zinn sind die Preise ja deutlich humaner!

    Allerdings sind die Gusslinien nicht ganz so schön, und ziehen sich teilweise über schwierig zu bearbeitende Partien.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen