von BK-Carsten | 12.10.2010 | eingestellt unter: Tutorials

Tutorial: Siegel und Spruchbänder selber machen

Euren Kriegern fehlen Siegel und Banner um ihre Überlegenheit und Reinheit zum Ausdruck zu bringen?
Kein Problem.
Mit diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr eure Figuren einfach selber aufmotzen könnt.

Komplettansicht

Lest euch– wie immer– erstmal alles in Ruhe durch, bevor ihr loslegt.

Was ihr hierfür braucht:

  • Green Stuff
  • Modellierwerkzeuge – Pinzette
  • Scharfes Messer z.B. Skalpell
  • Ein Stück Backpapier
  • Etwas zum platt rollen. Ich nehme dafür ein Kunststoff Malmesser (das weiße Ding auf dem Bild)
  • Einen auseinander gebauten Kugelschreiber
  • Ein paar Bits
  • Und natürlich eure Minis

MateriallisteSiegelundBaender

Los geht’s mit den Bändern.

Schritt 1:

Mischt das Green Stuff und macht daraus eine dünne Rolle.
Wie dick die Rolle sein muss hängt davon ab was ihr machen wollt. Ich mache hier ein Band für einen Space Marine Schulterpanzer.
Wollt ihr das für einen Panzer machen, braucht ihr vermutlich eine dickere Rolle.
Die einzelnen Schritte bleiben aber gleich.

GreenStuffkuegelchen GSRolleakaGSWurst

Schritt 2:

Schneidet ein kleines Stück von der Rolle ab.
Drückt es dann flach. Damit es nicht am Tisch festklebt könnt ihr das auf einem Stück Backpapier machen.
Um die richtige Größe zu finden leg ich den Streifen vorsichtig auf den Schulterpanzer. Ist er ein Stück zu kurz zieh ich das Green Stuff einfach etwas länger.

kurzesStückGS GS auf Backpapier Erster Schritt Schulter

Schritt 3:

Drückt nun den Streifen an den äußeren beiden Punkten fest. Aber erstmal nur da! Macht euer Modellierwerkzeug etwas nass, damit das Green Stuff am Schulterpanzer und nicht am Werkzeug kleben bleibt.

zweiter Schritt Schulterpanzer

Schritt 4:

Anschließend zieht ihr die Mitte des Bandes ein kleines Stück nach unten und drückt es fest. Achtet dabei darauf, dass das Band links und rechts von der Mitte immer noch absteht.

dritter Schritt Schulterpanzer

Schritt 6:

Jetzt wird’s knifflig:
Legt die beiden Schlaufen im Zick-Zack zusammen. Ich hab mach das, indem ich die Schlaufen von außen nach innen zusammen drücke und anschließend nach außen klappe. Probiert es einfach. Modellierwerkzeuge und Pinzette helfen dabei ernorm.

vierter Schritt Schulterpanzer Detail Schulterpanzer

Schritt 7:

Ihr könnt das Band jetzt noch korrigieren und, wenn ihr wollt, die Enden einschneiden.

Schulter Schritt neun Schulter Schritt zehn

Band

Herzlichen Glückwunsch, das Band ist fertig!

Jetzt geht’s an das Siegel.

Schritt 1:

Macht wieder eine Rolle aus Green Stuff.
Schneidet dieses Mal aber zwei kurze Stücke ab.
Drück auch diese platt.

Los dos GrennStuff Streifos zweiter Schritt Siegel

Schritt 2:

Legt diese dann auf die Stelle wo das Siegel nachher hin soll und drückt sie an.

Schritt drei Siegel Schritt 4 Siegel

Schritt 3:

Formt eine kleine Kugel aus Green Stuff. Legt diese auf die Bänder und drückt sie flach.

Schritt fünf Siegel Schritt sechs Siegel

Schritt 4:

Falls ihr euch seit dem Lesen der Materialliste fragt, wofür der zerlegte Kugelschreiber gut ist, hier kommt die Antwort:
Sucht euch aus den Teilen ein rundes Stück, das etwas kleiner ist als die platte Kugel.
Das drückt ihr dann in das Green Stuff.
Formt anschließend den Siegelrand etwas unregelmäßig.

Schritt sieben Siegel

Schritt 5:

Je nach eurem Geschmack und Größe des Siegels könnt ihr das Innere noch ausgestalten.

Ich hab auf einem umherfliegenden Space Marine Arm noch einen Totenkopf gefunden, diesen abgeschnitten und in das Siegel gedrückt.

Schritt acht siegel

Siegel Nahaufnahme

Jetzt wo ihr wisst wie’s geht: Wertet eure Space Marines mit schicken Siegeln und Spruchbändern auf!
Viel Erfolg beim Nachmachen!

BK-Carsten

Carsten, Brückenkopf Redakteur. Im Hobby seit Adam und Eva. Erstes Tabletop: Warhammer 6. Ed. Aktuelle Projekte: Blood Bowl, Pulp, Fantasy Skirmisher..., Malen und Modellieren

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Verwitterungen

13.06.20186
  • Terrain / Gelände
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Endor-Bunker

05.06.201810
  • Terrain / Gelände
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Schnee

26.05.20182

Kommentare

  • Erstmal danke für die Mühe die Du da rein gesteckt hast. Generell bin ich kein großer Kritisierer, aber bei Deinen bisherigen Bildern die ich gesehen habe viel mir imemr wieder auf, das Du schwierigkeiten mit der Kantenschärfe hast. Abgesehend davon das die gruene Knete zum abrunden neigt gibt es aber gerade bei dem geposteten Beispiel die Möglichkeit dieses zu verhindern. Statt die Röllchen GS da platt zu fahren, macht lieber einen Gleichmäßigen Fladen mit gewünschter Stärke. Zum Plattdrüchen zwischen Zwei Folien (Deckprotektor sidn da einzigartig gut zu gebrauchen da beschichtet, eigenen sich alle harten ebenen Gegenstände. dann raubt ihr Mutters/Freundin/Fraus Ceranfeldschaber und schneidet euch aus dem Fladen die gewünschten Streifen. Wichtig dabei die Seite die beim schneiden AUF der Folie lag sollte nach Vorne kommen, da diese perfekt scharfe Kanten hat. Inrisse löcher etc. am besten NACH auhärten reinschnippeln, sosnt wirds was?… genau wieder rund an den Kanten.

    So das wars von mir 🙂

  • Uuuuund jetzt gibst du noch ein paar Tipps, wie man dann auf ein Spruchband in der Größe so was ähnliches wie Buchstaben schreibt… 1-Haar Pinsel? Chinesischer Pinsel? Tuschestift? Gespaltener Zahnstocher?

    • Kennst du die Leute die auf Jahrmärkten Namen auf Reiskörner schreiben…? 🙂
      Naja, ne ruhige Hand solltest du schon haben. Aber bei der Größe fällt es eh schwer was zu lesen. Da reicht eigentlich auch eine gewellte Linie.
      Ansonsten solltest du statt einem 1-Haar Pinsel lieber einen mit einer schönen Spitze nehmen.
      Viel Erfolg 😉

      • Hehe, ja kenn ich. 😀 Aber ich glaube tatsächlich, dass an der Stelle ein 0.3er Tuschestift die besten Resultate erzielt. Ich hab tatsächlich einige chinesische Pinsel, die SEHR feine Spitzen haben. Aber es ist einfach schwer damit Farbe aufzunehmen und DIESE dann noch in der richtigen Form zu bewegen. Man hat dann meistens eine Linie mit variierender Breite.

      • Reine Übungssache. Und natürlich ein Pinsel mit sehr guter Spitze. Auf so ein Spruchband wie oben gezeigt würde ich Maximal einen kurzen Namen/ein kurzes Wort schreiben wollen, Mehrzeiler auf garkeinem Fall, dann die schon erwähnten gewellten Linien.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück