von Stahly | 16.09.2010 | eingestellt unter: Tutorials

Tutorial: Hochelfen aus “Blutinsel” bemalen

Nach den Klanratten letzter Woche zeigen wir nun, wie man die Seegarde der Hochelfen bemalt.

Im Gegensatz zu den endlosen Massen der Skaven sind die Hochelfen eine Elitearmee. Ihre eher geringe Zahl auf dem Spielfeld motiviert zu einer etwas aufwändigeren Herangehensweise bei der Bemalung. Aufgrund ihres strahlenden und edlen Charakters profitieren die Elfen besonders von einer sauberen Schichttechnik, auf den großflächigen Einsatz von Tuschen oder Trockenbürsten verzichtete ich weitestgehend.

Für das originelle Farbschema ließ ich mich von dem Artwork für Warhammer: Age of Reckoning von Paul Dainton inspirieren, das die Hochelfen im epischen Kampf mit ihren dunklen Brüdern zeigt. Dort werden die Hochelfen in einer strahlend hellen Palette aus Weiß und hellen, warmen Beige- und Ockertönen  dargestellt. Ich verwendete fast nur Farben, die zumindest eine Spur von Gelb enthielten zusammen mit einem satten Goldgelb als Akzentfarbe und subtilen violetten und aquamarinblauen Akzenten.

Tutorial

1. Zuerst grundierte ich die Miniatur mit „Matt White“ Colour Primer von The Army Painter. Die Textur das Bases bemalte ich mit Calthan Brown, dann bürstete stark mit Dheneb Stone und tuschte großzügig mit Gryphonne Sepia.

2. Wo nötig, besserte ich das Weiß der Grundierung aus. Ich begann, die weißen Gewänder mit Formula P3 Menoth White Highlight [VGC Off White] zu schattieren. Die tiefsten Falten schattierte ich mit Vallejo Game Colour Pale Yellow. Danach besserte ich mit P3 Morrow White [Skull White] nach, wo nötig.
Ich begann das Gesicht, indem ich die Augenhöhlen schwarz ausmalte. In diese malte ich links und rechts zwei weiße Punkte und ließ einen schwarzen Strich als Iris zurück. Dann säuberte ich mit Chaos Black und trug als Grundfarbe für die Haut Tallarn Flesh auf. Dabei ließ ich einen dünnen schwarzen Strich um die Augen herum stehen. Über die Haut schichtete ich Elf Flesh und akzentuierte mit VGC Pale Flesh und Menoth White Highlight. Den Mund malte ich mit Dark Flesh aus und bemalte die Zähne mit Morrow White. Ein detaillierteres Tutorial zum Thema Gesichter malen habe ich hier zusammengestellt, ihr müsst nur die verwendeten Farben entsprechend anpassen.
Die Rüstung und das andere Metall bemalte ich mit P3 Radiant Platinum. Zum Schattieren verwendete ich verdünntes VGC Glorious Gold [Shining Gold] und als Akzent Mithril Silver.

3. Das Buchenholz an Bogen und Schildinnenseite bemalte ich mit P3 Guncorps Brown [Graveyard Earth] und schichtete P3 Menoth White Base [Bleached Bone] darüber. Die Kanten akzentuierte ich mit Menoth White Highlight.
Die Wellenmuster auf Waffenrock und dem Schild bemalte ich mit VGC Wolf Grey [Space Wolves Grey] und schattierte sie mit verdünntem P3 Arcane Blue. Dann akzentuierte ich mit Morrow White.
Die goldenen Verzierungen bemalte ich mit VGC Polished Gold [Burnished Gold]. Danach tuschte ich verdünntes Leviathan Purple in die Vertiefungen und akzentuierte mit Radiant Platinum.
Die Rubine bemalte ich mit einem 1:1 Mix aus Chaos Black und Mechrite Red. Zum Akzentuieren trug ich stufenweise Mechrite Red, Blood Red, Blazing Orange und Fiery Orange auf, wobei ich mich immer weiter auf die untere Hälfte des Steins konzentrierte. Zuletzt setzte ich einen Lichtreflexpunkt mit Morrow White.

4. Leder bemalte ich mit P3 Beast Hide, danach tuschte ich mit Devlan Mud. Ich schichtete wieder Beast Hide darüber und akzentuierte mit Jack Bone.
Nun konzentrierte ich mich auf die gelben Bereiche wie die Helmzier, die Schärpe, das Schildwappen und die Zierleisten des Waffenrocks. Ich trug mehrere dünne Schichten VGC Gold Yellow [Golden Yellow] auf, wobei ich für ein sauberes Ergebnis die vorhergehende Schicht immer vollständig austrocknen lies und mir dabei die nötige Zeit ließ. Zum Schattieren tuschte ich Gryphonne Sepia direkt in die Vertiefungen. Nachdem gegebenenfalls wieder mit Gold Yellow gesäubert wurde, akzentuierte ich mit VGC Pale Yellow und Menoth White Highlight.

5. Als letzte Details bemalte ich das Haar des Elfen mit Tausept Ochre und schichtete Menoth White Base darüber. Danach tuschte ich das Haar mit leicht verdünntem Gryphonne Sepia und sobald dieses trocken war, akzentuierte ich die Spitzen nochmal mit Menoth White Base.
Die Befiederung der Pfeile tuschte ich direkt über die weiße Grundierung mit Devlan Mud und akzentuierte mit Morrow White.

Abschließend bemalte ich die Kanten des Base mit Guncorps Brown [Graveyard Earth], klebte Winter/Dead statisches Gras von Gale Force 9 auf und lackierte die Miniatur mit Mattlack.

Ich hoffe, mein Tutorial liefert euch die passenden Anregungen für eure eigenen Spitzohren oder auch einen Anhaltspunkt zum immer wieder kniffeligen Thema Gelb malen. Wenn ihr „Schlacht auf der Blutinsel“ gekauft habt und euer Herz eher für die Kinder der Gehörnten Ratte schlägt, schaut euch doch das Skaven-Tutorial von letzter Woche an.

Stahly

Stahly, Hobbyredakteur und leidenschaftlicher Sammler und Bemaler. Seit 1997 im Hobby. Erstes Tabletop: Warhammer 40k. Aktuelle Projekte: Skaven, Eldar und Ultramarines. Zusammen mit Sigur und Garfy führt er den Projektblog: http://taleofpainters.blogspot.com/

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Star Wars Wüstenhütte

22.04.20186
  • Terrain / Gelände
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Star Wars Platte

09.04.20188
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Pinselwahl

01.04.20182

Kommentare

  • Also, die Bemalungsqualität ist wirklich top, weder Gesicht noch Edelsteine würde ich so gut hinbekommen. Allerdings gefällt mir der Rest des Schemas nicht so wirklich. Ich überlege auch, mal meine Blutinsel-Elfen mit Gelb und Rottönen zu bemalen, aber irgendwie ist mir die Figure zu hell. Vor allem die fast weißen Rüstungsschuppen mit den gelb leuchtenden Furchsen stören mich.

    Klar, ich kann es kaum besser, aber es trifft meinen Geschmack nicht – ich würde persönlich über die Rüstungsteile auf jedenfals noch ein abdunkelndes Wash pinseln. (Oder die Figur gleich ganz dippen *duck und renn* 😉 )

    • Also die Schatten der weißen Kleidung wirken in echt gar nicht so gelb wie auf dem Bild, aber man könnte da als zweiten Schritt auch z.B. Bleached Bone oder P3 Jack Bone nehmen.
      Für die Rüstung könnte man auch ganz klassisch von Boltgun Metal über Chainmail zu Mithril Silver schichten, da hat man da etwas mehr Kontrast wenn man möchte.

  • Ich muß mich meinem Vorredner anschließen. Qualitativ Top, aber das Schema geht auch gar nicht an mich. Ich empfinde sie, ebenfalls, viel zu hell (selbst für Hochelfen) und würde, auch, noch als nächsten Schritt eine akzentuierende Tusche/Dippen/What Ever benutzen

  • Das Farbschema des HElfen gefällt mir total! Dieses strahlende, helle Schema mit ohne jedoch das typische “HElfenblau” zu verwenden. Auf die Idee muss man erst einmal kommen, gefällt mir. Harmoniert super, finde ich.
    Von daher werde ich die Anleitung wohl mal demnächst an einem Testmodell probieren.

  • Das Farbschema ist zwar sehr hell und außergewöhnlich in seiner Farbwahl, sieht aber echt klasse aus. Ich finde es immer sehr gut, wenn man in seiner Farbwahl von den Standard-Farbschemata abweicht. Dadurch wird die Armee einfach interessanter und geht nicht in der Masse der gleich aussehenden Armeen im Netz unter.

    Klasse, ich will mehr sehen!
    Dhark

  • ich finds auch mehr als gelungen. Vor Allem, weil die Minis schon von sich aus sehr verspielt und detailliert sind. Da kann selbst ein einfacher Komplementärkontrast übers Ziel hinausschiessen. Kleine Akzente kann man bei selteneren Modellen immer noch setzen. Ich möchte bitte auch die komplette Armee so sehen. Am besten jetzt gleich 😉

  • Auch unter der gefahr hier wieder mal wie immer kommentarmässig zerissen zu werden kann ich nur sagen sehr bescheiden und überaus schlecht wahl.! der Farben…

    • …steht natürlich jedem frei hier seinen Geschmack zu äußern.
      Ich hoffe nur, dass Deine eigenen Minis an diesen Malstandard heranreichen.. 😉

      Ich konnte hier mal wieder etwas lernen. Danke also für die Review…

    • Ja damit muss man hier leider leben aber es ist wirklich nicht besonders gut bemalt, kommt halt drauf an an welche Zielgruppe es sich richtet!

      Bin aber deiner Meinung

      • Bei meinen Tutorials geht es nicht darum, 2 Wochen an einem Vitrinenmodell zu sitzen (was sowieso vielleicht nur 0,5% aller Hobbyisten schaffen oder noch weniger), sondern einen vernünftigen Standard auf Armeegröße zu malen, den mit etwas Zeit und Übung fast jeder erreichen kann.

      • Das habe ich schon evrstanden und brauch dazu keine Erklährung, aber trotzdem danke!

        Ist aber immer noch meine Meinung, das Modell wirkt sehr unsauber auch für diesen Standart da hast du schon besseres gemacht ein Zweifel!

        Meine Aussage war ja auch nicht an dich gerichtet und habe lediglich fairer weise nur gesagt das es sich “immer an die Ziehlgruppe richtet” was an die aussage von “Warrior” gerichtet war.

        Du musst dich also keineswegs rechtfertigen 😉

  • Also technisch gibt es da wohl nicht viel zu meckern (das Gesicht z.B. ist echt top), aber diese Durchmischung von Platin und Gold gefällt mir überhaupt nicht. Vor allem, da das Gold quasi als Schattenfarbe verwendet wird, obwohl es ein komplett anderer Farbton ist. In Kombination mit dem vielen Gelb wird es mir dann selbst für Hochelfen irgendwie zu grell.

  • Cool, wie ‘einfach’. Ich möchte mal bei meinen Minis die Agen mal so ‘auf den Punkt’ bringen. Ich bin schon froh wen beide Augen in die selbe Richtung schielen 😉
    Die Farbwahl ist in der Tat etwas gewagt. Aber was anderes würde ich von so nem zarten Hochelfen auch nicht erwarten 😛 (da spricht ein wenig der Ork aus mir 😉 )

  • Also ich finde das Farbschema super, und vom technischen her ist das auch sehr deutlich über TTS (ich wäre froh wenn mir das so von der Hand ginge).

    Toller Artikel, vielen Dank dafür!

  • Ich zerbrech mir hier seit heut morgen den Kopf, was mich an der Figur stört, und nun hab ichs:
    Der Hochelf schaut aus wie eine Bemalte Metallfigur, von der man die Farbe gescheuert hat. Wie oben schon mal steht, das Gold als Schatten für Silber ist für mich nicht gut gelungen, und auch die restliche Farbwahl trifft nicht wirklich meinen Geschmack.

    Handwerklich allerdings mal wieder 1a, wünschte mir ich könnte so mahlen (vor allem Gesicht, Augen, Edelsteine). Vielen dank auf jeden Fall für die im allgemeinen sehr gelungenen Tutorials.

  • Mir gefällt das Tutorial. Es ist sehr schön und informativ gestaltet. Besten Dank an Stahly.

    Die Farbwahl einer Mini mag sicherlich Geschmacksache sein. Und über Geschmack soll man sich bekanntlich nicht streiten.
    Seine Minis darf doch jeder bemalen, wie er möchte. Das hier ist nunmal die Version von Stahly. Und er hat sie bemalt, damit er für uns dieses Tutorial machen konnte.
    Sorry, so kann ich leider den “Verriss” hier nicht wirklich verstehen.

    Ich persönlich mag die Hochelfen-Minis nicht besonders. Aber ich mag Gelb. Und so schau ich mir diese Mini hier gerne so an, auch wenn ich kaum selber so eine bemalen würde.

    Just my Senf

    Sid

  • >Sorry, so kann ich leider den “Verriss” hier nicht wirklich verstehen.

    Sorry aber wer verreist denn hier irgendwen?
    Es gibt ein paar Jungs (inkl. mir) die sagen “Farbschema gefällt mir persönlich nicht” und zwei die freundlich andeuteten das man/sie es besser kann/könnön.

    >Seine Minis darf doch jeder bemalen, wie er möchte.
    Das hat ihm ja auch niemand verboten, oder?

    Klingt etwas überempfindlich dein Post, eine Meinung oder maßvolle Kritik macht keinen FlameWar 🙂

    • Naja, was an den Andeutungen freundlich sein soll, weiß ich nicht.

      Das Farbschema gefällt mir auch nicht besonders, es wirkt sehr grell und anstrengend. Vielleicht ja ein Vorteil, wenn der Gegner den Blick nicht lange auf die Armee fokussieren kann.
      Aber handwerklich ist das top bemalt und ich wünschte, ich bekäme es so hin (besonders das Gesicht).

  • Wow.Danke für das Tutorial.
    Da wird man als Malnoob ja ganz neidisch…:-D.
    Wenn ich mir da mein gepinsel so ansehe…:-(

  • Ein Glück sind Geschmäcker verschieden, ich finde den Elfen sehr geil bemalt, und für Elfen doch gar keine Schlechte Farbwahl, nur zu den Seegardisten hätte ein bischen mehr blau nicht geschadet, passt besser zum Thema, aber kein GRund zu meckern, ich wäre auch froh wenn ich so gut bemalen könnte, bitte weiter so:)

  • Auch wenn es schon ein paar Tage her ist, wirst du noch ein, zwei weitere Hochelfen-Modelle in dem Schema bemalen? Drachenprinzen, weiße Löwen o.ä.

    Was meinst du, wie lange ein Durchschnittsmaler für eine solche Miniatur brauchen wird? Ich würde das gerne mal probieren, aber länger als 2 std würde ich nur ungern brauchen. Bin allerdings auch nicht der Schnellste…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen