von BK-Markus | 29.08.2022 | eingestellt unter: Infinity, Reviews

Review: PanOceania Headquarters Pack

Diese Woche startet unsere Infinity Review Woche und wir fangen heute mit dem PanOceania Headquarters Pack an.

Review PanOceania Headquarters Pack 01

Auf einen Blick

Produkt: PanOceania Headquarters Pack
Hersteller: Corvus Belli
Material: Metall
Maßstab: 28mm
Preis: 39,95 €

Das Reviewmaterial wurde von Corvus Belli gestellt

 

Review PanOceania Headquarters Pack 02

Nach der ersten Verpackung kommt ein Karton zum Vorschein:

Review PanOceania Headquarters Pack 03

Ausgepackt:

So sieht der Inhalt der Box aus wenn man alles ausgepackt hat:

Review PanOceania Headquarters Pack 04

Inhalt:

1x Hawkins

1x Curator

1x Military Order Grand Master

Die Einzelteile im Detail:

Review PanOceania Headquarters Pack 05

Zusammenbau:

Der Zusammenbau des PanOceania Headquarters Pack lief sehr gut. An einem Bastelabend ist dieses Pack gut machbar. Durch die gute Passform hält der Sekundenkleber recht schnell, und man kann flott die nächsten Teile ankleben. Gussnasen gab es natürlich auch ein paar und da muss man etwas aufpassen, dass man auch nur die Gussnasen abknickst und nicht etwas was zu den Details gehört. Gerade bei den Waffen könnte das nicht immer so eindeutig sein.

Fertig:

So sehen die Minis aus wenn sie gebaut sind:

Review PanOceania Headquarters Pack 06 Review PanOceania Headquarters Pack 09 Review PanOceania Headquarters Pack 08 Review PanOceania Headquarters Pack 07

Hier die Minis mit schwarzem Wash drauf:

Review PanOceania Headquarters Pack 10 Review PanOceania Headquarters Pack 13 Review PanOceania Headquarters Pack 12 Review PanOceania Headquarters Pack 11

Größenvergleich:

Natürlich darf auch der Größenvergleich in dieser Review nicht fehlen:

Review PanOceania Headquarters Pack 14

 

Fazit:

Für 39.95 Euro bekommt man hier eine Box mit drei schicken Metallminis. Klar die Ritteroptik ist sehr Geschmacksache, aber Markus war richtig begeistert als wir diese Box bekommen haben. Die Passgenauigkeit war wie gewohnt wieder richtig gut und die Details sind auch echt gut sichtbar auf den Miniaturen. Das war jetzt die erste Review unserer Infitinywoche seid gespannt, wie sie weiter geht.

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Bolt Action, Flames of War, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares, Kings of War, Wild West Exodus, Batman, Collision, Dystopian Wars, Draculas America, Kill Team, Summoners, Eden, Star Wars Legion, Wolsung, Blitz Bowl, Carnevale, Warzone Resurrection, The Drowned Earth, Twisted, The Other Side, Deathmtach, One Page Rules, Masters of the Universe Battleground und Warhammer Underworlds.

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Reviews

Review: Chernobog Armored Detachment

23.11.202210
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Warsenal: Neuheiten

23.11.20227
  • Infinity

Infinity: Dezember Neuheiten

09.11.20226

Kommentare

  • Lieber Brückenkopf, es wäre echt toll wenn ihr zu Review Qualitäten vergangener Tage zurückfinden würdet.
    Ich Gucke hier seit vielen Jahren Täglich rein, noch…
    Aber dieser Artikel gibt mir einfach nichts, die Paar bebilderte Fotos und das copy Paste Fazit das unter JEDEM review/unboxing steht „die Minis sind wie immer gut/ Der Preis ist wie gewohnt/ Fans der Serie kommen auf ihre Kosten“
    Ich brauche keine 10 reviews im Monat, in denen jedesmal in einem 3 Zeiler drunter steht ist alles wie immer…
    Ich hab jetzt gleich schon mehr Text als das Review….

    • Es tut mir leid, dass ich bzw. wir nicht deinen Ansprüchen genügen. Aber was du gern hättest wird es hier zumindest von mir nicht geben. Wir machen das hier alle als Hobby und nicht jeder hat so viel Zeit und Muse für drei Miniaturen einen Roman als Review zu verfassen. Wem das zu wenig ist kann ja auch gerne Reviews anderer Seiten anschauen.

      • Ich find’s super wie ihr das macht. Ist nach wie vor meine erste Anlaufstelle um mich auf dem Laufenden zu halten und die Inhalte sind top.
        Lasst euch von dem Gemotze nicht die Laune verderben. Für jeden der motzt gibt es mindestens 100 die eure täglichen Inhalte genießen.

    • Was soll man groß zu 3 Minis von Infinity schreiben? Ich denke, die leute die sich für das Produkt interessieren, überfliegen das Review und denken „wie gewohnt gute Qualität, hole ich mir dämnächst…“

      Das Review vollständig wezugelassen weil es keinen „Aufhänger“ gibt, halte ich auch nicht für richtig.

      Grüße

    • Wenn der Zusammenbau einfach ist und Gussgrate nicht erwähnenswert sind erwarte ich keine Romane.
      Das man jetzt selbst für eine Box mir drei Minis 40 Euro zahlt ist leider bei den Materialpreisen zu erwarten. Ich denke aber nicht, dass bei dem vollständigen Materialwechsel in ferner Zukunft die Preise sich wieder reduzieren werden, wir werden die Minis ja auch noch weiter auch bei diesen Preisen kaufen. Die Fotos mit dem Wasch fand ich gut, da es Details bei Metallminis einfach besser sichtbar macht, danke dafür.
      Ich war nur verwirrt, dass der Artikel von Markus stammt aber von ihm in der dritten Person geredet wird.

  • Danke für das Review.
    Gerade dir gewachsen Bilder finde ich super um mal ohne High End Bemalung die Figuren mit gut erkennbaren Details wirken zu lassen.
    Zu dem Textanteil:
    Man kann wenig neues bei CB schreiben. Die Firma hält einfach ihre Qualität bei Guß, Details, Passgenauigkeit schon beeindruckend über soviele Jahre. Da kann man wirklich mit Copy&Paste arbeiten. Irgendwas künstlich dazu zu extra schreiben führt nur zu mehr Text bei gleichem Inhalt

  • Das mit dem Wash auf den Bildern finde ich super.
    Die Minis natürlich auch. Zumindest die Damen, der Grand Master ist etwas langweilig.

    • Beim Grand Master handelt es sich um die Dame mit Kelch, der langweilige Kerl ist Kyle Hawkins (Charakter aus dem ersten Infinity Roman „Downfall“).

  • Ach, ich finde das Review so genau richtig. Keine wall of text, die mich abschreckt. Die wichtigsten Kriterien (z.B. wie leicht lassen sie sich zusammenbauen) sind abgedeckt. Und ich bin froh, dass der BK hier Bilder der Minis zeigt, die man in den Shops nicht sehen würde. So kann man sich eher eine Meinung bilden, ob man sich die Minis holt.

  • Interessant @Tjouneaze das der Post oben jetzt schon „Gemotze“ ist, ich fand den jetzt nicht so schlimm formuliert.

    Ich fand das review auch nicht so spannend und schade, dass da nicht mal kurz auf die seltsame Packung eingegangen wurde. Die Curator ist nämlich der neue Engineer für MO und möchte man nur diese, muss man hier gleich zwei weitere Minis mitkaufen, von denen eines nur ein HVT ist. Auch die eher langweilige, 40Kische Pose von Hawkins hätte ich erwähnenswert gefunden. Rein vom technischen ist mit der Box alles i.O preislich für CB durchaus schon sportlich.

  • Ich fand das Review wie gewohnt sehr gut.
    Von einem Review erwarte ich dann Ausführlichkeit und eingehen auf die Details wo es nötig ist, aber ich erwarte auch das es kurz und knackig ist und nicht endlos viele Worte macht, wenn es eigentlich gar nichts zu sagen gibt.
    Und ich finde ihr auf dem Brückenkopf macht das wirklich hervorragend.
    Das die Infinite Miniaturen am Schluß meistens mit dem gleichen Fazit gelobt werden, spricht für mich einfach für die Qualität der Minis.
    Was soll man da dann groß anderes schreiben?
    Es gab allerdings auch schon Imfinite Reviews mit anderem Fazit.
    Sprich, wenn ich überlege von einem Hersteller zu kaufen den ich nicht kenbe, dann sind die Brückenkopf Reviews meine Anlaufstelle Nr. 1.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.