von BK-Markus | 05.09.2022 | eingestellt unter: Reviews, Warhammer 40.000

Review: Chaos Space Marine Besessene und Codex

Heute präsentieren wir euch die neue Box der „Chaos Space Marine Besessenen“ und einen kurzen Einblick in den Codex der Chaos Space Marines.

Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 01

Auf einen Blick:

Produkt: Chaos Space Marine Bessene
Hersteller: Games Workshop
Material: Plastik und Papier
Maßstab: 28mm
Preis: 45 Euro

Das Reviewmaterial wurde von Games Workshop gestellt.

Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 02

In der Box sind eine kleine Bauanleitung und die typischen GW Bases (40mm) enthalten.

Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 03

Die Gussrahmen:

Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 04

Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 05 Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 06

Zusammenbau:

Der Zusammenbau der „Chaos Space Marine Bessene“ Box ging auch dieses Mal gut von der Hand, die Optionen hielten sich allerdings auch sehr in Grenzen. Meist bestanden sie aus einem anderen Arm oder Kopf. Man kann die Marines etwas stärker mutiert bauen, oder auf die Weise, die wir gewählt. Den Marine mit den Spinnenbeinen hätten wir gerne auch etwas dezenter bauen wollen, diese Option hat die Box aber nicht hergegeben. Entgraten musste man nicht mehr als sonst, die Box ist locker an einem Hobbyabend zu schaffen.

Gebaut und bereit:

Hier seht ihr die in dieser Box erstmals neu erschienenen Miniaturen im gebauten Zustand:

Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 15 Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 18 Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 17 Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 16

Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 19 Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 22 Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 21 Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 20

Größenvergleich:

Natürlich darf auch der Größenvergleich in diesem Review nicht fehlen:

Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 23

Codex Chaos Space Marines:

Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 07

Auf einen Blick:

Produkt: Chaos Space Marine Codex
Hersteller: Games Workshop
Material: Plastik und Papier
Maßstab: 28mm
Preis: 42,50 Euro

Das Reviewmaterial wurde von Games Workshop gestellt.

Werfen wir also einen kleinen Testblick in den neuen Codex:

Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 08

Auf der ersten Seite sieht man drei Köpfe und etwas Text zu den Chaos Space Marines.

Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 09

Danach kommen schon das Inhaltsverzeichnis und die Einleitung zum Codex.

Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 10

Wie es sich gehört, darf natürlich auch der Hintergrund nicht fehlen. Abbadon wird eine Doppeltseite gewidmet, auf der er selbst als Artwork auch einiges an Platz einnimmt.

Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 11

Natürlich darf auch Hintergrund zur Black Legion nicht fehlen.

Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 12

Nach dem Hintergrundteil kommen die Regeln, die in einige Kategorien unterteilt sind.

Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 13

Wie bei Games Workshop üblich, sind auch in diesem Codex einige Bilder von bemalten Modellen zu sehen.

Review Chaos Space Marine Possed Und Codex 14

Was hat sich zum vorherigen Codex grob geändert?

In den Profilen der Chaos Space Marines hat sich so einiges geändert. So haben die normalen Legionäre jetzt zwei statt einem Lebenspunkt. Die Attacken haben sich von einer auf drei Attacken erhöht und die Moral ist von sieben auf acht gestiegen. Dadurch haben sich aber auch die Machtpunkte erhöht, die solch eine Einheit jetzt kostet. Bei den Einheiten selbst sind wieder kleine Bilder zu sehen, die beim letzten Coden gefehlt haben. Das macht es auch etwas leichter, die Einheiten den Namen zu zuordnen. Die neuen Bessenen und die neuen Kultisten sind natürlich auch schon dabei.

Auf den letzten Seiten finden sich in diesem Codex auch ein Glossar und eine Referenzseite. Diese gab es im letzten Kodex so auch nicht.

Fazit:

Die Box der Bessenen ist eine schöne Neugestaltung der alten Box. Diese mutierten Chaos Marines sind sicher nicht jedermanns Fall, aber auch wir fanden das Endergebnis echt schick. Der Preis von 45 Euro ist für fünf Modelle auf 40mm Bases schon hoch angesetzt, aber bei Games Workshop ist dies mittlerweile leider der normale Preis für so eine Box.

Der Codex ist mit seinen 183 Seiten nur ein paar Seiten dicker als der alte mit seinen 176 Seiten. Das Buch ist schon ein Brummer, aber auch nicht günstig. Anders aber als bei den Space Marines gibt es hier keine Addonbücher. Die anderen größeren Chaos Legionen haben jeweils ihren eigenen, vollwertige Codex. Die Profilwerte wurde unseres Erachtens gut verbessert und sollten die Chaos Space Marines jetzt auch viel besser spielbar machen. Konntet ihr schon erste Spielerfahrungen mit dem neuen Codex sammeln?

Im laufe der Woche werden wir noch einige andere Chaosboxen anschauen, Freunde des Warp sollten also dranbleiben!

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unseren Partnern Fantasywelt und Taschengelddieb erhältlich.

BK-Markus

Stellvertretender Chefredakteur Brückenkopf-Online. Seit 2002 im Hobby und spielt folgende Systeme: Age of Sigmar, Infinity, Bolt Action, Flames of War, Warhammer 40K, Dreadball, Saga, Freebooters Fate, Black Powder, Space Hulk, Dead Mans Hand, Bushido, Malifaux, Dropzone Commander, Dropfleet Commander, Gates of Antares, Kings of War, Wild West Exodus, Batman, Collision, Dystopian Wars, Draculas America, Kill Team, Summoners, Eden, Star Wars Legion, Wolsung, Blitz Bowl, Carnevale, Warzone Resurrection, The Drowned Earth, Twisted, The Other Side, Deathmtach, One Page Rules, Masters of the Universe Battleground und Warhammer Underworlds.

Ähnliche Artikel
  • Reviews
  • Zubehör

Tabletop Workshop: Xpress Farben im Test

03.12.202215
  • Reviews

Review: Clade Venenum & Glotl Stop

25.11.20226
  • Infinity
  • Reviews

Review: Chernobog Armored Detachment

23.11.202210

Kommentare

  • Schön zu sehen, dass man die Modelle auch in nicht hässlich bauen kann.
    (Wünsch jedem, der sie mag, viel Spaß mit den Modellen 🙂 )

  • Ich finde die neuen Besessenen sehr gut gelungen und bin echt überrascht wie groß die sind.
    Preislich wie ja mittlerweile alles bei GW nicht günstig, aber hier muss man ehrlicherweise sagen, das es zumindest im erträglich Bereich liegt.
    5 Terminatoren haben vor etlichen Jahren auch bereits um die 40€ gekostet, das macht es jetzt nicht günstiger, aber zeigt doch, das die Preissprünge bei GW sehr ungleichmäßig vollzogen werden.

    • Termianatoren haben über 15 Jahre 35€ gekostet. Mittlerweile stehen die unveränderten Boxen bei 45€. Manche 5er Boxen sogar 47,50€.
      Vor allem bei den normalen Marines ist das echt übel. Ebenso der Land Raider der von 48€ auf 50€ auf 52€ und dann 68€ gesprungen ist. Wir reden hier auch vom Modell von, ich glaube 2001?

  • Mir gefallen die Bessessenen Marines echt gut. Der Preis ist schon ordentlich, aber man kriegt dafür auch fünf echt gut aussehende Minis.

  • Haben mittlerweile nighlords, iron hands, word bearers usw also die vom ungeteilten chaos mittlerweile auch so etwas eigene regeln, sowas we die ordenstaktiken bei SM oder ist GW das immer noch super egal?

    • Jupp…haben sie. Ach man sollte auch nicht vergessen, der legionärs Trupp darf jetzt auch einen der ihren zum Hexer(Psioniker) bestimmen.

    • Ja haben sie. Jede der 4 “gottlosen” Verraeterlegionen, Emperors Children, Creations of Bile und Red Corsairs haben ihre eigenen Legion Traits, secondary objectives, Warlord Traits, Relics und Stratagems. Und jeweils eigene Regeln für den Crusade Mode. ( bitte entschuldigt den Sprachenmisch ich hab nur die englischen Regeln)
      Mir gefällt der Codex so gut, dass ich meine Nightlords der 3ed wieder ausgegraben habe.

  • Ich finde beim neuen Csm Codex sehr ärgerlich, dass es keine Energieklauen mehr in der Nahkampfwaffen Liste gibt. Ich meine, Abaddon, Haarken und Huron tragen eine, das macht es schon zu einer sehr ikonischen Chaos Nahkampfwaffe. Ich habe 20 Termis, die eine Energieklaue tragen und 10 mit jeweils 2 Energieklauen. Was mache ich denn jetzt mit denen?

    Und wie könnte ein man Fluff technisch erklären, dass Chaos Termis in den letzten 10.000 Jahren, oder zumindest seit der letzten Edition, einfach verlernt haben, ihre Waffen zu benutzen?

    Aber gut, es gibt auch viele positive Dinge im neuen Codex. Ausser natürlich deutsche Einheitennamen wie Sonanzmarines. Das ist fast auf dem Niveau des Space Wolves Todesschwurrudel (bei uns immer Todesgeschwurbel) von Horus Heresy.

  • Optisch gefallen sie mir. Preislich leider überhaupt nicht. Ich fand die alten mit 26€ für 5 Minis schon hoch. Bin daher raus.. 🙁

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.