von BK-Nils | 12.09.2022 | eingestellt unter: Reviews, Warhammer 40.000

Review: Chaos Kultisten Triple Feature

Heute schauen wir uns im Triple Feature gleich drei Boxen für Warhammer 40.000 an: die Chaos Kultisten mit sterblichen Anhängern der finsteren Mächte.

Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 1 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 2

Auf einen Blick:

Produkt: Chaoskultisten
Hersteller: Games Workshop
Material: Kunstoff
Preis: 35,00 Euro

Das Reviewmaterial wurde von Games Workshop gestellt. 

Ausgepackt

Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 3 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 4 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 5

Nach dem Auspacken haben wir den recht übersichtlichen Inhalt der Box vor uns. Ein Gussrahmen, die Bauanleitung und 10 25mm Bases sind auch schon alles, was jetzt vor uns liegt. Die Modelle bestehen zwar aus mehren Einzelteilen, allerdings gibt es nur zwei Modelle mit Bauoptionen. Der Champion kann mit zwei unterschiedlichen Pistolen (einer Boltpistole oder einer Automatikpistole) und zwei Kopfoptionen etwas individualisiert werden. Ein weiteres Modell kann wahlweise mit einer Nahkampfwaffe oder einem Kettenschwert plus Tentakel, sowie auch mit zwei unterschiedlichen Köpfen gebaut werden.

Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 6 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 7 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 8 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 9

Größenvergleich

Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 10

Zum Größenvergleich treten an, der klassische Space Marine, sowie ein Kultist mit Fernkampfwaffen aus der Kultistenschar Box. Die neuen Kultisten fügen sich dabei von der Größe in die bestehenden Miniaturen ein.

Fazit

Von der Optik wird das Thema, was mit den Chaoskultisten für Blackstone Fortress begann, nahtlos weitergeführt. Was leider etwas negativ ins Gewicht fällt: Mit der Box wird nur die Nahkampfbewaffnung geboten, obwohl die Chaoskultisten im Codex: Chaos Space Marines auch Zugriff auf Fernkampfwaffen und Spezialwaffen haben. Für die Fernkampfbewaffnung gibt es eine separate Box, die Kultistenschar, welche die fehlenden Waffenoptionen enthält. Damit bleibt diese Box leider etwas hinter den Möglichkeiten zurück, die Games Workshop mit anderen Boxen in der letzten Zeit gezeigt haben.

Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 11 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 12

Auf einen Blick:

Produkt: Dunkle Kongregation
Hersteller: Games Workshop
Material: Kunstoff
Preis: 40,00 Euro

Das Reviewmaterial wurde von Games Workshop gestellt. 

Ausgepackt

Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 13 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 14 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 15

Wie schon bei den Chaoskultisten finden sich auch in dieser Box nur ein Gussrahmen, die Bauanleitung und fünf Bases (drei 32mm und zwei 28mm). Die Modelle kommen komplett ohne Bauoptionen, was aber auch daran liegt, dass es im Codex keine Individualisierung dieser Auswahl gibt. Aus dem Gussrahmen lassen sich fünf Modelle bauen: der weibliche Kultdemagoge, der Ikonarch mit seiner großen Standarte, die Psihexe mit dem aufgeblähten Kopf eines armen Psionikers und zwei Gesegnete Klingen mit mächtigen Schwertern. Die Modelle tragen alle weite Roben und sind recht schlicht gehalten, wobei gerade die Anführerin und der Standartenträger eine Mutation aufzeigen.

Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 16 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 17 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 18 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 19

Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 20 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 21 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 22 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 23

Größenvergleich

Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 24

Zum Größenvergleich treten erneut an, der klassische Space Marine, sowie ein Kultist mit Fernkampfwaffen aus der Kultistenschar Box.

Fazit

Die Dunkle Kongregation ist eine spannende Box. Man bekommt fünf sehr stimmungsvolle Modelle, die gemeinsam eine Auswahl im Codex belegen. Dabei unterscheiden sie sich optisch von den normalen Kultisten, ohne neben diesen aber komplett fremd zu wirken, hier wird einfach die Hierarchie innerhalb eines Kultes hervorgehoben. Besonders die Psihexe sticht hervor, dieses Modell bietet von der Optik und der technischen Umsetzung eine tolle Kombination.

Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 25 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 26

Auf einen Blick:

Produkt: Verfluchte Kultisten
Hersteller: Games Workshop
Material: Kunstoff
Preis: 40,00 Euro

Das Reviewmaterial wurde von Games Workshop gestellt. 

Ausgepackt

Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 27 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 28 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 29 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 30 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 31

In der dritten Box unseres Triple Feature haben wir jetzt zwei Gussrahmen, die Bauanleitung und acht Bases (fünf 25mm und drei 40mm). Auch hier gibt es wieder keine Individualisierungsmöglichkeiten, dafür bekommen wir aber acht stark unterschiedliche Modelle. Fünf der Modelle stellen dabei Mutanten dar, Kultisten deren Körper bereits angefangen haben von den Mächten des Chaos verdreht und verändert zu werden. Die drei Gequälte stellen dann die nächste Stufe dar, hier ist vom ursprünglichen Menschen nur noch eine vage Hülle vorhanden, während sich immer stärker die Merkmale einer Kreatur aus dem Warpraum herausgebildet haben.

Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 32 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 33 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 34 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 35

Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 36 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 37 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 38 Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 39

Größenvergleich

Brueckenkopf Online Warhammer 40.000 Chaos Kultisten Review 40

Zum Größenvergleich lassen wir ein letztes Mal heute den tapferen klassischen Space Marine und den Kultisten mit Fernkampfwaffe antreten. Die Mutanten sind von der Größe nah bei den Kultisten, aber die Gequälten sind größer und breiter.

Fazit

Die Chaosgötter beschenken ihre treuesten Anhänger mit Mutationen, dies stellen die Mutanten und Gequälten wunderbar dar. Die Box bietet acht individuelle Posen und die Umsetzung der unterschiedlichen Mutationen ist hier eine große Stärke. Hier wird viel herausgeholt und dank den Möglichkeiten die die aktuelle Technik bietet, kann Games Workshop zeigen was sie können. Die Verfluchten Kultisten sind dabei nicht nur für Spieler der Chaos Space Marines interessant, auch für Bemalprojekte könnte man sich die Modelle durchaus mal anschauen.

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktueller Fokus liegt auf Skirmish-Systemen und Warhammer 40.000. mehr auf https://www.instagram.com/nerdydutchman/

Ähnliche Artikel
  • Reviews
  • Zubehör

Tabletop Workshop: Xpress Farben im Test

03.12.202214
  • Reviews

Review: Clade Venenum & Glotl Stop

25.11.20226
  • Infinity
  • Reviews

Review: Chernobog Armored Detachment

23.11.202210

Kommentare

  • Danke für den genauen Blick auf die Sachen. Mir persönlich geht es hier etwas zu unkritisch zu leider. Selbst wenn einem die Modelle anstandslos gefallen, bei 40€ für einen kleinen Gussrahmen muss das schon mindestens erwähnt werden. Ist halt im der Form ansonsten etwas zu lobduselig…

    • Der Preis ist doch sichtbar. Immerhin hast du ihn doch auch gefunden. Ob man ihn für zu hoch, angemessen oder sogar zu niedrig hält ist da jedem selbst überlassen. Ebenso wie Figuren, ob sie nun gefallen oder nicht liegt halt auch beim Betrachter.
      Nur weil das nun nicht extra benannt wurde sehe ich da keine Lobhudelei.

      Danke jedenfalls fürs Review! Mir gefallen die Modelle jedenfalls echt gut und finde es auch erfrischend bis sogar nötig, endlich eine HQ-Auswahl für Kultisten zu haben.

    • Der Preis ist mit aufgelistet und ob der zu viel, oder zu wenig, ist musst du für dich selbst entscheiden.
      Für mich sind die ersten beiden Boxen auch zu teuer für das gebotene.
      Das ist halt ein subjektiver Kritkpunkt und wenn die Redaktion das so nicht teilt muss das auch nicht aufgeführt werden.

      • Das der gelistet ist, weiß ich selber, kann ja lesen. Ich sagte wie nachzulesen, dass mir das review nicht neutral genug ist und das meines Erachtens der entrückte Preis zumindest eingeordnet werden muss. Müsst ihr ja nicht so sehen.

  • Finde das komplette Neudesign der Chaoskultisten einfach schlecht von vorne bis hinten.

    Einfach komplett einfallslos.
    Willkommen beim Chaos. Hier ist dein obligatorischer Helm mit Horn. Schon irrer Zufall, da lagen 5 Kisten von im Keller. Obwohl es auf unserem Planeten nichtmal Tiere mit Hörnern gibt. Ach ja, hier noch deine Autopistole und eine stumpfe Hiebwaffe. Drüben bei Space HM holst dir bitte noch ne Kutte oder einen Schürze in Weinrot. Keine Angst, die sind im Angebot.

    Von der einfach nur schlechten Umsetzung von Bodyhorror ganz zu schweigen. Ernten viel Lob im Internet, aber ich glaube die Leute sind nur froh überhaupt Bodyhorror zu bekommen. Das Zeug sieht aus wie lieblos schnell schnell im 3D Programm zusammengeklickt. Keine Form, keine Flussrichtung. Hauptsache viel Klimbim aus der Bib ziehen und irgendwo anhängen dann sieht das schon nach hoher Kunst aus.

    Was ich von Kultisten erwarte:

    Gardisten und Arbeiter, die halt eben nach Gardisten oder Haus Orlock oder sowas aussehen nur eben mit leichten Mutationen, Tattoos, Brandings und eben Piercings verschiedener Art. Wenn schon dieses Stock-Chaos-Gerümpel dann wenigstens nicht Uniform.

    Ich weiss ich stehe sehr einsam mit meiner Meinung aber ich weiss auch zu 100% dass ich das ganze Zeug nie im Leben live in meinen Spielkreisen sehen werde. Es reicht für ein leicht abwürdigendes „ja sieht doch gut aus“, keinen Menschen den ich kenne reizt das hier gezeigte so sehr dass er sich das tatsächlich auch holt.

    Um dem ganzen dann doch noch eine Krone aufzusetzen:

    Nicht modular! Wer also anständig Kultisten spielen will hat jedes Modell dann 5 Mal. In EXAKT der gleichen Pose, bei gleicher Bewaffnung usw.
    Da darf man man 35€ für bezahlen, was ganze 1.4 Punkte pro bezahltem Euro auf den Tisch bringt (gespielt wird 2000 Punkte!!!), und die Waffenoptionen, also Flamer, Heavy Stubbor und Grenade Launcher, die gibts leider leider in einer anderen Box. Dort bei 8 Modellen aber nur je einmal. Wer etwa 15 Kultisten sagen wir inkl. 2 Flammenwerfern haben möchte zahlt 83€ und hat dann auch noch zweimal exakt den selben Flamertypen. Genau. Danke 😀
    Wer Spass daran hat für doof gehalten zu werden schlägt hier natürlich sofort zu….

    • Da sitzt aber der Frust tief 😀

      Ich habe meine Nurglekultisten aus den WHF Flagelanten, den Blackfotress Kultisten und Cawdor gebaut, so wirklich modular sind die nun auch nicht. Die Einen können den Arm nach oben oder unten machen, die anderen sind mehr oder minder starr, haben aber natürlichere Posen mit unterschiedlichen Waffen und Blickrichtungen. Fällt in der Masse aber auch nicht wirklich auf. Hier hätte ich mir aber wirklich eine andere Waffenoption gewünscht um denen nicht nur Handfeuerwaffe und Nahkampfwaffe geben zu können.
      Den einen Flammenwerfertypus wirst du aber auch bei der Imperialen Armee finden. Daher finde ich es nun nicht wirklich schlimm wenn in einem Universum was alles standardisiert hat auch darauf zurück gegriffen wird.

      Nunja, mir gefallen die Modelle jedenfalls und lieblos finde ich sie nicht.

      Dann schmeiß ich mal ne Runde Konfetti und freu mich darüber für doof gehalten zu werden 🙂

      • Für das „wer kauft ist doof“ muss ich mich entschuldigen. @Mogelsquig: Du kannst kaufen woran du gefallen findest, das musst du auch selbstverständlich nicht rechtfertigen.

        Mir ging es vor allem darum wenn jemand etwa zwei große Einheiten Kultisten mit Spezialwaffen will, er doch wirklich saftig zur Kasse gebeten wird mit 166€. Für den Betrag kriege ich für anderes komplette Armeen und muss mir nicht noch die Bücher kaufen (etwa bei Star Wars Legion wenn man 10-25% Rabatt einbezieht).

      • Ach, alles gut, ich seh‘ sowas sportlich 🙂 War heute morgen nur in Diskussionsstimmung. Der Ton im Internet ist ja nun mal etwas anders als in der Realität. Wenn man jemanden am Spieltisch sowas entgegen werfen würde, sind wir uns wohl alle einig, dass nicht derjenige der die Figuren besitzt schief angeguckt wird.
        Die Preise sind natürlich schon echt hart wenn man das ganze hochrechnet. Ich könnte auch für den Preis einer Kultistenbox eine Woche lang satt werden. Man muss sowas einfach für sich selbst entscheiden ob einem das wert ist. Letztlich schubsen wir eh alle Plastikfiguren und werden für einen Großteil der Bevölkerung für doof/bekloppt/seltsam gehalten. Aber das ist nunmal ein Szenephänomen was man überall findet. Von außen sehen alle gleich aus, von innen ist man doch in viele Unterfraktionen aufgeteilt.
        Nun hab ich doch wieder viel zu viel geschrieben 😀

        In dem Sinne: Dir noch ’nen schönen Start in die Woche und nochmals danke an das BK Team für das Review 🙂

    • Mir gefallen sie auch nicht, aber zum Glück gibt’s weder Kaufzwang geschweige denn Regelbenutzungszwang und Alternativen sind im 3d-Druckzeitalter bestimmt vorhanden.

    • Ich habe mir auch die Box
      Verfluchte Kultisten gekauft.
      Die Figuren sind wirklich klein und passen meiner Meinung nach eher zu Mordheim ( Fantasy ) als in das WH 40 k Universum.
      Aber ich muss gestehen das ich Sie auch für kitbash zwecke gekauft habe.
      Ansonsten Teile ich aber deine Meinung.
      Aber jedem das seine.
      Ist ja auch ein Hobby 😁👍

  • Die verfluchten Kultisten habe ich am Wochenende gebaut und werde Sie für verschiedene Zwecke einsetzen (die großen sind einfach super als Chaosbrut). Der Bausatz gefällt mir gut. Schöne Minis und leicht zusammen zu bauen.

  • Stelle mir so die Kultisten vor wenn sie die Kulte und Sekten aus den unteren Decks ihrer Schiffe treiben.
    Sind auch ehrlich nicht meins aber finde das man nun dank den „alten“ kultisten aus dark vengeance und den korrupten Soldaten aus black fortress die ja nun auch ein kt haben eine riesen Auswahl hat.
    Wenn man bedenkt das man auch noch jede imperiale Einheit oder necromunda gang lit Bemalung den chaos anheim fallen lassen kann denke ich das es eine der am ei fachsten zu füllenden massenarmeen ist.
    Wenn den wirklich jemand kultisten in Massen aufstellen möchte.
    Das Design ist so garnicht meins finde es aber unglaublich zeitnahe an den was man so rechts und links von gw sieht.

  • Finde die im Vakuum auch gut und was den Preis angeht auch in Ordnung. Aber gerade im Vergleich zum Rest der Chaos Range hat man hier einiges verspielt, weil man an Gussrahmen gespart hat. Hier hätte man ähnlich wie bei den Marines, Havocs und Auserkorenen (und bald Berserkern) für die normalsterblichen Chaoten eine Reihe von modularen Bausätzen schaffen können, die man auch untereinander kombinieren könnte. Imho müssten Kultisten auch auf dem Niveau der Necromunda Gangs sein, was die Modularität angeht, aber dann hätten eben nur 5 Minis auf den (kleineren) Rahmen gepasst…

  • Die sind mir einfach zu nahe an ihren Fantasy-Cousins.

    Da hat GE mit den Blooded für Kill team so eine überzeugende Box für Kultisten auf dem Markt gebracht und dann jetzt diese Wannabe Space-Vikings in Monopose….
    Spielen die nur noch Metall im Warp?

    Da waren die aus der Grundbox zur 7. Edition deutlich besser.

  • Bei den Kultisten hätte ich mir auch mehr Marke Arbeiteraufstand gewünscht – GW Look halt. Da bin ich aber eher emotionslos.

    Die HQ box gefällt mir optisch so überhaupt und gar nicht. Sieht viel zu sehr nach HDR aus. Das ist 40K !

    DIe Mutationen sind zwar teilweise echt abgehoben, aber im Codex Sinne ja durchaus sinnvoll. Kommt auf die Spielbarkeit an.

    • Wenn ein Smart wie ein Jeep aussieht, dann kann ich bei den Miniaturen Ähnlichkeit zu HdR attestieren, ansonsten fällt es mir schwer.

      Dass die Miniaturen nicht mehr nach Arbeiteraufstand aussehen, was durchaus seinen Reiz gehabt hätte, dürfte an zwei Punkten liegen. Erstens haben die Chaoskultisten seit mehr als zwei Jahrzehnten diesen Stil und zweitens wären sie dann meiner Ansicht nach zu nah an Symbiontenkultisten dran.

  • Die Chaos Kultisten sind mMn auch das schwächste Set der hier drei Vorgestellen – gerade da wäre ein modularer Bausatz sehr wünschenswert gewesen. Und Sie scheinen auch eine denkbar schlechte Basis zu sein, wenn man Kitbashing betreiben wollte. Noch sind hier die Posen und Details so ausgearbeitet, dass man einen solchen Monoposen-Bausatz gebraucht hätte.
    Sie passen halt gut zu den Kultisten vom Black Stone Fortress Set. Eine gewisse visuelle Kohärenz finde ich ja nicht mal so schlecht. Und das Fantasy-Kutten-Design ist für mich auch nicht unbedingt unpassend.
    Das macht das Set als solches nicht besser, aber positiv – es gibt wohl wie von anderen auch schon angemerkt, kaum eine Einheit, die auf Basis von anderen Sets, so individuell umgesetzt werden kann. Wer hier bereit ist das notwendige Kleingeld + Zeit zu investieren, hat tolle Möglichkeiten.

    Bei den Verfluchten kann ich das Monoposen Set in gewisser Weise als technisch notwendiges übel nachvollziehen, wer hier dann eine größere Einheit aber mal auf den Tisch stellen will, muss kreativer werden. Gerade durch das recht einzigartige Design würden hier Einheitendopplungen mich persönlich visuell mehr stören, als es noch bei den gewöhnlichen Kultisten der Fall sein würde.

    Die Dunklere Kongregation besteht ja zwangsweise aus diesen 5 Modellen und ist eine HQ Auswahl – da stört es mich nicht, wenn die Modelle keine Variation anbieten. Die sind schön detailreich und als Zinn-Modelle wären die damals auch nicht groß günstiger gewesen – da bevorzuge ich Kunststoff als Material.

    Kurzum: ich mochte die variablen Bausätze, die vor ein paar Jahren noch Standard waren deutlich mehr. Gerade alle Arten von Einheiten, die potentiell in größerer Menge auf den Tisch gestellt werden, gefallen mir ungeachtet von Design / Preis etc. in dieser Form nicht mehr so recht. Mit den Kultisten betrifft es aber wenigstens in diesem Beispiel hier eine Einheit, bei der es nicht so tragisch ist.

  • Das Thema der Kultisten gefällt mir leider gar nicht. Für Slaanesh, oder Khrone vielleicht noch ok, aber die sind mir zu uniform für Kultisten und zu wenig uniform für Monopose.

    Eine Kultisten Armee wär cool und es gibt ja wirklich viele andere Optionen.

Schreibe einen Kommentar zu LordZanto Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.