von BK-Pascal | 31.03.2022 | eingestellt unter: Watchdog

Golden Demon USA 2022: Die Gewinner

Auf der diesjährigen Adepticon fand zum ersten mal seit langem wieder der Golden Demon Wettbewerb statt und hier sind die Gewinner der einzelnen Kategorien.

Warhammer 40 000

Single Miniature

Goldendemonresults1 Goldendemonresults2 Goldendemonresults3

Loyalist Space Marines dominated the Warhammer 40,000 single miniature podium, with Robin McLeod winning the top prize for his exquisite Kor’sarro Khan. Steven Garcia and Alexandre Dos Santos rose to second and third respectively, with equally impressive Astartes officers – Lazarus, of the Dark Angels, and an Iron Warriors Warsmith converted from Helbrecht!

Squad

Goldendemonresults4 Goldendemonresults5 Goldendemonresults6

Andy Wardle continued the Imperial theme with his gold-winning Living Saint and entourage, using rich non-metallic gold for their armour. He’s joined by Nikolas Mortensen’s gritty Black Templars Primaris Crusader squad, and Matthew Avis’ savage Blood Angels.

Vehicle

Goldendemonresults7 Goldendemonresults8 Goldendemonresults9

John Margiotta took the top spot with his grimy Death Guard Leviathan Dreadnought, mud-smeared and exhibiting the early stages of Nurgle’s corrosion. He’s joined by Will Hahn, who produced a fantastic Morvenn Vahl with an astonishing freehanded shield, and Alexis L’Huillier, with an Imperial Fists Contemptor Dreadnought captured mid-salvo.

Large Model

Goldendemonresults10 Goldendemonresults11 Goldendemonresults12

James Cordwell’s gold-winning Illuminor Szeras really demonstrates the eerie terror of the Necron threat. It pipped Martyn Evans’ warp-wracked Mortarion into second place, and Sam Lenz’ brutal Ghazghull Thraka into third.

Warhammer Age of Sigmar

Single Miniature

Goldendemonresults13 Goldendemonresults14 Goldendemonresults15

Who says you have to paint a mighty hero to win? Gavin Garza’s vibrant take on the Skink champion Huachi was the best Warhammer Age of Sigmar single miniature, coming ahead of Katarzyna Gorska’s shimmering Prince Sigvald and Robin McLeod’s lurid Ghulgoch.

Unit

Goldendemonresults16 Goldendemonresults17 Goldendemonresults18

Robin McLeod wins another well-deserved gold, this time for his macabre Crimson Court, four blood-sucking hoodlums you simply wouldn’t wish to meet in a dark alley. Mamikon Khatchikian came second with his converted throng of Chaos Warriors, with Anthony Wang finishing third with an ectoplasmic Sepulchral Guard.

Large Miniature

Goldendemonresults19 Goldendemonresults20 Goldendemonresults21

There’s more than a touch of Tzeentch about Alexis L’Huillier’s winning Mindstealer Sphiranx, which transitions gorgeously from hot pink to a cooler blue. David Paz brings a very different energy with his Mangler Squigs, followed by Sam Lenz’s magnificent Great Unclean One.

Middle Earth Strategy Battle Game

Goldendemonresults22 Goldendemonresults23 Goldendemonresults24

James Cordwell’s phantasmagoric King of the Dead was the best entrant for the Middle-earth Strategy Battle Game, followed by Federico Rovida’s Aragorn striking a pose in Rohan, and Matt Cexwish’s galloping Radagast the Brown

Weitere Kategorien

Diorama

Goldendemonresults25 Goldendemonresults26 Goldendemonresults27

The ven Denst duo purge a vampire and his Dire Wolves in some forgotten, frost-slicked forest in Golden Demon legend Andy Wardle’s winning diorama. Meanwhile, the Ultramarines bring the Emperor’s justice (via bolt rifle) to some especially filthy traitors in a classic skirmish by David Paz, and Mamikon Khacthikian assembles a coalition of the Imperium’s most faithful warriors to beat back a daemonic incursion.

Duel

Goldendemonresults28 Goldendemonresults29 Goldendemonresults30

It’s a classic slice of Horus Heresy history in the Duel category, as Leman Russ launches himself at a scowling Lion El’Jonson in Steven Garcia’s phenomenal piece. Sanguinius then clashes with a colossal Daemon of Khorne – based on Karazai – in Ben Komets’ stunning second place duel, as a Boingrot Bounder jousts with Druanti the Arch-Revenant in Andy Wardle’s third-place finish.

Small-scale

Goldendemonresults31 Goldendemonresults32 Goldendemonresults33

James Cordwell bags an almighty third gold for his crystal-crisp Aeronautica Imperialis effort, a blissful blue-grey Thunderbolt Fighter. Sam Lenz’s hulking Warmaster Titan is only “small-scale” for a certain value of small, and it glows with malevolent energy, while in third place, Mamikon Khatchikian’s Xiphon Interceptor seems to be coming in for a crash-landing.

Youngbloods

Goldendemonresults34

The standout entry in this category for younger painters was Luca Franzoni’s awesome Gordrakk, Fist of Gork, with his loyal(ish) steed Bigteef stunningly rendered in turquoise.

Slayer Sword

Goldendemonresults35

Let’s take another look at Gavin Garza’s all-conquering Skink hero. Its vivid colours and sumptuous technique go to show that size doesn’t matter – more or less any model can win on the day, provided it’s painted with enough passion, skill, and sheer je ne sais quoi.*

Quelle: Warhammer Community

BK-Pascal

Brückenkopf-Redakteur und Miniature-Painting-Streamer. Wiedereinstieg ins Hobby 2015 nach sehr langer Pause. Spielt Warhammer 40k, SAGA, Star Wars Legion, Summoners uvm.

Ähnliche Artikel
  • Watchdog

Vidcaster: Nummer 4 im Juni

28.06.2022
  • Watchdog

Vidcaster: Der dritte im Juni

21.06.20223
  • Watchdog

Vidcaster: Der zweite im Juni

14.06.20223

Kommentare

  • Also bis auf die Sachen von Sam Lenz lässt mich das alles kalt.

    Besonders den Skink so zu feiern, versteh ich nicht.
    Der mag technisch perfekt sein, aber wo ist die „Seele“?
    Das ist einfach nur eine richtig gut bemalte Mini, aber sonst nix.
    Keine außergewöhnlichen Ideen, kein besonderes Konzept, nicht mal irgendein Thema, das sich durchs Modell ziehen würde.
    Nüscht. Nada.

    • Genau gleiche Gedanken.
      Die Nurgel Dämon von Sam Lenz ist die einzige, die wirklich interessant aussieht (riesen Ork auch nicht slecht). Aber ausser die Spacemarine Dreadnought (die aber einfach viel zu viel dreckig ist) und die Settings der Duelle (schöne Bases, dynamische Allgemeineffekt), ist alles nur zu perfekt. Einfach komplett karakterlos…
      Aber das ist auch nur eine Meinung.

    • Krass, ich habe 1:1 genau den selben Gedanken gehabt! Slayer Sword an den Skinks? Ähm haben sie den großen Verpester übersehen? Ich würde den Skinks so definitiv nicht hinbekommen, dennoch ist das für mich absolut kein Gewinnermodell beim GD

    • Perfekte Bemalung – keine Seele/Geschichte ist leider recht gut zusammengefasst.
      Aber der Great Unclean One sticht wirklich irgendwie positiv heraus…

    • Ja geht mir genauso. speziell bei den „Vehicles“ ist mir aufgefallen, dass ich alles schlechter Fand als Vince Venturellas Slanesh Roge Knight. Phänomenale Freehands, super tief in die Heraldik eingestiegen und in der Ausführung der Hammer. wie da die „Matschkiste“ gewinnen konnte und er nicht mal unter den topp 3 war ist mir ein Rätsel. Ich fand auch seinen Beitrag zu Single Fantasy (ebenfalls ein Nurgle Krieger) viel besser als der, der den dritten platz gemacht hat. aber gut, Golden Deman legt viel wert auf technische ausführung udn vielleicht sieht man in echt etwas, dass ich auf den Fotos nicht nachvollziehen kann.
      Zum Glück hat Sam Lenz noch Platzierungen gemacht, sein Stil spricht mich sehr an.
      Das soll die Beiträge der anderen Teilnehmer nicht Klein reden, alles viel viel besser als ich auch nur erträumen könnte jemals zu erreichen, aber ich bleibe dennoch mit einem leichten wundern zurück.

  • Wow, die Teilnehmer der monatliche Brückenkopf Malchallenge haben sich dieses Mal aber selbst übertroffen.

  • Sehe das ähnlich wie meine Vorgänger. Die Qualität der Bemalung ist wie immer tadellos, nur hat man alles irgendwo schon einmal gesehen. Nichts was mich jetzt wirklich umhauen würde. Da fehlt mir bei den meisten das gewisse etwas. Wenn ich es in Worte fassen müsste, würde ich meine das es zu viel Perfektionismus ist, was mich stört. Zu viel Smoothnes. Da geht der aktuelle Trends der Bemalung meiner Meinung gerade auch hin. Alles tadellos ineinander zu blenden. Man muss es können und ich ziehe meinen Hut vor dieser großartigen kunst. Nur leider ist es kein Alleinstellungsmerkmal wenn es jeder der Gewinner macht.

    • Man kann es so sagen:

      Wenn eine Kochschule ihren Schülern die perfekten Schneide- und Hacktechniken beibringt, welches Messer für welchen Job das richtige ist, das optimale Schwenken der Pfanne, wie man den Topf am besten sauber schrubbt, wie man ein Ei am geschicktesten aufschlägt, etc., eben all den Kram, der das reine „Handwerk“ des Kochens darstellt, gibt es am Ende keinerlei Garantie, dass der Kram, den die Absolventen zubereiten gut schmeckt.

      Genau so kann man all den Fokus darauf legen, richtig zu blenden, den Pinseln richtig zu halten, Farbkonsistenz richtig anzumischen, etc. etc., aber es gibt keinerlei Garantie, dass das Endresultat nicht doch schei$$e aussieht.

      Technisch versiert und kreativ sind eben nicht dieselbe Sache.

  • Fand die Crystal Brush Sachen auch irgendwie spannender. Schade dass sich die Events getrennt haben.

  • Es wirkt als versuche GW ganz gezielt Projekte zu vermeiden, die technisch oder vom Umbau her zu sehr over the top sind.
    Vlt als Vermarktungs-Mittel, um Lesern des Blogs bzw White Dwarf den Eindruck zu geben, „das schaffst du auch mit etwas Übung“.
    Mein Highlight sind die Duelle und die Small Scale Beiträge

  • Wie so oft beim Golden Demon finde ich, dass die Top Miniatur in einer Kategorie nicht so gut ist wie die hinteren Plätze.

    Und dass gerade der Skink den Gesamtwettbewerb geonnen hat, kann ich auch nicht nachvollziehen. Die kleine Echse ist sicherlich annähernd perfekt bemalt, aber dabei trotzdem irgendwie langweilig. Außerdem beißt sich das realistisch gehaltene Base meiner Meinung nach sehr mit der sauberen High Fantasy Bemalung des Skink.

    Einige toll bemalte Minis sind da aber allemal zu sehen.

  • Ich kenne Gavin und weiß, wie er seine Minis bemalt. Dem Urteil der Jury „painted to perfection“ ist wirklich nichts hinzuzufügen. Und man darf nicht vergessen, dass es auch gilt, die Regeln des Wettbewerbs im Hinterkopf zu halten. Es geht nicht um Umbauten, sondern um Bemalung.
    Und so imposant manche der Beiträge auch sind. Fehlerfrei sind die wenigsten. Dies ist aber eines der Hauptbeurteilungskriterien. Es geht nicht um großen Pomp. Man muss nach dem Regelwerk malen.
    Das hat Gavin einfach hervorragend umgesetzt. Und wenn die Blendings und Highlights auf den Zähnen eines 2cm großen Modells richtig gesetzt sind, ist das schon mal ein Zeichen für die Liebe zum Detail und der Hingabe zur richtigen Umsetzung von physikalischen Eigenheiten. Ich kenne kaum einen Maler, der Stippling und Glazing mit dieser Präzision vereint. Deswegen ist es meiner Meinung nach ein absolut verdienter Gesamtsieger.
    In anderen Wettbewerben, wo Komposition im Vordergrund steht, hätte er sicherlich nicht gewonnen. Da sehe ich zum Beispiel Bens Duell ganz vorne. Aber es ist nun einmal der Golden Demon.

    • Ich kenne Gavin auch (er ist der Bruder unseres Nachbarn väterlicherseits) und ich sage nur zwei Worte: Bmalservice und Indien. Den Rest kann sich jeder selbst denken!

      • Denken schon aber kannst du es beweisen?

        Und wenn ja welcher Bemalserice, hab da noch paar sachen die gern wer anders machen kann 😉

      • Was für ein Quatsch. Gavin ist ebenfalls im Kujo Discord und zeigt dort einiges seiner tollen Sachen. Von WiP über fertige Produkte, alles hervorragend und sicherlich nicht in Indien gefertigt. Er ist sehr hilfsbereit und erklärt auch einiges zu seinen Sachen.
        Aber schön, dass du die große Offenbarung gefunden hast.

      • Kujo Discord? Jeder der sich in der Szene halbwegs auskennt, weiß was da hinter den Kulissen abläuft!

      • @Joker
        Anscheinend kenne ich mich da nicht genügend aus.
        Was passiert denn da hinter den Kulissen?
        Gerne mit Quellenangaben, ich les mich gerne in Themen ein

      • @Joker: Wie kann man nur so neidverblendet sein. Da malt einer objektiv besser als ich, der muss zwingend die Sachen von anderen Leuten bemalen lassen. Man kann auch wirklich hinter allem eine Verschwörung sehen. Das bewegt sich direkt auf Chemtrail- und Impfchip-Niveau.
        Aber ich lasse mich da gerne belehren. Zeig mir doch mal deine Bezüge zur Szene. Wo hast du ausgestellt? Was waren deine Platzierungen? Wo sind deine Bezüge zu Jurys? Welche tollen Bemalservices auf dem Niveau gibt es? Warum stellen diese nicht selbst aus, wenn es zum Beispiel Preisgelder gibt?

  • Die meisten sehen halt aus wie die GW Studiobemalung, vielleicht mit ein bisschen anderen Farben. Reiht sich irgendwie perfekt in die GW Strategie ein alles möglichst uniform zu haben. Da sticht der der IF Cybot ja schon fast positiv raus, da ein Mündungsfeuer angebracht ist… Wahrscheinlich wurde eidesstaatlich versichert, dass das eigenhändig aus nem GW Gussrahmen geschnitzt wurde.
    Handwerklich sind die alle super , aber bis auf ein paar Ausnahmen (Great Unclean One, Ghazkull, DG Cybot) irgendwie langweilig.

    • Klar, der Slayersword-gewinnende Skink ist definitiv in einer Kategorie mit „The Tribute“ von Pisarski. Wer das nicht so sieht, ist direkt salty.

      MMn sind alle Beiträge nicht überragend im Kontext.

      Was ist los mit dir?

      • Ach, das sind diese Leute, die denken, sie könnten sich durch das Kritisieren von Kritik positiv hervorheben.

        Wenn man einfach immer so tut, als sei jede Kritik ungerechtfertigt, kann man jedem Kritiker Neid, Wut, sonstwas vorwerfen, ohne jemals darüber nachdenken zu müssen, was eigentlich der Kern der Kritik war.

        Und vllt. hofft man ja, besonders „erleuchtet“ zu scheinen, wenn man die Kritiker kritisiert.
        Damit man sich überlegen fühlen darf.
        „Ich stehe über dem Niveau der Kritiker!“ soll es beweisen.
        Nur ist es natürlich kompletter Schwachsinn, wenn die Kritiker Recht haben. In dem Fall beweist man nur, dass man so wenig Ahnung hat, dass man nicht mal zwischen gerechtfertigter und ungerechtfertigter Kritik unterscheiden kann.

  • Ich finde Sigvald ist mein Favourite. Der ist mega. Finde auch seltsam dass sich alle beschweren dass hier alles perfekte, aber 0815 Bemalung ist und nur den GUO hervorheben, dafür Sigvald nicht. Ansonsten gefallen mir die Vampire und Chaoskrieger gut, was aber auch an den genialen Modellen liegt. Danke für die Bilder, ist inspirierend.

  • Die Farbverläufe beim Titanen sind richtig bombe, aber diese Verwitterung (Rainmarks?) sind viel zu groß für den Maßstab und die Verläufe der Spuren sind teilweise falsch gesetzt. Irgendwie wirkt der langweilig.

  • Ich finde Sigwald grossartig. Der gefällt mir am besten. Allgemein gefallen mir Silber und Bronze meistens besser als die Goldbeiträge. Es sind aber sicher alle Beiträge gut gemacht. Und den Skink mag ich auch, weil er so cool comichaft ist.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.