von BK-Christian | 28.11.2021 | eingestellt unter: Hobbykeller, Summoners

Tabletop Workshop: Summoners

Michael hat passend zur MAG und zum Release der Lebensfraktion eine Spielvorstellung zu Summoners veröffentlicht.

Eines meiner liebsten Tabletop-Spiele ist „Summoners“ von NeverRealm Industry. Was „Summoners“ so besonders macht und warum es eines der meiner Meinung nach besten Taktik- und Strategiespiele überhaupt ist, erfahrt Ihr in diesem Video – viel Spaß!

Quelle: Tabletop Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Hobbykeller

Hobbykeller: Stummer Beobachter

03.03.20224
  • Allgemeines
  • Hobbykeller
  • Science-Fiction

Hobbykeller: Sci-Fi Elfen Armeeprojekt Teil 1

10.02.20229
  • Hobbykeller
  • Summoners

Tabletop Workshop: Summoners Spielbericht

05.12.202110

Kommentare

  • Die Idee mit den Mamaquellen, die die Farbe wechseln wenn sie erobert werden, ist ja Klasse. Das muss ich doch glatt auch Mal nachbauen. Danke für die schöne Werbung für dieses fantastische Spiel. Probiert es einfach mal aus…

    • Dankeschön vielmals 🙂

      Es steckt auch ’ne Menge Arbeit im Video drin, wobei man im ersten Moment vielleicht denkt, das Basteln & Filmen aufwändiger wäre (ist es manchmal natürlich auch). Aber bei solchen Videos muss erstmal der Text fix und fertig und mit den offiziellen Begriffen aus dem Regelbuch abgeklärt sein. Dann folgen die Aufnahmen zu den einzelnen Sätzen, um genau das zu zeigen, was im Video gesagt wird. Mit diversen Umbauten und mehreren Takes (Oh, da hab ich eine andere Mini angestoßen – da war die Hand blöd im Bild – etc) geht’s dann mit allen Clips an den Schnitt, wo dann auffällt, dass das eine oder andere nicht optimal war. Daher arbeite ich mich da immer „blockweise“ voran und lass den letzten Spieltisch-Aufbau immer noch stehen, bis der Schnitt von dem Abschnitt finalisiert ist.
      Abschließend folgen dann in diesem Fall ein paar Effekte und die leichten Zooms und Schwenks (alle manuell angelegt) und die Musik. Hier hatte ich neue und recht passende Tracks zusammengesucht …

      Insgesamt stecken so um die 20 Stunden in diesem Video, aber ich finde: es hat sich gelohnt und zu einem meiner Lieblingsspiele muss das auch so sein 😀

      PS: Hier das Tutorial zu den Mana-Quellen: https://youtu.be/dmvM21OKvB4

  • Das Game ist echt super und macht auch was her, da es mal was anderes ist. Auf jeden Fall toll gemacht. Als kleinen Kritikpunkt könnte man den wiederspielwert nennen. Die Spiele können relativ gleich ablaufen. In kleiner Runde legt man es schnell beiseite. Für ab und an mit vielen Gegner / Fraktionen ist es aber super =)

  • Eine sehr schöne und anschauliche Vorstellung des Spiels. Die Spezialeffekte sind echt super, da kann ich mich vorstellen, daß es eine Menge Aufwand war. Gelohnt hat es sich auf jeden Fall.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.