von bkredaktion | 13.09.2020 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

GW: Codex Necrons und Space Marines Vorschau

Es gibt eine neue Online-Vorschau von Games Workshop, mit einem Ausblick auf die ersten beiden kommenden Codex Bücher für 9. Edition von Warhammer 40.000, Codex Necrons und Codex Space Marines.

The Codex Show

Brace yourself, the preview is about to begin! In just a few minutes, you’re going to learn more about the next generation of Warhammer 40,000 codexes than ever before. Hold on tight – it’s gonna be a wild ride…

Games Workshop The Codex Show 1

LORE

So what’s new with the Necrons lore? Well, for starters, their ancestral ruler, the Silent King, has returned from self-imposed exile – that’s galaxy-shattering news! However, his reappearance has caused something of a crisis of faith among the dynasties, and not all have welcomed him back…

The new codex also expands the lore of the Szarekhan – the dynasty of the Silent King himself – and reveals the impact that their rise to prominence has had on the other Necron Phaerons and their dynasties. The book also showcases some stunning artwork that really helps to bring the Necrons to life, such as this incredible piece that sees numberless phalanxes assembled before the Silent King to pay homage.

Games Workshop The Codex Show 2

RULES

Speaking of the Szerakhan, they’ll be receiving their own Dynastic Code, Uncanny Artificers, which provides them with a significant edge (or three, to be precise!) in the battle. The codex even includes rules for creating your own Dynastic Code, too!

Games Workshop The Codex Show 3

But what’s all this talk of ‘command protocols’? Well, consider it one of the perks of biotransference which enables Necrons of high status to impose their will upon those who serve them. It may sound harsh, but don’t worry – for you, this is definitely a good thing! Here’s how it works…

If your army of Necrons all hails from the same dynasty and is led by a Character with the Noble keyword, then at the start of the game, you can secretly assign one of six command protocols to utilise during each battle round. After revealing your selected command protocol, you’ll need to choose which directive you will activate. Any of your units within 6″ of your Characters will then benefit from that directive. With careful strategy and forethought, command protocols can really throw off your opponent while giving you a massive advantage.

Games Workshop The Codex Show 4

The mysterious Crypteks are about to bring another string to your tachyon bow – OK, so a tachyon arrow doesn’t need a bow to fire, but you catch our drift! In fact, they’re about to bring four strings! There are now four, fully fledged varieties of Cryptek, divided according to their hypertechnological specialisation, and each benefits from their own datasheet replete with a plethora of thematic rules. The Plasmancer that made its debut in Indomitus was just the start!

Furthermore, they can be given an item of Cryptek Arkana for a nominal cost in Power or points, representing the wondrously esoteric techno-magic of the ancient Necron empire. Not only can these items be very handy in a tight spot, but they offer a versatile way to top up or round out your army list. As a master of temporal manipulation, a Chronomancer, for example, can be equipped with a means to slow your enemies to a crawl at crucial moments – but more on them later!

Games Workshop The Codex Show 6

If like us, you thought the basic Crusade rules in the Warhammer 40,000 Core Book were already pretty rad, you’re gonna love all the extra narrative goodness in the new codexes!

We mentioned the Silent King earlier, and unless you’ve been slumbering in a tomb world for countless aeons, you’ll no doubt have seen the jaw-dropping model of Szarekh that’s coming soon.

Games Workshop The Codex Show 7

You’ve probably been chomping at the bit to find out what he’s actually like on the battlefield, and we can’t blame you. Well, suffice it to say he’s utterly terrifying. But then, he is the leader of the entire Necron race, is accompanied by two other Phaerons (completing the Triarch) and has the limitless power of a bound C’tan (the Enchained) at his disposal, so that’s fair enough, really! However, we will treat you to a few highlights…

Games Workshop The Codex Show 8

That’s a pretty hefty stat line and no mistake. What’s more, it’s backed up with a whole swathe of special rules, including aura abilities to buff your troops and hamper the opponent’s units. They can also help you destroy your enemies in a variety of ways, improve the Silent King’s durability, and generally make him perhaps the most formidable Character in all of Warhammer 40,000!

We will, however, treat you to one full datasheet. But before we do, let’s look at the models first – meet the Ophydian Destroyers!

Games Workshop The Codex Show 9 Games Workshop The Codex Show 10 Games Workshop The Codex Show 11 Games Workshop The Codex Show 12

This horrifying breed of burrowing Destroyers comes complete with a multipart Plasmacyte in the kit. Well, we say ‘burrowing’, but rather than tunnelling underground in the traditional sense (Raveners, we’re looking at you), these murderous machines tear their way through the veil of reality from their own pocket dimension to slice and dice their prey! Check out their datasheet to see how they shape up.

Games Workshop The Codex Show 13

Cool, huh? What’s more, they’re not the only new Necrons unit on the way. Take a look at the new Flayed Ones – reimagined in glorious plastic!

Games Workshop The Codex Show 14 Games Workshop The Codex Show 15 Games Workshop The Codex Show 16

Games Workshop The Codex Show 17 Games Workshop The Codex Show 18

With a revised datasheet for the new edition, the Flayed Ones’ long flayer claws can shred armour with even greater ease, as they now strike with an AP of -1. And as one would expect for a unit whose rather gruesome modus operandi sees them cover their metallic bodies in a macabre second skin made from the flensed flesh of their victims, they’re at their best when killing squishy stuff.

Games Workshop The Codex Show 19

It’s about time we showed you the aforementioned Chronomancer (if you’ll forgive us for the dodgy pun).

Games Workshop The Codex Show 20
Chronomancers are masters of time and temporal manipulation. One of their favoured party tricks (what is a battle if not a glorified party?) is to utilise the chronometron they each bear to slow the incoming fire of their enemies, allowing their warriors to effortlessly avoid harm.
Games Workshop The Codex Show 21

And while we’re on the topic of Crypteks, here’s the incredible new Psychomancer miniature too.

They say Space Marines know no fear, but they’ve yet to meet this dread form of Cryptek! These Necrons’ techno-arcane mastery is over fear itself. By channelling the same dread power for which the Nightbringer was so greatly feared, it can cause even the most stoic foes to flee in terror before it.
Games Workshop The Codex Show 23
All that and more is on its way for the Necrons. And that’s only the first topic of today’s preview!

Codex: Space Marines

Simply put, the Space Marines are about to receive the biggest and best codex to date – the nearest thing to an actual Codex Astartes that we’ve ever made! In fact, it’s so all-encompassing that its enormous background section and in-depth rules cater for every loyal First Founding Chapter and their successors – yes, we’re talking Blood Angels, Dark Angels, Space Wolves, and even the Deathwatch!*

In addition to detailed lore on all the First Founding Chapters and some of their most famous successors (such as the Black Templars and Crimson Fists), the new codex is the biggest ever, with a whopping 98 datasheets covering all of the common units available to the armies of the Adeptus Astartes.

It will serve as a core book for future codex supplements that will formally reintroduce each Chapter’s bespoke units and Characters (we’ll have more on these later). Existing codex supplements such as that of the Ultramarines are still perfectly compatible with the new book, and we’ll be providing the Blood Angels, Dark Angels, Deathwatch, and Space Wolves with get-you-by rules so you’ll be good to go from the outset.

Games Workshop The Codex Show 24

As with the Codex: Necrons, the new Space Marines book is chock full of awesome supplemental Crusade rules for the Angels of Death. One of our favourite additions is the Requisition Even in Death I Still Serve, which sees a beloved but badly wounded Character from your Order of Battle interred within a Dreadnought’s sarcophagus to continue the fight!

Games Workshop The Codex Show 25

That’s just one of the cool things you can do. There’s even the opportunity for one of your firstborn Characters to brave crossing the Rubicon Primaris, though doing so does not come without risk…

The new codex has also consolidated many of the most popular rules features that first made an appearance in the various Psychic Awakening books. The Chapter Command rules are one such example, meaning you’ll be able to upgrade one of your Chapter’s Chaplains, Librarians, Techmarines, and a variety of other Characters to the head of their order, but at a small cost in Power or points instead of using a Stratagem.

Games Workshop The Codex Show 26 Games Workshop The Codex Show 27

We’ve already shown you some of the brand-new Adeptus Astartes units, but to save you from struggling to identify all 98 units, we’re going to show the rest right now! First up, check out the Captain with Master-crafted Heavy Bolt Rifle – and yes, he’s wearing Mark X Gravis armour!

Wait a minute… a heavy bolt rifle? Yes, indeed! Heavy bolt rifles also happen to be the standard armament of… wait for it… Heavy Intercessors! And they’re called that for a reason – like their Captain, these bad-boys aren’t just heavily armed, they’re heavily armoured too, thanks to their Gravis armour. A Toughness 5 Troops unit with 3 Wounds apiece, anyone?
Games Workshop The Codex Show 29 Games Workshop The Codex Show 33
Games Workshop The Codex Show 30 Games Workshop The Codex Show 31 Games Workshop The Codex Show 32

OK, we’re so excited about these guys that we can’t resist – here’s their full datasheet!

Games Workshop The Codex Show 34

While we’re on Gravis-armoured Space Marines, check out the multipart kit for the melta-toting Eradicators that made their debut in Indomitus.

Games Workshop The Codex Show 35 Games Workshop The Codex Show 36 Games Workshop The Codex Show 37

The kit includes loads more options, such as the ability to swap out their melta rifles for an even harder-hittingheavy version. You’ll even be able to give one Eradicator in the set a multi-melta, complete with its devastating new profile…

Games Workshop The Codex Show 38

That’s right – the tanks of the 41st Millennium are going to be quivering in their tracks! Get wrecked.

The Bladeguard Veterans are also set to be treated to a multipart kit, offering dynamic new poses and the ability to equip the squad’s Sergeant with a neo-volkite pistol.

Games Workshop The Codex Show 39 Games Workshop The Codex Show 40 Games Workshop The Codex Show 41

As of the new codex, Bladeguard Veterans will also be officially picking up the Deathwing/Wolf Guard keywords too, so they’ll seamlessly fit in as members of the fighting elite within the structure of the Dark Angels and Space Wolves Chapters.

A multipart Assault Intercessors kit is also on its way. In addition to more flexible posing options throughout, the squad’s Sergeant can be assembled with a hand flamer or plasma pistol, and can even wield a power sword, power fist, or thunder hammer too!

Games Workshop The Codex Show 46 Games Workshop The Codex Show 42

Games Workshop The Codex Show 44 Games Workshop The Codex Show 45 Games Workshop The Codex Show 43

Last, but by no means least, is one of the coolest Primaris releases so far – the Storm Speeder! This awesome assault craft comes in three patterns, each equipped with a blistering array of heavy weaponry designed to eliminate a particular type of enemy. First up is the anti-infantry specialist, the Storm Speeder Hailstrike.

Games Workshop The Codex Show 47

Armed with an onslaught gatling cannon, two ironhail heavy stubbers, and a pair of fragstorm grenade launchers, it can dish out some serious firepower.

Next up is the anti-armour variant, the Storm Speeder Hammerstrike.

Games Workshop The Codex Show 48

Equipped with tank-busting missiles, grenades, and even a tri-barrelled melta, the Hammerstrike packs a serious punch. Check out the brutal weaponry at its disposal.

Games Workshop The Codex Show 49

Lastly, the Storm Speeder Thunderstrike can also serve in an anti-tank role, though its twin Icarus rocket pods make it an effective dogfighter too, able to hunt down enemy aircraft with unerring accuracy.

Games Workshop The Codex Show 50

Hungry for more? Stick around, refresh your browser, we’ll have more reveals shortly.

* As a Chapter of psykers created to prosecute the extermination of Daemons above all else, the Grey Knights are the only completely unique founding of the Adeptus Astartes, and fight in a manner quite unlike any other Space Marines. The Grey Knights are therefore the only Chapter who won’t use Codex: Space Marines as their core faction book. Keep the faith, Daemon hunters!

Next in Line

All this awesome stuff and we’ve only covered the first two codexes! Indeed, this is just the start – there is plenty more in the pipeline…

In fact, we can confirm that there are four more books planned for this year alone! Among them are three codex supplements designed to ensure that those Chapters who are the most divergent from the Codex Astartes aren’t left behind, along with an update to the oldest of the Heretic Astartes codexes. Speaking of which, did you get a look at this guy in the video?

 Games Workshop The Codex Show 52 Games Workshop The Codex Show 55 Games Workshop The Codex Show 53 Games Workshop The Codex Show 54

Dark Angels fans won’t have to wait much longer – your codex supplement will be on its way early next year, along with the first xenos codex of 2021.

As with the Space Marines and Necrons codexes, each of these books will be packed full of updated datasheets and weapons profiles, new Stratagems, and loads of bespoke Crusade content too. It really is a great time to be a Warhammer 40,000 fan!

Forge World Updates

Fans of the Forge World’s devastating tanks, Titans, Dreadnoughts, and more also have much to look forward to in the form of a brand-new Imperial Armour: Compendium book.

Gaze upon its glory and prepare your armies for war!

Games Workshop The Codex Show 56

This compendium is jam-packed full of updated datasheets and new rules designed to bring all of the amazing kits designed by Forge World right up to speed with the new edition. As well as loads of updated units and weapons profiles, you’ll also find a brand-new Regimental Doctrine for the mighty Death Korps of Krieg…

Games Workshop The Codex Show 57

…as well as the return of some old favourites such as the Ork Warboss on Bike – looks like the Meks have finally fixed his ride. Waaagh!

That’s it for this preview, but it’s fair to say that you’ve got plenty to look forward to!

Warhammer40.000 ist unter anderem bei unserem Partner Fantasywelt erhältlich.

Quelle: Games Workshop

bkredaktion

Der Brückenkopf existiert seit 2002 und bietet täglich News aus dem Tabletop Hobby.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

GW: Neue Erweiterungen für Space Marines

26.10.202016
  • Warhammer 40.000

FW: Dark Angels Legion Deathwing Companions

24.10.20209
  • Warhammer 40.000

Aeronautica Imperialis: Bodenziele Preview

21.10.20204

Kommentare

  • „One of our favourite additions is the Requisition Even in Death I Still Serve, which sees a beloved but badly wounded Character from your Order of Battle interred within a Dreadnought’s sarcophagus to continue the fight!“

    Jetzt kommt der PnP-Dreadnought? Mitten im Schlachtgetümmel, drop des leeren DN, Klappe auf, Reste rein und weiter geht’s…

    Hebt ihr auch eure Minis auf und hofft ständig aufs neue nächste Regelbuch? 😉

    • Also ich hoffe auch schon wieder auf eine neue Edition. Dieses höher, schneller, weiter das sich gerade anbahnt nervt mich und meine Spielergruppe schon wieder.
      Mehr LP, mehr Schaden, die ganzen Stratagems usw.

      Ich mag den Hintergrund von 40k sehr und die Figuren sowieso. Aber momentan hab ich echt keine Lust darauf. Das Spiel ist dermaßen unbalanciert, dass es nicht mehr feierlich ist. Und wenn jetzt die neuen Codizes mit neuen Superduper Sondferfähigkeiten kommen, geht die Spirale weiter.
      Die Beste Edition war die 8. mit Indizes. Da war alles relativ ausgeglichen. Mit dem ersten Codex ging es dann Bergab. Und die ganzen Supplements usw. machen es noch schlimmer.

      • Du redest mir aus der Tiefe meiner Seele. Seit der 2.Edition dabei und immer treu gewesen. Aber das was sich wieder anbahnt ist unerträglich. Es wird wie immer geklotzt ohne Sinn und Verstand. Das Balancing ist schlichtweg nicht vorhanden. Dürfen die Regeldesigner nicht anders oder sind die nur unfähig?
        Minis sind Top, der Regeln ein Flop. Hab meinen Schwerpunkt in eine andere Galaxie verlegt. Die ist zwar weit, weit entfernt, aber dafür passt es da mit den Regeln.

      • Jopp, wollte ich auch gerade sagen. Man kann im Rahmen einer Crusade-Kampagne einen verlorenen Marine durch einen Cybot ersetzen. Das ist imho nicht nur sinnvoll, sondern auch ausgesprochen fluffig…

      • Die ganze Polemik hin und her mal ignoriert.

        Das Sakophagisieren eines SM-Verlustes „mal so“ halte ich für genau so eine Sache, weswegen das ganze 40K-Konstrukt auf den Kopf gestellt wird. Hab ja keine Ahnung von Primasigmarines, aber sowas sollte doch ein äußerst besonderer Vorgang sein und nur mit ganz großen Ehren etc einhergehen. Mittlerweile scheint das alles per Fingerschnipp machbar. Das ist doch maximal zersetzend. Wegen genau dem fühlt sich das mittlerweile nach Kaugummi-SciFi anfühlt. Wie bei AoS.
        Das ist per se nicht schlecht. Aber mit diesen Welten hat das halt nicht mehr wirklich was zu tun.

      • Ja aber wo steht dass der Marine „mal eben so“ nebenher da reingesteckt wird?
        Das ist eine Regel für ein gefallenes Charaktermodell in der persönlichen Kampagne. Und das ganze geschieht zwischen den Schlachten. Ich erkenne ehrlich gesagt nicht wo du da herausliest, dass es mit Fingerschnippen passiert. Da geschieht mit Sicherheit großes Brimborium währenddessen. Und ich finde es bedeutend schöner wenn ein Charaktermodell so weiterlebt als einfach nur einen Dread für die nächste Schlacht mit Punkten zu bezahlen.

      • Wirkt eben so. Gemeint war damit, dass bei all der Primaris-Aufrüstungsorgie das Gefühl für die einzelnen Dinge verloren geht – zumindest bei mir (ja, das steht hier im weiteren Sinne auch symbolisch für die „neuere“ Art wie immer neue, weitere und mehr Dinge rausgepowert werden – nicht nur die Primaris an sich und die Entwicklung mit denen – und dann irgendwie fallen gelassen). Die Verfügbarkeit scheint kein Problem. Das ist einfach eine Folge der Präsentation, den laufenden Erweiterungen und „aufploppenden“ Änderungen. Ich frage mich öfter, wieso die Änderungen bei WHFB & 40K früher nie so problematisch erschienen (z.B. die Einführung der Dark Eldar und dann ihre Revision), und komme immer wieder auf die Art zurück – äußerlich wie inhaltlich.
        Das wirkt jetzt wie in überladenen Actionstreifen, wo ein Feuerwerk das nächste jagt und halt zu toppen hat. Dabei muss ja was hopps gehen. Oder mit in-Lore Beispiel: der Noise-Marine-Effekt. 😉

        Natürlich stellt sich die Frage, wie sehr das tatsächlich zutrifft, und, ob das den so sein müsste.
        An diesem konkreten Beispiel: Wie die Kämpfe auf dem Spielfeld verbunden sind, ist hier wohl entscheidend. Da bin ich vielleicht etwas sehr davon ausgegangen, dass man Kampagnen spielt, wo ein Szenario mehr oder weniger direkt auf ein anderes folgt (z.B der Verband einen Punkt freigekämpft hat, parallel dazu eine Unterstützungstruppe versucht, zu diesen durchzudringen und danach der Punkt gehalten werden muss mit oder ohne Unterstützung.) statt einzelne herausgepickte Kämpfe, die zwar auf einander folgen mögen, doch mit längeren Phasen dazwischen (z.B. in einem planeten- oder systemweit ausgetragenen Feldzug).
        Bei ersterem würde die Cybotisierung wie ein schnelles plug-&-play-Upgrade wirken; im zweiten Fall ließe sich eine entsprechende Zeremonie sogar unter schwierigen Feldbedingungen stimmig vorstellen.
        Wie gesagt: finde es schwingt durch verschiedenen Faktoren einfach so etwas mit, das leider mit Tiefgang kaum vereinbar zu sein scheint. Vielleicht leitet das in die Irre. Dass es aufkommt, hat aber Gründe.

  • Wobei man dazu sagen sollte das „Even in Death i still serve“ keine Armeesonderregel oder Gefechtsoption ist, die im ausgewogenen Spiel zur Anwendung kommt.

    Es handelt sich dabei um eine Option, die im Rahmen des erzählerischen Spiels also den sogenannten Kreuzzugs Missionen (das ist das Kampagnensystem der Neunten Edition benutzt werden kann) genutzt werden kann. Ich kann also meine während einer Kampagne errungenen Kampagnenpunkte nutzen, um nach der Schlacht einen gefallenen Helden in einen Cybot Betten zu lassen. Steht aber auch eigentlich so da 😉

    • Ich verstehe es auch nicht. Das kann man da doch eindeutig rauslesen und alle tun so als würde während des ausgewogenen Spiels für 1CP (es sind aber RP) ein kompletter Dread droppen. Klar wär das nicht ausbalanciert.

      Allerdings muss ich sagen, dass es mir langsam zu viele Bolter werden. Die Gravisrüstng ist aber meine Lieblingsrüstung und ich freue mich darauf da bald (fast?) Gravis-Only zu spielen.

      • Dass das mit dem Dreadnought für Crusade ist war mir auch klar. Mich stört eben diese ewige Powerspirale, die jetzt schon wieder mit Überdrehzahl läuft.

  • Balancing… 🤔 da kann ich mich noch gut an die Eldar erinnern….😬Warten wir mal ab bis alle Codexe erschienen sind. Ansonsten kann ich nur noch sagen Hammer Modelle.

  • JA… die Regeln … passen garnicht so recht.. immer größer und besser und und und, leider, wir spielen jetzt mit anderen Regeln, die für uns mehr Sinn ergeben (siehe Firestorm & Infinity)da es mich schon immer gestört hat erst zu warten bis der Gegner alles abgehandelt hat, dann kann ich auch dawei Pause machen bis ich drann bin, wenn noch was übrig ist 🙁 … oder das mit der Moral, bzw. den Moraltests it ja mal wieder das gleiche wie damals mit den neuen Nahkampfregeln, hat ja auch nicht so gut hingehauen, da denkt man schon, ob GW sich überhaupt gedanken macht wie so ein Gefecht abläuft..!?
    Aber die Minis sind toll, das muss man schon einräumen, jedoch der Preis steigt stetig auch bei noch alten Boxen, die es schon lange gibt.. leider.
    Danke

  • Die siebeunddreißigste Rüstungs-Variante mit weitere drölfzig Bolter-Untertypen – fühlt sich diffus an. Da kann man zu jeder 5-Mann-Squad ein eigenes Handout und blättert sich dann zurecht: „So, und jetzt schießt Bruder Bethor, mal sehn, der hat das Heavy-Repeating-Boltcarbine Typ VII MIT Rückstoßdämpfer aber OHNE linksdrehende Munition, also treffe ich – warte, heute ist ein ungrader Wochentag in einem Monat mit ‚O‘ und die Gegner sind Eldar – bei einer 3.“

  • Naja wird das gleiche werden wie bei fantasy iwan bekommen auch die ihre end times. Wenn ich an die schlechteste aller Edition denke nämlich die 8te für fantasy einfach grausig. So schätze ich wirds 40k auch ergehen

    • Genau, dann kommt bestimmt Age of Emperor mit Spacecast Eternals und alle stehen auf viereckigen Bases. *Ironie aus*
      Mal im Ernst, schaltet mal einen Gang runter Leute. Was die letzten Wochen wieder an Kommentaren unter GW-News zu lesen war, war teilweise echt haarsträubend. Mann kann auch sagen „gefällt mir nicht“ und gut ist. Es ist nicht notwendig den Untergang des Abendlandes ääääh 40k-Universums auszurufen, noch Leute die sich das weiterhin leisten wollen, zwischen den Zeilen als willenlose Fanboys abzustempeln, die zu doof/faul sind, sich ein „cooleres“ Tabletop-Spiel zu suchen.

      Damit ich auch was zu den News beitrage: neude Codizes lösen bei mir gemischte Gefühöe aus. Due vorgestellten Miniaturen finde ich alle nett bis gut und den DeathGuard-Charakter werd ich mir wohl gönnen. Hatte aber gehofft Bilder von der angeteaserten Skitarii-Miniatur zu sehen, aber man kann ja nicht alles haben.

      • Ja aber mit einem „gefällt mir nicht“ ist es eben nicht mehr getan.
        Wenn ein Spiel anfängt schlecht zu werden wird es nicht mehr gekauft und geht irgendwann unter und da hab ich persönlich weing Bock drauf.

      • Das ist halt das tolle an freier Meinungsäußerung.
        Das muss Dir nicht gefallen, so wie anderen eben GWs Firmenpolitik etc. nicht gefällt.
        Hat alles seine Berechtigung, man muss es eben nur tollerieren/aushalten.
        Das Wort „Fanboys“ fällt hier übrigens weit weniger oft als Begriffe wie „motzen/haten/jammern/Gehäule“.
        Damit schiebt man die Leute ebenso in eine Ecke. Da nimmt sich hier also ggf. keiner etwas.

  • Ich finde das Gezeigte ziemlich cool. Den Captain hätte es nicht gebraucht, aber den Rest feier ich sehr.

    Die Beschwerden das „schon wieder“ Dosen veröffentlicht werden finde ich albern, das die jetzt kommen war 100%ig klar.

    Zu den Regeln kann ich wenig sagen, es stinkt schon etwas nach „Powercreep“, aber das is ja nix neues. Is halt kein kompetitives Spiel.

    • Ich find SM auch cool. Und das Space Marines kommen, war auch mir klar. Aber so geballt finde ich das einfach langweilig. Mich schreckt das eher ab und nimmt mir die Lust, überhaupt in die neunte einzusteigen.

  • schöne neue necron minis, und das comic-intro am anfang des filmchens macht es doppelt gut 😉

    die marines haben ein paar schöne neue minis dabei, besonders der ~dings~speeder gefällt und passt auch mal zu den älteren sachen.

    die preise lasse ich mal aussen vor.

    aber:
    kann es sein, dass das der drölf-und-neunzigste codex spacemarines in den gefühlt letzten 3 monaten ist?
    würde ich noch aktiv spielen, ginge mir das ja gewaltig auf den nerv.

  • Also so langsam begeistern die mich mit der Primaris Infanterie total.
    Sehr vieles dabei, was mir sehr gut gefällt.
    Und so langsam gehen die Primaris von der Optik ja sehr in Richtung Ihrer Vorfahren, was mir persönlich total gut gefällt.
    Wenn diese Entwicklung anhält, wird schon bald niemand mehr den Old Marines nachweinen.
    Das einzige was ich stark bezweifle ist, das es zukünftig nochmal schöne Ordensspezifische Einheiten geben wird (Sanguinische Garde, Wolfsgarde usw.), das wäre sehr schade.
    Was GW aber meiner Meinung nach immer noch nicht gelingt, sind die Primaris Fahrzeuge.
    Diese neuen landspeeder finde ich mal wieder sehr bescheiden.
    Also da müssen die echt mal zukünftig die Kurve hinkriegen.

    • Bis auf das „total befeistern“ sehe ich es ziemlich ähnlich.

      Im ganzen Primasigmarines-Heckmeck gibt es für mein Empfinden zweierlei, das wirklich gut gemacht wurde:
      1.) coolere Körperverhältnisse
      2.) Gravis-Meltermarines

      Dennoch kann ich mich mit einigen neuen Designelementen einfach nicht anfreunden – allem voran, dass sie so viele Elemente der CSM übernommen haben und elementare Punkte des SM-Looks über Bord grundlos über Bord geworfen haben.

  • Was haben wir den da die letzten Wochen?
    Blaue Dosen, dazu jetzt rote Dosen, graue Dosen, kranke Dosen und irgend welche anderen Besonderes elitäre Dosen. Ach ja, und einmal Necrons.

    Für meinen Geschmack entschieden zu viele Space Marines. Mir fehlt bei dem ganzen Zeug einfach die Vielfalt. Mag ja sein, das Space Marines die Posterboys sind. Aber mit ist einfach zu viel vom Selben.

    • Wenn man sich jedoch anschaut, wie intensiv die Necrons überarbeitet worden, denke ich, dass es ähnlich scharfes auch für die anderen, etablierten Völker geben wird.
      …und btw. Adeptus Mechanicus hat in jüngster Zeit auch so einiges dazu bekommen. Wird irgendwie vergessen oder warum beschwert sich dazu keiner? 😉

    • Ich kann ja verstehen wenn einem das auf den ersten Blick zu viele Space Marines sind.
      ABER
      meiner Meinung nach macht es so auch sinn,
      WEIL
      Nur so wenigstens einmal kurz alle Space Marines auf einem Niveau sind und nach den selben Regel spielen.
      Was hat mich das immer genervt, wenn die Astartes Codizes immer über die Edition verteilt kamen und am Ende jeder Orden andere Regeln für die selben Waffen oder Truppen hatte.
      Ich hoffe, dass das sich so diesmal verhindern lässt.

      Und seht es mal so.
      Wenn die jetzt direkt am Anfang quasi durch sind mit Marines, dann gehört dem Rest der Edition den Xenos.
      Dann kann man sich nicht mehr beschweren, das alle 2 Monate Space Marines dran sind 😉

  • Hoha … Die Primaris machen sich mehr und mehr und sie gefallen auch mir immer besser. Gerade die Intercessor Varianten find ich stark als jemand der fruher rein auf Tacticals gesetzt hat. Ich bin echt gespannt was Gw in Zukunft noch fur die Primaris im Peto hat 🙂

    • Kampfpanzer und Techmarines haben wir ja auch schon sehen können, nur die Frage, wann sie kommen/detaillierter Vorgestellt werden. Wohl auch zum Codex, alles andere wäre sinnfrei…
      Fehlen würde m.E.n. noch ein Droppod für Primaris!

      • Die Infanterie der Primaris hat mir im Gegensatz zu den Fahrzeugen schon immer gefallen. Ich finde dennoch das sie da Fortschritte gemacht haben. Zu Beginnn war nur der Redemptor optisch brauchbar, der Repulor war mir zu uberladen. Mit dem Impulsor wurde es besser und jetzt mit dem Gladiator, den Bikes, den Waffenturm und den Speeder wirds immer besser. Gerade den Gladiator find ich richtig stark und ist in meinen Augen eine gelungene Weiterentwicklung des Predator Designs. Insgeheim hoffe ich hier echt noch auf eine Kettenversion in Zukunft fur den Gladiator. 🙂

Schreibe einen Kommentar zu reverend-doom Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.