Die Redaktion

Willkommen beim Brückenkopf, Eurem Hobbyportal rund um das Thema Tabletop und Miniaturenspiele!

Bei uns findet Ihr jeden Tag die aktuellsten News, Gerüchte und Diskussionen aus aller Welt, sowie Hobbybeiträge und Einblicke in unsere ganz privates Tabletopleben. Fester Bestandteil unserer Berichtertstattung sind außerdem hochwertige, sachliche Reviews zu neuen Produkten, egal ob es sich um Highlights aus dem Mainstream oder nahezu unentdeckte Perlen kleinerer Nischenfirmen handelt.

Nicht nur bei Besuchern und Klickzahlen ist der Brückenkopf führend in Deutschland, wir sind außerdem sehr stolz auf die angeregten Diskussionen, die unsere Community jeden Tag aufs neue auf unserer Website führt. Denn auch wenn wir im Folgenden die Redaktion des Brückenkopfs etwas näher vorstellen wollen, gilt trotzdem: Ohne Euch wäre diese Website nicht halb so erfolgreich und ein ganzes Stück langweiliger! Von uns gibt es deshalb ein großes Dankeschön an alle regelmäßigen Besucher und Mit-Diskutanten!

Jetzt wird es aber Zeit für einen kleinen Blick auf unser Team.

SPIEL 2013 TTI Stand 11 SPIEL 2012013 RPC_Standnews 1 Thorsten Andarion

Die Redaktion

Hier findet Ihr eine kurze Übersicht über das Team des Brückenkopf. Wenn ihr auf die Namen klickt, landet ihr – soweit bereits hinterlegt – auf den 10 Fragen an den jeweiligen Redakteur.

RPC 2011 - Brückenkopf Online BK_Redaktion_Marcel SPIEL 2013 TTI Stand 12 SPIEL 2013 TTI Stand 10

Hinter den Kulissen des Brückenkopfs steht der Verlag Martin Ellermeier, der unter anderem auch den Tabletop Insider veröffentlicht:

  • Martin – Verlagsinhaber und Herausgeber
  • Simon – Back-Office, IT und Anzeigenverwaltung

Unterstützt wird das Team von zahlreichen aufmerksamen Lesern und Newssouts, von denen wir hier ebenfalls einige nennen möchten:

 

Die Geschichte des Brückenkopfs

Der Brückenkopf existiert seit 2002, bis 2007 unter der Leitung von Tobias Lange / Transmechanicus, und war in den ersten Ausgaben ein Clan-Magazin des UGWC (United German Warhammer Clan) und wurde erst später zum “freien” Magazin. Im Jahr 2007 sollte mit Phoenix eine Überarbeitung des Brückenkopf stattfinden, um einen neuen Qualitätsstandard zu definieren und durch neustrukturierte Arbeitsabläufe leichter publizieren zu können.

Ende 2007 stand der Brückenkopf vor dem Aus, da durch hohe private Auslastung der Chefredakteur und ein Teil der leitenden Redakteure ihren Aufgaben nicht nachkommen konnten und auch kein Nachfolger bestimmt werden konnte, welcher sich die Führung des Magazins zugetraut hätte.

Um auch nach dem Ende des PDF-Magazins ein Fortbestehen des Brückenkopfs zu gewährleisten, haben wir uns Januar 2008 für eine neue Publikationsform entschieden – ein Portal. Seither veröffentlichen wir mit unserem Team jeden Tag aktuelle News, Informationen und Artikel zum Tabletophobby.Wir halten für Euch auf allen wichtigen Tabletopseiten im Internet die Augen offen, und zeigen das vermutlich schönste Hobby der Welt in allen seinen Facetten.

Nach und nach werden wir die Artikel aus älteren Brückenkopf Ausgaben in diesem Blog einpflegen, so dass auch diese weiter verfügbar sind.

Der Brückenkopf besteht zum einen aus festen Teammitgliedern und zum Anderen einigen freien Mitarbeitern, die ihre Begeistung für das Tabletophobby mit den Lesern teilen möchten und in offenen Abständen Kolumnen, Beiträge und News auf diesem Blog veröffentlichen.

In den letzten Jahren hat sich der Brückenkopf in ganz Deutschland und darüber hinaus eine treue Leserschaft erarbeitet, und bildet ohne Zweifel das größte und erfolgreichste deutschsprachige Tabletop-Portal.

 

Was ist das Motto des Brückenkopf?
Der Gedanke hinter dem Brückenkopf ist es, als Essenz der Foren und Nachrichtenseiten aus aller Welt zu funktionieren. Wir wollen es auch dem Durchschnittsspieler ermöglichen sich mit einem Besuch auf dem Brückenkopf eine Übersicht darüber zu verschaffen, was es zur Zeit im Tabletop-Bereich zu sehen gibt, und informiert zu sein, ohne dafür mehrere Dutzend Foren und unzählige Newsseiten durchstöbern zu müssen.
Wir möchten keineswegs die Foren ersetzen, im Gegenteil, die Kommunikation mit und zwischen den Hobbyisten ist sehr wichtig und viele Ansichten, Projekte und Ideen könnten ohne Foren nie derartig gedeihen.

 

Wer steckt hinter dem Brückenkopf?
Die Brückenkopf Redaktion besteht aus einer kleinen Anzahl motivierter Hobbyisten, welche News aus vielen Bereichen des Tabletop Bereichs recherchieren und bündeln. Du kannst uns unterstützen in dem du uns News bzw. Links zu News zu sendest!

 

Wen sucht der Brückenkopf?
Um die Artikelanzahl und Vielfalt in Zukunft zu erhöhen, weitere Tabletop Systeme abzudecken und auch noch einen Schritt aktueller zu sein, sucht der Brückenkopf Unterstützung in den folgenden Bereichen;

Newsscout

– Beisteuern von Neuigkeiten, Gerüchten und Informationsschnipseln zu einem bestimmtem Tabletop System / Thema.

Projektspäher

– Aufstöbern interessanter Armeeprojekte, Themenarmeen und Umbauten im Bereich Tabletop / Miniaturenbemalung.

Redakteure & Reporter

– Artikel, Reportagen und / oder Kolumnen zu einem Tabletop bezogenem Thema (Taktiktipps, Bemal- und Umbauanleitungen, Rezensionen und Vorschauen o.ä.) aus einem beliebigen Spielsystem. Dies können Einzelartikel oder gerne auch Artikelserien sein.

Spielerclubs

– Ihr habt eine Liga, ihr macht eine Kampagne oder ihr macht etwas außergewöhnliches (epische Massenschlachten, Turniere o.ä.)? Wir bieten euch den Brückenkopf als Plattform für euren ausführlichen und bebilderten Bericht.

Partner

– Wir suchen noch Partner für gemeinsame Projekte (z.B. Kampagnen) und Veranstaltungen (Als Plattform für Ankündigungen und Reviews).

Wenn du dich angesprochen fühlst, kannst du dich hier melden: redaktion@brueckenkopf-online.com

Über den Autor

Der Brückenkopf existiert seit 2002 und bietet täglich News aus dem Tabletop Hobby.