Review: Antenocitis Workshop Fahrzeuge

Willkommen im neuen Jahr 2012. Wir hoffen, ihr habt den Jahreswechsel gut überstanden. Als erste Review in diesem Jahr wenden wir uns Antenocitis Workshop zu. Antenocitis Workshop ist eine britische Firma, die im Onlineshop neben diverem Hobby- und Bastelzubehör selbstgegossene Fahrzeuge, Spielfeldzubehör und Miniaturen aus ihrer eigenen Produktreihe Governence of Technology (G.O.T.) verkauft.

Für die Review haben wir uns zwei Fahrzeuge aus der Produktpalette von G.O.T. näher angeschaut: zum einen das Hunchback APC und den Zebu Land Cruiser. So sehen die beiden Fahrzeuge auf den Bildern im Onlineshop aus. Das Hunchback APC kostet 21.49 GBP und der Zebu Land Cruiser 13.99 GBP.

Bestellung & Lieferung

In Deutschland werden die Produkte der Briten exklusiv von Battlefield Berlin vertrieben. Bei einer freundlichen Anfrage per Mail an Antenocitis Workshop selbst bekamen wir aber bestätigt, dass sie auch direkt von England nach Deutschland verschicken. Der internationale Versand ist ab einem Bestellwert von 25 GBP kostenlos. Also flux die Bestellung direkt bei AW aufgegeben. Innerhalb kurzer Zeit erhielten wir die Rückmeldung, dass die bestellten Fahrzeuge erst noch nachgegossen werden müssen und dass dies ein paar Tage in Anspruch nehmen wird. Dabei waren alle Fahrzeuge im Onlineshop mit “In Stock” markiert. Seltsam. Aber da hilft alles nichts außer Abwarten und den berühmten Tee trinken. Nach ca. drei Wochen waren die Bestellung dann da. Ein eindeutiger Minuspunkt was die Bestellung und die Lieferdauer angeht.

Geliefert werden die Fahrzeuge in großen Blistern, die mit einer dicken Lage Schaumstoff versehen sind.  Das Zubehör, wie Reifen und Bewaffnung, liegen in einem kleinen Plastikbeutel im Blister dabei. Der Blister ist durch den Transport zwar etwas eingedellt, aber dem Inhalt ist soweit nichts passiert. Von daher geht das in Ordnung.

       

 

Qualität

Beim Auspacken erlebten wir dann eine (positive) Überraschung: Die Fahrzeugkörper sind aus einem massiven Stück weißen Resins gegossen. Aufgrund der Beschreibung “mehrteiliger Bausatz” hatten wir etwas anderes erwartet. Aber das “Mehrteilig” bezieht sich eher  auf die dazugehörigen Reifen  und Bewaffnung als auf den Fahrzeugkörper. Am der Fahrzeugunterseite lassen sich noch die Gussnähte erkennen, an denen die Formhälften aneinandergedrückt wurden. Diese Reste lassen sich problemlos mit einer Feile und einem Bastelmesser entfernen, fallen aber auch ansonsten nicht weiter auf, da sie sich auf den Unterseiten befinden. Bei den Zubehörteilen für den Cruiser gibt es an den Dachluken einige überraschend große Häutchen aus Resin die entfernt werden müssen. Dies alles fällt aber noch in den Bereich des Normalen. Positiv aufgefallen ist uns, dass die Kanten an beiden Modellen scharf gegossen sind und sich keine Luftblässchen auffinden lassen. Bei der Qualität gibt es also überhaupt nichts zu beanstanden. Nach einem einem kurzen Bad in Seifenlauge um das Trennmittel und eventuellen Resinstaub zu entfernen, kann der Zusammenbau losgehen.

Der Zebu Land Cruiser hat folgende Maße: Länge 11 cm, Breite 6,3 cm und Höhe 4 cm. Die Reifen haben einen Durchmesser von 2 Zentimetern. Das Model besteht aus insgesamt 12 Teilen:

  • 1 Fahrzeugkörper
  • 4 Reifen
  • 1 Panzerplatte für den Kühlergrill
  • 2 Dachluken
  • 4 sonstige kleine Panzerplatten

 

Das APC Hunchback hat ähnliche Maße, ist aber ein gutes Stück länger als der Land Cruiser: Länge 14 cm, Breite 6,3 cm und Höhe 4,8 cm ohne die Turmaufbauten. Mitgeliefert werden zwei Resintürme und unterschiedliche Bewaffnungen aus Weißmetall. Damit kommt der Bausatz auf eigentlich 14 Teile, doch hier erlebten wir die nächste Überraschung, diesmal eine negative: Es fehlen zwei Räder! Nach einer Reklamation bei Antenocitis wurden auch innerhalb einer Woche ein komplettes Set mit sechs Ersatzrädern nachgeliefert. Ob solche Verpackungsfehler häufiger auftauchen können wir an dieser Stelle nicht beurteilen. Zumindest der Support klappt problemlos. Nichtsdestotrotz ist so etwas sehr ärgerlich, besonders wenn man bereits mehrere Wochen auf seine Bestellung gewartet hat. Somit beinhaltet unsere Ausführung:

  •  1 Fahrzeugkörper
  • 4 Räder (eigentlich 6)
  • 2 Waffentürme
  • 1 Automatikanone
  • 2 Flakkanonen mit AA Missiles
  • 2 Nebelwerfer

Zusammenbau

Über den Zusammenbaubraucht man hier nicht allzuviel zu schreiben. Der klappt nämlich problemlos. Beim Land Cruiser haben wir uns für die optionale Dachlucke entschieden und diese auf das Dach geklebt. Abschließend wurden die Räder angebracht.

Beim Hunchback haben wir etwas mehr Aufwand betrieben. Die verschiedenen Waffenvarianten (Maschinenkanone, Flugabwehrraketen und Nebelwerfer) wurden magnetisiert  um alle Varianten verwenden zu können. Dabei fiel uns eine Kleinigkeit auf, die uns etwas verwundert hat: die Aussparung für den Turm auf dem Dach ist vertieft, bei den Türmen findet sich aber keine passende Naht um sie in die Vertiefung einzulassen. Die Türme werden flach auf die Vertiefung aufgesetzt.  Das ist soweit nicht weiter schlimm, allerdings hätte es dann auch keine Vertiefung gebraucht.

 

Fazit
Unser Fazit fällt etwas zwiegespalten aus: Positiv ist die Qualität und das Design der Fahrzeuge. Diese passen perfekt zu verschiedenen SciFi Settings in der nahen (oder auch etwas weiter entfernten) Zukunft. Hier geben die Fahrzeuge wunderbare Geländestücke oder Missionsziele ab oder man stellt sie sich einfach in die Vitrine. Besonders der sehr saubere Guß ohne Luftblasen oder andere Einschlüsse und die Detailschärfe sind lobend hervorzuheben. Preislich sind die Modelle eher im gehobenen Bereich angesiedelt, was bei der Qualität aber gerechtfertigt ist. Wer viele Fahrzeuge zu einem günstigeren Preis sucht, sollte sich bei den etwas detailärmeren Fahrzeugen von Old Crow Models umsehen. Negativ ist die lange Bearbeitungs- und Lieferzeit bei Antenocitis Workshop und in unserem Fall das Fehlen von Einzelteilen. Die Kundenbetreuung klappt dafür sehr gut.

Wer sich also in Geduld üben kann und sich etwas Besonderes für den Spieltisch oder die Vitrine gönnen möchte, sollte mal einen Blick auf die Produkte von Antenocities werfen.

Positiv:

  • Qualität
  • Details

Neutral:

  • Kundenbetreuung
  • Preis

Negativ:

  • Lieferzeit
  • (in unserem Fall das Fehlen von Einzelteilen)

Link: Antenocitis Workshop

Verwandte Artikel

Über Christian/Fritz

30 Jahre alt, Einstieg ins Hobby erfolgte mit Hero Quest vor nunmehr bald 17 Jahren. Bevorzugt Skirmish-Spiele. Aktuelle Projekte: Infinity Caledonian Sectorial Starter, Freebooter's Fate Piraten, diverese Kleinbaustellen.
anzeige

Vorheriger / Nächster Artikel