von BK-Bob | 30.06.2020 | eingestellt unter: Fantasy

Warploque Miniatures: Dwarf Monster Hunt

Warploque Miniatures zeigen ihr Patreon Angebot für Juli.

Warploque Miniatures Dwarf Monster Hunt 1 Warploque Miniatures Dwarf Monster Hunt 2

Hey, folks!

I am delighted to reveal July’s release – the Dwarf Monster Hunt!

Seeing as you all seem to be pretty torn over Dwarves or Monsters for July, I decided to do both. In this pack you get enough pieces to make as many Dwarves as you want, as well as the mighty Cockatrice for them to fight!

What do you all think?

Cheers!

– Alex

Quelle: Warploque Miniatures bei Patreon

BK-Bob

Seit 2010 im Hobby. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Harad, Khand und Ostlinge), Saga Ära der Magie (Die Untoten Legionen), WarmaHordes (Crucible Guard, Söldner und Circle), Summoners (Erde), Konflikt 47 (Briten)

Ähnliche Artikel
  • Fantasy

Reaper Miniatures: Neuheiten

02.07.20203
  • Fantasy
  • Kickstarter

Crooked Dice: Fantasy Minis

02.07.20201
  • Freebooters Fate

Freebooter’s Fate: Neue Preview

02.07.20201

Kommentare

  • Je mehr Firmen den Weg der digitalen Minis zum Selbstdrucken gehen, desto weniger komme ich in Versuchung, spontan mal Geld auszugeben. Finde ich gut.
    Dass bei solchen Sachen ganz bewusst einer gewissen Anzahl von möglichen Kunden der Weg bis zur fertigen Miniatur erschwert wird, lässt manche Firmen in meinen Augen leider plötzlich nicht mehr ganz so sympathisch erscheinen. Aber nun gut. Nur so kann man wahrscheinlich einen derart hohen monatlichen Output liefern

    • Ohne mich tief in das Prozedere eingelesen zu haben, verstehe ich die Kritik jetzt nicht, wenn diese Aussage von der Patreon-Seite stimmt:
      „If you miss out on a specific month’s releases, if you were a subscriber in that time I will message you a new link. If you weren’t, the miniatures will be available to purchase on our MyMiniFactory store“

      • Die Kritik ist immer die selbe: Nur 3d Bäh! MyMiniFactory ist auch nur ein File-Store. Alex hat aber gesagt, das er bei genug Interesse auch Resin-Minis anbieten will. Ausserdem knetet er auch noch mit Putty. Von daher verstehe ich die Argumentation auch nicht. Ist halt momentan State of the Art einen Patreon zu haben.

      • Naja, es wird halt Interessenten ohne direkten Zugang zu einem 3d-Drucker erschwert, an die Minis zu kommen. Das das Ganze aus wirtschaftlicher Sicht für die Hersteller lohnenswert ist, mag sein. Ich finde diese Verlagerung auf patreon aber trotzdem nicht sehr sympathisch. Ist wohl nach dem Kickstarter-Hype der nächste logische Schritt für viele (hier vor allem kleinere) Hersteller. Letztlich kommt es aber doch auf dasselbe hinaus. Beim Blockbuster-KS ersticke ich in Minis, hier wird die Festplatte vollgeballert.
        Aber wie schon gesagt: ist halt wohl grad das fancy Ding. Ich persönlich finde den Weg schade und sehe es vielleicht auch zu überspitzt kritisch, aber wenn es sich für die Hersteller lohnt – alles super.
        Mein Geld lasse ich aber lieber woanders

      • Ach so! Für mich stellte sich das vollkommen anders dar: gtundsätzlich müsse man nicht spontan kaufen sondern könne sich Dateien dann besorgen und drucken, wenn man es mag, aber das Abo-System wäre eine künstliche Verknappung bzw ohne die beschränkten „early birds“ würde es teurer.
        Das ist ja nicht der Fall, da die Dateien später im Shop landen und selbst das $2-Abo 15% Vergünstigung im Shop gibt.

        Wenn es statt dessen dagegen geht, dass bloß Dateien und keine fertigen Figuren geboten werden, ist es natürlich verständlich. Ist eben ein „neuer“ Weg, der aber wohl letztlich einiges überhaupt so erst ermöglicht. Aber auch sowas ist mit etwas Aufwand wohl machbar über andere, wenn man wirklich diese Figur(en) will. Outsourcing an den Kunden halt.
        Wäre für mich ggf aber auch ein dealbreaker.

    • Immer, wenn sich eine Firma zurücklehnt, damit man angekrochen kommt, um danbar Brosamen aufzulesen, bin ich raus. Natürlich nehme ich es der Firma selbst, gar nicht mal wirklich übel. Aber die Fanboys, die Firmen, unter allen Umständen, mit Geld bewerfen, sind Objekt, des Hasses. Sie geben den Firmen Recht. Woraufhin sie natürlich weitermachen. Und alles immer schlimmer wird. Outsourcing an den Kunden, ist einfach eine Unverschämheit.

      • Moment – Warploque und ähnliche könnten auch gar nicht produzieren. Dann gäbe es davon nada. Oder viel weniger.

        Und es ist ja weder so, dass ein Klacks wäre. Miniaturen herzustellen und zu vertreiben und am besten noch auf Halde auf eigenes Risiko, noch, dass hier der potentielle Kunde abgezockt würde. Im Gegenteil: der Preis gegenüber dem Anbieter ist viel geringer und man kann so lange und oft das Zeug drucken wie man lustig ist. Bei Warploque gibt es sogar die Option, gedruckte Figuren selbst zu verkaufen.
        Es ist eben einfach ein anderes Vertriebsmodell. Kann man machen oder nicht. Das ist aber nicht faul oder ignorant oder Abzocke oder böse oder sonstwas. Und keiner hat irgendeine Art von Anspruch in einem solchen Bereich, dass etwas so oder so zu sein habe.
        Klar, kann sich eine Veränderung ggf anfühlen, dass man abgehängt würde oder die bekannten Parameter verschwinden. Das mag auch schade sein. Anspruch auf ein bestimmtes Angenot hat man aber dennoch nicht und moralisch/ethische Faktoren spielen hier auch nicht mit rein.

    • Yup, es geht. Bei mir jedenfalls. Für das Hobby sehe ich, mittelfristig, düsterer.
      Und, mal vom Applefaktor abgesehen, ist das monatliche zahlen, oft ohne zu wissen, was noch kommt, kein „mit-Geld-bewerfen“?

      • Nein, erstens machen mittlerweile alle Previews zum kommenden Monat. Man hat kein Abo und kann jeden Monat entscheiden ob man unterstützt oder nicht und zweitens kostet mich der Spass pro Patreon weniger als eine gekaufte gegossene Mini.

    • Bei den Meisten, ist es eh´nur, der File of Shame. Aber für normale Spieler, wird das Angebot immer weniger.
      Zeit, für etwas Krav Maga.

  • Formen machen und letztendlich richtige Produkte zu verkaufen kostet viel mehr Kapital und hat dadurch ein höheres Risiko… da dadurch viel mehr Miniaturen auf den Markt kommen die sonst vermutlich nie das Licht des Tages entdeckt hätten sehe ich das eher als positiv…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.