von BK-Nils | 27.04.2020 | eingestellt unter: Brettspiele, Warhammer 40.000

The Op: Warhammer 40.000 Risiko

Von The Op wird eine Variante des Brettspiels Risiko kommen, im Warhammer 40.000 Universum.

A Grimdark Game of Strategic Conquest is Coming This Fall with RISK: Warhammer 40,000

The chance to combine the quintessential strategy board game with the far future of the 41stmillennium has finally arrived, and countless hours of enjoyment for fans of both of these world-renowned properties await. Dominate your opponents in battles set during the War of Beasts across Vigilus and control the far future this fall with RISK: Warhammer 40,000!

The OP RISK Warhammer 40,000 1

The latest product of The Op’s continuing partnership with Games Workshop, which brought another classic to dark science-fantasy fans with MONOPOLY: Warhammer 40,000, this meticulously detailed version of Risk is also based in the dark regions of space and set in the coveted territory nestled between the two halves of the Imperium. Vigilus is at the mercy of five warring Factions: Ultramarines, Orks, Chaos Space Marines, Aeldari Craftworlds, and Genestealer Cults, each represented by tokens for their Leaders and custom game pieces for their single and triple-threat units.

To name a few, Marneus Calgar leads the Ultramarines with individual Primaris Intercessors and Repulsor battle tanks as their three-unit pieces. The Aeldari Craftworlds faction, led by an Autarch, has Guardians at attention with Falcons as their tanks. A Magus’s Genestealer Cult boasts weapon-wielding Acolytes and heavily armored Goliath Rockgrinders. All five factions’ Leaders have various special abilities, while armies are deployed with daring attacks and defense at the roll of custom red and black dice. Players gain Reward Cards for completing objectives, allowing the acquisition of additional armies and providing strategic advantages. Conquer not only three objectives, but total control of all territories to win “Total Domination”!

The OP RISK Warhammer 40,000 2 The OP RISK Warhammer 40,000 3

RISK: Warhammer 40,000 is for 2-5 players, ages 10 and up. Pre-order it for $49.99 from your favorite local game store and prepare to vanquish foes across 40 treacherous locations!

Quelle: The Op

BK-Nils

Nils, Redakteur bei Brückenkopf-Online. Seit 2001 im Hobby, erstes Tabletop: DSA Armalion. Aktuelle Projekte, Eldar für Warhammer 40.000, Imperial MoW für Warzone, ein bisschen Shadespire und zu viele unbemalte Modelle.

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele

Gale Force 9: Aliens Brettspiel Vorbestellung

04.07.2020
  • Brettspiele
  • Fantasy

Godtear: Keera, The Dragon Princess

25.06.202010
  • Brettspiele

Super Dungeon Explore: Pauper Prince und Gefolge

25.06.20205

Kommentare

  • Als ich die News gesehen habe, hat mein Herz kurz höher geschlagen…das war aber schlagartig vorbei, als ich die Karte gesehen habe.
    Sorry, ich weiß ich bin nicht als der kritischste Mensch hier auf dem BK bekannt, aber das ist doch ein Witz. Vier formlose, in ein paar Segmente aufgeteilte Kleckse? Zwischen denen die Verbindungslinien auch noch so gesetzt sind, dass jeder „Kontinent“ von mindestens 3 anderen Kontinenten aus angegriffen werden kann (womit jede Geostrategie flach fällt)? Dazu generische Namen (soweit ich das lesen kann)?
    So viel verschwendetes Potenzial! 🙁 Warum keine Map der Galaxis? Warum kein Sternensystem oder Sektor?
    Warum das ganze nicht in der Horus Häresie ansetzen? Da hätte man die 5 Segmentae als „Kontinente“ nutzen können, und die einzelnen Felder als die bekannten Planetensysteme. Da hätten sich viele interessante Möglichkeiten geboten, sogar Szenarios für alternative Häresien.

    So leid es mir tut…ich weiß, Lizenzspiele sind naturgemäß in dem was sie machen können und dürfen sehr beschränkt…aber das ist wirklich enttäuschend.
    Da hätte so viel Potenzial drin gesteckt.

    Mit freundlichen Grüßen
    Captain Alexander
    Der Imperator beschützt.

    • Hier ist der Bezug gegeben auf Vigilus, der durch seine 2 Bücher hintergründig eigentlich ganz gut beschrieben ist und am besten erlaubt, 5 unterschiedliche Fraktionen gleichberechtigt auffahren zu lassen. Gefällt mir besser als 5 (von 18) gleiche, aber unterschiedliche gefärbte Legionen zu spielen…

      • Okay, danke für den Hinweis 🤔 mir sagte Vigilus jetzt nichts. Das sie hier einen Bezug zum Hintergrund aufzubauen versuchen finde ich gut und lobenswert.

        Finde nur, dass man die Karte dennoch interessanter gestalten könnte. Zum Beispiel mit Landschaftsmerkmalen, oder im Stil einer Holokarte, oder mit so grünen Details wie bei space hulk (Auspex-Darstellung).
        So wirkt das halt relativ generisch und formlos auf mich, was ja schade ist, wenn sie sich wirklich die Mühe gemacht haben, das Spiel in den Hintergrund einzubinden.

        Ich hätte als Szenario die Horus Häresie trotzdem irgendwie spannender gefunden, ich bin irgendwie kein Fan der „jede Fraktion sollte vertreten sein“ Herangehensweise. Aber da bin ich wohl in diesem Aspekt einfach nicht die Zielgruppe.

        Mit freundlichen Grüßen
        Captain Alexander
        Der Imperator beschützt.

      • NIchts für ungut lieber Captain, aber wenn man 40K verfolgt und Vigilus nicht kennt, hat man so ungefähr die letzten zwei Jahre vor dem Psionischen Erwachen verschlafen. ;)Es ist im Grunde das Cadia oder Armageddon der 8. Edition. Mehrere Kampagnenbücher, Streitmachtboxen und ich meine auch alle Kill-Team-Erweiterungen der 8. Edition spielten dort.

      • @Sgt. Cortez:

        Haha, erwischt *lach*

        Bin leider aufgrund meiner Ausbildung nicht dazu gekommen, in letzter Zeit 40k zu spielen, und habe mir die neuen Erweiterungen noch gar nicht geholt.
        Daher ist das wohl an mir mehr oder weniger vorbei gegangen.

      • 18 verschieden Farbige Legionen passen zu Risiko aber besser als verschiedene Völker.

    • Also ein „Kontinent“ ist nur von zwei weiteren aus angreifbar. Ausserdem könnten sich die drei „Brücken“ als interessantes Element in der Spieldynamik erweisen, da sie anscheinend zu je zwei Kontinenten dazugehören, also stets umkämpft bleiben werden.

      • Ich weiß irgendwie nicht…natürlich müsste man jetzt die Regeln abwarten, eventuell gibt es ja einen malus für das angreifen über Kontinent Grenzen hinweg oder sowas.

        Aber nach allem was ich weiß war doch die Geostrategie immer ein essentieller Teil von Risiko.
        Australien war bewusst nur von einer Richtung aus angreifbar, wodurch man diesen Kontinent leicht halten konnte. Asien dagegen war so offen, dass es prinzipiell immer umkämpft war. Diese Aspekte fehlen mir hier.

        Mit freundlichen Grüßen Captain Alexander
        Der Imperator beschützt.

      • Hallo Arkon, ja ich lebe noch!

        Ich melde mich die Tage bei dir.
        Wie du dir sicher schon gedacht hast ging es bei mir über die letzten Monate drunter und drüber, und dazu kam wie oben erwähnt noch meine sehr anspruchsvolle Ausbildung…war eine schwierige Zeit.

      • Ich hab es mir schon gedacht aber eigentlich schon befürchtet, dass der Kontakt komplett abgerissen ist. Freu mich wenn du dich wieder meldest.

        Bezüglich turbulenten Zeiten kann ich mein eigenes Liedchen pfeifen.

        Auf Bald.

  • Ich mag Risiko, habe aber kein Original zuhause. Wenn dieses hier neben der eigenen Karte noch mehr eigene Regeln hergibt wie das geniale Herr der Ringe-Risiko damals und wenn es auf deutsch veröffentlicht wird, ist das tatsächlich eine Überlegung wert.

  • Also ich finde es sieht ganz stimmig aus. Ist zwar ellenlange her seit ich Risiko gespielt habe, aber damals hat es Laune gemacht, von daher wäre ne 40 K Version nicht übel.

  • Witzig ist des schon…
    Aber so wie wir zu Hause Risiko
    spielen sind das viiiiel zu wenige Figuren/Spielsteine pro Fraktion.
    Bei uns werden Truppen in Haufen von Ludolfschen Dimensionen
    verschoben…^^ 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.