von BK-Herr Kemper | 19.03.2020 | eingestellt unter: Infinity

Infinity: Operation Kaldstrøm Week

Corvus Belli hat die Vorbestellungsphase für die neue 2-Spieler Box Operation Kaldstrøm eröffnet – und veröffentlicht Render & Videos.

Infinity Operation Kaldstrøm Render Infinity Operation Kaldstrøm Render2 Infinity Operation Kaldstrøm Render3 Infinity Operation Kaldstrøm Render4 Infinity Operation Kaldstrøm Render5 Infinity Operation Kaldstrøm Render6 Infinity Operation Kaldstrøm Render7 Infinity Operation Kaldstrøm Render8 Infinity Operation Kaldstrøm Render9 Infinity Operation Kaldstrøm Render10 Infinity Operation Kaldstrøm Render11

Infinity – Operation Kaldstrøm Render

These stunning images correspond to the miniatures included in the new Operation: Kaldstrøm Battle Pack that includes an exclusive piece: Kunai S. Mercenary Ninja (from March 16th to April 3rd)

Außerdem gibt es eine Reihe von Videos von Corvus Belli:

Operation Kaldstrom Week – Designing Kaldstrom

Operation Kaldstrom Week – Infinity CodeOne Product Line

Operation Kaldstrom Week – Infinity CodeOne Demo

Operation Kaldstrom Week – Unboxing

 

Infinity ist unter anderem bei unserem Partner Fantasy-In erhältlich.

Community-Link: O-12.de

Link: Offizielle Infinity Homepage

 

 

BK-Herr Kemper

Mostly Harmless. Im Hobby seit den 80ern..... Spielt: Infinity (Nomads & Aleph), Warmachine (Khador & Mercs), BattleTech (Alpha Strike), 7TV Adventures, In Her Majesty's Name, Dust, Batman TMG

Ähnliche Artikel
  • Infinity

Infinity RPG: Combined Army Sourcebook

21.05.20201
  • Infinity

Infinity: Mai und Juni Neuheiten

13.05.20207
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Micro Art Studio: Prepainted Gelände

12.05.20206

Kommentare

  • Mittlerweile ist der eigentlich Webshop exclusive Mönch im Gesamtbundle für den Einzelhandel auch zu ordern.
    Tolle Aktion von CB als Unterstützung für die kleineren Läden

  • Wie ich jetzt hört habe, bringen CB dieses Jahr zwei Regelwerke auf den Markt: CodeOne (einfache Regeln) und N4 (neue vollständige Regeln). Warum machen die das? Wäre es nicht viel sinnvoller, anstatt die Spielerbase zu teilen, ein überarbeitetes Regelwerk (z.B. N4) rauszubringen, was schlanker und zugänglicher ist. Carlos stellt ja selbst in seinem Video fest, dass es zu viele Regeln gibt. Das sehe ich genauso. Eigentlich dachte ich bei N3 bereits, CB fasst alle Regeln in einem Regelwerk zusammen (N2 + Expansions + Verbesserungen). Aber das wollten sie irgendwie nicht. Für N4 wäre doch nun der richtige Zeitpunkt. Dann muss man auch kein separates „einfaches“ Regelwerk zusätzlich entwickeln.

    Die sollen ein gutes zusammengefasstes, zugängliches, durchdachtes und flottes Regelwerk machen.

    • Beide benutzen den gleichen Kern.

      C1 reduziert aber die Regeln auf ein „notwendiges“ dadurch werden Elemente gestrichen.

      Beispiel Guts Rolls, diese gibt es in C1 gar nicht, ebenso keine Munitionsarten, die Regeln für Treffen, ARM Rolls, verwunden sind aber gleich. Im Endeffekt ist C1 nur knapp 1/3 so umfangreich wie N4.

      C1 soll Einsteiger nicht überfordern, etwas was ein N4 garantiert würde. Jeder war überfordert als er mit Infinity angefangen hat.

    • Das machen die, weil die Regeln für einen blutigen Anfänger einfach zu sperrig sind. Die Spielerbase wird nicht geteilt sondern Einsteigern eine Art Infinity-Light geboten, welches für den Anfang einfach leichter zu lernen ist.
      Ziel ist es definitiv die CodeOne Spieler an N4 heranzuführen ohne zu überfordern und ich denke die ist ein guter Weg. Nach einiger Zeit werden die Spieler größere taktische Herausforderungen suchen – bei der Konkurrenz von GW klappt der Einsatz von GateWay Games wie Killteam oder Blackstone Fortess ja auch.

    • Weil es schön ist, dass es wenigstens noch ein Hand voll Spiele gibt, die komplex und fordernd sind. Und hier schlägt C1 die Brücke, find ich prima.

      „Vorschieben und auskniffeln“ gibt’s genug.

      • Einfach muss nicht heißen, dass es an Anspruch fehlt. Ehrlich gesagt finde ich es viel herausfordernder ein angenehm komplexes und anspruchsvolles Spiel mit einfachen Regeln zu kreieren, als ein Spiel durch Regelüberfrachtung eher zu einer Herausforderung für ein enzyklopädischen Regelgedächtnis als echte taktische Überlegungen zu machen. Damit möchte ich hier nicht Infinity angreifen. Aber ich mache mir persönlich lieber mehr Gedanken wie ich kompakte Regeln und Handlungsmöglichkeiten besonders effektiv nutzen kann, anstatt mir noch um spezial Regel xy.20024.4 Gedanken zu machen. Kompliziert machte noch nie anspruchsvoller oder positiv Komplex. Um den Bogen zu Infinity zurück zu schlagen, ein verschlanktes, geradliniges Regelwerk (im Kontext betrachtet) fände ich super. Ob eine Lite und Standard Version da zielführend sind, weiß ich nicht so Recht. Aber vielleicht läuft es ja.

    • N4 soll ja auch etwas „schlanker und zugänglicher“ werden als N3. Zusätzlich gibt es dann C1, quasi als Tutorial. Bin auf jeden fall sehr begeistert von dem Vorgehen.

    • Das is wie Battletech Total Warfare und Alpha Strike. Zwei Regelsätze für unterschiedliche Spieler. Die Modelle bleiben gleich. Ist doch toll, wenn Du ein anderes Spielerlebnis haben willst, brauchst Du nur die Regeln tauschen.

  • Code One ist genau für mich gemacht.Wenn ich das Regelwerk im Schlaf behersche, hätte ich vermutlich weniger Vorbehalte mich in das extrem komplexe Hauptregelwerk zu stürzen

    • Ich denke nicht, die neueren Publikationen wurden doch alle nicht mehr übersetzt. Ich kenn sogar nur englische Bücher, nichtmal spanische.
      Aber vieleicht gibt es wieder deutsche Regeln zu N4/C1 auf der Webseite zum runterladen.

      • Die gibt es aber definitiv, denn die Originalregeln sind auf Spanisch. Englisch ist bereits eine Übersetzung davon, zusätzlich mit einer Umrechnung cm in Zoll.

  • Mal zu den Minis:
    Freue mich über die Sektoren; auf beide habe ich schon ewig gewartet. Nur kommt das sehr spät, aber vielleicht investiere ich doch noch mal ein wenig in Infinity.

    Finde die Figuren auch recht spannend. Trübung ist für mich, dass die Auswahlen nicht so spezifisch zu sein scheinen – zumindest für Svalarheima mit nem ORC, Fusilieren und zwei Ritter-Einheiten sieht es wie eine generelle PanO-Truppe mit Winter-Gadgets für den Look aus plus ein „echter“ Svalarheima-Typ…
    Dafür finde ich die thematischen Fusiliere sehr cool. ORC ist nett. Die Ritter sind ok (wobei die Dame den Oberkörper doch sehr stark verdreht… und was sollen die albernen Knubbel am Ende der Schwertscheiden?!)
    Bei Huang-Di / White Banner ist alles recht ansprechend, doch so richtig gut gefallen mir nur der Guilang (schöner Sculpt für diese Veteranen-Auswahl) und der neue Koreaner (wirkt in sich stimmig bedrohlich und bullig mit eigenen Stilelementen). Schade, dass der Daofei nicht so richtig knallt; hätte er verdient.
    Die Wahrnehmung der „Schwächen“ liegt hier sicher auch daran, dass CB mittlerweile schon so viele doch recht ähnliche Modelldesigns veröffentlicht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.