von BK-Christian | 03.04.2020 | eingestellt unter: Hobbykeller

Hobbykeller: Interessante Zeiten

Es wird mal wieder Zeit für einen Blick auf unsere Hobbytische und heute ist Christian dran.

Die Überschrift trifft unsere aktuelle Lage vermutlich recht gut, und der alte chinesische Fluch „Mögest Du in interessanten Zeiten leben!“, scheint sich derzeit ein wenig zu bewahrheiten. Ich arbeite zwar relativ normal weiter, da die Kinder jetzt aber 24/7 zuhause sind (und mein Jüngster beispielsweise heute Geburtstag hat), komme ich trotzdem nicht zu so viel wie sonst, oder muss noch längere Nachtschichten fahren. Neben der Arbeit am Summoners-Buch, das inzwiwschen bis auf eine knappe Handvoll Seiten fertig gelayoutet ist und dem deutschen Gangs of War Regelbuch hatte ich aber trotzdem noch Zeit für einige Nebenprojekte, und da seit meinem letzten Hobbykeller echt viel Zeit ins Land gezogen ist, fange ich mal mit einer kleinen Bestandsaufnahme an, bevor ich zu den aktuellen Projekten komme.

Zu Beginn des Jahres habe ich mir (wie so viele andere) ein Hobby-Bingo für 2020 gebastelt, das Euch schon einen kleinen Ausblick auf meine Pläne für dieses Jahr gibt. Der Punkt mit den 5 Conventions dürfte bereits gescheitert sein, Szenario und Tactica bleiben da wohl bis auf weiteres ziemlich allein auf weiter Flur.

Hobby Bingo 2020 Christian

Ich hatte ja schon für den letzten Hobbykeller einige Summoners-Neuheiten bemalt, und inzwischen ist ein weiteres Modell dazugekommen. Die Wüstenjägerin ist die neueste Kreatur der Luftfraktion, und da sie ebenfalls noch im Buch erscheinen soll, musste sie natürlich noch Farbe kriegen.

Den Anfang machte wie bei allen Luftkreaturen eine doppelte Grundierung aus schwarzem und weißem Primer, wobei der weiße nur von schräb oben und direkt oben aufgetragen wurde, um Schatten und Lichtbereiche zu erzeugen. Ich nutze dabei für beide Farben Vallejo Base Primer aus der Airbrush.

Wüstenjägerin 6 Wüstenjägerin 4 Wüstenjägerin 5

Bei den späteren Schritten habe ich irgendwie die Bilder vergessen, deshalb folgen direkt im Anschluss schon Bilder des nahezu fertigen Modells.

Wüstenjägerin 1 Wüstenjägerin 3

Erinnert irgendwie ein bischen an das hier:

Draw An Owl

Tut mir Leid, als Entschädigung noch ein Bild im Gelände! 🙂

Wüstenjägerin Szenisch

Als kleinen Ausgleich gibt es ein paar Bilder eines Raumschiffs, das letztlich eine sehr ähnliche Technik nutzt. Für meine geplante Aquan Prime Flotte (für Full Thrust oder irgendwas anderes) habe ich nämlich einen Zerstörer bemalt, um mal ein wenig zu experimentieren.

Auch hier gab es zunächst eine zweistufige Grundierung, allerdings wurde das Weiß hier gezielter eingesetzt, um bestimmte Sektionen des Schiffs zu betonen. Außerdem habe ich mit einem Blisterschwamm weiße Flecken aufgetupft, um später einen Fischhaut-Effekt zu erzielen.

Aquan Schiff 1 Aquan Schiff 2

Als nächstes folgte wie bei meinen Luftkreaturen das Einfärben mit lasierenden Schmincke zwei verschiedenen Aero Color-Inks. Auch die wurden aufgesprüht (gut verdünnt, wenige Tropfen Ink auf solide viel Verdünner), und zwar so, dass jede Farbe bestimmte Bereiche abdeckt, was an den Grenzen zu natürlichen Farbverläufen führt. Das Vorabschattieren mit Schwarz und Weiß erzeugt sehr natürliche Highlights, so dass das Schiff schon nach diesen simplen Schritten mehr als solide aussah:

Aquan Schiff 3

Im Anschluss folgten Leuchteffekte, Kristalle und einzelne Kantenhighlights. Außerdem wurden einige Bereiche gezielt mit Nuln Oil Gloss (eine meiner Lieblingsfarben!) abschattiert oder betont. Noch nicht ganz fertig sah das Schiff dann so aus:

Aquan Schiff 4

Bilder vom komplett fertigen Modell habe ich noch nicht, viel getan hat sich aber nicht mehr.

Weiter ging es mit einem weiteren NeverRealm-Produkt, den transparenten Trankflaschen. Hier wurde ich oft gefragt, wie ich sie bemalt habe, deshalb gibt es jetzt die Kurzfassung.

Flaschen 1

Zuerst wurden die Flaschen mit Mattlack grundiert. Auf dem Lack haften spätere Farben schlicht etwas besser:

Flaschen 2

Es folgten neben Details wie Korken und Stopfen vor allem die Farbigen Bereiche. Hier habe ich schlicht und ergreifend die Contrast-Farbreihe durchprobiert und letztlich haben alle Farben gut funktioniert. Farbige Washes oder Glazes funktionieren auch, aber die Contrasts sind für diesen Job wie gemacht:

Flaschen 3

Um das Projekt abzuschließen wurden die Flaschen im Anschluss nur noch mit Glanzlack eingesprüht, um ihren transparenten Glanz zurückzubringen und die Wirkung des Mattlacks auszugleichen. Die Flaschen werden durch diesen Schritt übrigens noch durchsichtiger als im Urzustand!

Trankflaschen Final

(hier habe ich leider nur das Shopbild, danke an Laszlo fürs Freistellen!)

Damit waren meine Altlasten dann aber auch durch und ich konnte mich neuen Projekten widmen. Und irgendwie hat mich WarCaster Neo Mechanika von Privateer Press da im Moment ziemlich gepackt. Ich finde das Spielprinzip spannend, die Modelle recht cool und außerdem bin ich viel zu leicht zu begeistern. Da ich aber außerdem enorm ungeduldig bin, habe ich einfach mal meinen Pile of Shame durchforstet und mir daraus eine Proxytruppe zusammengestellt. Endlich ein Anlass diese Modelle zu bemalen!

Und so sah die erste Sammlung aus:

ISA Projekt 2

Ein Warjack der Vergeltung von Scyrah mit zahlreichen Zusatzbits, Infanterie der Brotherhood aus Warzone Resurrection, ein Mirror Man von Cybertronic (ebenfalls Warzone) und ein absolut geiles Sine Tempore Modell von Ludus Magnus, das schon viel zu lange hier rumlag.

Der Warjack hat seit diesem ersten Bild noch eine kleine Verwandlung durchgemacht und neue Teile bekommen, die finale Liste umfasst unter anderem die Klinge eines Custodes, zahlreiche Teile aus dem Marionetten-Gussrahmen von Mantic Games, einen gedruckten Schild und ein kleines Tau-Schildteil.

ISA Projekt 1

Bei den Bases habe ich noch unveröffentlichte Basetopper von Laszlo genutzt, simple Pappscheiben mit einer schicken Sci-Fi-Textur. Nach der Bemalung sahen die so aus:

ISA Projekt 4

Und so sieht ein etwas schickeres Bild aus:

Shopbild Sci Fi Bases

Bei der Bemalung der Modelle habe ich vor allem meine einzelne Colorshift-Farbe von Green Stuff World genutzt (die lag hier schon lange rum, mittelfristig werde ich wohl mal die Shifters von Vallejo testen). Auf diese Farbe folgte eine mächtige Ladung Nuln Oil Gloss, gefolgt von Kantenakzenten und dann eben dem Rest.

ISA Projekt 3

Inzwischen sieht die Truppe so aus:

ISA Group 1

Und das sind die einzelnen Truppen:

ISA Group 2 ISA Warjack 1 ISA Warjack 2 ISA Warjack 3 ISA Warjack 4

Der Weaver von Ludus Magnus fehlt noch, an dem sitze ich gerade. 🙂

Zwischen der Arbeit und den Miniaturen ging es noch an ein größeres Geländebauprojekt, denn wir wollten schon länger die Grundstücksgrenze unseres kleinen Gartens überarbeiten. Bisher war hier vor allem Kraut und Rüben angesagt – mit einer irrwitzigen Menge Bambus für extra viel Spaß. Zwar sollen schon bald neue Büsche und Bodendecker folgen, diesmal aber mit etwas mehr Kontrolle. Vor dem Pflanzen galt es aber erstmal eine kleine Stufenmauer zu bauen, und so wurden eines schönen Tages 3,75 Tonnen Steine vbei uns abgeladen:

Steinmauer 1

Gegraben hatten wir schon in den Wochen zuvor, es konnte also direkt losgehen, und nach nur zwei Tagen war das gute Stück fertig:

Steinmauer 2 Steinmauer 3 Steinmauer 4 Steinmauer 5 Steinmauer 6

Mir tut zwar immer noch so einiges weh, aber irgendwie ist es schon cool, auch mal in diesem Maßstab zu werkeln! Nur meine Handschuhe haben die scharfkantigen Steine leider nicht überlebt:

Steinmauer 7

Als Belohnung gab es lecker Essen!

Steinmauer 8

Und dann ging es zurück an den Maltisch!

Meine SAGA-Armee der Anderswelt ist mächtig vorangekommen, und auch wenn ich die Kerntruppen erst noch angehen muss, bin ich bisher doch schon sehr zufrieden:

Kriegsherr 1 Kriegsherr 2 Engel 1 Paladine 1 SAGA Warband

Insgesamt stehen da:

  • Kriegsherr zu Fuß
  • Magier
  • 2 fliegende Kreaturen
  • 4 Veteranen zu Fuß

Das war es dann aber auch fürs erste von meiner Hobbybaustelle, die nächsten Modelle folgen dann in den kommenden Wochen – unter anderem wird es da viel Shattered Void geben!

Und dann schauen wir doch mal, was sich beim Bingo getan hat:

Hobby Bingo 2020 Christian 1

… da hätte ich mir mehr erwartet, aber naja, es sind Grundlagen für weitere Felder gelegt worden. 😀

Deshalb war es das für den Moment von mir. Bleibt gesund, macht das Beste aus der Zeit und bekämpft den Stapel der Schande!

Bis dann!

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Allgemeines
  • Hobbykeller

BK-Discord: Der nächste Hobbyabend

25.05.20201
  • Hobbykeller
  • Infinity

Hobbykeller: Zur Unendlichkeit und noch weiter

03.05.202024
  • Hobbykeller

Hobbykeller: Allein zuhause…

06.04.202010

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.