von BK-Bob | 10.03.2020 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Games Workshop: The Fight of the Millennium

Ragnar Blackmane und Ghazghkull Thraka betreten wieder das Schlachtfeld des 41. Jahrtausends.

GW Fight Of The Millennium 11

After their last fight ended in a draw, two legendary fighters return for a rematch. So, grab some popcorn and settle down for a battle the likes of which we’ve never seen before.

Ragnar Blackmane

Ragnar went hard in his first fight against Ghazghkull, willing to sacrifice his life to put an end to the alien menace. He fought with skill and bravery but ended up with an arm sheared off, a broken neck and several fist-size rents in his armour.

When the warriors of his Great Company found his body, it seemed like the Young King’s saga was over. There was only one option to save his life – attempting to cross the Rubicon Primaris. Ragnar’s spirit was strong and it was not yet ready to travel to the Halls of the Emperor so, somehow, the Wolf Lord clawed his way back to life.

GW Fight Of The Millennium 1

Just look at that incredible miniature! Now recreated in plastic, this model combines the dynamism that you’d expect from the legendary Ragnar Blackmane while including a number of classic features such as Frostfang, Ragnar’s master-crafted frost blade.

GW Fight Of The Millennium 2 GW Fight Of The Millennium 3 GW Fight Of The Millennium 4 GW Fight Of The Millennium 5

Now that he’s back in the fight, Ragnar’s more determined than ever to put an end to the mighty greenskin.

Ghazghkull Thraka

The greatest Ork Warboss of the 41st Millennium managed to do what no one in the galaxy could manage – effectively kill Ragnar Blackmane, one of the Imperium’s greatest heroes. He didn’t have the fight all his own way though as Ragnar did manage to chop his head off. Of course, such a flesh wound wasn’t enough to stop the self-proclaimed prophet of Gork and Mork.

After an enterprising grot managed to find Ghazghkull’s head, his remains were taken to Mad Dok Grotsnik, and the Painboy had a plan. Lugging looted macro capacitors into his lab, he began his experiments and, as sheets of green power filled the sky, Ghazghkull lived once more.

GW Fight Of The Millennium 6

Wow! Ghazghkull is back and he’s bigger and better than ever. He’s packed with more Orky detail than before and can be assembled facing to the left (about to shoot his new gun, Mork’s roar) or facing to the right (about to krump something with his Gork’s klaw). This model perfectly captures Ghazghkull as the unstoppable force of nature that he is.

GW Fight Of The Millennium 7 GW Fight Of The Millennium 8 GW Fight Of The Millennium 9

These awesome new models are just the beginning – Ragnar and Ghazghkull are ready to rumble for a rematch, and the outcome could have massive consequences for the entire galaxy.

GW Fight Of The Millennium 10

Quelle: Warhammer Community

BK-Bob

Seit 2010 im Hobby. Aktuelle Projekte: Herr der Ringe (Harad, Khand und Ostlinge), Saga Ära der Magie (Die Untoten Legionen), WarmaHordes (Crucible Guard, Söldner und Circle), Summoners (Erde), Konflikt 47 (Briten)

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Break! Große Warhammer Online Preview

28.03.202050
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

GW: Klassiker für Mittelerde und ein Zoat

23.03.202014
  • Warhammer 40.000

GW: Weissagung des Wolfes und Saga der Bestie

21.03.202021

Kommentare

  • Was ist eigentlich mit Kommissar yarrick? War er nicht immer der größte Gegenspieler zu ghazkull?
    Bin ich der einzige dem es Sau dämlich vorkommt wie so getan wird als ob er nie eine große Rolle gespielt in dem fluff?

  • Tolle Miniaturen. Habe die Ragnarbücher verschlungen vor Jahren, kann mich aber nicht an den Ork als Gegenspieler erinnern. Kritik darf auch nicht fehlen: Die Orks sehen gegenüber den langen Kerls mickrig aus und gefühlt jedes zweite neue GW-Modell steht auf einem schrägen Geländeteil.

    • Das ist doch der Masterplan der Marketingabteilung…Primaris sind eh die Zukunft (oder hat jemand noch was zu normalen Marines oder gar Terminatoren gesehen oder gehört?!) und die besonderen Charaktermodelle (in einem dunklen früheren Zeitalter braucht man noch die Erlaubnis seines Gegenspielers um sie einsetzen zu dürfen, aber das sind nur noch Legenden und geflüsterte Geschichten) kriegen damit nicht nur ein resculp sondern auch gleich ein besseres Profil als zusätzliches Verkaufsargument…

      • Ja, es ist verrückt, da hat sich ein Produzent etwas ausgedacht um seine Absatzzahlen anzukurbeln und bedient sich einfach der „Leute wollen neues Zeug“ Psychofalle. Unsäglich.

        Spaß, nicht böse gemeint. Aber mal im ernst: jedes herstellenden Gewerbe bringt neuen Kram raus um ihn zu verkaufen, auch wenn es eigentlich keiner neuen Variante bedürfte. Es bedarf aber an Usmatz um die Firma am laufen zu halten und nicht zu letzt, Mitarbeiter zu bezahlen. Wenn wir weiter schöne Sachen von Firmen wie GW etc. haben möchten, müssen wir denen zugestehen, dass sie wie Wirtschaftsunternehmen agieren und nicht wie Hobby-Butzen. Muss einem natürlich nicht alles gefallen, und wenn irgendwas tatsächlich gar nicht geht, sollte man definitiv mit dem Geldbeutel abstimmen, dann werden sie es nämlich auch nicht mehr machen. denn am ende ist es doch so: Wenn es sich nicht lohnt, macht es keiner (bzw. nicht lange). Wenn es dennoch über einen längeren Zeitraum gemacht wird, dann lohnt es sich offensichtlich auch, sprich es finden genug Leute gut genug um ihr Geld dafür auszugeben.

        Wie gesagt, möchte niemand zu nahe treten. Aber manchmal irritiert es mich etwas, wenn sich überrascht oder verbittert über die Tatsache geäußert wird, das es wie überall sonst am Ende nur ums Geld geht.

      • Hätte auch gerne neue Terminatoren.
        Von der Hobbyseite aus schliesse ich mich Dir an.

        Der Aktionär sagt aber „well done GW“

      • Das Problem vieler Hobbyisten / Fans dürften ja nicht Neuerungen an sich sein, sondern die Art und Weise:
        dieses harte Wegstreichen statt Aktualisierung. Wie großartig wären z.B. spannender gestaltete, größere Terminatoren? Statt eines „geschmeidigen“ Übergangs setzt GW hier auf den Bruch und baut künstlich Konflikte und Fronten auf – sowohl im Hintergrund als auch visuell als auch auf RL-Ebene mit den Fans. Das hätte man viel besser machen können und ist vollkommen unnötig erzwungen.

      • @Raest: ja, tatsächlich kann ich dem folgen, ich wäre oft froh, wenn sie ihr business in dem sinne noch besser machen würden, da sie potentiell noch deutlich mehr verdienen könnten wovon in dem sektor auch der Kunde profitiert und gleichzeitig die leute zufriedener machen könnten, auch wenn man nie alle zufriedengestellt kriegt. Ihr umgang mit Kill Team z.B. ist so ein fall von unglaublich albern verschenktem potential.

      • Mir geht es ja nicht darum das die Geld machen wollen. Mir geht es darum das die immer die alten Storys killen. Früher war stotytelling das die alten Sachen die besten waren und zum Teil nicht mehr herstell/wiederherstellbar sind. Aber nun alles neu alles Besser. Hätte auch anders vermarkten können. Und einer von wieviel tausend marines kann ne Primadonna werden. Aber Zack alle coolen characktere werden es… Können doch neue characktere einführen oder alte neu auflegen ohne dumme Primadonna Quatsch…

      • @aldred: Verstehe zwar aber ich habe da scheinbar was im fluff missverstanden. Sind die primaris nicht auf eine Initiative vom robusten Gullimann direkt um das Ende der heresy kriege und der Teilung der Legionen zurück? Womit Idee und technische Ausstattung ja quasi 10.000 Jahre alt ist…und somit die narrative vom früher war alles besser gewahrt ist? Oder liege ich gerade arg daneben?

      • Soweit ich das gelesen habe, hat RG den Auftrag nach Ende des Bürgerkrieges erteilt und die Ausführung hat 10.000 Jahre in Anspruch genommen. Die Primaris waren sozusagen pünktlich fertig wo RG aus seinem Schönheitsschlaf aufgewacht ist.

        Die lagen nicht so lange auf Halde. Deswegen ist das nicht zwingend kohärent.

  • Die Modelle gefallen mir wegen ihren Posen leider überhaupt nicht.
    Ghazgkull steht völlig unnatürlich und schief und Ragnar springt wohl zuerst auf dieses Metallstück um von dort dann wieder runter zu rennen.
    Schade…

    • Schliesse mich leider an. Ghaz ist technisch gut gemacht, aber die Pose ist peinlich. Ihm fehlt die bedrohliche Würde, die er einst ausstrahlte. N paar Hörner am Kopp wären auch nett gewesen 😀

    • Seh ich auch so, beide Modelle haben eine Haltung, als würden sie surfen.

      Klar könnte man ein cooles Diorama mit ner Riesenwelle und beide auf Surfbrettern daraus machen, aber wenn man einfach nur mit ihnen Schlachten spielen will, wirkt es schnell so, als würde die beiden grad stolpern, nicht unbedingt die würdevolle, stabile und zuversichtliche Haltung, die man von einem Anführer erwarten würde.

  • Ich enttäuscht von Ragnar.
    Der Oberkörper ist richtig geil geworden, aber die Beinstellung wirkt total komisch auf mich. Diese speziellen Bases, die 40k Modelle jetzt haben sind schrecklich.
    Mal schauen wie der Gussrahmen aussieht. Vielleicht kann man Ragnar etwas breitbeiniger umbauen. Und nicht in diesem komischen Sprung. Eventuell ist die 360° Ansicht auch besser und ich muss nur den Flügel weglassen.

    Den Oberork finde ich super, da ist (für mich) auch wieder das Bases bekloppt.

  • Der Ork sieht mächtig böse aus. Aber an Ghazghkull erinnert er mich nicht. Sieht für mich eher aus, als stecke der Sculpt des Blood Bowl Blitzers in einem Dreadnought. Das Thema von DEM größten, stärksten und schlauesten ORk der ganzen GW Welt transportiert dieser Sculpt für mich nicht.

  • Also ich finde beide Miniaturen richtig genial. Tatsächlich gefällt mir Ragnar besser als Ghaz. Und das sage ich, obwohl ich die Space Wolves ansonsten gar nicht so mag.

    Der Ober-Ork ist mir etwas zu fett geraten – auch wenn er natürlich brutal aussieht, keine Frage

    Mal schauen, was die Kiste kosten wird – und wie schnell GW die wieder abverkaufen wird. Das dürfte schnell gehen, denke ich.

  • Hmm… Das war echt mal ein Release, den ich mit Spannung erwartet habe…

    Ragnar ist für mich überraschend der kleine Star der beiden geworden. Hatte den eher so als blasses Beiwerk befürchtet. Die Beine wirken allerdings etwas zu sehr eingedreht. Da bin ich auf die 3D Ansicht gespannt.

    Bei Ghazkull (? Ich kriegs noch immer nicht hin :D) bin ich leider irgendwie… Emotionslos. Nicht mal richtig enttäuscht, aber er ist nichts anderes als groß. Als hätte man den generischen Starterbox-Waaaghboss in eine etwas ummodellierte Starterbox-Hellbrute geprummelt. Sogar die Pose ist gleich. Auf mich wirkt das auf merkwürdige Art zu clean. Den Vorgänger fand ich von Anfang an unfassbar hässlich, aber dem nahm ich sein nach vorne zum Feind humpeln und ungelenk durch pure Kraft und Wut alles kaputtzuschlagen irgendwie mehr ab.
    Ich glaube, wäre das eine Art neuer Megaboss, vielleicht ein Gigaboss, den man sogar als 3er Trupp spielen könnte, fände ich das für nen Mechschuppen richtig geil.

    So bleibt zwar eine gewaltige Miniatur, die für mich aber eben eins nicht ist, ein besonderes Charaktermodell.

  • Mir gefallen beide sehr gut,
    Bin von beiden Modellen an und für sich echt begeistert.
    Aber leider habe ich für die keine Verwendung als Vitrinen Modelle und da kommt jetzt für mich der Hacken:
    Ich denke in einer normalen Armee sehe beide völlig deplatziert aus:
    Rangar passt wunderbar zu Primaris aber wird bei einer normalen Space Wolves Armee etwas seltsam aussehen.
    Und bei Ghazkull dürfte das Problem noch heftiger sein, GW wird sich schon was dabei gedacht haben in auf den Promo Bildern nur neben Bossen abzubilden, ich denke neben den normalen Ork Boys wird er wie aus einem anderen Spiel wirken.

  • Finde beide Modelle wirklich gelungen, wobei ich sogar als Ork-Fan sagen muss, dass Ragnar mir einen Tick besser gefällt. Zudem gefällt mir, dass GW endlich den Fokus von Imperium vs. Chaos im 42.Jahrtausend etwas wegrückt und auch die anderen bestehenden Konflikte anspricht.

    Bin da auch gespannt, ob die Orks demnächst dann auch ein paar überarbeitete Modelle in ihren Reihen bekommen, vor allem die Boys und Bosse könnten einen etwas neuen Hauch benötigen.

    • P.S.: Im unteren Bild ist mir gerade aufgefallen, dass GW auch ein Modell für Makari The Grot gemacht hat! Wäre mir beinahe nicht aufgefallen 😀

  • 😎 Doch gefallen mir beide sehr gut. Nur mit dem neuen Makari werde ich nicht warm. Das kalte Computerdesig geht bei Ghazzi noch gerade klar, beim kleinen Grot ist es mir leider zu krass. 😮

  • Ghazghkull gefällt mir sehr gut (auch wenn er bei mir anders heißen wird). Bei Ragnar kommt einiges an Schnippellei auf mich zu um daraus Krom zu machen. Kopf, Hände und das linke Bein müssen getauscht werden, tiefer setzten und vielleicht am Umhang was anbauen. Mal schauen was der Grussrahmen dazu sagt. Werden auf jeden Fall beide geholt.
    Ich hoffe der Oberboss hat jetzt auch bessere Regel und Werte bekommen, mal davon ab das Orks eigentlich auch ein Codexupdate gebrauchen könnten.

    • @ Antester

      „Ich hoffe der Oberboss hat jetzt auch bessere Regel und Werte bekommen, mal davon ab das Orks eigentlich auch ein Codexupdate gebrauchen könnten.“

      -> Im Grunde sind diese Psychic Awakening Books ja quasi Deluxe-Updates. xD

  • Coole Modelle, aber für beide sehe ich keine Armeen mit denen ich sie ordentlich aufstellen. Ein doch sehr Space Wolfiger Ragnar mit den Vanilla Primaris? Ghazkull mit den 30 Jahre alten MiniOrks? Meiner Meinung nach muss GW seine Modellreihen gewaltig ausbauen um wieder auf das Level vor der Apokalyse (Storm of Chaos, oder wie das hieß) zu kommen. Space Marines sind mir (als bekennedem Fenrisianer) viel zu langweilig geworden, die Primaris Marines sehen viel gleichförmiger aus als die alten Minimarines, die wenigstens noch verschiedene Patterns der Rüstung hatten. Für Space Wolves sind die viel zu langweilig, finde ich und der Upgrade Sprue schafft da auch nicht unbedingt Abhilfe.
    Mit den Orks braucht man, meiner Meinung nach gar nicht anfangen, da passt die Range ja in sich überhaupt nicht zusammen, die uralt Boyz und Bosse, zusammen mit den neuen Buggys und ein paar Charakteren. Für mich gibt das einfach kein stimmiges Bild.

    Naja, vielleicht is Ghazkull was für die Vitrine…

  • Kurz für Interessierte, falls es hier nicht schon irgendwo gesagt wurde:

    Wie es aussieht wird GW die Beiden in einer 2 Armeen Box veröffentlichen, die vom Inhalt her recht nah am oben gezeigten Gruppenbild ist.
    Ob es im Nachhinein nochmal ein Einzelrelease der Charactermodelle geben wird konnte ich bisher noch nicht aufschnappen. Ich hoffe es mal, denn eine Doppel-Armee-Box werde ich nicht kaufen, nur um Ghazghkull zu kriegen, den ich ohnehin für ein anderes System zweckentfremden würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.