von BK-Christian | 14.03.2020 | eingestellt unter: Veranstaltungen

Covid-19: Veranstaltungsabsagen

Als Reaktion auf die aktuellen Sicherheitsempfehlungen zur Ausbreitung von Covid-19 wurden in den letzten Tagen gleich mehrere Tabletopevents abgesagt.

Den Anfang macht die Red Lion Convention in Braunschweig:

Red Lion 2020 Banner

Moin!
Nach einer erneuten Bewertung der Lage müssen wir die Red Lion Games Convention leider absagen.
Die Entwicklung/Gefährdung durch die Ausbreitung des Virus und damit einhergehender Einschränkungen sind für uns nicht abzusehen. Gleichzeitig sind die Auflagen zur Durchführung einer Veranstaltung in dieser Größenordung weiter verschärft worden. Wir bedauern diesen Schritt gehen zu müssen und bemühen uns um einen Ersatztermin später im Jahr.
Wir werden in Kürze unsere Aussteller und Händler kontaktieren, bereits gezahlte Startgebühren für die Turniere zurückzahlen und uns mit Deep Cut Studio wegen der Bestellungen für den Pickup Point in Verbindung setzen. Bitte gebt uns ein paar Tage Zeit um das alles sauber abzuwickeln.

Auch die Ad Arma Con wird in diesem Jahr leider nicht stattfinden:

Ad Arma Convention

Absage 2020
Liebe Vereinsmitglieder,
Liebe Freunde,
Geschätzte Händler und Besucher,
mit außerordentlichem Bedauern muss ich leider die Absage zur Ad Arma 2020 bekannt geben.
Nach Rücksprache mit unserem zuständigen Gesundheitsamt ist es uns freigestellt, ob die Veranstaltung stattfinden wird.
Die Verantwortung liegt bei der Vorstandschaft.
Warum haben wir uns zu diesem Schritt entschlossen?
Das ist recht gut (und hoffentlich verständlich) zu erklären.
Wir können nicht in die Zukunft blicken.
Was wenn Teile von uns zum Zeitpunkt der Veranstaltung unter Quarantäne stehen?
Was wenn Teile der Händler und/oder Demotisch-Leute unter Quarantäne stehen?
Was wenn sich ein Großteil der Besucher dazu nachvollziehbar entscheidet, der Veranstaltung fern zu bleiben?
Was wenn aus „Der Veranstalter entscheidet“ auf einmal „Das Land entscheidet“ wird…
Sehr viele „was wenn ? “.
Zu viele !
Es wäre unfair für unsere Händler, wenn kaum Besucher kommen würden .
Es wäre unfair für unsere Besucher, wenn kaum Händler da wären .
Es wäre unfair für Demotisch-Anbieter, wenn kaum Interessenten da wären .
Es wäre unfair für unsere Mitglieder, wenn auf immense Arbeit eine mäßige oder gar schlechte Con folgen würde .
Es wäre unfair, wenn wir zur Ausbreitung dieser Infektion beitragen würden .
Unser Einzugsgebiet ist Frankreich, Belgien, Holland, Polen, Schweiz und natürlich zum größten Teil Deutschland.
Teile der Anbieter – ob Demotisch oder Händler – müssen Unterkünfte buchen…
Hier siegt klar die Vernunft.
Die Konsequenz für uns : Wir verlieren. Leider mussten wir mit einem umfangreichen Wasserschaden in das Jahr 2020 starten.
Der Schaden ist kaum abgearbeitet, schon steht das Corona-Problem vor der Tür.
Traditionell nutzten wir den „Gewinn“ der Con stets für Vereinsinvestitionen. Sei es zum Kauf neuer Matten oder zur Anschaffung von Gelände oder Clubausstattung.
Dies entfällt.
Auch ist noch unklar, ob wir die angemietete Halle mit immerhin 1400qm für die Con bezahlen müssen…
Die Einnahmen der Con fehlen.
Zum Glück haben wir seit Vereinsgründung stets Wert auf Rücklagen gelegt.
Wie geht es weiter?
Ob es einen Ersatztermin zum Spätjahr geben wird , eruieren wir noch.
Falls es einen Ausweichtermin geben wird, werden wir selbstverständlich rechtzeitig Bescheid geben!
Wir blicken auf jeden Fall zuversichtlich in Richtung 2021 und hoffen, dass dieses gemeine Virus besiegt wird.
Die Entscheidung ist innerhalb der Vorstandschaft einstimmig getroffen worden .
Wir sind sehr , sehr traurig über diese Entwicklung!
Unsere Mitglieder sind informiert und ebenfalls traurig über diese unausweichliche Situation.
Bleibt nur zu wünschen:
Bleibt Gesund! Falls nicht: Übersteht das gut!
Markus Müller
1.Vorsitzender
Yvonne (Beisitz und gute Seele), Sascha (Schriftführer), Martin (Materialwart), Karim (Kassenwart), Thomas (2.Vorsitzender)
sowie Noel (Ehrenvorsitzender auf Lebenszeit) und der gesamte Verein Ad Arma

Auch die Wave 1 wurde erstmal verschoben:

Wave 1 Banner Event Star Wars

Liebe Star Wars-Freunde,

wir haben uns entschlossen, die WAVE 1 am 02. und 03. Mai 2020 aufgrund der dynamischen Entwicklung, die mit dem Corona-Virus zusammenhängt, auf einen Termin im Spätsommer zu verschieben. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen und wir bedauern sehr, wenn euch dadurch Unannehmlichkeiten entstehen.

Bei der WAVE Gaming Convention handelt es sich zwar nicht um eine Veranstaltung mit 1000 und mehr Teilnehmern, allerdings muss man aufgrund des interaktiven Charakters davon ausgehen, dass wir das Ganze nur unter großen Einschränkungen hätten durchführen können. Außerdem sehen wir uns in der Verantwortung für unsere Besucher und Organisatoren. Wir hoffen auf euer Verständnis.

Wir werden aus der Situation das Beste machen und die Verschiebung nutzen, um das Projekt weiter voran zu treiben, Präsentationen auszubauen und weitere Programmpunkte einzubinden.
Wir werden euch demnächst mit weiteren Informationen versorgen und hoffen, zügig einen neuen Termin fixieren zu können. Eure Tickets behalten natürlich ihre Gültigkeit.
Möge die Macht mit euch sein!

Eure WAVE-Orga

Und auch die Adepticon wird 2020 nicht stattfinden:

Adepticon Convention

Since the very first AdeptiCon, held eighteen years ago, we’ve made it clear that the highest priority, in any consideration, would always be the attendees. Over the years, we have done our best to be loyal to this principle. With our incredible staff, volunteers, organizers, and instructors, AdeptiCon has been proud to host our annual hobby celebration with a continued emphasis on creating an amazing experience for our attendees. It is with that priority in mind that we have decided, after many hours of internal conversation and consultation with the venue, hotels, and various local authorities, that the health and well-being of our attendees and the public must come first. While we continued planning and did everything in our power to see AdeptiCon run as normal, we are now following both government guidance and our own judgement concerning the COVID-19 virus in cancelling the 2020 convention scheduled for March 25th-29th.

We understand that this will impact all of you. It also impacts our exhibitors, staff, the venue, and the local community. It is not a decision we have made lightly; it is a decision based entirely on keeping people safe and healthy. It goes without saying that no one is more heartbroken about this situation than the AdeptiCon team. We look forward to seeing all of you every year, sharing our love of the hobby and revisiting friendships cultivated over years of the convention.

The AdeptiCon staff is already vigorously working on details around issuing requests for credits/refunds, the handling of prepaid merchandise, badge upgrades and other related items. We will provide to our attendees and exhibitors final plans to address the unprecedented circumstances that the COVID-19 virus has thrust upon us by April 15th or sooner. Your patience is appreciated during this time as we finalize the necessary details and logistics.

It is important to understand that the AdeptiCon team remains committed to this event. With your help, we will be able to return to providing you with the greatest tabletop gaming event experience around. We are very determined to see AdeptiCon return, thrive, and run long into the future. And we will remain focused, as always, on our most important priority, the attendees.

Sincerely,

AdeptiCon Staff
“For Gamers, By Gamers”

Addendum: There is no need to contact us requesting a refund or credit. We will contact all attendees with several options once we work out the details.

Bei der Salute sieht es derzeit noch anders aus, hier will man bis zu einem offiziellen Verbot durch die britische Regierung oder die Stadt London an der Veranstaltung festhalten:

Salute 2019 6

Update as of 12 March.

Hello all.

The position remains the same. The show is ON. Until the public health / government position changes so that we are not allowed to, we intend to carry on. We will widely and rapidly communicate if anything changes.

The ONLY official channel for such a call would be on this FB feed from the current SLW Chair and Cmte, on the website and/ or on direct emails to traders and games booked at the show. Other commentary/rumours are just that. Feel free to direct people to this and our previous statement.

Please bear in mind that Salute and other shows are of direct importance to the livelihoods of games businesses large and small. So while of course people can express views, idle speculation can have real impacts.

Thanks

Phil A (Salute Games and SLW Cmte)

Auch die MelBel-Con soll bis auf weiteres stattfinden:

MelBel Convention 1

WICHTIGE INFO

Wir als Veranstalter der MelBel Convention verfolgen voller Interesse die Ereignisse, die Entwicklung des Corona Virus und auch die damit verbundenen angeordneten Maßnahmen. Wir sind uns unserer Verantwortung als Veranstalter bewusst und werden frei von unnötigem Aktionismus oder Panikmache die Dinge beobachten und, WENN erforderlich, entsprechende Maßnahmen wie eine Verschiebung in Erwägung ziehen.
Der Kreis Soest, hat bis Ostern alle öffentlichen Veranstaltungen untersagt, und behält sich weitere Maßnahmen vor.

ABER
nach derzeitigem Stand gibt es kein Verbot für die Durchführung der MelBel Convention am 2. & 3. Mai.

Es bleibt zu hoffen, das „Tante Corona“ bis Mai etwas abflacht und wir wie geplant die Veranstaltung durchführen können.

In diesem Sinne ihr Lieben, haltet euch an die angeordneten Maßnahmen, sie dienen nicht nur eurem Wohl, sondern auch der eurer Mitmenschen!!!

Wir werden euch natürlich weiterhin auf dem Laufendem halten! Und wünschen uns, das wir alle gesund bleiben!!!!

Liebe einhorntastische faultierliebe Grüße
Mel & Michael

Genau wie die kleine Dizzcon:

Dizzycon Banner

Aktuelle Info: COVID-19

Aufgrund aktueller Entwicklungen in Deutschland und der Welt, sind einige Teilnehmer der DizzCon 2020 verunsichert, wie ich als Veranstalter mit dem Thema COVID-19 umgehen werde. Daher hier ein Statement: Die DizzConn 2020 wird nicht abgesagt, soloange kein allgemeines Veranstaltungsverbot in Deutschland herrscht. Die DizzCon ist bis dato eine Veranstaltung im zweistelligen Teilnehmerbereich gewesen und ich gehe davon aus, das wir – als erwachsene, vernunftbegabte Menschen – dazu in der Lage sind uns nicht vom ‚Panik-Virus‘ anstecken zu lassen. Ich werde, für den Fall dass das COVID-19 Thema bis zum Termin noch nicht abgeflacht ist, zur Hifestellung allgemeine Hygienerichtlinien auslegen und Desinfektionsmittel (Virugard, u.ä.) zur Verfügung stellen.

Bei weiteren Fragen, könnt ihr euch gerne an mich wenden.
Euer Dizzyfinger

Auf eine tolle DizzCon 2020.

Wir beobachten die Lage weiter und halten euch auf dem Laufenden.

Dazu noch ein Hinweis in eigener Sache: Da der Status der Salute derzeit nicht abzuschätzen ist, und auch unklar ist, ob die britische Regierung Reisebeschränkungen erlassen wird, habe ich meinen Englandaufenthalt für dieses Jahr schweren Herzens abgesagt. Es wird deshalb 2020 leider  keine direkte Brückenkopf-Berichterstattung zur Salute geben. Wir bemühen uns aber, alle relevanten Infos rund um die Veranstaltung zusammenzutragen.

Bleibt gesund und an dieser Stelle schonmal ein schönes Convention-Jahr 2021!

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Veranstaltungen

Gen Con: Abgesagt

20.05.2020
  • Veranstaltungen

ReaperCon: OnlineCon angekündigt

01.05.20201
  • Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungsabsagen

19.04.20202

Kommentare

  • Do or Dice in Rendsburg wurde ebenfalls abgesagt.

    Liebe Präsentierer und Besucher des Do or Dice in Rendsburg,
    wir werden die Veranstaltung 2020 auf Grund des Coronavirus absagen.
    Wir haben uns diesen Entschluss nicht leichtgemacht und innerhalb der Orga eingehend darüber diskutiert.
    Dabei sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass ein Festhalten an der Veranstaltung das Risiko nicht aufwiegt.

  • Absolut vernünftig, es tut gut das die Leute mit Verantwortung, ( und das ist jeder Veranstalter) mit denkt und die richtigen Entscheidungen trifft.
    Gemeinsam sind wir stark!

    Wenn es überstanden ist, was wohl leider erst im kommenden Jahr sein wird, sollten solche Cons zu Solidaritätveranstaltungen gemacht werden. Damit der wirtschaftliche Schaden aus dem Vorjahr, durch möglichst hohe Besucherzahlen etwas kompensiert wird.

      • Na, verpflichtende Maßnahmen für jeden irgendwie mit dem Hobby in Kontakt getretenen… 😉

        Spaß!
        Aber an sich ne nette Idee, das Thema Solidarität dann hochzuhalten.

      • Verlangt doch auch niemand. Aber aktuell fehlen vielen Sparten einfach die Kunden – sei es im Bereich Gastro, Kultur, Kinder-und Jugendangebote, Messebauer, und eben auch die Mini-Nische Tabletop-Veranstaltungen/-cons.
        Denen im kommenden Jahr durch Besuche zu helfen, sofern einem das zeitlich und finanziell möglich ist, ist ein guter Ansatz. Ich bin selten auf Veranstaltungen, weil ich meine Prios anders setze. Das werde ich im kommenden Jahr möglicherweise ändern, eben auch wegen dieses Ansatz‘.

  • Nutzt die freie Zeit einfach den Berg an unfertigen Minis zu verkleinern. Ein Jahr kaum Conventions und Zocken, dafuer dann mehr basteln und malen, falls der Nachwuchs es erlaubt.

  • Letztes Wochenende noch auf der Weltenwerker in Giessen gewesen jetzt schon alles abgesagt. Krass wie schnell es am Ende ging.
    Bleibt wirklich wrstmal nur malen und basteln.
    Hoffentlich werden dann Bastelartikel und Farben nicht das neue Klopapier 😂

    • Mist, nie davon gehört! Da sitzt man gelangweilt in Giessen und an den Hessenhallen geht unbemerkt so ein Con ab… sah richtig gut aus auf der Website. Hoffe Du hattest neue gute Zeit!

      On Topic: Die Absagen sind vernünftig. Kann bis Mai alles anders aussehen, aber better safe than sorry.

      • ja, war ne tolle Veranstaltung 🙂
        Wir waren zum ersten Mal seit ewigen Zeiten wieder mal als Aussteller unterwegs!

        Es war noch etwas wenig Tabletop, aber die mit denen ich gesprochen habe (Aussteller wie Besucher)wollen alle nächstes Jahr wieder kommen und wenn möglich mehr machen 🙂
        Und für eine ursprüngliche LARP Veranstaltung haben wir viel mehr Gespräche geführt als erwartet!

        On topic: ich halte das für den Anlass angemessen.

  • Hmmm,
    Ich bin da etwas Zwiegespalten.
    Auf der einen Seite hat Covid-19 eine höhere Sterblichkeitsrate als die Grippe,
    auf der anderen Seite sind in Deutschland bisher „nur“ 8 Personen durch Corona gestorben.
    Im Winter 17/18 sind 25.000 Menschen der Grippe zum Opfer gefallen.
    Da gab es keine Absagen.

    Mag sein, dass ich mich täusche, aber ich habe den Eindruck, dass die Panik hier die Oberhand gewonnen hat.

    • Es geht nicht darum die Ausbreitung zu verhindern, sondern die Ausbreitung zu verlangsamen um Krankenhäuser und andere Pflegeeinrichtung die mit den Erkrankten zu tun haben nicht direkt zu überlassten. Schau dir Italien an, da wurde zu spät gehandelt und die Ärzte sind alle überlastet.

    • Naja, wenn die Massnahmen jetzt nicht greifen, haben wir bei der derzeitigen Ansteckungsrate in 2 Wochen Verhältnisse wie jetzt in Italien und dann werden auch mehr Menschen sterben.

  • Naja, deswegen sage ich ja auch, dass ich zwiegespalten bin. Wir haben allerdings auch in diesem Jahr deutlich mehr Grippetote als Corona Tote. Ich kennen einen Arzt in der Notaufnahme und der regt sich ziemlich über die Panik auf. Da ist Grippe das Problem. Aber es wird nur über Corona geredet. Was mich stört ist die Verhältnismäßigkeit.

    • Danke! Mir fehlt auch die Relation zu vergleichbaren Vorfällen. Und ich stell mir die Frage wo wir die nächsten Monate hinwollen. Aber ich denke das wir das wohl erst in in einem Jahr beurteilen können…
      Ich möchte keinen Veranstalter der jetzt absagt verurteilen, aber jetzt die zu verschreien die an den kleinen Events festhalten möchten, finde ich nicht richtig.

    • Schau dir Beiträge aus Italien an, was Ärzte da schreiben. Corona ist KEINE Grippe. Das ist nur ein Mythos der sich hält.

      Dort ist das Gesundheitssystem überlastet und Menschen sterben weil nicht genug Beatmungsequipment zur Verfügung steht 🙁

      • Das habe ich auch gar nicht behauptet. Ich habe nur gesagt, dass die Grippe größere Auswirkungen hat, die aber keinerlei Konsequenzen nach sich ziehen.

      • Der Vergleich hinkt. Das Problem an Corona ist die hohe Gefährdung von alten Menschen und Menschen mit Vorerkrankungen. Diese gibt es auch bei der Grippe aber im Gegensatz zu Corona gibt es Grippeimpfungen. In Deutschland sind sehr sehr viele Menschen gegen Grippe geimpft. Mindestens alle Personen die im Gesundheitsbereich arbeiten, bei der Polizei, Feuerwehr und auch sehr viele alte Menschen.. Daher hat selbst die schlimmste Grippe nicht so viel negatives Potential wie jetzt Corona.
        Da sich Corona exponentiell ausbreitet werden innerhalb kurzer Zeit sehr viele Menschen Intensivpatienten. Zu viele gleichzeitig für das Gesundheitssystem. Die Maßnahmen jetzt verhindern nicht die flächendeckende Ausbreitung aber die Geschwindigkeit. Die Zahl der Menschen die Intensivbetten brauchen ist dann absolut vielleicht gleich aber hoffentlich über einen längeren Zeitraum verteilt damit die Kapazitäten in den Krankenhäusern ausreichen. Und damit diese Maßnahmen nicht zu spät kommen wie in Italien passiert es jetzt, auch wenn es aktuell scheinbar wenig Tote gibt.

      • Um nicht nochmal alle Argumente zu wiederholen, hier eine Zusammenfassung:
        https://www.apotheken-umschau.de/Coronavirus/Grippe-Coronavirus–was-ist-gefaehrlicher-557421.html

        Ich will das auch nicht verharmlosen. Ich habe Verständnis dafür, dass Veranstalter nicht das Risiko eingehen wollen. Wenn etwas passieren sollte, wären sie auf einmal die Schuldigen. Das möchte niemend sein. Ich habe aber auch Verständnis für die Veranstalter, die NICHT absagen. Es wird niemand gezwungen, dorthin zu gehen. Der mündige Bürger kann selbst entscheiden.

      • Wie gesagt, der Vergleich mit Grippe bzw. die Relativierung ist sachlich falsch. Da ändert auch ein Artikel in der Apotheken-Umschau nix dran. Hab auch keine Lust jetzt hier lauter Links von WHO bis Robert-Koch-Institut etc. zu posten aber kurz so viel, bei der Grippe gibt es eine Impfung, bei Corona nicht. Das die Apotheken-Umschau behauptet in Deutschland seien kaum Menschen gegen Grippe geimpft ist einfach Blödsinn. Es ist doch offensichtlich, dass es alleine deshalb einen gewaltigen Unterschied macht wenn medizinisches Personal durch eine verpflichtende Grippeschutzimpfung nicht Überträger der Grippe sein kann, bei Corona aber ganze Praxen und Pflege- und Ärzteteams unter Quarantäne gestellt werden. Außerdem gibt es bei der Grippe eine Grundimmunität der Bevölkerung. Das alles führt dazu, dass vielleicht 15% der Bevölkerung die Grippe bekommen. Bei Corona aber aktuell eher von 50 bis 70% ausgegangen wird. Wenn dann die Sterblichkeitsrate noch gleich oder leicht höher ist macht das in absoluten Zahlen gesehen einen enormen Unterschied. Alles kein Grund zur Panik aber Grund genug für die Maßnahmen.

  • Ironisch finde ich, dass ich von einigen dieser kleinen Cona erst jetzt den Namen zum ersten Mal gehört habe.

    There’s no bad publicity, just publicity. xD

  • Kleines Rechenbeispiel
    82 Mio 65% ~52 Mio davon 66% erkannt ~32 Mio davon 15% ernsthaft 5 Mio bzw 1% Tödlich ~ 500000 Menschen in D verteilt auf 2-3 Jahre (alles niedrig angesetzt) ,habe Beruflich am Rande damit zu tun
    Von daher ist jede Vorsichtsmassnahmen gerechtfertigt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.